• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Coronavirus

Steev

:-)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
34.516
Ort
192.168.0.160
Ja warum nicht, vllt. eine Sache, die man positiv aus der Pandemie mitnimmt. Allgemeine Maskenpflicht im Gesundheitssektor. Wer einmal in der MHH war, weiss warum das gut wäre beizubehalten. Da wimmeln noch ganze andere Viren :)
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
29.138
In Krankenhäusern sterben in Deutschland jedes Jahr schätzungsweise 40.000 Leute, wegen mangelnder Hygiene,
btw.

Z.B, wenn der Arzt sich zwar die Hände desinfiziert bevor er in ein Zimmer geht, dann aber die Klinge anfaßt und allen Patienten die Hand gibt.
 

shamrock

Vorgartenspießerrassist

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
9.576
Wenn ich vor Jahren Bilder aus dem asiatischen Raum sah, in welchen die Menschen freiwillig Masken an öffentlichen Orten trugen, dann dachte ich mir oft: man kann es auch übertreiben. Das hat sich nun aber komplett geändert...

Und ich denke, da bin ich nicht der einzige, dem es so geht. Ich werde auch in Zukunft freiwillig dort eine Maske tragen, wo ich es für nötig halte. Es wäre aber schön, wenn irgendein schlauer Fuchs mal eine "Mehrweg Maske" erfinden würde. Das Müll Problem damit ist nicht von der Hand zu weisen. Alle klagen über Mikroplastik, aber werfen dann ihre Schutzmasken achtlos auf die Straße. Aber Doppelmoral ist halt des Michels Stärke...
 

Steev

:-)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
34.516
Ort
192.168.0.160
Ja das mit der Desinfektion sollte dort beibehalten werden, wobei ich das Gefühl habe, das machen auch die wenigsten. Die Ärzte und Schwestern und Personal werdens wohl machen, aber am Eingang die Desinfektionsmittel werden doch ignoriert.
Ich war da auch nicht konsequent wenn ich in einem Geschäft war. Manchmal eingesprüht, manchmal nicht, wie wohl die meisten.
Post automatically merged:

Die FFP2 lassen sich aber mit Handwäsche ganz gut wieder frisch machen. Zumindest so 1-2 mal, ehe man zu einer neuen greift.
 

Trolling Stone

Troll Landa

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
23.847
Ort
Trollenhagen
Genau deswegen.
Wenn ich vor Jahren Bilder aus dem asiatischen Raum sah, in welchen die Menschen freiwillig Masken an öffentlichen Orten trugen, dann dachte ich mir oft: man kann es auch übertreiben. Das hat sich nun aber komplett geändert...

Und ich denke, da bin ich nicht der einzige, dem es so geht. Ich werde auch in Zukunft freiwillig dort eine Maske tragen, wo ich es für nötig halte. Es wäre aber schön, wenn irgendein schlauer Fuchs mal eine "Mehrweg Maske" erfinden würde. Das Müll Problem damit ist nicht von der Hand zu weisen. Alle klagen über Mikroplastik, aber werfen dann ihre Schutzmasken achtlos auf die Straße. Aber Doppelmoral ist halt des Michels Stärke...
Genau da habe ich schon gedacht: Warum auch nicht hier? Aber es musste erst mal etwas passieren, damit so gehandelt wird.
 

Fetzi

Bekannter NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
1.680
Ich bin der Meinung, dass in Arztpraxen, Krankenhäusern und Apotheken für immer Maskenpflicht zu herrschen hat.
Ich kann vor allem auch nicht verstehen wie man im 21. Jahrhundert nicht auch schon vor Corona sowas eingeführt hatte.
Allerdings, mag sein das es gar nicht so gut ist sich vor allem abzuschirmen.
Vielleicht ist das nur sinnvoll für Leute mit Immunschwäche etc.
Post automatically merged:

In Krankenhäusern sterben in Deutschland jedes Jahr schätzungsweise 40.000 Leute, wegen mangelnder Hygiene,
btw.
Wohl aber eher nicht wegen Keimen o. ä. die eine Maske abgehalten hätte. Oder hast du da genauere Infos?
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.304
Ort
mal hier mal da
Wenn ich vor Jahren Bilder aus dem asiatischen Raum sah, in welchen die Menschen freiwillig Masken an öffentlichen Orten trugen, dann dachte ich mir oft: man kann es auch übertreiben. Das hat sich nun aber komplett geändert...

Das Anlegen von Schutzmasken ist ja sowohl Eigenschutz, als auch um Fremdschutz. Das tragen von Masken im asiatischen Raum ist meiner Kenntnis nach auch eher Ausdruck von Rücksichtnahme bzw. als Schutz der Mitmenschen gedacht. Das mag hier in Nasenpimmelland vermutlich befremdlich wirken, denn gegenseitige Rücksichtnahme scheint hier noch nicht so verbreitet zu sein.

Allerdings, mag sein das es gar nicht so gut ist sich vor allem abzuschirmen.
Vielleicht ist das nur sinnvoll für Leute mit Immunschwäche etc.
Naja, dass man jetzt an Orten, bei denen potentielle Gefahrenquellen gewisse Schutzvorkehrungen trifft, ist ja eigentlich nicht unüblich. In der Werkstatt trage ich Schutzbrille und Gehörschutz, auf der Baustelle einen Helm und auf der Jagd und an der Autobahn üblicherweise eine Weste. Deshalb wäre sowas wie Maske tragen beim Arzt ja nur die logische Konsequenz. Gerade beim Arzt, wo ja nun sehr verschiedene Wehwehchen aufeinandertreffen erscheint das ja sogar durchaus sinnvoll.
 

sasuke_91

Die kleine Hilfe

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
1.831
Wie war das bei anderen Forenmitgliedern gerade auch in Bezug auf Long-covid?
Bei mir hat's ja im Januar die gesamte Familie erwischt. Ohne Test wäre das aber niemandem aufgefallen. War vergleichbar mit einer ziemlich ekligen Erkältung. Ich hatte gar keine Symptome.
Alle doppelt geimpft. Geboostert war zu dem Zeitpunkt keiner von uns.
 

Fetzi

Bekannter NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
1.680
Naja, dass man jetzt an Orten, bei denen potentielle Gefahrenquellen gewisse Schutzvorkehrungen trifft, ist ja eigentlich nicht unüblich. In der Werkstatt trage ich Schutzbrille und Gehörschutz, auf der Baustelle einen Helm und auf der Jagd und an der Autobahn üblicherweise eine Weste. Deshalb wäre sowas wie Maske tragen beim Arzt ja nur die logische Konsequenz
Nein, da du bei Kontakt mit Viren/Bakterien (klar, kommt darauf an welche...) eine Immunität entwickeln kannst. Ggf. auch gegen ähnliche Erreger.
Eine Immunität bei ausreichend vielen Steinen auf den Kopf oder Kugeln durch die Lunge etc. wäre mir dagegen aber neu.
 

MasterOfTheUnicorn

Aktiver NGBler

Registriert
20 Apr. 2020
Beiträge
180
Es wäre doch mal interessant wie es den Covid Genesenen hier im Forum geht/ging.
Zwei gute Kumpel von mir kämpfen noch immer mit den Nebenwirkungen.
Einen hat es nahezu ohne Symptome direkt am Anfang erwischt. Eigentlich ein "Spitzen"sportler, der heute kaum in seine Wohnung in den zweiten Stock kommt, ohne dass man ihn beatmen möchte.
Einen zweiten hat es gleich doppelt innerhalb von drei Monaten erwischt. Kurz vor Weihnachten und kurz vor Fasching. Letzterer ist zwar wieder auf den Beinen, von "fit" kann man aber sicher nicht reden.
Meinereiner würde darauf wetten, dass man mir die Seuche untergejubelt hat. Lag zu Fasching so dermaßen flach, dass es sicher keine "normale Erkältung" war. Die (Heim-)Tests sagten zwar "negativ", aber seit dem bin ich eigentlich Dauermüde und sowas von matt, wie ich es von mir eigentlich nicht kenne.
 
Zuletzt bearbeitet:

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
29.138
Ich hoffe mal, daß das eine verkürzte Darstellung ist,
"dass im Großen und Ganzen auf Freiwilligkeit beruht"
und die Pflicht bei positivem PCR weiterbesteht.

Ob die Pflicht nach einem positivem Schnelltest bis zu einem PCR Ergebnis sein muß, oder die Pflicht für Haushaltsangehörige, nicht wegfallen kann, darf man imo gerne diskutieren.
 

Sibi

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.092
Ich bin der Meinung, dass in Arztpraxen, Krankenhäusern und Apotheken für immer Maskenpflicht zu herrschen hat.
Das kann man auch nur sagen, wenn man eben dort nicht arbeitet.
Krankenhäuser gehören zu meiner täglichen Arbeitsstelle und es wäre eine deutliche Erleichterung, wenn die FFP2 Maske wieder wegfällt.
 

Trolling Stone

Troll Landa

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
23.847
Ort
Trollenhagen
Das kann man auch nur sagen, wenn man eben dort nicht arbeitet.
Krankenhäuser gehören zu meiner täglichen Arbeitsstelle und es wäre eine deutliche Erleichterung, wenn die FFP2 Maske wieder wegfällt.
Das stimmt, was Du sagst. Dementsprechend erweitere ich meine Aussage darauf, dass dies für alle PatientInnen und dem Personal, das diese behandelt, zu gelten hat, nicht für das Personal drumherum. ;)
 

MasterOfTheUnicorn

Aktiver NGBler

Registriert
20 Apr. 2020
Beiträge
180
Yeah .... ab 01.05. darf man sich auch weiter frei bewegen, selbst wenn einem der Rotz bis zum kleinen Zeh hängt. :rolleyes:

Da ich schon mal den ein oder anderen Chef und Kollegen hatte, der der Meinung war, dass man nicht Krank ist, wenn man es noch aus eigener Kraft zum Arzt schafft und der sicher nicht alleine mit seiner Meinung ist .... :rolleyes:

Darf ich die "Eigenverantwortung" nun auch so interpretieren, das ich mein Homeoffice selbstständig auf unbegrenzte Zeit verlängere? ^^
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.304
Ort
mal hier mal da
Darf ich die "Eigenverantwortung" nun auch so interpretieren, das ich mein Homeoffice selbstständig auf unbegrenzte Zeit verlängere? ^^
Haha, du spinnst ja wohl. So herum funktioniert Eigenverantwortung natürlich nicht :-). Die gilt nur wenn es der Wirtschaft nicht schadet.

--------------------------------------

Nein, da du bei Kontakt mit Viren/Bakterien (klar, kommt darauf an welche...) eine Immunität entwickeln kannst. Ggf. auch gegen ähnliche Erreger.
Eine Immunität bei ausreichend vielen Steinen auf den Kopf oder Kugeln durch die Lunge etc. wäre mir dagegen aber neu.

Das ist grundsätzlich richtig, aber gerade das scheint bei Omnikron deutlich weniger gut zu funktionieren, wie beispielsweise noch bei Delta.

Laut einer Studie, die auf Daten aus Katar basiert, schützt eine Infektion nur zu 56 Prozent vor einer Reinfektion mit Omikron. Andere Forschende gehen sogar von einem noch geringeren Schutz aus. Zum Vergleich: Bei der Delta-Variante liegt das Risiko für eine erneute Infektion laut Studie bei gerade einmal acht Prozent.
 

Fetzi

Bekannter NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
1.680
Es geht nicht um den Schutz vor einer Reinfektion. Du hast bei vielen endemischen Viren jedes Jahr Reinfektionen.
Es geht um einen Schutz vor einem schweren Verlauf.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
29.138
Impflicht ab 18? oder Impflicht ab 50?

Kompromiß: Impflicht ab 34?

Nein. Impflicht ab 60. :D ;)
 
Oben