• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Coronavirus

Chegwidden

Hat sich hochgeschlafen-
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
20.264
Ort
Dortmund
Für Troll:
Charité verschiebt wieder planbare Operationen

Ansonsten gehen gerade überall wichtige Medikamente und medizinische Dinge wie Tuben, Schläuche und ähnliches aus.
Vieles davon wird in Übersee produziert.

Beim neuen Podcast von Drosten im ndr kann einem noch mulmiger werden.
Aber der ist ja nur einer der weltweit führenden Experten, was weiß der schon?
(Lieber gesteht die Landesregierung NRW ein, dass sie wegen der vielen Hassmails der Coronaleugner die Maskenpflicht an Schulen aufhob.)

Drostens Podcast zusammengefasst zum Nachlesen:
Drosten im Corona-Podcast: "Wir haben eine echte Notfall-Situation"
 

BurnerR

Bot #0384479

Registriert
20 Juli 2013
Beiträge
5.343
Der Artikel war länger als ein Jahr vorhanden.
Fälschlicherweise. Und wurde vermutlich im Rahmen einer Verschwörungstheorie aufgenommen. Wie Kaptn schon schrieb, der Event wird ja erwähnt, da wo er hingehört. Ein Verweis darauf wäre mMn allerdings angebracht gewesen "siehe soundso".
Es gibt auch Artikel zu jedem noch so kleinen Prominenten, aber das wird gelöscht?
Wie gesagt, der Event hat keine eigene Relevanz die einen Artikel rechtfertigen würde.
Vor ein paar Jahren, als Podcasts noch nicht so allgegenwärtig waren, wurden immer wieder Beiträge zur Podcasts mit mehr als 10.000 Downloads pro Folge gelöscht, weil diese laut den Administratoren keine Relevanz besaßen, da es keine Quellen in BÜchern, TV und Zeitschriften dazu gab.
Auch wurden oft Einträge zur "Promis" bzw. bekannten Personen der Zeitgeschichte gelöscht, weil diese nach Ansicht der Wikipedianer keine Relevanz hätten und das dem Zweck einer Enzyklopädie widersprechen würde. Das war eine Zeit lang in einigen Podcasts ein häufiges Thema.
Find ich gut. Wikipedia versteht sich eben als Spiegel der Gesellschaft, vertreten durch die Medien. Was gesellschaftlich relevant ist, das wird irgendwann auch extern aufgegriffen. Genau dann wird es für Wikipedia interessant, nicht vorher. Wikipedia greift aber Themen nicht als erstes auf. Das ist schon ok so.
Dass das den Podcastlern und vielen anderen nicht gefällt, das ist klar.
 

Fetzi

Aktiver NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
857
Hatte ich ja gesagt, man verschiebt alle planbaren OPs.
Das ist deutlich was anderes wie dein "nicht unmittelbar zur Lebenserhaltung dienenden Operationen" werden verschoben.
Vielleicht siehst du das alles auch einfach zu schwarz. Und danke das du jemanden der anderer Meinung wie du bist und normal mit dir redet als Troll bezeichnest.
Irgendwie nicht die Art wie man miteinander kommunizieren sollte.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
27.691

Fetzi

Aktiver NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
857
Nicht unmittelbar zur Lebenserhaltung dienend. Darum ging es.
Ach lassen wir das. War ja klar.
 

Chegwidden

Hat sich hochgeschlafen-
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
20.264
Ort
Dortmund
Ich habe Troll(ing Stone) als Troll benannt. Da bin ich nicht die einzige.
Ich weiß sogar seinen richtigen Namen und sogar wo sein Bett schläft und sein Haus wohnt.
Sach ich abba nich!
Meine Fresse, das macht keinen Spaß mehr nicht.

Edit/ und was die Operationen betrifft: wenn jemand mit nem zerfetzten Knie noch an Krücken laufen kann oder im Rollstuhl rumeinert,
jemand mit kaputter Hüfte so gerade noch mit Morphium vom Suizid abgehalten wird, jemand mit zwei bis drei rausgelaufenen Bandscheiben
vor sich im Bett hinkrebst, jemand kaum noch Luft bekommt, weil er nen Herzkatheder benötigt, dann sind das verschiebbare Operationen.
Nur wenn der ein oder andere selbst betroffen ist, kann er/sie erahnen wie Scheiße das in echt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seedy

A.C.I.D

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
22.470
Keine Ahnung, aber wenn ich die Pest im Haus hätte und mir die Intensiven voll sind, dann überlege ich mir auch zweimal jemanden aufzuschneiden, bei dem es nicht unbedingt jetzt sofort sein muss.
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.371
Bei uns in der Arbeit wirds auch schon lustig. Der Arbeitgeber darf ja rein rechtlich den Impfstatus seiner Beschäftigten nicht abfragen.
FAQ Impfstatusabfrage bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern - Bundesgesundheitsministerium

Was für ein bescheuerter Schwachsinn. Jetzt kommen die ersten um die Ecke, die überall 2G+ fordern. Macht im Prinzip aber nur Sinn mit PCR-Test und der ist ja nun nicht "mal schnell gemacht". Bei der Bevölkerung verliert man immer mehr Vertrauen, wenn man so weitermacht. Keiner versteht auch nur annähernd mehr die Regeln. Bringen tun sie auch nur bedingt was. Anfang des Jahres hieß es noch: Lasst euch alle impfen, dann wird es wieder normal.

Normal ist aktuell gar nichts mehr. Ich meine, eine perfekte heile Welt hab ich nun auch nicht erwartet. Aber dass man es so dermaßen verkackt, hätte ich nicht gedacht. In vier Wochen ist wieder Lockdown in Bayern, so aktuell meine Prognose. So schön über Weihnachten, dass die letzten Leute abgenervt sind und auf die Barrikaden gehen.

Früher oder später wird man auch die unliebsame Entscheidung treffen müssen, wie z. B. Ungeimpfte im Krankenhaus nicht mehr aufzunehmen (außer denen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können). Zeit und Gelegenheit hatten ja alle genug*.


* Außer Schüler, aber die kann man da noch separat berücksichtigen.
 

Fetzi

Aktiver NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
857
In vier Wochen ist wieder Lockdown in Bayern
Ist halt die Frage ob Lockdown oder mindestens Kontaktbeschränkungen nicht einfach die Normalität sind in so einer Lage und man dagegen effektiv vielleicht gar nichts tun kann.
Vielleicht ist das Problem ja gar nicht irgendwelche Lockerungen. Erkrankungen die über die Luft übertragen werden haben halt in der kälteren Jahreszeit ihren Höhepunkt. Dagegen kann man kaum was machen. Auf Impfen haben auch viele Idioten keinen Bock, die machen halt die Intensivstationen voll.
Impfpflicht, vielleicht 2G das hätte vielleicht geholfen aber wohl kaum umsetzbar.
Klar, gäbe es keine Idioten, wären alle verantwortungsvoller, würde Anti-Impf-Propaganda nicht im Netz so eine Plattform haben usw. würde es anders aussehen. Aber das ist doch kein realistisches Szenario.
Wir leben gerade in einer scheiß Phase, da muss man durch und hat vielleicht weniger in der eigenen Hand (oder in der des Staates) als man denkt.
Verglichen mit anderen Zeiten oder Ländern geht es uns doch aber trotzdem gut. Ich persönlich habe aktuelle noch keine Lust wegen der Situation Depressionen zu bekommen. Die Leute die mir etwas bedeuten sind geimpft, das beruhigt mich persönlich schonmal massiv.
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.055
Ort
mal hier mal da
Anfang des Jahres hieß es noch: Lasst euch alle impfen, dann wird es wieder normal.

Naja in der Form hab ich das so weder gelesen, noch verstanden. Abgesehen davon sind wir noch sehr weit weg von alle impfen. Also selbst wenn das stimmen würde, dann ist der Punkt ja noch nicht mal ansatzweise erfüllt.

Das ist leider das Problem mit der Diskrepanz von Wissenschaft und Politikbetrieb. Gerade der Fakt, dass sich - besonders bei neuen Dingen - bestimmte Ansichten oder Erkenntnisse eben ändern scheint für viele nicht nachvollziehbar oder verkraftbar zu sein und führt dann zu solchen teils wehleidigen Unmutsbekundungen. Auch mangelt es der Politik massiv daran Dinge auch erklären zu können. Zusätzlich werden dann halt auch noch einfach klare Falschbehauptungen herausposaunt und evtl noch zugegeben, dass man sich der lauten Minderheit beugt. Das sieht man aktuell bei dem Wegfall der Maskenpflicht in den Schulen und auch bei der Diskussion um die Aufhebung der epidemischen Notlage. Grundsätzlich und aus rechtlichen Gesichtspunkten ist das ein richtiger Schritt. Hier wird das gut zusammengefasst. Das wurde aber weder von den Medien, noch von der Politik sinnvoll und vernünftig erklärt. Das die Rückgabe der Befugnisse in die Parlamente zu weiteren Verzögerungen führt, steht dann wieder auf einem anderen Blatt.

Mittlerweile sind ja auch schon die ersten um die Ecke gekommen und haben geäußert, dass man schon wieder vollkommen überrascht ist von der Situation.

Der aktuelle Podcast mit Drosten vom NDR ist hierzu ganz spannend. Hier wird klar und nachvollziehbar erläutert, was sich hinsichtlich der Impfstrategie bzw. deren Wirksamkeit geändert hat und was man - bei Beibehaltung des Status Quo - auf dem Weg zu einer endemischen Situation noch erwarten müsste. Die Zahl von vermutlich weiteren 100.000 Toten läuft mir da kalt en Rücken runter.
 

Chegwidden

Hat sich hochgeschlafen-
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
20.264
Ort
Dortmund
In Köln sind gerade zigtausende auf den Straßen und feiern anstands- und abstandslos den Beginn der Karnevalszeit.
Ich habe gerade fassungslos nur ganz kurz im WDR-Fernsehen gesehen, wie sie zum Brings-Livekonzert hemmungslos dicht an dicht rumhüpfen.
Als gäbe es kein Morgen.
Ist der Scheiß denn so wichtig?
Mir sind fast die Tränen gekommen. MIR! Ich weiß nur noch nicht, ob vor Wut, vor Fassungslosigkeit oder vor Hilflosigkeit.
Die zweitmeisten Covid-Anstiege weltweit -nach den USA- und die kaspern, saufen und kotzen hier auf den Straßen rum.
 

Fetzi

Aktiver NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
857
Abgesehen davon sind wir noch sehr weit weg von alle impfen.
Geimpfte + Kinder unter 12 + Genesene + Dunkelziffer Genesene (man sprach doch mal von Genesene x Faktor 2 bis 10). Wobei es ja bei der Dunkelziffer wieder Überschneidungen mit den Geimpften geben kann.
Mal überschlagen wie nahe wir dann doch an der Herdenimmunität sind und wie wenige dann wirklich noch fehlen.
Post automatically merged:

Die Zahl von vermutlich weiteren 100.000 Toten
Woher sollen die kommen?
 

BurnerR

Bot #0384479

Registriert
20 Juli 2013
Beiträge
5.343
Bei uns in der Arbeit wirds auch schon lustig. Der Arbeitgeber darf ja rein rechtlich den Impfstatus seiner Beschäftigten nicht abfragen.
Find ich gut so. Das wäre eine absolut drastische Aufbrechung des Datenschutzes, den AG geht alles was mit meiner Gesundheit zu tun hat absolut nichts an. Genau so wie es gut ist, dass er nicht weiß, woran ich erkrankt bin.
Ist mehr oder minder das übliche Spiel: Lasst uns Datenschutz aus den Gesetzen schreiben, es geht schließlich um *blätter* *raschel* *raschel* die Kinder Terror Gesundheit. Diese ganzen blöden Gesetze, die stören alle total.
 

Fetzi

Aktiver NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
857
Das wäre eine absolut drastische Aufbrechung des Datenschutzes
Und in dem Fall auch mal sinnvoll und verständlich.
Andere Teststrategie bei Ungeimpften usw. Oder im Krankenhaus, im Altenheim, mit vielen Kontakten usw. Da hat der AG auch noch andere Verantwortungen. Datenschutz darf nicht vor Lebensschutz gehen.

Warum sollte man auch was dagegen haben, dass der AG weiß das man geimpft ist?
Und wieder ein Anreiz mehr für Ungeimpfte mal das Hirn einzuschalten und sich impfen zu lassen.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
27.691
@Chegwidden

Wenn man den Leuten einbleut, man müsse geimpft sein um wieder (normal) am Leben teilnehmen zu können und dann noch, im Krankenhaus wären nur ungeimpfte (vereinfacht formuliert), und dann wird an vielen Stellen die Maskenpflicht abgeschafft, wie kommt ein normal informativer da auf den Gedanken, er würde da etwas falsches machen.
Selbst wenn man jetzt erklärt, die Betten werden knapp, dann fragen sich die Geimpften, warum sie dann für Ungeimpfte verzichten sollen, die ja dafür verantwortlich sind.

Ja, wer Drosten liest oder hört, weiß es besser. Aber nur weil das hier viele von uns machen, ist das nicht normal

Aber wer wenigstens überhaupt sich etwas zum Thema anschaut, der bekommt dann von der FDP-Trulla zu hören, warum man nicht 2G macht, wenn es besser als 2G sei, man mache 3G, weil 2G auch nicht sicher sei.
Hanf ist halt kein Brokkoli


Man hat es ausreichend verkackt. Ich sehe nicht, daß irgend eine Maßnahme noch vermittelbar wäre.
Volles Verständnis für Wut und gefühlte Hilflosigkeit.
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.371
Man hat es ausreichend verkackt. Ich sehe nicht, daß irgend eine Maßnahme noch vermittelbar wäre.
Volles Verständnis für Wut und gefühlte Hilflosigkeit.
Ack. Wobei ich trotzdem damit rechnen werde, dass weitere Maßnahmen kommen werden.

Im Übrigen noch so ein Problem mit 2G+, was mir in der Zwischenzeit bewusst geworden ist. Einige fordern das ja bereits jetzt, ohne sich überhaupt über die Folgen bewusst zu sein. Auf den ersten Blick klingt das ja alles supi. 2G hilft nix, also machen wir in der Gastro 2G+, fertig.

Das Problem ist, dass imho 2G+ überhaupt nur Sinn macht, wenn es mit einem PCR-Test kombiniert wird. Die Schnelltests schlagen bei Geimpften, wenn überhaupt, eher unzuverlässig an. Aber welcher normale Mensch macht denn für einen Restaurantbesuch einen PCR-Test? Vielleicht einmal für ein "schönes Wochenende", aber bestimmt nicht regelmäßig.

Im Prinzip wird das einem Lockdown Light nahekommen. Allerdings mit dem Unterschied, dass Gastro, Veranstaltungen, etc. trotzdem öffnen dürfen und nur keiner mehr kommt. Somit erhalten die Geschäfte sehr wahrscheinlich keine Coronahilfen mehr, obwohl sie trotzdem mangels Kunden schließen werden.

Spätestens das wird richtig fatal für viele aus der Branche, die sich sowieso aktuell schwer über Wasser halten können.
 

Fummsel

NGBler

Registriert
11 Dez. 2016
Beiträge
176
Ich finde es gruselig, das es noch so viele Menschen gibt, die nicht erkennen können, das es hier nur darum geht die Gesellschaft(en) zu spalten und umzuformen. Wir werden von Menschen regiert, die keinerlei Emphatie mehr haben. Niemand mehr, der Gefühle über die auf der Welt stattfindenen Grausamkeiten zum Ausdruck bringt. Eine von Narzissten regierte Welt. Schon mal einen Narzissten erlebt, der etwas Gutes für sein Umfeld wollte?

Hier ein schönes Video einer Rede von Martin Schulz, von vor 3 Jahren. Dem ich im Übrigen Emphatiefähigkeit zusprechen würde.

 

Fetzi

Aktiver NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
857
Wir werden von Menschen regiert, die keinerlei Emphatie mehr haben.
Wenn das so wäre, wären wir bezüglich Corona in einer noch deutlich schlechteren Lage.
Kostenlose Impfungen, Test, teils Masken, Staatshilfen und was weiß ich was gibt es in deiner Vorstellung in jedem Land der Erde? Oder in vielen? Oder in den meisten?

Das Gelaber von der geplanten Spaltung der Gesellschaft gehört in ein Geschwurbelforum. Keines gefunden?

Eine von Narzissten regierte Welt. Schon mal einen Narzissten erlebt, der etwas Gutes für sein Umfeld wollte?
Das es zu viele Narzissten und generell Egomanen auf der Welt gibt ist unstrittig. Das uns ausschließlich solche Typen regieren glaube ich eher nicht.
Ich glaube da gibt es andere Berufsfelder in denen sich die tummeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben