• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Ukraine und die Invasion aus Russland

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.216
Soweit ich das verstehe, hat die Ukraine mit einem Importstop gedroht UND rechtliche Schritte gegen "einseitige" Exportbeschränkungen für Getreide unternommen. Aus Ukrainesicht halte ich das für legitim und nachvollziehbar.
Aus der Sicht der betroffenen Länder (bspw. Polen) halte ich das allerdings AUCH für legitim und nachvollziehbar. Warum soll(t)en die gezwungen werden, ihre Landwirtschaft mit billigem ukrainischen Getreide kaputt machen zu lassen? (Edit: demletzt las ich irgendwo, dass Mehl&Co mal wieder teurer wird ... *hust*)
Fragt sich nur, wer am Beispiel Polen am längeren Hebel sitzt. Die Ukraine, die ihr Getreide verschleudern müssen oder die Polen, die - mehr oder weniger - auf Obst/Gemüse-exporte in die Ukraine angewiesen sind.
 

BurnerR

Bot #0384479

Registriert
20 Juli 2013
Beiträge
5.488
Es ist und bleibt ein Volk das ich nicht brauche.
Häää??? Was hat bitte "brauchen" mit irgendetwas zu tun?
bei einem Sieg der Ukraine (Gott bewahre)
Ja, so schlimm, dass sie sich verteidigen wollen gegen den "ehemaligen Freund" Russland. Wie lange ein Krieg dauert, wenn die Verteidiger keinen Bock haben hat man in Afghanistan gesehen. Die Ukrainer haben Null Bock darauf, von Russland erobert zu werden.
 

ichdererste

Grinch

Registriert
26 Apr. 2015
Beiträge
1.169
Ort
Schwaben
Wir diskutieren hier nicht, es ist hier so, wer gegen den Ostblock ist, ist ein Nazi.
Wer gegen die Ukraine ist, ist das selbe weil die Ukraine ja Ostblock ist. :D
Aufgewachsen bin ich mit 2 deutschen Staaten, einer UDSSR und meiner Welt. Glück gehabt das ich nicht als Ostblockkind geboren wurde sondern als Westdeutscher. Kann ich nichts dafür.
Bis 1989 waren wir Feinde, dann waren wir Brüder. Unsere Brüder haben durch Ihre Proteste die DDR in die Knie gezwungen, es war nicht der Westdeutsche der den maroden Staat entschuldet hat, es war auch nicht Gorbi der glücklich war den maroden Staat los zu sein. Nein es waren die DDR Bürger. Yeahh :T hätten wir damals gesagt "behaltet Sie" und Gorbi hätte gesagt "Ihr bleibt bei uns" wäre es heute noch wie 1988. Das war mit der gesamten UDSSR so, ohne Gorbi keine Freiheit.
Die Widervereinigung hat meine Meinung über Menschen die uns vor dieser ohne mit der Wimper zu zucken abgeknallt hätten auch nicht verändert.
Mit "brauchen" meine ich, das mir alles vor 1990 lieber war als das was wir heute haben.
Deswegen hat es für mich keinen Sinn mit Leuten zu diskutieren die denken Ukrainer und Russen wären anders.
Wir werden es wissen, wenn der Krieg vorbei ist, entweder hatte ich Recht oder Ihr.
Meine Meinung werde ich aber niemals ändern.
Vielleicht bin ich zu alt, zu verbohrt, zu blöd oder alles zusammen.
Mir egal!:beer:
 

ichdererste

Grinch

Registriert
26 Apr. 2015
Beiträge
1.169
Ort
Schwaben
2 unterschiedliche Nationen die einen auf Seite der USA, die anderen bei Russland.
Im Falle einer Grenzverletzung oder was auch immer, hätten die nicht geschossen?
 

ichdererste

Grinch

Registriert
26 Apr. 2015
Beiträge
1.169
Ort
Schwaben
Kann nicht passieren, ich werde nie einen Fuß in die Zone setzen.
Für meine Kinder ist es aber ein Deutschland und das ist gut so.
👍
 

ichdererste

Grinch

Registriert
26 Apr. 2015
Beiträge
1.169
Ort
Schwaben
MSN
:D Die Osterweiterung ist sich nicht eins.
Gut so!
Wenn die USA Trump wählt ist es ganz vorbei.
Außer das Bärböckchen schickt dann alles was die Russen Ukrainer brauchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ichdererste

Grinch

Registriert
26 Apr. 2015
Beiträge
1.169
Ort
Schwaben
MSN
Ukraine näher an der EU dran.
Ich bezweifle das die wissen was sie tun, das wird nicht annähernd so ein Erfolg wie "Denn Sie wissen nicht was Sie tun"!
 

Verbogener

VerboRgener nur mit 2R

Registriert
13 Aug. 2014
Beiträge
2.917
Ort
Vienna
Wahnsinn ohne Grenzen oder ein Faß ohne Boden. Allerdings wenn man sich die Korruption der EU in Brüssel anschaut, dann passt die Ukraine in die EU wie der Deckel zum Topf.

In den ganzen ehemals sowetischen Ländern wurde die Korruption schon mit der Muttermilch in die Säuglinge übertragen. Die kennen das gar nicht anders. Keine Korruption wäre abnormal.

Tip: ab Platz 100 wirds langsam warm um die Ukraine zu finden
 

BurnerR

Bot #0384479

Registriert
20 Juli 2013
Beiträge
5.488
Ich sehe das auch eher kritisch. Die Ukraine ist kulturell sehr nah am russischen, inklusive Korruption (hast du, Verbogener ja schon genannt gerade) und Oligarchen. Ansonsten weiß ich relativ wenig darüber. Aber ich bin ein gebranntes Kind, weil ich damals als Jugendlicher ein EU-Erweiterungs-Jubler war, inklusive der Türkei.

Andererseits wird der Krieg die Ukraine sicherlich nachhaltig prägen, auch kulturell. Darüber hinaus hat die Ukraine sehr wichtige und sehr viele Rohstoffe, also rein wirtschaftlich kann das sehr gut für uns sein, wenn diese erstmal effizient erschlossen werden und dann durch die EU effizient in Europa zur Verfügung stehen.
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.585
Ort
mal hier mal da
Ich will das jetzt nicht wegreden, dass es da Probleme mit Korruption gibt, aber ich denke, die sind nicht mehr in dem Maße vertreten, wie es manche immer noch im Kopf zu haben scheinen. Ich hatte irgendwo hier im Thread ja mal ein oder zwei Podcast verlinkt, in den beschrieben wurde, was die Ukraine zum Beispiel dafür tut, um die Möglichkeiten von Korruption einzuschränken und das sind schon deutliche Anstrengungen die da unternommen werden. Ist halt schwierig von den Vorstellungen, die man so hat auf die Realität zu schließen. Ich war nie in der Ukraine, ich kenne nur ein paar Ukrainer, die aber zu jung sind um mit dem Thema richtig in Verbindung zu kommen.
Ich kenne halt nur die Verhältnisse hier und wenn man damit auf Platz 10 fährt, muss es in der Ländern um Platz 100 der Liste ja unmöglich sein, ohne Schmiergeld lebend über die Straße gehen zu können.
 

Verbogener

VerboRgener nur mit 2R

Registriert
13 Aug. 2014
Beiträge
2.917
Ort
Vienna
Ich sehe das auch eher kritisch. Die Ukraine ist kulturell sehr nah am russischen, inklusive Korruption (hast du, Verbogener ja schon genannt gerade) und Oligarchen. Ansonsten weiß ich relativ wenig darüber. Aber ich bin ein gebranntes Kind, weil ich damals als Jugendlicher ein EU-Erweiterungs-Jubler war, inklusive der Türkei.

Andererseits wird der Krieg die Ukraine sicherlich nachhaltig prägen, auch kulturell. Darüber hinaus hat die Ukraine sehr wichtige und sehr viele Rohstoffe, also rein wirtschaftlich kann das sehr gut für uns sein, wenn diese erstmal effizient erschlossen werden und dann durch die EU effizient in Europa zur Verfügung stehen.
Ein Russe wird dem Ukrainer ähnlicher sein als ein Norddeutscher einem Bayern.

Wie ich die Türkei und EU gelesen habe, musste ich schlucken.:mad:
Dem ganzen "Ostblock" ist die Korruption in die Wiege gelegt.

Etwa ein Jahr nach dem Fall der Diktatur in Rumänien war ich das erste mal in dem Land und habe in der Folge dort viel Zeit verbracht sowohl privat als auch als ehrenamtlicher Fahrer von Hilfstransprten einer kleinen rein privat aufgebauten Hilfsorganisation die vorwiegend Sachspenden nach Rumänien brachte und Microprojekte / Microkredite abwickelte. Vor Ort waren sächsischstammige Rumänen die neben rumänisch noch sächsisch und DEUTSCH gesprochen haben die was sich um die Verteilung gekümmert haben. Das sich die extrem großzügig um sich selbst gekümmert haben, versteht sich von selbst. Ohne Korruptin ging gar nichts. Ob das der Polizist war, der dich wegen zu schnellen Fahren aufgehalten hast den du dann 3 Schachteln Zigaretten oder halben Liter Vodkaflasche in die Hand gedrückt hast, an der Grenze beim Zoll der Zöllner ganz offen 150 D-Mark für sich gefordert hat (halber damaliger Monatslohn) oder ein anderer Zöllner gemeint hat, dass ihm die Schischuhe gefallen und er sich die einfach genommen hat.
Den Arzt im Spital zu schmieren um ein Schmerzmittel verabreicht zu bekommen. (ein Arzt hat um die 450 D-Mark verdient). Ich war dort in mehreren Spitälern und ich hatte immer gehofft nie in rumänisches Spital zu müssen.

Und wenn man sich die ganzen "EU-Beitrittskanditaen" anschaut ob Bosnien, Albanien, Kosovo, Mazedonien, Serbien rangieren die alle um Platz 100 und die Ukraine halt auf 120. Nur die Ukraine hat die 1,5-fache Fläche von Deutschland wo gerade die Dampfwalze durchs Land pflügt und auf riesigen Flächen nur mehr verbrannte Erde hinterlässt. Was Israel mit Gaza macht, ist im Vergleich dazu nicht mal ein Kindergeburtstag.
Man denke nur an die Inustrienation BRD mit ihrem 10?? Jahres Soli für die DDR. Und die Infrastruktur war dort wahrscheinlich besser als in Rumänien.

Das der Krieg das Land grundlegend verändert (hat) ist sicher zutreffend. Es bleibt allerdings ein Faß ohne Boden. Man denke nur an die Auswirkungen durch Griechenland, wo nur ein paar Zahlen nicht ganz stimmig waren...

Bei der Aufnahme eines solch grossen Landes im aktuellen Zustand, könnt die ganze EU zerbrechen. Man denke nur an die Aussenseiter wie Ungarn oder Polen.
 

Verbogener

VerboRgener nur mit 2R

Registriert
13 Aug. 2014
Beiträge
2.917
Ort
Vienna
Habe das gerade von Ungarn gelesen
 

Flip

Aktiver NGBler

Registriert
7 Juni 2015
Beiträge
885
Das ist schon fast lustig. Ausgerechnet Ungarn.
Die würden selber die Bedingungen heute nicht mehr erfüllen.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.216
Das ist schon fast lustig. Ausgerechnet Ungarn.
Die würden selber die Bedingungen heute nicht mehr erfüllen.
Solche Sachen sind in der Politik total wumpe. Da werden Augen zugedrückt, besser mehr als weniger. Da kann man auch schön wieder die Kompetenzen von Ursula von der - ääh - Laien gut sehen: Die hat halt 12 oder mehr, die man zudrücken kann...
 

Verbogener

VerboRgener nur mit 2R

Registriert
13 Aug. 2014
Beiträge
2.917
Ort
Vienna
Die Ursula hat wohl schon alles gemacht und kann alles. Eine echte Wunderwoman. Die hat sichlich auch, während sie die Karriereleiter hochkletterte, so manchen Mann mit ihren Universaltalenten beindruckt.
 

Trolling Stone

Troll Landa
Barkeeper

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
25.090
Ort
Trollenhagen
Ins EU-Parlament kommen die Politiker, die inländisch bereits verbrannt sind. Dort können sie dann schalten und walten wie sie wollen.
Von der ähhh Laien ist das perfekte Beispiel.

Sonneborn die perfekte Ausnahme der Regel.
 
Oben