• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

dexters Gartenjahr

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.689
  • Thread Starter Thread Starter
  • #21
Dinge.
  • Den Carport hab ich nicht einbetoniert, dann ist der an einer Stelle gut eingesackt. Mein Fehler, Kann ich aber korrigieren (hoffentlich).
    Die Versteifungen, die ich bisher angebaut habe, reichen nicht aus; Fazit: kaufe niemals nie einen Carport für ~300,- Egal für was. (Ok, wenn der Keller oder die Garage oder die Scheune gross genug ist, kann man den da gefahrlos reinstellen)
  • Chilies zukaufen ist nun auch immer noch bisschen suboptimal bei langfristig 3-5 Grad nachts[1]. Sind wohl um die 6 Wochen hinterher mitm Wetter, dafür kommen dieses Jahr zum Ausgleich die ersten Nachtfröste im September. Mag jemand wetten? ;)
    Meine selbstangezogenen indoor sehen ungefähr so aus, wie sie normal Anfang März aussehen sollten.
  • Zusätzlich zu den Füchsen gibt's (habs befürchtet) auf der Wild-Cam der Nachbarin 'nen - Trommelwirbel - Waschbär. Sie ist recht emotionslos und meint, sie kuckt sich nach nem Jäger um. Meine Emotionen beim Thema sind ungefähr auf "Super, machma bitte".
  • Ein sehr alter Komposthaufen auf den ich einiges gesetzt hab, besteht eher aus Lehm und Stöcken (Und tlw. Müll). *seufz* Wollte eigentlich Kartoffelbeet Nr. 1 auffüllen und vermeiden Erde zu kaufen. Ich mach ma ne "Testbohrung" morgen im Wald.
  • Soll wohl auch die näxten 14 Tage nicht regnen. Und die näxten 7 Tage ist in der Vorhersage nix über 10 Grad nachts. Auf deutsch: weitere 7 Tage Tomaten, Chilies und Co abends reintragen und früh wieder raus. UND: Langsam anfangen Wasser zu sparen. Hab jetzt noch ~2000 Liter.
[1] Ja, der friert nicht ein, aber stellt bei Temperaturen unter 10 Grad Wachstum und Blütenbildung für gut 4 Wochen ein. Arschlos.

P.s. Ein gutes hat das Scheisswetter aktuell: die Schnecken halten sich in Grenzen
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
6.294
Ort
ja
die Schnecken halten sich in Grenzen
Einfach, wenn auch recht feindlich:

Wir haben immer Becher in den Boden gesetzt und mit Bier gefüllt. Schnecken fahren da voll drauf ab und ertrinken drin. Für Weinbergschnecken und dergleichen kann man ein entsprechendes Gitter basteln und draufsetzen.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.689
  • Thread Starter Thread Starter
  • #23
Bei der Grösse meines Gartens bräuchte ich jeden Tag ein paar Kisten... ;)
 

MSX

Retro-Nerd-Hippie

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
15.476
Ort
v01d
Meine Oma hat das mit dem Bier perfektioniert, die Schnecken danach mit der Gartenschere zerschnitten und den Hang runtergeworfen.
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
6.294
Ort
ja
Bei der Grösse meines Gartens bräuchte ich jeden Tag ein paar Kisten... ;)
Eigentlich stellt man die Fallen nur dort auf, wo sie nötig sind...

Wie groß? Meiner misst 1.000 qm.

Selbst bei >3.000qm bei meiner Mutter war das zuverlässig.
 

Chegwidden

Hat sich hochgeschlafen-
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
21.219
Ort
Dortmund
Dex, warum trägst du deine Pflanzen rein und raus?
Schmeiß abends ein altes Laken oder eine Folie drüber und nimm das morgens wieder weg.
Zur Not einen höheren Ast irgendwo mittig stecken, dann liegen Tuch oder Folie nicht auf.
Unsere Jungpflanzen bekommen, wenn überhaupt, eine kleine Abdeckung.
Sie mögen dann zwar etwa ein-zwei Wochen nicht richtig wachsen, sind aber dann abgehärtet und geben erst recht Gas.

Bier lockt Schnecken auch aus weiterer Entfernung an. Außerdem ist das grausam.
Ein paar flache, alte Bretter irgendwo in die Wege/Beete/unter Büsche gelegt und die Viecher sammeln sich da alle am Morgen drunter.
Dann kurz absammeln und wasweißichwohinbringen.
Oder ein paar Tigerschnegel bestellen. Schicken dicken Stein mit Höhle drunter und bisschen Bewuchs drumherum als Zuhause :T
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.689
  • Thread Starter Thread Starter
  • #30
Eigentlich stellt man die Fallen nur dort auf, wo sie nötig sind...

Wie groß? Meiner misst 1.000 qm.

Selbst bei >3.000qm bei meiner Mutter war das zuverlässig.
Die aktuelle Gartenfläche in der Gesamtheit ist eigentlich überschaubar, so um die <1000m² allerdings verteilen sich die Teilflächen auf ein Mehrfaches von 3000m²
Grob übern Daumen kommen aktuell pro Beet um die >30 "Beete" Wiese/Wald/Zeux.
Schmeiß abends ein altes Laken oder eine Folie drüber und nimm das morgens wieder weg.
Ich hab "echtes" Flies für sowas, das ist mir bei ~2 Grad die letzten Wochen teilweise aber zu heikel und wie ich oben sinngemäss schrieb; Chilies sind sehr zickig, was <10 Grad betrifft. Tomaten auch eher, aber nich ganz so schlimm.
Die kritische(re)n Sachen, die ich aktuell doch in der Erde hab, haben alle Hütchen :beer:
Bier lockt Schnecken auch aus weiterer Entfernung an. Außerdem ist das grausam.
Ja, kommt für mich auch nicht in Frage.
Oder ein paar Tigerschnegel bestellen. Schicken dicken Stein mit Höhle drunter und bisschen Bewuchs drumherum als Zuhause :T
Tigerschnegel hab ich auch, aber der Nutzen ist leider nicht eindeutig belegt. Also da vertraue ich nicht drauf.

Edit: Ah ja heute sind auch paar Sachen passiert. diverse Kürbisse sind direkt an den Kompost gewandert, Zuchini (Pfui Spinne) in die Nähe, Kompost gefunden und mit Schweiss von A nach B transportiert. Noch paar Bohnen gelegt und 1000 Liter Wasser von a nach b bewegt. (da findet man da auch den einzigen Vorteil von nem Hanggrundstück...)

Achja, für Schnecken hab ich 'ne Bratwurstzange, die kommen in'n Eimer und dann ab übern Zaun...
 
Zuletzt bearbeitet:

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.689
  • Thread Starter Thread Starter
  • #31
  • Waschbär (wahrscheinlich) hat im Kartoffelbeet #3 seine Spuren hinterlassen. wahrscheinlich kommt da auch der mysteriöse Kackhaufen von demletzt von dem. Muss mal Nachbarin fragen, was der Jäger so für Whisky bevorzugt...oder ob nen Kaffee reicht...
  • Carport macht mir Sorgen, weil ich zeitlich nicht weiterkomme (wackelt noch dezent und das Plastedach will ich erst drauftun, wenn es mir safe im Sinne erscheint, dass es das nicht zerreisst.), am Wochenende müssen da die nicht wasserdichten Tomaten hin :(
  • paar Chilies demletzt in die Erde gebracht, sehen trotz Kälte ganz ok aus
  • der gefundene Kompost ist doch besser als gedacht, einzig den den Berg hochkarren ist semi. Brauch 'ne Schubkarre mit Motor... oder nen Einachsschlepper oder vlt. nen Quad. Quad wäre ganz nice, aber da bekomme ich keinen Mähbalken dran. Irgendwas is immer.
  • Die Kürben und der ganze andere freigelassene Kram sieht wegen der Trockenheit ganz gut aus, hoffe, dass vor dem näxten Regen (Wetterbericht so: die näxten 7 Tage nicht) die stark genug sind, dass die Schnecken sich dann was anderes suchen müssen.
  • Apropos; morgen nochma giessen, hab noch 1500L, gehen gut 300 L weg...
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.689
  • Thread Starter Thread Starter
  • #32
  • Carporttomatendach ist endlich fertig aber die Tomaten noch im Topf. Ma kuckn, was Madame morgen so vorhat...
    • Weiss nicht ob ich das eindeutig klar kommuniziert hab, aber nun ist eindeutig: Carport für 300,- ist weder ein Carport noch ein Tomatendach. Nicht nachmachen! (Letztes Jahr hab ich mit Dachlatten und Gewächshausfolie ein (deutlich kleineres) Dach für ~20,- gebaut, was top war...)
  • Garten, nunja, Madame hat immer noch Dinge in Töpfen, wo ich nicht weiss, wo die hinsollen am Ende. "Kultivierte" Beetfläachen sind aktuell eher so aus.
  • Nachbarn 2 Häuser weiter ham 'nen (jungen) Birnbaum über (die ham 2 Gleiche, die sich "nicht" befruchten), geht die Suche wieder los, wo der geil steht. Und 'ne Befruchtersorte brauchmer womöglich auch noch.
  • Meine Hasel sieht gut aus, perfekten Platz gefunden glaube
  • Im "Wald" heute angefangen gedanklich Bäume zu fällen. Hab da ne Walnuss rumstehen, die zwar ziemlich wuchtig ist, aber gegen den ganzen "Dreck"[1] drumrum offenbar nicht wirklich viel entgegenzusetzen hatte. (Komisch...) Es kommt der Tag, da will die Säge sägen.:eek: Hab schonmal dezent am Kambrium vorgeholfen:D. (Missverständlich bis hier; Plan ist, die Walnuss zu belichten, nicht zu beschneiden...)
Nochwas? Naja. Schöne Gewitterwolken gestern am Regenradar gesehen. Ham sich kurz vor meiner Homebase in Wohlgefallen aufgelöst. Heute das selbe.

[1] Vorbesitzer hatten ein Konzept. Die ehemalige Obstplantage so mit Mischwald zustellen, dass da ein Wald steht, statt Obst. Wenn man das aus nicht-gärtnerischer Sicht so betrachtet, war das recht erfolgreich. Dumm nur, dass man da nun (Aussenbereich) mit der Säge so sorgfältig agieren muss, dass einem Das Amt nicht aufs Dach steigt. (Die Nachbarn ermutigen mich, da was zu machen, weil die auch betroffen sind...)
 

Chegwidden

Hat sich hochgeschlafen-
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
21.219
Ort
Dortmund
So ganz alles habe ich in/von deinem letzen Post nicht verstanden.

Aber mal als Idee würde ich bezüglich des Waldes, der Bäume und Büsche inoffiziell einen gelernten Forstwirt fragen.
Ich selber kenne einen ehemaligen, gelernten Forstwirt persönlich.
Der erzählt und schreibt immer ziemlich interessante Sachen.
Es gibt vieles worauf man achten muss. Tief- und Flachwurzler, Verträglichkeiten untereinander, Zeit der Blüte, Korrosion, Feuchtigkeitsbedarf, etc.

Und wegen der Bestäubung/en frag doch mal bei einer Imkerei nach, ob da jemand einen Bienenstock bei dir/euch aufstellen mag.
Hier in der Großstadt (wir haben ca 70% Grünflächen insgesamt) ist das mittlerweile üblich und funktioniert gut.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.689
  • Thread Starter Thread Starter
  • #35
Der näxte Imker ist Luftlinie um die 100-150m weg. Hatte auch überlegt, mir 'nen Bienenstock hinzustellen, aber ich hab hier so viele Wildbienen, da muss ich nicht noch mehr Konkurrenz hinstellen. Und bei 'nem Jahresverbrauch Honig <1Glas nochma Quatsch... :)
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.689
  • Thread Starter Thread Starter
  • #36
Heute endlich die restlichen 20 Tomaten aus ihren Winz-töpfchen befreit... und 4 Gurken.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.689
  • Thread Starter Thread Starter
  • #37
  • Heute mal keinen Kartoffelkäfer entdeckt *auf Holz klopf*
    • Apropos Kartoffeln: vorgestern 'ne "Testgrabung" gemacht, waren gute 2 Mahlzeiten. Und die Kartoffeln sind recht ansehnlich UND lecker. geht aber noch was (Frühkartoffeln, späte/Lagerkartoffeln hab ich auch noch, die dürfen erst recht noch bissi)
  • Johannisbeeren wollen weg... hab noch vom letzten Jahr im Gefrierfach...
  • Himbeeren geht nun auch derb los...
  • die zuletzt gepflanzten Tomaten sehn ganz gut aus. Die anderen aber noch besser
  • chilies nunja. Blühen und haben tlw. Früchte schon. Wird mutmasslich deutlich weniger 1KG erntereif. Mal schauen.
    • Madame ihr scheisskürbis wächst wie nix anderes und beschattet Chilies
    • Mangold und italienisches Unkraut das selbe :m
  • Kirschen und Zwetschgen/Pflaumen sind recht knapp dieses Jahr. Mir egal, sind eh viel zuviel... :)
  • Knoblauch geerntet, wenn da nix verfault oder so, dann reicht der diesmal bis zur (über-;))näxten Ernte. (Genau wie wahrscheinlich die Kartoffeln)
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.689
  • Thread Starter Thread Starter
  • #39
Haben Johannisbeer-Eis gemacht ca. 1KG. Ist lecker, Gelee ist nich so meins - Likör ist angedacht (Schnaps und Zucker gekauft heut). Will aber mittelfristig eher Richtung Wein/Brand gehen, wird aber nicht dieses Jahr.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.689
  • Thread Starter Thread Starter
  • #40
  • es regnet endlich so "doll", dass alles ausreichend feucht wird, dass sich die Schnecken wohlfühlen werden heut Nacht, aber tiefgründig ist da nix. Danke Merkel!
  • Erntesaison fängt ganz gut an (oder hört auf, wie bei den Johannisbeeren und Himbeeren, da hängen um die 20Kg (ohne meine übliche Übertreibung) noch rum für die Vögel und Schnecken... ) haben bisher
    • mehrere Gurken (das werden dann wieder viel zu viel, wie immer wenn die einmal loslegen)
    • heute 2 Kohlrabi nicht holzig, sehr aromatisch
    • diverse grüne Chili probiert und haben Potential, gestern mal eine gekostet, die hab ich direkt vor Schreck wieder ausgespuckt (hab ja alles schön dokumentiert und den Zettel verlegt...) DIE ist lecker, aber auch böse. Heute dezent aufs Brot damit und Klasse. Form so Peperoni, Geschmack (und Schärfe) aber deutlich Richtung Habo.
    • Salat gibt's seit Wochen nahezu täglich
    • 2 kleine Tomaten waren rot und geschmacklos, mal schauen, was die anderen Sorten so meinen.
      • Rutje haben wir mutmasslich was gekreuztes erwischt (gekauftes Saatgut!) sehen komisch aus, Rutje-typische Spitze, aber sonst eher Richtung rund und recht gross und untypische hellgrün-grünfärbung, mal schauen, wie die schmecken. (Meine Lieblingssorte)
    • und so Haufen Kleinkram: Kräuter wie Basilikum, Schnittlauch etc. weiss man natürlich irgendwann nicht mehr wohin noch...
    • und Grosskram; Madame ihre Zuchini, die kein Mensch braucht kommt jeden Tag 1Kg irgendwo zum Vorschein
    • Kartoffeln gibt's wenn, dann frisch vom Beet, aber werden mutmasslich nicht bis nächstes Jahr reichen, da muss ich im Herbst nochmal bei der Ackergewinnung bei...
Klasse stürzt mir der Rechner ab beim Schreiben. Merke: nie ein Update .x machen sondern auf .xx warten.
 
Oben