• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Welches Desktop-Linux nutzt ihr?

CCS

The dark side of BDs
Teammitglied

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
603
Ort
zu Hause ;)
Du kennst den Unterschied zwischen Verschieben und Kopieren?
Du kennst den Unterschied zw. mir und Heise? Die Aussage kommt von heise...nicht von mir! Ich gebe also nur eine Meinung weiter..jede(r) einzelne kann dann damit machen was sie/er will....aber: wir schweifen ab....hier geht's um LiNUX und nicht darum, was M$ in Zukunft mit Windows vor hat ;)

Für jeden, der noch etwas ältere, schwachbrüstige Hardware rumstehen hat und diese mittels LiNUX Desktop nutzen will, die Standard DE aber zu HW-intensiv ackern (zB. Cinnamon), denen sei ein Windows Manager á la DWM (dynamic window manager) des Suckless-Teams empfohlen. Ist zwar Tastatur-lastig, aber Ressourcen-schonend und damit einfach ideal *THUMBSUP*

:cool: Cee ya, CCS
 

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
  • Thread Starter Thread Starter
  • #82
Ja womit gehe ich eigentlich in meinen Cloud-PC?
 

Fetzi

Bekannter NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
2.624
Die Aussage kommt von heise...
Nein.
Heise schreibt nicht, dass alles in die Cloud verlagert werden soll, das kam von dir.
Heise zitiert Microsoft:
"Aufbauend auf Windows 365, soll das komplette Windows-Betriebssystem aus der Cloud auf jedes Gerät gestreamt werden können"

Fälscher Thread hin oder her, Linux Fan oder Microsoft Halter alles egal, falsche Infos sollten so nicht weiter verbreitet werden.
 
Reaktionen: one

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
  • Thread Starter Thread Starter
  • #84
Wir könnten im Windows Forum einen Laber-Thread aufmachen zum

Windows 365 Cloud-PC​

Modell.
Was meint ihr?
 

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
  • Thread Starter Thread Starter
  • #86
@one ich hatte jetzt den Artikel von dir "Warum Linux im Grunde kein OS ist" nicht angeklickt, aber sowas überfordert mich auch schon wieder :D Ich meine ich nutze hier ein Debian 12, habe meine Grafische Darstellung, Fensterverwalter, Firefox und Thunderbird und denke schon, dass ich es als Operatives System bezeichnen kann im klassischen Sinne. Ich lese aber mal gerne deinen Artikel heute, nachdem ich mich von gestern erholt habe. Interessant ist diese These allemal :D
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
6.063
Ort
ja
denke schon, dass ich es als Operatives System bezeichnen kann im klassischen Sinne.
Ja, kannst du auch. Dein OS heißt aber Debian. Es basiert auf Linux.

Am Ende ist das alles Erbsenzählerei, aber gerade in deinem beruflichen Bereich sollte man solche Dinge durchaus auseinanderhalten können bzw. müssen. Wenn einer sagt: "Kannste mir mal mit meinem Linux bei Problem X helfen?" kommt doch als erstes mal die Frage nach der Distribution, wenn sie nicht sowieso schon mitgenannt wird.

Die unendlich vielen Distris sind eben auch das Problem, warum sich Linux auf dem Desktop so schwer anstellt. Aber selbst wenn es ein wirkliches Linux als OS geben würde, braucht man sich nur umschauen und wird sehen, dass es andere Mitbewerber auch nicht besser schaffen. Bill Gates war zur richtigen Zeit in der richtigen Garage. Das sind so Dinge wie ein Schmetterlingsflügelschlag am Ende der Welt, der hier einen Sturm auslöst. Zur richtigen Zeit das richtige tun. Und das schafft man in der Regel sehr selten, auch wenn sich das sehr einfach anhört. Denn die Steine auf dem anstehenden Weg könnten auch noch Probleme machen. Aber ich schweife zu weit ab...
 

musv

Bekannter NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
3.460
Ort
/dev/null
Bill Gates war zur richtigen Zeit in der richtigen Garage.
Da kennst du die Geschichte von Microsoft aber ziemlich schlecht. Bill Gates hatte die richtigen Eltern (Anwälte), dazu den richtigen Geschäftssinn (IBM) und noch den Sinn für Opportunismus (Tim Paterson).

Das mit der Garage waren Jeff Bezos, Larry Page und Sergey Bryn.
 

PCFreakXtreme

Neu angemeldet

Registriert
14 Apr. 2020
Beiträge
1
Ich nutze Arch Linux mit DWM als Window Manager, st als Terminal und zsh als Shell. Laeuft seit Jahren ohne Probleme und macht was es soll.
Parallel betreibe ich noch einen Intel NUC mit Proxmox als Typ-1 Hypervisor. Darauf laeuft dann z.B. eine Windows 7/10 Instanz, ein Debian Server mit einigen Docker-Containern usw.
 
Oben