• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen? - mit Bewertung!

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.179
Ort
mal hier mal da
The King`s Man: The Beginning

Ich hatte mich echt drauf gefreut, weil die ersten beiden Filme (von der Veröffentlichhung her - The Beginning ist ja ein Prequel) wirklich unterhaltend waren. Das Prequel ist richtiger Blödsinn. Das war einfach alles zu überladen und zu viel hin und her, auf und ab und eben so eine komische Zusammenreihung von Ereignissen und Standorten und Situationen, sowie eine komische Art und Weise historische Ereignisse da reinzupacken.

Ich war am Ende enttäuscht, konnte das aber nicht so recht greifen. Die im verlinkten Wikipedia-Beitrag der Abschnitt über Rezeption und Kritik beschreibt es eigentlich ganz gut.

In Summe eine Enttäuschung.

5/10
 

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
23.368
Ort
Trollenhagen
Doctor Strange in the Multiverse of Madness

Unterhaltsam von vorne bis Ende. Sam Raimi tobt sich in vielen Szenen in "Tanz der Teufel"-Manier aus und der Hauptdarsteller daraus bekommt auch ein Cameo. :D
Benedict Cumberbatch macht sowieso Laune, insbesondere natürlich, wenn er andere Versionen von sich selbst spielt.
Geil sind natürlich auch diverse Gastauftritte, die das Multiverse eben möglich machen. Da möchte ich nicht zu viel verraten, außer dass ihr Mitraten dürft, wo hier der Darsteller von Captain Pike (Star Trek Strange New Worlds) zu sehen ist. Habe ihn erkannt, aber es war nicht leicht. ;)

Charlize Theron taucht am Ende auch noch auf als "Clea".

Wer übrigens Agents of S.H.I.E.L.D geschaut hat, weiß auch noch besser einzordnen, was es mit dem "Darkhold" auf sich hat.

8/10 Solide wie gehabt.
 

Der3Geist

always feed the fish

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.451
Ort
Hessen
Geht in meinem Beitrag zwar auch um Serien, aber da es keinen Thread zu diesen Serien gibt, und ich kein eröffnen wollte, schreibe ich es einfach mal hier mit rein.


Zuerst: Stranger Things Staffel 3


Als Fan dieser Serie und den Film Klassikern aus diesem Jahrgang für mich wieder ein Absolutes Hi-light.
Wie schon die vorherigen Staffeln einfach nur Klasse gemacht, und diesmal etwas anders durch die Verschiedenen Handlungsstränge.

Klar ist, das schon Anfangs, das sich alle Irgendwann treffen, aber die Aufmachung einfach Klasse.
(Schade, das es wieder so lange dauert bis zur Finalen Staffel)

Zusätzlich findet man permanent irgendwelche Anspielungen auf Filmklassiker aus diesem Jahrzehnt.
Meine Bewertung 5 von 5.



Als Nächstes: Resident Evil (die Aktuelle Serie auf Netflix)

Selten habe ich so einen Schrott gesehen.
Aktuelle Kritiken im Internet beziehen sich mehr auf den Fehlenden Zusammenhang zum Ur-Resident Evil.
Meine Kritik bezieht sich eher auf die Absolute Dummheit aller, aber auch wirklich Aller Protagonisten.

Da gibt es z.b. die Hauptdarstellerin, von der man erwarten könnte, da sie in dieser Zeit groß Geworden ist, hat sie Gelernt wie man sich Verhalten sollte.

Aber Nein, sie Fällt von einer Bewusstlosigkeit zur Nächsten und schießt ein Bock nach dem anderen.
Sofern sie mal eine Waffe an sich nimmt, gibt sie diese auch sofort wieder ab.

Als Kind in der Apokalypse groß geworden, fragt sich der Zuschauer, wieso Lebt sie eigentlich noch.

Zur Serie selber kann man eigentlich nur sagen, dass es immer wieder Sprünge in die Kindheit der Figuren gibt,
die erklären warum etwas so ist wie es ist.

Die Fehler der Kinder kann man eventuell noch mit Kindlicher Dummheit begründen, aber auch hier kann man nur immer wieder mit dem Kopf schütteln.
Zum Glück gibt es bisher nur 1 Staffel, und eine 2. Würde ich mit Definitiv nicht anschauen.

Meine Wertung 3 von 5 (3 Punkte, da die Masken und Story eigentlich ganz ok ist)
Hat zwar Wirklich nicht viel mit Resident Evil zu tun, darum wäre es besser gewesen einfach eine Eigenständige Serie daraus zu machen.



Und zum Schluss noch ein Film: Spiderman – No way Home

Popcorn Kino vom Feinsten.
Wer die anderen Marvel bzw. Spiderman Filme gesehen hat wird sich Tierisch freuen,
viele Bekannte Gesichert zu sehen.

Zwar wirkt Spiderman in manchen Situationen etwas Doof, da er dinge Entscheidet die von vornherein abzusehen sind schief gehen.
Aber im Großen und Ganzen ein Super Superhelden Film mit Massig Action, Witz und Spannung.

Mir hat er sehr gut gefallen und fand den Film seit langem mal wieder ein Top Marvel Film.
Wertung 5/5
 

Steev

:-)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
31.873
Ort
192.168.0.160
Ja, aber mehr so über die einzelnen Folgen gesprochen. Ich denke der3Geist wollte ein generelles Fazit ziehen der Staffel, wie man es hier normalerweise mit Filmen macht.
 

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
23.368
Ort
Trollenhagen
Wenn da nichts über die neue Resident Evil-Serie steht, heißt das ja nicht, dass du das nicht ansprechen darfst. Ich wollte den Schrott totschweigen. Hab nur die erste Hälfte der ersten Folge gesehen und direkt abgeschaltet. Einfach Müll.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
28.525
@Der3Geist,
Du wirst ja wissen, daß das nur ein freundlicher Hinweis sein sollte, keine "Maßregelung" oder Anmache, oder? :)

Einer Staffel eine Note zu geben ist schwierig, denke ich.
Aber was heißt schon erlauben. :D

Ist mir ebenfalls egal.

Verpassen werde ich wohl eh eher nichts, egal wo es gepostet wird. :D
 

Der3Geist

always feed the fish

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.451
Ort
Hessen
Alles klar ;)

Wie hier schon richtigerweise erwähnt wurde, wollte ich die Serie (also die 1. Staffel) im ganzen Bewerten.
Und meine Schlussfolgerung ist "Schrott". Unlogisch, voller Fehler und Handlungen die kein Normaler Mensch so machen würde.

@KaPiTN : Alles gut, hab das nicht als Angriff verstanden. passt schon.

@Trolling Stone : Auch Schrott muss Besprochen werden, um andere davor zu Bewahren.
Totschweigen kann zwar Helfen, aber da man es gesehen hat, weiss man ja worum es geht.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
28.525
@Trolling Stone

Kannst Du mir vielleicht helfen und sagen, auf welche Folge aus Staffel 2 sich die S03E01 von Orville bezieht?
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
28.525
Muß wohl Folge 9 sein. Ist leicht verwirrend, weil da ja dann noch 5 Folgen ohne die Thematik Kaylonier und Isaac kamen.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
28.525

Ich habe jetzt nicht erwartet, fand aber die beiden anderen Filme schon lustig.
Und der Film war auch lustig und reich an Action.

Einzig das Ende der Handlung* fand ich fragwürdig. Die hatten doch bereits ein Netzwerk, das der Bediensteten. Was sollte jetzt eine Gründungszeremonie, wo sich da jetzt ("Deck"-)Namen von Rittern der Tafelrunde geben?

7/10

* das Ende des Filmes fand ich dann wieder amüsant, wie überhaupt die ganzen Anspielungen. Und wie kann man als Kritiker das so ernst nehmen und von Verbreitung der Hufeisentheorie faseln?

Doctor Strange in the Multiverse of Madness

Es wird keine Überraschung sein, daß ich den Film Dreck finde.

Wenn man daran Spaß hat, kann man sicher Positives an der Machart finden.

Aber für mich ist der Zug abgefahren. Das DC Multiversum wird immer grottiger

2/10


Mist, jetzt bin ich oben selber mit Orville im falschen Thread gelandet. :m
:o
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
28.525
Stimmt. Sieh es mir nach!

Ich verwechsel die beiden regelmäßig. :D

Lieber eine Marvel/DC, als eine links/rechts Schwäche.

Das richtet weniger Schaden an.

Nein, ich meine nicht @Trolling Stone . ;)
 

Der3Geist

always feed the fish

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.451
Ort
Hessen
Leider ist es so, das man bei Marvel Filmen wirklich jeden Film gesehen haben muss, um bei einem einzelnen Marvel Film die zusammenhänge zu Verstehen.
Es sind leider immer wieder Anspielungen oder Zusammenhänge & Figuren die man nur kennen kann, wenn man einen anderen Film davon gesehen hat.

Ich habe mir nicht jeden Marvel Film angeschaut, und frage mich dann bei den Filmen die ich sehen möchte immer wieder, wer ist das oder welcher zusammenhang besteht dort.

Aber es gibt durchaus einige Filme, die sehenswert sind.
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.179
Ort
mal hier mal da
Ich habe jetzt nicht erwartet, fand aber die beiden anderen Filme schon lustig.
Und der Film war auch lustig und reich an Action.

Einzig das Ende der Handlung* fand ich fragwürdig. Die hatten doch bereits ein Netzwerk, das der Bediensteten. Was sollte jetzt eine Gründungszeremonie, wo sich da jetzt ("Deck"-)Namen von Rittern der Tafelrunde geben?

7/10

* das Ende des Filmes fand ich dann wieder amüsant, wie überhaupt die ganzen Anspielungen. Und wie kann man als Kritiker das so ernst nehmen und von Verbreitung der Hufeisentheorie faseln?

Also jetzt zu Kings Man. Ich muss zugeben, ich habe den größten Teil schon wieder vergessen. Den Punkt mit den Kritikern und der Hufeisentheorie kann ich nicht so recht einordnen.

Ich habe mir angewöhnt, wenn ich einen Film sehe und mein Problem nicht genau beschreiben kann, dann immer mal in die gängigen Rezensionen zu schauen um zu schauen, ob die Filmkritiker besser in der Lage sind, mein unklares Gefühl zu beschreiben.

Insgesamt war es im Nachinein glaub ich die Kombination aus einer abgedrehten Geschichte, vor dem Hintergrund oder der Anknüpfung an reale geopolitische Ereignisse. Also hätte diese Dienstbotengilde in einer fiktiven Welt agiert, wäre das vielleicht nicht ganz so komisch rüberkommen. Keine Ahnung. Auch in einiger Distanz konnte der Film nicht so recht verfangen und war besonders nach den ersten beiden Teilen irgendwie ein Griff ins Klo für mich.
 
Oben