• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Drogenpolitik

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
6.182
Ort
ja
Also wenn überhaupt und ich nicht ganz da bin, dann doch auf dem Sonnendeck.
 

Zoldan

Aktiver NGBler

Registriert
13 Okt. 2013
Beiträge
376
Ne, die glauben wirkich "Bier ist halt deutsches Kulturgut und trinken machen normale Menschen" und "Kiffen, dass sind diese ekligen ungewaschnen hippies die nicht arbeiten, dass wollen wir hier nicht".
Man unterschätzt wie viele Menschen halt wirklich in ihren dummen verurteilen hängen.
Naja, die nächste Generation wird Identisches von solchen Leuten wie Dir behaupten. Es kommt im Endeffekt wieder auf dasselbe heraus!
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.592
Bei zu viel Cannabis Konsum wirst Du recht mit deiner Annahme haben!
Es ging irgendwie um Nichtkonsumenten und im Übrigen: Substantive schreiben sich groß und zusammengesetzte zusammengesetzt. Zumindest im Deutschen.
Liebe Grüße nach Schwarz-Weiß-Land.
 

Jester

★★★★☆ (Kasparski)

Registriert
1 Dez. 2014
Beiträge
6.066
Ort
Code Azure
Mir geht hinsichtlich der CXU-Spasterei etwas furchtbar auf die Nerven - ich finde ein ganz bestimmtes Video nicht mehr, das ich mal gesehen habe.

Es war ein kurzer Videoausschnitt, in dem Mutti Merkel gefragt wurde, ob man denn mit einer Freigabe von Cannabis rechnen könne... das war vor ein paar Jahren (also vor Deep Fakes^^). Die Szenerie war das Ende eines Interviews und sie war schon auf dem Weg von der Bühne runter, iirc.

Ihre Antwort war dann, dass sie eine Legalisierung nicht ihren Wählern "verkaufen" könne (Wortlaut weiß ich nicht mehr genau, kann sein sie hat gesagt "das werden unsere Wähler nicht akzeptieren", bin aber auch hier nicht sicher).

Kennt jemand das Video und kann es verlinken?

Ich finde es um's Verrecken nicht mehr, hab mir schon die Finger wundgesucht. Ärgere mich maßlos, dass ich das damals nicht gespeichert habe o.Ä., weil ich schon zu dem Zeitpunkt völlig empört über die offen ausgedrückte Begründung war, die ja nun gar nichts mit dem zugrundeliegenden Thema zu tun hatte.
 

saddy

Bekannter NGBler

Registriert
16 Juli 2013
Beiträge
4.049
Ort
*.*
@Jester, zu deinem genannten Fall keine Ahnung, musste aber direkt an das hier denken:

Angela Merkels Bereitschaft und Verständnis waren beispielhaft. Aber dann bekommt man eben auch zu hören: "Ja, das müsste man umsetzen, aber dann fliegt mir meine Partei um die Ohren."

 

ichdererste

Grinch

Registriert
26 Apr. 2015
Beiträge
1.290
Ort
Schwaben
IM Erika in AFD Blau? :D
Mister Z scheint nur das zu lieben was legal war.
Solche Leute mag ich.
Hat es schon eine Schlägerei unter (nur) Zugekifften gegeben? Ich denke nicht und wenn würde ich das gerne sehen, bestimmt nah an Monty Phyton dran.
Unter Alkohol ? Ohne Ende.
Vermutlich hat er einen Freund verloren der sich Haschisch gespritzt hat.
 

Flip

Bekannter NGBler

Registriert
7 Juni 2015
Beiträge
1.065
IM Erika in AFD Blau? :D
[..]
Hat es schon eine Schlägerei unter (nur) Zugekifften gegeben?
OT: IM Erika: Prove it!



Das könnte daran liegen, dass nicht bei großen Versammlungen gekifft wird.
Von häuslicher Gewalt von Bekifften bekommt man halt nichts mit.

Studie: Cannabiskonsum fördert aggressives Verhalten


Körperliche und psychische Gewalt nimmt mit dem Cannabiskonsum zu

Reaktionen anderer Menschen tendenziell häufiger als feindselig eingeschätzt, wenn die Person gekifft hat

 

Ungesund

Feiner Herr

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
1.922
Ort
Achterbahn

Studie: Cannabiskonsum fördert aggressives Verhalten

"Zweifel an den Ergebnissen der Studie sind möglich, da der Alkohol- und Drogenkonsum nicht durch Blut- oder Urinuntersuchungen bestätigt wurde und die Angaben zu Konflikten nicht überprüft wurden (etwa durch Nachfrage bei der Polizei)."
- Also eine Studie auf Basis von Hörensagen.

Körperliche und psychische Gewalt nimmt mit dem Cannabiskonsum zu

Method​

"The current exploratory study examined the association between (a) self-reported cannabis use during the past 90 days and (b) Δ9-tetrahydrocannabinol (THC) urine drug screens and IPV perpetration and victimization in a sample of 30 alcohol or drug-misusing community couples (N = 60 individual participants)."
Also 60 Partizipierende Drogenabhängige, die evtl. auch noch saufen... Das ist natürlich ne verlässliche Basis...

Reaktionen anderer Menschen tendenziell häufiger als feindselig eingeschätzt, wenn die Person gekifft hat

"Für ihre Studie hat das Forschungsteam eine Smartphone-App entwickelt und 43 Freiwillige gefunden, die sich über einen Zeitraum von 14 Tagen damit beschäftigt haben."

Also auch vollkommen Wertlose Ergebnisse.


Hast du sonst noch haltlosen Schmutz gefunden, den ich abbügeln soll?
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
6.182
Ort
ja
"Für ihre Studie hat das Forschungsteam eine Smartphone-App entwickelt und 43 Freiwillige gefunden, die sich über einen Zeitraum von 14 Tagen damit beschäftigt haben."
Das nenn ich mal ne Hausnummer. Das ist selbst für mich als Unbeteiligten mal so eine richtig geile Steilvorlage. Wer traut sich bitte sowas zu veröffentlichen und was sagt mir das über den, der es verlinkt? Dass er den Link selbst nicht gelesen hat, das sagt mir das.

@Flip in Expertenkreisen nennt man das Eigentor nach Griff ins Klo.
 

MSX

Retro-Nerd-Hippie

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
15.291
Ort
v01d
Sorry, aber da leg ich ausnahmsweise die Karte "anekdotische Evidenz" und da sind die Erfahrungen weiß Gott deutlich andere. Die Aussagen der Verlinkungen sind ja wohl hahnebüchen bis sonstwo. Da muss ich nicht einmal nach der Studie selbst schauen.
 

saddy

Bekannter NGBler

Registriert
16 Juli 2013
Beiträge
4.049
Ort
*.*
Hey cool wir schmeißen mit Studien um uns :D
Hab auch eine, ganz frisch:
Da wurden schätze ich ein paar mehr Leute befragt als bei den obigen
 

Seedy

A.C.I.D

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
22.638
Ich kenn in meinem Umfeld sowohl nen fall in dem cannabis mit häuslicher Gewalt zusammen hängt, also mehr als eine Person die nen Psychischen knacks damit hat.
(immer schwer zu sagen ob henne oder ei, also ob die wegen der Psyche angefangen haben zu stark zu kiffen, oder das kiffen die psyche runiniert hat, jedenfalls endete das trotzdem in einer spirale richtung abgrund).

Dazu muss man sagen, dass es halt passierte während es verboten ist, also das verbot offenbar nicht geholfen hat und in den Fällen wo es Strafverfolgung gab, diese eher abträglich war.
Ich erhoffe mir von der Legalisierung mindestens, dass es nicht schlimmer wird, erwarte jedoch sogar eine Besserung, durch den offeneren Umgang.
 

MSX

Retro-Nerd-Hippie

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
15.291
Ort
v01d
Gar keine Frage gibt es Leute, die das nicht vertragen oder auf Dauer teils sogar "genervt" werden. Der Anteil dürfte aber verschwindend gering sein und die Kausalität in der Tat bezweifelt werden.

Ich will keinesfalls Gras schönreden und jegliche Probleme ausblenden. Es bringt bei einigen Leuten Probleme mit sich und hat diverse Nachteile. Das habe ich auch schon feststellen müssen, hab gleiches bei anderen gesehen, die Problematik angesprochen und nach Änderung des Konsumverhaltens gab es dann in jedem Fall eine Besserung. Nie im Leben aber ist Aggressivität im *überwiegenden* Teil vorhanden und wie gesagt, was im Endeffekt zu was geführt hat, ist mit Sicherheit eine Einzelfallgeschichte, die man jeweils getrennt anschauen müsste.
 

Flip

Bekannter NGBler

Registriert
7 Juni 2015
Beiträge
1.065
@Flip in Expertenkreisen nennt man das Eigentor nach Griff ins Klo.
Nein. Das siehst Du völlig falsch. Das war FYI. Es lag keine Absicht vor, damit zu scoren.

Ich entwickle bei dem Thema keine Leidenschaft und vertrete auch keinen Standpunkt.

Allerdings fällt mir auf, das andere bei dem Thema sich schnell (unnötig) angegriffen fühlen. Vielleicht erklärte dies, dass sie sich einer Substanz zuwenden, die ihnen Entspannung verspricht.
 

braegler

Aktiver NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
913
Denke das angegriffen fühlen kommt eher daher, dass man jahrelang als (je nach Bundesland Schwerst-) Krimineller getrachtet wurde.
Und das aufgrund von "Studien" mit ähnlicher Datenbasis und Qualität über Dekaden aufrecht erhalten wurde und sogar ins Bildungssystem einfluss.
Damals Anfang der 90er hat unser Schul-Drobs-Heini der Klasse erklärt, dass wenn man erstmal Hasch gespritzt hat (ja, wirklich) sozial Alles vorbei ist.
 
Oben