• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Allgemeiner Windows Diskussionsthread: News, Gerüchte und mehr

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.771
Ort
in der Zukunft
Windows geht damit ganz und gar nicht Schlampig um. Nur weil irgend eine Ressource "verbraucht" wird - heißt das nicht das sie blockiert ist!
Windows belegt RAM mit Daten die evtl. bald benötigt werden, wird der Platz von etwas anderem benötigt werden diese Bereiche einfach überschrieben.
Ebenso gibt es Hintergrund-Tasks die laufen wenn der Prozessor sich langweilt. Wird der Prozessor zum Stromsparen herunter getaktet sind auch die Ausschläge im Taskmanager erst einmal größer.

Was nützen Ressourcen wenn sie ungenutzt im PC stecken?

Eine Neuinstallation ist im Übrigen devinitiv nicht notwendig - außer die Bestands-Installation ist komplett defekt.
Bei installieren von windows 11 (genauso wie bei upgrades bei Windows 10) erfolgt im Grunde eine Neu-Installation mit Migration. Letzteres setzt natürlich voraus das an den zu migrierenden Daten nicht manuell bzw. mit irgendwelchen Aufräum / Optimierungstools herumhantiert wurde.
 

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
Das sind nur so kleine Erfahrungswerte, die ich immer wieder mache. Bei meiner gestrigen Windows 11 Installation von USB, sprang der Lüfter dermaßen an, das kenne ich von Linux nicht. Ich hatte schon Mitleid mit meinem PC und ich bin sehr danach aus ein System zu haben, was im Grunde nicht viel verbraucht, daher Linux.

Und klar, nach einer frischen Windows 11 Installation ist der Pegel beim RAM erstmal völlig ruhig. Der RAM ist ja quasi immer eine Frage, wieviel Programme, gleichzeitige Instanzen nutze ich. Ich mag Windows, beruflich zumindest. Aber es kann nicht drüber hinweg täuschen, dass es doch eine deutlich verschwenderische Grafik-Oberfläche benutzt als so manch Linux.
 

DandG

Such da fuq
Spaminator

Registriert
14 Juni 2016
Beiträge
2.881
Ort
In mein Haus.
@Fetzi, Ja, allerdings gibt es solche Probleme *gefühlt* schon ewig nicht mehr.

Das mit der Neuinstallation kann ich nur nachvollziehen, allerdings ist jedes System irgendwann so überladen und vollgemüllt, das eine Neuinstallation Sinn macht.
Gut, es kommt auch auf den Anwender an.
(Bei mir erst neulich gemerkt, wie langsam mein pc geworden war, als ich ne Neuinstallation gemacht hatte)
 

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
Es kommt definitiv auf den Anwender an und wie sauber man sein System hält. Ich bin nicht mehr so verspielt und experimentier-freudig wie früher und zerschiesse Systeme. Mein Debian (OT) bleibt jetzt (erst mal) am rollen.

Aber Gamer (ich bin keiner) sind ja schon immer mal am GPU-Karten einbauen, Treiber laden, Bugs sich ausgesetzt sein und viel mehr mit ihrem System beschäftigt, als ich es bin, oder?
 

DandG

Such da fuq
Spaminator

Registriert
14 Juni 2016
Beiträge
2.881
Ort
In mein Haus.
Wenn bei mir Windows kaputt geht, ist es ausschließlich mein Fehler gewesen, das passiert mir auch nur bei Peace (Equalizer).

Mein System wird magischerweise immer schnell zugemüllt, es fängt ja schon bei Treiber/Programme von alles möglichen an, das angestöpselt ist.
 

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.771
Ort
in der Zukunft
Der Lüfter läuft direkt nach der Installation an - da z.B. Datei-Indexes für die Suche erstellt werden. Da die Anwender diese relativ Zeitnah haben wollen wird hier mehr Leistung abgerufen. Indizieren braucht glaube ich immer etwas Leistung.
Da ich Linux aktuell nur im Server-Bereich verwende weiß ich um ehrlich zu sein nicht wie sich das bei Linux aktuell verhält.

Grafische Spielereien... ja schon - aber auch hier kommt es darauf an. Unter Windows 7 konnte man die "Bunte" Oberfläche deaktivieren und zurück zur alten von Windows ~98 - die wesentlich schlichter war. Nur das die schlichtere Oberfläche deutlich mehr CPU benötigt hat - da die neue "bunte" Oberfläche entgegen der alten komplett in der GPU gerendert werden konnte.
Das ist zwar ein Beispiel aus der Vergangenheit - soll aber zeigen das etwas das vermeintlich Rechenintensiv ist da "Bunt" und "Effekt-Reich" nicht immer den erwarteten Impakt auf die Hardware hat.

Windows verwendet zur Laufzeit deutlichst mehr Ressourcen als zumeist ein Linux Desktop; dem habe ich oben ja gar nicht wiedersprochen.
Die Frage ist eher ob es besser ist wenn sich CPU / RAM langweilen und leer sind - oder wenn sie genutzt werden.
Die Anforderung dürfte eher sein das, wenn vom Anwender benötigt, genug Ressourcen zur freien Verfügung stehen - und das passiert im Normalfall durchaus.
Natürlich bis zum Limit der Hardware und unter der Voraussetzung das der aufgeblähte Grafik oder Audiotreiber (Das ist meiner Meinung nach in der Tat eine Krankheit, liegt aber weniger an Microsoft als an den Hardwareherstellern) nicht das System lahmlegen.
 

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
Ich habe im vorletzten Jahr auch tatsächlich nur mit einer Windows 11 Installation gelebt, keine Zusatz Software, wirklich nichts. Alles was ich brauchte war Boardmittel und MS365 Tools.

Das geht auch, es wird einem alles mitgeliefert und dann bleibt das System auch schlank und macht keine Probleme.

Internet: Edge
E-Mail: Web-Client
Paint
WordPad oder eben ein MS365
Text Editor
Fotoanzeige
Windows Media Player immer noch da :D
uvm.

Irgendwelche Eingriffe ins System müssen auch nicht sein.
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
6.065
Ort
ja
Windows 11 geht schon Vergleich zu einem Linux sehr schlampig um mit den Ressourcen.

was im Grunde nicht viel verbraucht, daher Linux.
Hier ist der Windowsbeich. Deinen Schnupperkurs in Linux mag hier niemand lesen. Poste das im Frickler-Bereich.

Wobei deine Aussagen (wie teilweise schon geschrieben) schlicht und einfach falsch sind.

Windows 11 geht schon Vergleich zu einem Linux sehr schlampig um mit den Ressourcen.

Sowas belege bitte auch und schreibe es nicht einfach. Wo genau geht Windows schlampig mit Ressourcen um? Sag mal. Ich warte auf die Antwort, die niemals kommen wird.

Ich sags ja ungerne, aber es hat schon seine Gründe warum praktisch niemand Linux nutzt. Es sind nämlich zwei Prozent der User und dabei ist Linux streng genommen nicht mal ein OS.

Weitere Lektüre, damit niemand googlen muss:


Mich beschleicht bei meinen Streifzügen durch das Netz auch immer das Gefühl, dass es immer mehr Windows-User gibt, die mehr Ahnung von Linux haben, als ein Heim-Frickler, der auf Nerd macht. Mag sein, das sie ein Linux auf dem Server administrieren und am PC mit Windows arbeiten. Einfach mal drüber nachdenken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
Jetzt lässt du aber den Chef raushängen und befehlst wo man strickt getrennt was wo posten darf Linux Windows. Herr je, damit das klar ist, meine Aussagen sind kein Windows Bashing, nur was ich privat nutze bleibt doch mein Ding. Die Zeiten, wo ich irgendwelche Lizenzen umkurvt habe sind auch vorbei. Für Windows zahlt man. Nein es ist nicht umsonst, auch wenn es auf dem Saturn Hansa PC vorinstalliert ist. Linux ist frei und nutzt freie Programme, die mir alle reichen als Privatanwender. Wenn ich nicht eine erschlichende im UEFI/BIOS hinterlegte Windows Lizenz hätte, hätte ich gar kein Windows. Schade, dass es immer noch nicht alle begriffen haben, doch bitte ihre Programme multiplattform zu veröffentlichen. Du wirst mich nach all den Jahren sicher nicht von Linux abbringen. Im Grunde hälst du mich für einen Volldeppen, dem das alles in der IT nicht klar ist. Hingegen scheinst du der Super-Profi zu sein, mit eigenem Forum (wer hätte das gedacht, auch die meisten Postings) und alles Wisser. Das kann ich dir sagen wird auch dir nicht gelingen, nicht in der IT. Es mag den Super-Maurer oder Tischler geben, aber in der IT lernst du nie aus. Ich stelle jetzt mal die schräge These auf, dass OS mit Windows/Fenstern sowieso nicht mehr alles bedeuten, junge Leute und ihr fordert ja mehr Content der da nachrückt, schielt nur noch aufs Smartphone, selbst ihre Berwerbungsunterlagen erstellen die damit. Und das ist in ein paar Jahren, nicht mehr lange, sowieso für mich der IT Motivationskiller. Smartphones/Android/Touch, nicht meine Welt, wird es auch nie. Ok, ich bin FISI und habe da was gelernt, aber ausgelernt mit Sicherheit nie. Und für was steht das SI, für Netzwerktechniker, nicht für Gaming-PC-Schrauber. Was auch immer @one lass mal deinen Frust bei dir, ich nutze Linux bis zum Ende. MFG
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
6.065
Ort
ja
Textwürste sind fürs Klo. Liest kein Mensch. Geht's noch?

Was auch immer @one lass mal deinen Frust bei dir

Welchen Frust? Deinen? Du hast da was gelernt? Winken und klatschen?

Was ich so IT-technisch mache, bringe ich in dieses Forum gar nicht ein, da nicht relevant und auch gar nicht mein Beruf und eigentlich auch nicht mein Arbeitsumfeld.

Warum du auf mein Forum anspielst, kannst wohl auch nur du nachvollziehen. Das Ding ist 18 Jahre alt und im Grunde von Grund auf in der Software neu gestaltet und tadaaa: tot. Und nun? Was willst du mir damit vorwerfen? Dass ich jahrelang vielen Usern ein Auffangbecken gegeben habe und noch heute Serverkosten von 1.200 Euro im Jahr trage, damit gewisse Vorzüge für die (inaktiven) User erhalten bleiben? Weist du eigentlich von was und mit wem du schreibst? Ich glaube du solltest dich mal etwas beruhigen und still sein.

Wenn ich den Semmel aufgebe, nehme ich recht vielen (inaktiven) Usern zum Beispiel ihre Emailadresse mit endlosem Speicherplatz weg. Warum sollte ich so ein Arschloch sein, wenn es doch alles soweit passt? Warum sollte ich den anderen Usern ihre Seite abschalten, die auf dem Server gehostet werden? Ich hab da kein 0815-Projekt, mit dem ich hausieren gehe, da hängt etwas mehr dran. Die Emma ist nicht umsonst in meinem Logo. Aber dass die ein Abschiedsgeschenk von Bockwurst war, wirst du wahrscheinlich gar nicht einordnen können. Du kennst Emma gar nicht, oder? Solange ich lebe, wird die Spinne Emma mein Forum schmücken, da geht kein Weg dran vorbei!

Aber was erwarte ich vom jemanden, der Textwürste auskackt? Wahrscheinlich Dinge, die deinen Horizont bei weitem überschreiten.
 

Anhänge

  • 1689009806355.png
    1689009806355.png
    92,6 KB · Aufrufe: 67
Zuletzt bearbeitet:

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
Erwarte mal von mir gar nichts, erwarte mal bitte keine IT-Kenntniss, so wie du sie besitzt. Du bis da ne ganz grosse Nummer, die Nummer 1 halt. Ich habe große Ehrfurcht, aber nicht vor deiner biederen Tonart. Die ist in meinen Augen schrecklich und arrogant. Dass du beruflich nichts mit IT gelernt hast, weiss ich jetzt, du bist halt ein IT Autodidakt und jemand, der sich da wohl alles reingesaugt hat und das gut einschätzen kann alles. Aber ich weiss nicht was für Erwartungshaltungen ihr hier an Leuten habt, die eine IT Ausbildung gemacht haben.
Nochmal, ich bin kein Crack. Ich habe jetzt einen Schein und kann besser arbeiten, Scheine haben in Deutschland eine Große Tragkraft. Ich habe zuletzt mehr Kaffee getrunken und Beine hochgelegt bei der Arbeit, als wirklich produktiv zu sein. Aber es mag Menschen geben, die einen fertigen Office-PC brauchen, der vernünftig läuft. Das kann ich bieten. Das Setup verstehe ich.
Wenn dein Forum eine Grosse Nummer ist, ist doch schön.
Aber was sollte das in den anderen Thread bitte? Ich kenne Abkürzungen aus dem Hardware Bereich nicht und werde von @DandG als Troll bezeichnet?! Keine Ahnung was ihr für Vorstellungen habt. Ich werde zudem nicht jünger und da setzt man andere Prioritäten. Ich habe da nicht mehr ganz so den IT-Spaß, wie noch in meiner Sturm und Drang Zeit.
Langsam kann man echt Angst bekommen vor dem ngb, ob dieser enormen Mega Kompetenz IT, uff.
 

Fetzi

Bekannter NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
2.624
Eine Neuinstallation ist im Übrigen devinitiv nicht notwendig -
Das stimmt natürlich. Ich befürchte bei mir hat das nicht Upgrade dann eher nostalgische Gründe 😅
Wobei ich den Umstieg auf Windows 11 tatsächlich für eine Neuinstallation nutzen würde.
 

Fetzi

Bekannter NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
2.624
. Im Grunde hälst du mich für einen Volldeppen, dem das alles in der IT nicht klar ist.
Ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen, aber du arbeitest selbst durch deine Beiträge an deinem Image und daran welchen Eindruck du bei anderen hinterlässt. Da kann niemand sonst was dafür als du.
 

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
Mag sein, gegen euch beiden anzukommen ist aber auch wirklich schwer.
 

CCS

The dark side of BDs
Teammitglied

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
603
Ort
zu Hause ;)
Sowas belege bitte auch und schreibe es nicht einfach. Wo genau geht Windows schlampig mit Ressourcen um? Sag mal. Ich warte auf die Antwort, die niemals kommen wird.

Ich sags ja ungerne, aber es hat schon seine Gründe warum praktisch niemand Linux nutzt. Es sind nämlich zwei Prozent der User und dabei ist Linux streng genommen nicht mal ein OS.
a) Win11 nach Boot ca. 2.8/2.9 GB RAM belegt (PC vom Nachbarn), mein (virtualisiertes und ziemlich bloat-freies) Win10 LTSC nach Boot rd. 1.8 GB belegt - mein Arch/XFCE nach Boot 760 MB belegt....Faktor 4 bzw. 2.5 :T sowie: mein Arch/DWM nach Boot ca. 200 MB belegt :D

b) Jup...mögen nur zwei Prozent sein, aber das liegt wohl eher daran, daß so gut wie jeder PC/Laptop mit Windows vorinstalliert ankommt...selbst die allermeisten Windows-User sind nicht in der Lage, das Windows neu zu installieren => bleiben also nur wenige Prozent übrig, die das technisch hinbekommen...und von denen installiert dann der eine oder andere auch Mal ne Linux-Distro...

c) Yup...Linux = nur der kernel...also richtig: GNU/Linux bzw. konkrete Distro benennen ;)

:cool: Cee ya, CCS
 

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.771
Ort
in der Zukunft
a) Win11 nach Boot ca. 2.8/2.9 GB RAM belegt (PC vom Nachbarn), mein (virtualisiertes und ziemlich bloat-freies) Win10 LTSC nach Boot rd. 1.8 GB belegt - mein Arch/XFCE nach Boot 760 MB belegt....Faktor 4 bzw. 2.5 :T sowie: mein Arch/DWM nach Boot ca. 200 MB belegt :D
Hast du nun nur one`s Beitrag gelesen - oder nur den raus gesucht der zu dem passt was du schreiben wolltest?
 
Reaktionen: one

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
Der Artikel Deshalb ist Linux kein Betriebssystem ist gut. Nice to know. Das ist aber wie mit der Begrifflichkeit Handy, die auch falsch ist, so nennt man halt sein schickes Debian einfach Linux, und nicht Linux-Ditsri (tut man ja doch auch) oder GNU/Linux (tuen die Nerds ja doch auch)

Windows kommt ja auch aus der Geschichte mit DOS und DOS war textbasierendes Terminal (Sry ist lange her, wahrscheinlich erzähle ich wieder mist). Windows heisst übersetzt Fenster, einfach der Fenstermanager, und der macht dann aus meinem Linux auch erst MEIN Linux, also ein Desktop-System, wo mit ich rumklicken kann. Aber ich weiss gerade gar nicht wie Windows heute so funktioniert, im Hintergrund läuft ja auch ein Kernel? Egal, jetzt muss ich wieder aufpassen, dass ich mich nicht zum Deppen mache. Hey, in der Kneipe gibts Eis! :D

Aber wer dann halt auch Linux nutzt und klar sind das nur wenige, der unterscheidet ja sogar in Fenstermanagern, Displaymanagern, Distri XYZ usw. usf. ach was auch immer, aber das macht ja gerade Linux so spannend :D

Ich habe halt wieder bei Windows 11 gemerkt, dass es ein klar von Microsoft vorgesetztes BS ist und bitte jetzt kommt mal mit zurecht. Wie gesagt, rein technisch finde ich das gut, dass man im Grunde nur Software der einen Firma braucht, aber die meisten oder ich würde fast sagen alle verändern ihr Windows doch auch mit 3rd Party Software, sei es ein anderer Browser oder bspw. ein CAD hat nun mal MS nicht. Aber so als reines Office/Multimedia reicht die Grundinstallation wirklich aus, ich habe es getestet wie gesagt, ausschliesslich MS Produkte, das geht.

Und da hier ja viele Fans von Google sind man müsste die OS Reihe eigentlich erweitern in:

Windows/macOS/Linux/Android/Chromium OS
 
Zuletzt bearbeitet:

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
Stimmt, behaupte ich auch immer, aber da gibts ja auch unterschiedlichste Theorien und Meinungen zu im www.

"Ist Android Linux und wie kann es sein dass es so stabil läuft und Linux nicht?",

"Warum gibt es Apps für Android und für Linux nicht?"


und und

Aber auch darauf weiss irgendwer eine Antwort. Ein Thema was mich wenig interessiert, da ich Smartphone irgendwie nicht als sowas sehe wie ein Personal Computer, auch wenn es das im Grunde ist.

Aber jetzt wirds mir zu Heiß,

Smartphone/Android war nie Thema in meiner Ausbildung, und privat ist es mittlerweile ein Muss, leider, da bin ich raus.

Aber gerne Links zu meinen Fragen? Aber vllt gehe ich auch auf GuteFrage.de :D :ugly:
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
6.065
Ort
ja
Diese Theorien und Meinungen sind Dummfug. Es basiert beides auf einem Linuxkernel.

Und auch darum ist Linux eben kein OS. Es ist ein Kernel. Und zwar ein guter. Was man damit anstellt ist ein anderes Thema.
 
Oben