• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Was lest ihr gerade?

Che1607

Aktiver NGBler

Registriert
11 Apr. 2018
Beiträge
2.670
Ort
Am Rhein
Der Engel des Bösen von Martin Krüger

Todesmarsch von King vor Jahren gelesen, fühlte mich gut unterhalten, interessante Idee. Hatte ich so noch nicht gelesen.
 

Hector

Board-Paladin

Registriert
16 Juli 2013
Beiträge
4.383

"Das Spiel" fand ich absolut herausragend. Weil es nur in einer Hütte spielt und zu 90% im Kopf dieser Frau, die da am Bett gefesselt ist.
Über mehrere hundert Seiten. Das schafft nicht jeder Autor, imho.
 

Cessila

Neu angemeldet

Registriert
10 Apr. 2018
Beiträge
174
Ort
Wonderland
Ich sehe hier nirgends den Talismann von Stephen King. Nicht gelesen oder nicht für gut befunden? Definitiv auch eins meiner King-Lieblingsbücher.

ontopic: Anne B. Tadge - Hitzewelle... jetzt hatte ich ja nunmal schon angefangen
 

Chogall

Neu angemeldet

Registriert
11 Apr. 2018
Beiträge
100
Ort
Bremen
George R. R. Martin - Game of Thrones (Band 4 - Die Saat des goldenen Löwen)
 

Lokalrunde

Schneehasen-Administrator
Teammitglied

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
65.991
Ort
im Tiefschnee
Seit dem Wochenende Steohen Kings The Stand auf Englisch. Bei meinem chronischen Zeitmangel sind die >1400 Seiten allerdings eine Aufgabe für den Rest des Jahres ;)
 

Lokbob

Neu angemeldet

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
495
Dieses Jahr zum Ziel gesetzt 50 Bücher zu lesen, sollte hinhauen. Die bisher größten Überraschungen waren The Giver und Kafka on the Shore.

2018 - Mistborn: The Final Empire (Mistborn series #1 - Original Trilogy 1/3) - Brandon Sanderson
2018 - How to Win Friends and Influence People - Dale Carnegie
2018 - Der Mord - Franz Kafka
2018 - The Stranger - Albert Camus
2018 - The Well of Ascension (Mistborn series #2 - Original Trilogy 2/3) - Brandon Sanderson
2018 - All Systems Red (The Murderbot Diaries #1) - Martha Wells
2018 - The Fifth Season (The Broken Earth series #1) - N.K. Jemisin
2018 - The Giver - Lois Lowry
2018 - Baptism of Fire (Witcher series #5) - Andrzej Sapkowski
2018 - The Enchiridion - Epictetus
2018 - The Stand - Stephen King
2018 - The Language of Throns: Midnight Tales and Dangerous Magic - Leigh Bardugo
2018 - The Brief Wonderous Life of Oscar Wao - Junot Diaz
2018 - The Hero of Ages (Mistborn series #3 - Original Trilogy 3/3) - Brandon Sanderson
2018 - The Death of Ivan Ilyich - Leo Tolstoy
2018 - Warbreaker - Brandon Sanderson
2018 - Blood, Sweat and Pixels - Jason Schreier
2018 - Gods, Monsters, and the Lucky Peach - Kelly Robson
2018 - Kafka on the Shore - Haruki Murakami
2018 - The War of Art: Winning the Inner Creative Battle - Steven Pressfield
2018 - After Dark - Haruki Murakami
2018 - The Viking Spirit: An Introduction to Norse Mythology and Religion - Daniel McCoy
2018 - Autobiography of Benjamin Franklin - Benjamin Franklin
2018 - Words of Radiance (The Stormlight Archive #2) - Brandon Sanderson
2018 - The Alloy of Law (Mistborn series #4 - Wax and Wayne series 1/3) - Brandon Sanderson
2018 - The Quantum Thief (Jean le Flambeur #1) - Hannu Rajaniemi
2018 - The Voyeur - Alain Robbie-Grillet
2018 - The Obelisk Gate (The Broken Earth series #2) - N.K. Jemisin
2018 - Crime and Punishment - Fyodor Dostoyevsky
2018 - The Plaque - Albert Camus
 

Blackmamba

Neu angemeldet

Registriert
25 Aug. 2018
Beiträge
8
paul ekman =gefühle lesen
bin schon durch, aber hab nochmal von vorne angefangen!
 

Amixor33

Neu angemeldet

Registriert
10 Apr. 2018
Beiträge
841
Ort
BY, BW, HE
Vielleicht nicht gerade der Beste Einstieg in Kings Werke :p
Das Ausschweifende bzw. das Beleuchten verschiedener Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln gehört zu seinem Stil allerdings dazu.
Carrie / (The Shining, Dr Sleep) oder Salems Lot kann ich als Einstieg empfehlen (vielleicht sogar in der Reihenfolge, da man dann anfängt die Kontinuität der Welt in der das ganze spielt zu erkennen :D )
Shining habe ich gelesen und war auch gut, wobei ich dass "Haus" bei "House of Leaves" nach wie vor das ultima ratio an Grusligkeit finde, gerade durch die vielen Metaebenen^^ - Dr. Sleep habe ich irgendwo noch OVP als Hardcover in irgendwelchen Kartons rumliegen.


Zuletzt habe ich von Christian Kracht - Faserland gelesen. Fand ich doch recht lesenswert und bin schon am nächsten Buch von ihm Christian Kracht - 1979.

Zwischendruch Luna Darko - Vergessene Kinder, hmm... schwer, ich weiß worauf die Autorin meist hinauswollte, nur ganz überzeugt hatte es mich nicht, zum Teil dann doch zu unrunde, klischeehafte Charaktere und ein etwas holpriger, zum Teil sprunghafter Erzählstil und auch nicht ganz frei von Widersprüchen. :o
 

LZ9900

gesperrt

Registriert
17 Juli 2013
Beiträge
527
Ort
Berlin



Westend schrieb:
Ist unsere Demokratie noch zu retten?

Das System steckt in der Krise. Liegt der Ausweg in mehr direkter Demokratie? Oder ist das Volk zu „dumm“, um in wesentlichen Fragen selbst zu entscheiden? Lässt es sich zu leicht manipulieren und geht rechten Populisten auf den Leim? Wenn Außenseiter bei Wahlen erfolgreich sind, heißt es oft, die Bürger hätten „falsch“ abgestimmt. Aber wer entscheidet, was „richtig“ ist? In Deutschland gibt es freie Wahlen für alle erst seit gut hundert Jahren. Doch reichen Abstimmungen über die Zusammensetzung eines Parlamentes aus, um ein demokratisches System zu schaffen und eine Oligarchie, also eine Herrschaft der Reichen, zu verhindern? Oder gibt es vielleicht noch weitere, ganz andere wichtige Voraussetzungen für eine Demokratie, die bislang nicht erfüllt sind – weder in Deutschland noch anderswo?

ty6vgNmm.jpg
 

Baer

Ottonormalverbrecher
Teammitglied

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
3.628
Fjodor Dostojewskis - Der Idiot :T
 

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
21.531
Ort
Trollenhagen
Replay von Ken Grimwood

Gestern angefangen, schon zur Hälfte durch. Es lässt einen nicht mehr los.

Nachtrag (27.10.): Heute durchgelesen, kann nur jedem empfehlen, es auch zu tun.
Vermeidet aber das Vorwort von John Grant, es spoilert heftig. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich es nicht gelesen. Tja, da würd ich gern die Zeit zurückdrehen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Pleitgengeier

offizielles GEZ-Haustier

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.924
Ort
127.0.0.1
Asterix Legionarius
asterix legionarius.png

(man munkelt Libgen soll den und noch weitere Bände haben :) )
 
Zuletzt bearbeitet:

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
21.531
Ort
Trollenhagen
Und weil mir die Thematik zusagte, habe ich mir direkt "Die vielen Leben des Harry August" von Claire North bestellt gehabt.
Bin jetzt über die Hälfte durch und muss sagen, dass es deutlich niveauvoller ist als "Replay", denn es geht hier weit weniger um die Sexualität, auch wenn diese für viele Menschen durchaus wichtig ist. ;)

Während Replay insgesamt flüssiger zu lesen war, und halt einfacher, reißt dieses einen leider durch die Cliffhanger an Kapitelenden doch manchmal raus aus dem Lesefluss. Dennoch sehr lesenswert bisher mit sehr guten philosophischen Ansätzen und einer unterhaltsamen Geschichte.

Wer das Thema "Leben einfach neu leben" mag, wird um dieses Buch nicht herum kommen.
 

Lokbob

Neu angemeldet

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
495
The Silmarillion - ziemlich öde, respekt für das worldbuilding aber sehr spannend zu lesen ist es nicht.

Zealot: The Life and Times of Jesus of Nazareth - Vieles über die Zeiten in denen Jesus lebte gelernt. Interessant was die Römer aus der Jüdischen Sekte gemacht haben, wieviel weggelassen oder abgeändert wurde und wieviele selbsternnante Heiler und Messias es zu dieser Zeit doch gab.

Quo vadis? - Ungefähr bei der Hälfte. Die Hauptgeschichte des Romanes ist eigentlich ziemlich einfach zu folgen. Es kommen aber sehr viele Historische Personen vor, die man vielleicht nachschlagen muss, um alles zu verstehen.

Victoria: The Queen: An Intimate Biography of the Woman Who Ruled an Empire - Gerade erst angefangen, mal schauen.


Dieses Jahr bisher 56 Bücher beendet, somit mein Ziel von 52 erreicht. :coffee:
 
Oben