• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Serien-/Filmlaberthread

Cody

unknown Cookie King

Registriert
13 Juni 2016
Beiträge
2.173
Da kam schon mehr.

Ich empfehle z.B.:

Logan Lucky
BlacKkKlansman
The Report

Der hat aber schon viel mehr gemacht.
 

Abul

(Threadleser)

Registriert
20 Sep. 2013
Beiträge
4.087
Das Problem ist ja nicht, das es keine guten Nachwuchsschauspieler gibt, sondern in diesem Fall der begrenzte Horizont von Der3Geist. Ich habe die letzen Jahre sehr gute Filme auch mit jungen Schauspielern gesehen. Aber wenn ich mir deine Beiträge so durchlese sind das keine Genres die dir zusagen würden. Die guten Schauspieler befinden sich somit außerhalb deines Sichtfeldes.
 

Der3Geist

always feed the fish

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.702
Ort
Hessen
@Abul ich wüsste nicht, das du dir ein Urteil darüber bilden kannst. Ist mir auch nicht bekannt, das wir schonmal zusammen die Treppe runtergefallen sind.

Ich habe genügend Filme & Serien gesehen, um mir ein Urteil darüber bilden zu können.
Dein Genre müsste sich demnach auf LGBT begrenzen.

Dann muss ich mich Entschuldigen, das ich mich in deinem Genre nicht auskenne.

Keine Ahnung was für euch so schwer daran zu sein scheint, einfach mal ein paar Gute Schauspieler aufzuzählen, damit ich mich damit auseinandersetzen kann.
Oder fallen euch dann doch keine Namen ein ?
 

Trolling Stone

Troll Landa
Barkeeper

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
25.028
Ort
Trollenhagen
@Der3Geist,

Es gibt viel mehr.

Ich nenn mal welche, die ich dazu zählen würde:
Scarlett Johansson
Bryan Cranston (der wurde erst durch Breaking Bad richtig berühmt, hat aber danach weitere Rollen bekommen)
Die Hemsworth-Brüder. Brian, Chris und Luke.
Dwayne "The Rock" Johnson

Adam Driver fand ich auch ein gutes Beispiel.

Das waren jetzt welche, die mir auf die Schnelle eingefalen sind. :unknown:

Zu sagen, dass nur die alten Darsteller die guten sind bzw waren, das ist einfach nur hanebüchen.
 

Abul

(Threadleser)

Registriert
20 Sep. 2013
Beiträge
4.087
@Der3Geist Das ist mir in der Tat nicht bekannt, aber ich hoffe du hast dich nicht nachhaltig verletzt bei deinem Treppensturz.

Du hast bislang, mit einer Ausnahme, nur Schauspieler aufgelistet die ich überwiegend mit dem Action Genre verbinde. Bei Adam Driver fällt dir auch nur Star Wars ein während Cody ja durchaus Filme aufgezählt hat, die nicht aus dem Action Genre kommen. Daraus schließe ich nunmal das du Hauptsächlich Filme aus eben diesem Genre bevorzugst.

Ezra Miller
Lucas Hedges
Scarlett Johansson
Timothée Chalamet
Eddie Redmayne
Cillian Murphy
Djimon Hounsou
John Krasinski
Benedict Cumberbatch
Robert Pattinson
Tom Hardy
Charlie Hunnam
Daniel Radcliffe

Ist natürlich auch bischen Subjektiv, darf man nicht vergessen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Der3Geist

always feed the fish

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.702
Ort
Hessen
Jo, das sind ja wenigstens ein paar Schauspieler.
Aber davon kann man die Hälfte nicht als Newcomer zählen und viele davon sind auch schon wieder am Ende ihrer Karriere und driften ins Low Budget ab.

Viele davon sind mittlerweile Helden im Marvel Universum und haben sonst wenig bis keine Aufträge.
Und dann noch Bryan Cranston als Newcomer zu zählen. :T
Dann kann ich mich ja auch noch auf die Restlichen 50 Jahre mit jason statham freuen...ist ja schliesslich auch ein Newcomer.

Naja, wenn ihr die übrigen Schauspieler als Gute Schauspieler Empfindet und darin die zukunft seht, tut mir die Filmbranche echt leid.
Zumindest ist das Thema ja nun geklärt und ich weiss, was mich in Zukunft an Qualitativ guten Filmen und Schauspielern erwartet
 

Trolling Stone

Troll Landa
Barkeeper

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
25.028
Ort
Trollenhagen
Das Newcomer-Dasein hat nichts mit dem Alter zu tun. Ein Durchbruch kann erst spät passieren und das war bei Cranston der Fall.
 

Cody

unknown Cookie King

Registriert
13 Juni 2016
Beiträge
2.173
Also Rettet jetzt ein Nachwuchs Schauspieler die komplette Branche ?


Warum sollte die komplette Branche gerettet werden müssen?
Es kommen halt immer wieder neue Schauspieler dazu

Ich kann auch bei etablierten Schauspieler nicht aus dem Stegreif eine Liste mit den richtig krassen Exemplaren nennen.
Es gibt halt unzählige gute Schauspieler, da muss man schon mal nachdenken, wer die super guten sind.
Und es sind ja nicht nur Spielfilme , sondern auch Serien. Da bin ich oft von Leuten begeistert, habe aber nicht einmal die Namen immer auf dem Schirm,
Wem sagen Namen wie Ty Burell oder Eric Stonestreet etwas?


Bryan Cranston (der wurde erst durch Breaking Bad richtig berühmt, hat aber danach weitere Rollen bekommen)
Auch so ein Fall. Den hatte ich unbewusst schon mal beim Zappen gesehen, aber "Malcom mitten drin" habe ich erst nach "Breaking Brad "ernsthaft geschaut.
Bryan Cranston ist als Komödiant hier echt der mega Hammer.

Bei Sneaky Pete ist er vor allem als Produzent dabei. Seine Rolle ist nicht bemerkenswert. Da kann man dann auch nicht mehr als gute professionelle Arbeit erwarten.


Apropos. Auch Bob Odenkirk ist erst durch ein passendes Script berühmt geworden und somit irgendwie ein Newcomer.

Zwar jahrzehntelang im Geschäft, aber wer kennt seine Stand Ups und Saturday Night Auftritte?

Jonathan Banks kenne ich auch erst seit BCS und BB.

Dabei habe ich den schon vorher öfter gesehen, und merke es erst jetzt. In Star Trek z.B.
 

Trolling Stone

Troll Landa
Barkeeper

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
25.028
Ort
Trollenhagen
Ja, die beiden waren auch nur Nebendarsteller und sind durch die Serie bekannt geworden. :T
Odenkirk hat im Film "Nobody" dann sogar eine Hauptrolle in einem Actionfilm bekommen, und der Film ist echt der Hammer.

Aaron Paul übrigens auch. Und Giancarlo Esposito.
 

Cody

unknown Cookie King

Registriert
13 Juni 2016
Beiträge
2.173
"Nobody" ist wirklich der Hammer.

Wobei das dann vielleicht keine 'schauspielerische' Leistung ist. (Action)

Aber für einen fachfremden Darsteller stellen bis zu 2 Jahren körperlicher Vorbereitung sicher eine Leistung dar.
 

Der3Geist

always feed the fish

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.702
Ort
Hessen
Alles eine frage des Persönlichen Empfindens.
Darum ist auch mein Folgender beitrag meine eigene Empfindung und jeder sieht das Thema nach seiner eigenen Vorstellung.

Das Newcomer-Dasein hat nichts mit dem Alter zu tun. Ein Durchbruch kann erst spät passieren und das war bei Cranston der Fall.
Jein, denn darum ging es doch und das war der auslöser für diese Debatte.

z.b. Bryan Cranston (66) , Dwayne Johnson (50) , Djimon Hounsou (58)

Dennoch Schauspieler die "Vermutlich" bald von der Bildfläche verschwinden, eben altersbedingt.

Tom Hardy empfinde ich nicht als guten Schauspieler. Einzig in Taboo fand ich ihn gut.
Genauso John Krasinski würde ich nicht als gut Empfinden.

Dazu kommen ein paar Schönlinge die in die Androgyne zeit passen, bisher wenig in erscheinung getreten sind und keine Persönlichkeit ausstrahlen.

Auch wenn das Action Genre hier Ungern als beispiel gesehen wird, aber wenn z.b. einen John Krasinski den Spruch "I'll be Back" oder Timothée Chalamet "jippi ei jeh schweinebacke" sagen würde,
hätte das etwas von Komödie.
Solche Filme haben eben das Filmgeschehen geprägt und die Schauspieler Berühmt gemacht.

Genau das vermisst man eben die letzten Jahre. Keine Prägenden Schauspieler oder Filme.
Und mein Filmgeschmack ist zwar vielseitig, geht aber halt nicht richtung Brokeback Mountain oder La La Land.

Aber, alles eine Persönliche einstellung.
 

Fetzi

Bekannter NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
2.624
Odenkirk hat im Film "Nobody" dann sogar eine Hauptrolle in einem Actionfilm bekommen, und der Film ist echt der Hammer.
Gestern angeschaut, den Hammer fand ich den nicht. Hollywood Action ohne Besonderheiten. Null Story. Unterhaltsam, gut gemacht, aber sicher eher kein Meisterwerk. Zudem irgendwie zu sehr von John Wick inspiriert...
Und da kritisierst du Ringe der Macht? 😂🤣
 

Trolling Stone

Troll Landa
Barkeeper

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
25.028
Ort
Trollenhagen
"Nobody" ist wirklich der Hammer.

Wobei das dann vielleicht keine 'schauspielerische' Leistung ist. (Action)

Aber für einen fachfremden Darsteller stellen bis zu 2 Jahren körperlicher Vorbereitung sicher eine Leistung dar.
Der Film war echt unterhaltsam gemacht. Besonders witzig war natürlich Christopher Lloyd. :D

Ein unbekannter, aber in vielen Filmen mitspielender Action"star" ist übrigens Daniel Bernhardt. Der hat auch hier bei Nobody mitgespielt und vorher bei John Wick und Matrix 2&3, also wohl gern als Gegenspieler von Keanu Reeves. Ist auch so ein Gesicht, das man immer wieder sieht, sich aber keine Gedanken dazu macht, außer man wird darauf hingewiesen.
Btw: Nobody wurde geschrieben von Derek Kolstadt, der auch John Wick geschrieben hat und da kommt demnächst ein dritter Film namens "Coyote Blue" mit einem dritten, etwas übermächtigen Killer. Der macht da wohl grad sein eigenes "Universum" zu. :T
Finde ich hier und da recht unterhaltsam, solche Filme.

Auch "The Equalizer" mit Denzel Washington sind da ähnliche Filme.
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.578
Ort
mal hier mal da
Durch einen Systemneustart ist leider Text verschwunden, daher nochmal.

Ich denke, dass das schauspielerische Niveau sowie Angebot heute weiterhin hoch, wenn nicht sogar besser, als früher ist. Insgesamt kann durch die neuen Möglichkeiten auch ein viel breiteres Themenfeld angesprochen werden.

Gerade Kunst und Schauspielerei ist im Empfinden immer sehr subjektiv und man darf nicht den Fehler machen und das eigene Empfinden zu absolutieren. Was der eine gut findet, nervt den anderen zu Tode.

Das man in den großen Filmen immer die gleichen alten Nasen sieht, kann daran hängen, dass man damit halt die Leute die sich an die Vergangenheit klammern, noch hinter dem Ofen hervorholen kann, weil halt der Name zieht und man damit vielleicht auch an der Story sparen kann/will. Gerade diese ganzen Weiterführungen der alten Klassiker waren mitunter ja gelinde gesagt entweder schlechht, oder halt der gleiche Mist wie früher, der halt anders als die echte Welt einfach in den 1980/90er Jahren stehen geblieben ist. Wenn da aber ein Bruce Willis, Stallone oder Harrisson Ford auf dem Filmcover sind, wird es sich schon verkaufen.

Vielleicht liegt es auch daran, dass dieses "Hollywood" in Summe ja auch ein sehr großes Kreisgewichse ist und sich die Krähen kein Auge aushacken. Das war ja schön öfter Kritik, dass es die Platzhirsche den Neulingen schwer machen um selbst am Drücker zu bleiben, denn nichts ist für solche Leute schlimmer, als in der Bedeutungslosigkeit zu versinken.

Durch die vielen neuen Verbreitungswege ist man aber nicht zwingend aufs Kino angewiesen und kann halt auch anderswo seinen Kram unterbringen (Streaming bzw. online boomt ja sehr gut). Da muss man halt leider etwas manchmal etwas suchen, aber nur weil man aus welchen Gründen auch immer nicht gewillt ist mal über den Tellerrand zu schauen, sollte man mit der Kernaussage, es gebe keinen talentierten Nachwuchs vielleicht nicht zwingend hausieren gehen bzw. irgendwelche kruden Kriterien für sich behalten, warum Schauspieler XYZ kein talentierter Nachwuchs ist.
 

Trolling Stone

Troll Landa
Barkeeper

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
25.028
Ort
Trollenhagen
Vielleicht liegt es auch daran, dass dieses "Hollywood" in Summe ja auch ein sehr großes Kreisgewichse ist und sich die Krähen kein Auge aushacken. Das war ja schön öfter Kritik, dass es die Platzhirsche den Neulingen schwer machen um selbst am Drücker zu bleiben, denn nichts ist für solche Leute schlimmer, als in der Bedeutungslosigkeit zu versinken.
Das ist natürlich auch grundsätzlich ein Problem, wobei doch trotzdem genügend neue Leute zu Stars werden. Zendaya, Tom Holland usw.
Aber natürlich sind das keine unattraktiven Personen, das ist tatsächlich eher selten, dass sich so jemand da in Hollywood heutzutage noch durchsetzen kann.
 
Oben