• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Neue Picard Serie mit Patrick Stewart

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
29.138
Was ist eigentlich mit Picards Bruder? Der betrieb doch eigentlich das Familienweingut.
 

NoName1954

gesperrt

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
4.314
Ort
Hessen
Jetzt lasst Laui doch mal schlafen und Seedy auch. :)

Gerade "Nepenthe" gesehen. Die heimelige Blockhütte hat etwas vom "Treffen der Generationen", das Töchterchen von Riker-Troi ist cool, ihr Ewokskostum als Zitat putzig.

@KaPiTN: Robert ist schon lange übern Jordan gegangen. Könnte (welch Zufall) in "Treffen der Generationen" gewesen sein.
 

Carsten

Neu angemeldet

Registriert
20 Nov. 2017
Beiträge
439
Geil! Allerdings macht mich diese Spannung wahnsinnig! ??????

Cool, dass man etwas mehr von der Technik der Borg sieht. In TNG hat sich das beschädigte Schiff ja selbst zurecht gebogen - nun sieht man, was "wirklich passiert".
Interessant, interessant.

Weniger gut ist, dass die Story sich, so wie es aussieht, wohl auf Discovery bezieht. Was auch immer in der Serie passiert ist.
Hier in dem Video, eher am Schluss, wird darauf eingegangen:
https://youtu.be/Okze9ib4dow

Wäre scheiße, weil ich von Discovery nichts wissen will und der Müll für mich nicht existiert. Für diese Discovery Verbindung spricht jedoch das Hologramm der neuen Version der alten Enterprise im Archiv der Sternenflotte, was man in den ersten Folgen von Picard sehen konnte.
 

BurnerR

Bot #0384479

Registriert
20 Juli 2013
Beiträge
5.397
Was ich unwürdig finde:
Die Borg, an die man sich jetzt mal kurz anschließen kann, ein Kollektiv gründen kann und danach mal kurz so den Stecker ziehen kann und alles ist wie vorher. Das ist eine Degradierung, die ich nur schwer verkrafte.
Ex-B als Zombies war auch nicht wirklich das gelbe vom Ei.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
29.138
Episode 9:
Ein Planet voller Androiden hatte sich ja abgezeichnet. Das da noch höhere künstliche Lebewesen auftauchen könnten?

Hm.

Dr. Altan Inigo Soong? Da habe ich jetzt gar nicht auf dem Schirm, ob der aus dem Hut gezaubert wurde und ob und wie der da reinpaßt.


Tricorder sind für mich bei Star Treck so etwas wie Lichtschwerter bei Star Wars. Daß das innerhalb von 20 Jahren jetzt Mottenkiste sein soll, stößt doch stark auf.
Daß Trans Warp wie Star Wars Hyper Space ausschaut, ist jetzt auch nicht wirklich toll.

Das Schiff hat ja auch mehr Star Wars -Look. Die 3D Panels sind auch ziemlich modern, allerdings , wie schon mal geschrieben, möglich (DS9).

Daß ich irgend wie bei Cristóbal Rios an James Holden (Expanse) erinnert werde, ist vielleicht ein persönliches Problem?
 
Zuletzt bearbeitet:

Seedy

A.C.I.D

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
22.505
Schön das mehr von euch merken was für ein BS das alles ist.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
29.138
Deswegen benutzen wir sie ja auch nicht. Wir benutzen sie für den Versuch uns wie Deine Eltern an Weihnachten fühlen zu können.
 

Carsten

Neu angemeldet

Registriert
20 Nov. 2017
Beiträge
439
Mhpf.. dies war die erste Folge, die mir inhaltlich überhaupt nicht gefallen hat.

Der Borg-Kubus kommt aus dem Transwarp-Kanal - nice! Und dann geht's vollkommen in Arsch: Was sind das für beschissene Blumen?! Diese "Dinger" greifen sich die Raumschiffe und zerficken die mal eben? Den Kubus? Kantenlänge ~3km. Ohh.. urgs. Die Blume wurde ja lange gegossen.

Und diese übergeordnete künstliche Intelligenz, die "alles überwacht"? Jo.. und weil die alles überwacht, muss sie explizit zur Hilfe gerufen werden. Ach man.. bäh, die Storyline und wie es sich entwickelt, finde ich schlecht. Sehr schlecht.

Da hätte ich lieber die Geschichte so gesehen, wie ich sie beschrieben hatte in einen meiner vorherigen Beiträge. Dann hätte man eine Erklärung für die Borg, V'ger & co.
Ich meine - die Romulaner waren auf der Suche nach der "Heimatwelt" der AI? Auf dem gezeigten Planeten, der sich lediglich 25 Lichtjahre entfernt befindet, hat Maddox ja nun lediglich ein paar Androiden gebaut. Der Planet hätte auch vorher schon gefunden werden müssen, und sei es aus Zufall. Wenn ich nicht völlig irre, liegt dieser entweder noch im (ehemaligen) Gebiet der Romulaner(!) oder zumindest im Föderationsraum - im Beta-Quadranten.

WTF?!


Ich wüsste auch nicht, wie die Story (für mich) an der Stelle jetzt noch gerettet werden könnte. :/ :(
 

BurnerR

Bot #0384479

Registriert
20 Juli 2013
Beiträge
5.397
Gut fand ich:
Der Plot-Twist, dass die Mahnung eine Warnung an KI ist, das fand ich ganz cool.

Doof:
Die Borg werden weiterhin zu Spielzeug degradiert. Wie hier schon geschrieben wurde... mal eben einen Kubus versenken... lol. Aber natürlich überleben alle, weil... äh weil... na weil.. also weil der Kubus so eine große Knautschzone hat?
Und dann diese nette KI Enklave. Alles total freundliich, bis auf die Klischee-Böse. Und 3 Minuten später aber sieht niemand mehr ein Problem darin, jegliches biologisches Leben auszulöschen... WTF??? Und alle stehen da so herum wie Schafe.
Und dieses 'sie beobachten uns', plz.
Und wie soll das mit Gedankenverschmelzung und einem Androiden funktionieren??? Androiden-Telepathie? Ja, ist was ganz normales, kein Problem, die hat halt viel geübt achso und vulkanische Gitarre kann sie auch spielen, ist ja ca. das gleiche.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
29.138
Picard hat Data noch einmal getötet.
Er selber ist jetzt ein Android.
Seven ist jetzt eine Lesbe.

Hoffentlich gibt es keine weitere Staffel und ich kann den ganzen Scheiß aus meinem Kopf löschen.
Eine Miniserie, die man vergessen kann.

Ich bin ja im Vorfeld schon davon ausgegangen, daß das keine wirkliche Serie werden kann.
 

Trolling Stone

Troll Landa

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
24.131
Ort
Trollenhagen
@KaPiTN:

Haters gonna hate.

Ich fand's total toll, wie vollkommen überraschend Picard wieder zum "Leben" erweckt wird. Als Androide mit roundabout 20 Jahren Lebenszeit. Echt goil, hat man ja gar nicht mit rechnen dürfen, nachdem bereits ein oder zwei Folgen zuvor erwähnt wurde, dass dies technisch machbar ist.
Da wird auch gar nicht in Frage gestellt, ob das jetzt noch Picard selbst ist oder nur eine Kopie. So wie in Black Mirror, da wird das immer in Frage gestellt.
Genau so wie Data in der Simulation. Das kann er ja gar nicht selbst gewesen sein, denn das "Original" hatte ja schon mehr Erinnerungen gesammelt und ist dann gestorben.

Und was war das denn nun da aus der anderen Dimension? H.P. Lovecrafts Version von Technik?

Fazit: Hirn abschalten und angucken geht.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
29.138
Ich bin gerade kein Hater, sondern ein Fan.

Die Frage mit der Identität wurde ja mal bei der Folge mit den 2 Rikers gestellt. Dabei stellt sich die Frage eigentlich schon bei jedem Beamvorgang.

Außerdem fuckt mich es ab, wenn das Narrativ in die Richtung geht, daß Data später kein Professor in Oxford geworden sein soll, wie in der Serie gezeigt.
 

Carsten

Neu angemeldet

Registriert
20 Nov. 2017
Beiträge
439
Ich bin.. relativ sprachlos. Irgendwie hat sich das ganze zum Ende hin richtig schlecht entwickelt.

Wo kommt plötzlich die olle Romulanerin, welche Hugh getötet hat, wieder her?! Einfach mal so die ganze Zeit auf dem Kubus versteckt? Joho..

Die böse Androidin wird nebenher mal mit der Fernbedingung ausgeschaltet. Androiden-Hausen wird durch zwei Wachen "bewacht".. eine Fußballbombe darf natürlich nicht fehlen!

Die Raumflotte der Romulaner lässt sich von ihrem ultrawichtigen Plan erst durch die scheiß Blumen aufhalten und dann durch Picards Mini-Schiff. Anstatt zu befehlen: "20% der Schiffe kümmern sich um die Verteidigung, der Rest feuert alles, was sie haben, auf die Planetenoberfläche!" Nööö - erst die Schlacht mit den Blumen und dann kommt die sehr eintönige Flotte der Föderation.

Hatten die Grafiker/Special Effects Leute zum Schluss keine Lust mehr? So geil, wie der Warp-Effekt auch ist, aber von den Schiffen - oder besser gesagt, von dem einen Schiff, welches zich mal kopiert worden ist, war ich arg enttäuscht. Hat die Sternenflotte nur noch eine Schiffsklasse? Wo sind die ganzen Miranda, Excelsior, Akira, Defiant, Sovereign-Schiffe?!

Der Kubus war so ziemlich das sinnloseste, was die Serie zu bieten hatte. WTF? Das Ding war ein besseres Taxi ohne interne Sensoren (siehe versteckte Romulanerin..). Meine Güte... warum wirft man diese Blumen in den Ring - dann hätte man doch lieber den nicht ganz funktionsfähigen Kubus gegen 200 Romulanerschiffe kämpfen lassen können, bis die Sternenflotte eintrifft.

Zu Picard selbst: Ich hätte eher erwartet, dass der gute alte Captain vielleicht wirklich abritt und stirbt - und er in der nächsten Staffel nur noch Namensgeber ist. Cap. Rios hätte ja - mit neuem Mut - in seine Fußstapfen treten können oder so.
Aber diese Abschiedsszene und dann - "Ach, ätschi-bätschi - war doch nicht so, er ist jetzt (wieder) ein Roboter. Maaaaan..

Das mit Data war auch nicht nötig. Data ist in Nemesis im Dienst gestorben. Wieso sollte sein Verstand jetzt in drei USB-Speichersticks abgammeln - dann hätte man ihn auch direkt auf einen neuen Körper übertragen können. Immerhin können die offensichtlich auch jetzt den menschlichen Verstand ohne Probleme innerhalb von Minuten/Sekunden übertragen.

Und the fuck - was soll das für eine ultra-über-allsehende-AI sein? Die schicken solche Portalschlangen.. sind wir in Doom? Oder waren das Stephen Kings Langoliers?!


Ach man..


Warum?

--- [2020-03-28 09:36 CET] Automatisch zusammengeführter Beitrag ---

// Ergänzung aus Frust: //


Ich bin.. relativ sprachlos.
Enttäuscht, stinkig und gefrustet wären wohl die richtigen Worte, je mehr ich darüber nachdenke. Es regt mich auf, vielleicht noch mehr als Discovery. Discovery kann ich ja noch verdrängen, aber hier wird Picard verhunzt.
Ich verstehe einfach nicht, was so eine Entwicklung der Story soll.

Die ganze Zeit wird wird dieser geheimnisvolle Borg-Kubus gezeigt, auf dem sogar Borg zurückverwandelt werden. Man hat das Gefühl, dass sich da etwas entwickelt.. man bekommt ein paar nette Einblicke und sieht sogar die Kammer der Königin mit einem Portal (so erklärt sich, wieso diese fliehen kann, zB von dem 1. Kubus von Wolf359) - und dann hat dieses riesige Teil absolut nichts weiter in der Story zu tun - als abzustürzen?!

Haaaallooo? Drehbuchautoren?! Es geht um eine Story über AI, die alles zerstören will. Und man hat die Borg mit im Spiel. Was hätte man für eine geile Story daraus machen können? Inkl. altem Heimatplaneten der Borg oder ähnliches. Picard, So9, Borg, AI, Zerstörung, Kollektiv.. wiedererstarken der Borg nach dem niedermachen in Voyager..
Aber nein, es geht um diese wirklich (strunz-)dämlichen Androiden, die "nach Freiheit und Unabhängigkeit streben" - während ihnen gleichzeitig wie eine Herde Schafe egal ist, dass der Soong jeden einzelnen von denen einfach mit einer Fernbedienung ausknipsen kann. Einfach so. Ziipppp, aus. Und so geht die Androidin mit dem bösen bösen Plan auf die Bretter. Eine Szene, 4 Sekunden lang.
Sogar verprügeln kann man die Androiden ganz einfach.. während Data noch aus Metall und schwer war, kann man diese hier einfach umhauen.

Und dieses beschissene Portal, um die alles überwachende AI zu informieren. Und dann sieht man da ein paar Elektro-Langoliers aus dem Portal schauen, bevor es dann doch geschlossen wird. Galaxie gerettet. Wie toll.

"Toll" ist auch, dass der Riker als Captain in Reserve mal eben das Kommando über das beste Schiff bekommt (da strahlen dem richtigen Captain sicher mehrere Sonnen aus dem Arsch) und eine ganze Armada hinter sich hat.
Da wäre es in Anlehnung an die letzte Folge TNG, all-good-things, doch sinniger gewesen, wenn Riker mit lediglich einer handvoll (geiler) Schiffe auftaucht, weil die Föderation nicht genug Zeit hatte, auf den Ruf von Picard zu reagieren.

Aber nein - es müssen Blumen sein. Da ist so viel mehr, was mir auf die Nüsse geht. Ich könnte so kotzen. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

BurnerR

Bot #0384479

Registriert
20 Juli 2013
Beiträge
5.397
Ja, Zustimmung, alles das, Plus noch:
Die ja-nein-doch-vielleicht-achne Androiden, inklusive Soong, da wird ja fast mehrmals pro Minute die Meinung gewechselt. Aber wetten wir doch alles Leben darauf, dass der Android so total inspiriert wird von Picard, dass sie sich dann noch umentscheidet. Oh man.
Einfach nur grausam alles. Und die Star-Trek-Review-Nerds die ich mir reingezogen habe hatten recht: Picard und Data soll als Liebespaar dargestellt werden. Facepalm.
Alle irgendwie nur Protagonisten am Rand, die zeitweise eingeführt werden, aber die Story nicht mittragen. Nur halt Picard, was das ganze leider nicht rettet.
Nichtmal ein schönes Plottwist mit der Über-KI hat man sich gegönnt.
Und dann das alle Schiffe gleich aussehen. "Wir haben hier dieses beste, schnellste tollste ganz neue Raumschiff!" Wieso bringt man so eine Bullshit Line wenn man das Raumschiff dann nicht einmal zeigt?
So viele WTFs. Ich fand es hatte ganz nett angefangen. Aber jetzt ist es langsam nur noch grausam.
 

Steev

:-)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
35.412
War das denn jetzt alles okay bzgl Staffel 1 für Trekki Fans? Also ich bin und es liegt ja jetzt schon eine Weile zurück nach Folge 5 glaube ich ausgestiegen. Mich hat das nicht so angefixt und habe mich von viel schlechter Kritik beeinflussen lassen.
Wie fällt euer Spoilerfreier Fazit aus für Staffel 1?
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
29.138
Überflüssig wie ein Kropf.
 
Oben