• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Linux Laber Thread

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
  • Thread Starter Thread Starter
  • #261
Ich kenne die Problematik auch, aber keine Lösung. :o

Wo er bei Windows 10 still ist, ist er bei Linux (zuletzt Lubuntu) laut. :coffee:
 

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
  • Thread Starter Thread Starter
  • #263
Wie sehen eure Erfahrungen mit Live-Medien aus als Desktop System? Ich meine die meisten Desktop Linux kann man als Live System testen oder nutzen, doch ist der Workflow genauso gut wie bei einer festen Installation?. Hängt es auch bei einem Live-USB von der Qualität des Sticks ab, oder von USB 2 oder 3 Geschwindigkeit? Wenn dem so ist, dass ihr mir ein Live-Linux-Desktop nennen könnt, wo das genauso gut ist, reicht mir so ein Stick vollkommen aus. Programme reicht mir das mitgelieferte. Man kann ja den Stick so machen, dass man Speicherplatz hat für zusätzliche Software. Wie sind eure Erfahrung mit Arbeiten mit Live-Medien?
 

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
  • Thread Starter Thread Starter
  • #265
Jetzt geht es mir eher darum Linux fest auf einen Stick zu installieren, um es zu nutzen. Ich mache dazu mal einen Thread auf.
 

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
  • Thread Starter Thread Starter
  • #266
Was haltet ihr von einen Wettbewerb ein Hollywood OSczu kreieren, d.h. jeder kennt diese abgewandelten Linux Systeme im US Sachen. Und nun unsere Aufgabe sowas zu kreieren mit viel Customizing. Wer ist dabei?
 

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
  • Thread Starter Thread Starter
  • #268
Ja häh, das war einfach nur so rausgerotzt :o. Ich meine sowas wie den Ansatz von hier https://ngb.to/threads/99460-Distribution-nur-mit-Browser?p=1059155#post1059155. Ein eigenes customized Linux OS, welche häufig auch in Film & Fernsehen eingesetzt wird. Die Serie "Bosch" z.b. nutzt mMn. nach ein selbsgebautes Linux. Witzig wäre da z.B. besondere Bild-Viewer, (ich weiss von Irfanview, dass sich da sämtliche Border entfernen lassen können) oder halt andere Dinge.
Ja häufig sind diese Hollywood Computer Szenen auch abgespielte Multimedia-Videos, die dann eben so einen Ablauf präsentieren.

Ich setze mal an an meinem "Browser OS" und bastele da nochmal rum, vllt habt ihr ja auch Lust.
 

musv

Bekannter NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
3.460
Ort
/dev/null
Also eigentlich bestehen Computersysteme in Hollywood nur aus einem Passworteingabefeld, was rentnergerecht die Hälfte des Bildschirms ausmacht. Wird das Passwort falsch eingegeben, dann gibt der Rechner 3 brummende Warntöne ab. Bei richtiger Eingabe wird sofort der gewünschte Kopiervorgang auf den USB-Stick oder über das Netzwerk gestartet, ohne dass irgendwas ausgewählt werden muss. Die KI dieser Systeme ist da schon beeindruckend. Die wissen noch besser Bescheid, was du eigentlich willst als Microsoft.

Kleine Perlen:
Der Dateimanager aus Jurassic Park
In Matrix reloaded hackt sich Trinity per SSH und nmap in ein System
Und richtig lustig ist natürlich immer Hackers.
Zwar ohne OS, aber bei Computerproblemen hilft auch Supergrobi.
 

Metal_Warrior

Defender of Freedom
Teammitglied

Registriert
10 Aug. 2013
Beiträge
6.831
Ort
/dev/mapper/home
@Steev: Wir hatten bei uns mal nen Dreh für nen deutschen Film. Da wurde auch ein Rechner dargestellt. Nix OS. Nen Kollege von mir hat kurz zuvor nen dd von /dev/urandom gestartet und das bildschirmfüllend dargestellt, fertig.

Du hast echt falsche Vorstellungen, wie Film funktioniert. Nichtmal der Grundriss des Gebäudes war den Leuten wichtig, die haben per Schnitt beliebige Gänge und Zimmer aneinander gepappt, wie es ihnen grade getaugt hat.
 

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
  • Thread Starter Thread Starter
  • #271
Ja ok, dann ein anderer oder genau der Wettbewerb, dass ich eben ein OS scahffen will was so aussieht wie die gefilmten DVD (die ich eingangs auch erwähnte). Also ein Customized Linux OS, wo man am Ende nicht mdehr erkennt, welcher FM, welcher Bildviewer (Beispiel) usw. zu sehen ist. Das heisst mein Vorhaben geht soweit, dass es sogar ein fähiges OS darstellt, womit ich was machen kann, am Ende dann...

ein Screenrecorder Video :)
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
6.106
Ort
ja
Mir ist das irgendwie komisch. Du willst ein OS schaffen? Wieviel vom Kernel hast du schon programmiert? Ich glaube eher, du willst das nächste von 1.000 Linux-Derivaten erschaffen.
 

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
  • Thread Starter Thread Starter
  • #273
ja das nächste von 1000 Derivaten, stimmt, jetzt wo du es sagst ist es nichts besonderes, aber ngb Individuell :)
 

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
  • Thread Starter Thread Starter
  • #274
...aber eben ein Derivat wie aus 1001 Nacht, sagen wir mal bespw. auf auf einem schlcihten Debian aufsetzend.
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
6.106
Ort
ja
Ich glaube das gibt es schon. Wie auch immer. Viel Spaß dabei.
 

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
  • Thread Starter Thread Starter
  • #276
Ja ich probiere da mal was :)
 

AN00BIS

/dev/comfy

Registriert
25 Feb. 2015
Beiträge
191
Ort
Auf den Dächern
cake


:beer:
 

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
  • Thread Starter Thread Starter
  • #279
Gibt es kein "Noobs" mehr für den Raspberry, wo ich auf einfache Weise mehrere OS auf eine Karte installieren konnte? Derzeit von der Raspberry.org Seite wird nur ein Imager angeboten, der aber auch nur 1 OS zulässt. Noobs is dead?

NOOBS, or New Out Of the Box Software to give it its full name, was an SD card-based installer for Raspberry Pi computers; we no longer recommend or supporting using NOOBS. Going forward, please use Raspberry Pi Imager.

Okay :(
 
Zuletzt bearbeitet:

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
  • Thread Starter Thread Starter
  • #280
Schade, und BerryBoot bietet kein LibreELEC/Kodi mehr an. Würde halt gerne Kodi und Raspbian im Dual gerne haben auf 1 SD.
 
Oben