• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Gesperrt für kritische Amazon Rezension?

pspzockerscene

Hoster Freak

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
1.158
Ort
DE
  • Thread Starter Thread Starter
  • #61
Was ich auch nutze ist ein Werbelink von einem Freund, vielleicht war das auch der Grund.
Also hast du den wirklich in den Rezensionen verlinkt oder haben die anderen etwas nicht richtig verstanden?

Was ich an deiner Stelle auf jeden Fall tun würde ist, deine Daten von Amazon anzufragen.
Du solltest ein paar Tage später einen Downloadlink dazu bekommen dann hast du wenigstens die Texte deiner Rezensionen wieder und kannst vermuten woran es lag.
(Manchmal kommen die auch per USB Stick.)

Falls du den Werbelink des Freundes nur zum Einkaufen genutzt hattest sehe ich da kein Problem.
Falls du wirklich innerhalb einer Rezension zu Produkten mit dem Werbelink verlinkt hast könnte ich mir vorstellen, dass die Sperrung daran lag aber das hätte Amazon dann auch gerne so begründen können.
Was ich jahrelang ohne Probleme zum Einkaufen genutzt hatte war ein Browser Addon namens Content Creator Amazon Affiliate.
Dort hatte ich die IDs einiger Freunde und youtuber eingetragen - ohne Probleme.

Grüße, psp
 

3D Gamer

Darth Vader's Faust

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
1.243
Ort
Gulli-Abwasserkanal
Also hast du den wirklich in den Rezensionen verlinkt oder haben die anderen etwas nicht richtig verstanden?

Was ich an deiner Stelle auf jeden Fall tun würde ist, deine Daten von Amazon anzufragen.
Du solltest ein paar Tage später einen Downloadlink dazu bekommen dann hast du wenigstens die Texte deiner Rezensionen wieder und kannst vermuten woran es lag.
(Manchmal kommen die auch per USB Stick.)

Falls du den Werbelink des Freundes nur zum Einkaufen genutzt hattest sehe ich da kein Problem.
Falls du wirklich innerhalb einer Rezension zu Produkten mit dem Werbelink verlinkt hast könnte ich mir vorstellen, dass die Sperrung daran lag aber das hätte Amazon dann auch gerne so begründen können.
Was ich jahrelang ohne Probleme zum Einkaufen genutzt hatte war ein Browser Addon namens Content Creator Amazon Affiliate.
Dort hatte ich die IDs einiger Freunde und youtuber eingetragen - ohne Probleme.

Grüße, psp
Ich hab den Werbelink natürlich nicht in die Rezensionen geschrieben, weiß gar nicht wie da jetzt wer drauf gekommen ist. Ich hab den Link vom Kumpel gedrückt das er dafür was bekommt. Den Link von Ihm hab ich in meinen Favoriten.
Das war ja das was ich meinte das dürfte normal ja keine Probleme machen, Youtuber nutzen das ja genauso.

Ich hab ja das selbe Problem wie Du, die genauen Hintergründe kenne ich nicht, meine Annahmen waren deswegen:

-Affilate Link vom Kumpel
-versehentlich eingeschalteten VPN Rezensionen gepostet
-Rückzahlung von Teilbeträgen von Marktplacehändler wegen Sachmangel durch Beschwerde von mir
-oder halt diese Absurde Idee die man im Internet findet zu früh rezensiert :D
Post automatically merged:

Das hat in einer Rezessionen auch nichts zu suchen.
Achso das hab ich gar nicht gesehen, ich hab den Werbelink natürlich nicht in eine Rezension gepostet, da hast Du was falsch verstanden.
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.619
Ort
mal hier mal da
Bezüglich der Werbelinks hat Amazon ja auch einigen Nutzern in den letzten Wochen und Monaten die Affiliate-Konten geschlossen. Einige Podcaster hatten auf Ihren Websites diese Affiliate-Links hinterlegt und bekamen dann teilweise die Teilnahme am Affiliate-Programm gelöscht. Ich glaub dafür sind die auch nicht gemacht. Wenn ich in einem Blogposting auf einen Artikel verweise, ist das okay. Aber ein allgemeiner Link, der dann nur eine Provision erzeugen soll, ist glaub ich nicht im Interesse von Amazon. Die sind ja aktuell echt stark da hinterher um ihre Kosten zu senken und eben den Beschiss mit den Rezensionen zu bekämpfen. Da wird es sicherlich auch einige Kollateralschäden geben.
 

3D Gamer

Darth Vader's Faust

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
1.243
Ort
Gulli-Abwasserkanal
Bezüglich der Werbelinks hat Amazon ja auch einigen Nutzern in den letzten Wochen und Monaten die Affiliate-Konten geschlossen. Einige Podcaster hatten auf Ihren Websites diese Affiliate-Links hinterlegt und bekamen dann teilweise die Teilnahme am Affiliate-Programm gelöscht. Ich glaub dafür sind die auch nicht gemacht. Wenn ich in einem Blogposting auf einen Artikel verweise, ist das okay. Aber ein allgemeiner Link, der dann nur eine Provision erzeugen soll, ist glaub ich nicht im Interesse von Amazon. Die sind ja aktuell echt stark da hinterher um ihre Kosten zu senken und eben den Beschiss mit den Rezensionen zu bekämpfen. Da wird es sicherlich auch einige Kollateralschäden geben.
Wäre halt schön wenn man Infos bekommen würde was man falsch gemacht hat und nicht einfach was zu sperren.
Ich wusste es ja nicht, wollte meinem Bekannten halt was gutes tun.

Jetzt kann man wieder die alte Leier ausgraben "Unwissen schützt vor Strafe nicht", aber das was einem Amazon dann quasi so als "Warnung" schickt, hilft nicht weiter. Ich hab den Link ja jetzt gelöscht, den hatte ich jetzt vielleicht gerade mal 1 Jahr benutzt und auch nicht immer, weil ich es oft vergessen hatte.

Immerhin habe ich meine erste Amazon Bestellung finden können und die war im Jahr 2000 und hab mir sonst nie etwas zu Schulden kommen lassen.

Ist jetzt wenigstens mal ein Anhaltspunkt an was es lag. (y)
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.619
Ort
mal hier mal da
Wie gesagt, kann auch was anderes sein. Da hält sich Amazon (bewusst, oder unbewusst) sehr zurück. Auch bei den genannten Podcastern war nur der Hinweis, dass das Affiliate Programm beendet sei, weil man gegen "die Regeln" verstoßen habe. Die hatten dann auch noch ein zwei Mal nachgefragt, aber ebenfalls nichts zielführendes erfahren. Da richtete sich die "Bestrafung" ja auch an den Ersteller des Links und nicht den Nutzer.
Es wirkt auch so, als ob Amazon aus dem Affiliate Ding raus will, denn das wird sicherlich einiges kosten und es gibt ja einige, die sich da recht umtriebig mit befasst haben.

Ich find die Erklärung mit dem VPN beispielsweise auch einen schlüssigen Ansatz. Vielleicht ist das automatisiert detektiert worden und die KI hat dann etwas entschieden.

Ich habe auch schon einmal eine Rezension abgegeben, weil ich mit einem Gratisartikel gekördert wurde. Ich hatte ein Michkännchen aus Edelstahl gekauft. In der Verpackung lag ein Zettel mit dem Hinweis, wenn man eine positive Bewertung hinterlassen würde, könnte man beispielsweise den Artiekel nochmal bekommen. Habe dann eine Rezension hinterlassen. Sinngemäß: "Der Becher aus Edelstahl ist gut, er ist aus Edelstahl, hat einen Griff und eine Messskala. Gerne wieder". Dafür habe ich dann nach 3 Wochen den gleichen Becher nochmal geschickt bekommen. Das war für mich okay, weil ich ja nicht beschönigt, oder unterschlagen habe. Das ist schon recht lange her, noch bevor diese massenhaft gefakten Bewertungen so hochgekocht sind.
 

3D Gamer

Darth Vader's Faust

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
1.243
Ort
Gulli-Abwasserkanal
Ich find die Erklärung mit dem VPN beispielsweise auch einen schlüssigen Ansatz. Vielleicht ist das automatisiert detektiert worden und die KI hat dann etwas entschieden.

Das mit der KI kann stimmen, der Bekannte arbeitet bei einer Zeitung, so eine Art ebay, halt mit Zeítungsannoncen, der meinte die hätten eine KI die auch Fehler macht, aber er und seine Kollegen sind scheinbar so fähig die Fehler zu korrigieren, was Amazon scheinbar nicht hinbekommt.
Soweit ist es also schon gekommen das der Mensch einer Auswertung einer KI mehr vertraut als mal sein eigenes Hirn zu nutzen.

Ich hab denen ja alles erklärt, aber anstatt mal Einsicht zu zeigen, wird dicht gemacht.
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.619
Ort
mal hier mal da
Ja, wie gesagt, das passiert ja oft in großen Firmen und wenn man da jetzt nicht so fähige Leute hat, dann kann man da reden bis man schwarz wird. Wenn das den Vorgaben widerspricht und man nicht zum denken bezahlt wird, dann hat man da schlechte Karten.

Vielleicht ergibt sich aus dem Datendump noch eine Spur, aber ich glaub mittel bis langfristig wirst du da nicht mehr rauskommen. Wenns denn aber nur die Möglichkeiten zur Rezensionen ist, dann ist der Schaden für dich ja noch vergleichsweise klein.
 
Oben