• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

gegen GEZ, stinksauer

musv

Bekannter NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
3.227
Ort
/dev/null
Das Argument wird schon seit Jahren gebracht. Dann wäre das aber eine Gebühr und kein Beitrag.
 

Der3Geist

always feed the fish

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.405
Ort
Hessen
Das Argument wird schon seit Jahren gebracht. Dann wäre das aber eine Gebühr und kein Beitrag.

Es ist eigentlich auch kein Beitrag, sondern eine Zwangsabgabe für etwas, was man Vielleicht Nutzen würde.
Also zahlt man für die Bereitstellung.

Ähnlich wie z.b. bei Fernwärme, dort zahlt man für die Bereitstellung. Ob man nutzt oder nicht.
 

Steev

ت

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
30.766
Ort
192.168.0.160
Ok wer nutzt ganz und gar und zu Hundert prozent nicht einen Funken/keineswegs ÖR? Sei es das morgendliche Radio.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
28.108
@Der3Geist:

Nur weil Du dem Beitrag einen anderen Namen geben möchtest, hört er nicht auf ein Beitrag zu sein.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
28.108
@one:

Er meint sicher den Grundpreis.

Dennoch schlechtes Beispiel.
 

Der3Geist

always feed the fish

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.405
Ort
Hessen
Das ist mal so richtig falsch. Auch heizen per Fernwärme wird nach Verbrauch abgerechnet.

Nein,ist es nicht.
Ja, ich meine damit den Grundpreis, was mancherorts auch als Bereitsstellung bezeichnet wird.
Diesen musst du Bezahlen, ob du Heizt oder nicht spielt dabei keine Rolle.


@Der3Geist:

Nur weil Du dem Beitrag einen anderen Namen geben möchtest, hört er nicht auf ein Beitrag zu sein.

Ich will niemandem einen anderen Namen geben, es Handelt sich aber dennoch um eine Zwangsabgabe und keinen Beitrag.
Denn ein Beitrag ist etwas was man Zahlen kann.
z.b. ein Mitgliedsbeitrag wird von Mitgliedern Bezahlt.

Ich hab aber beim Beitragsservice keine Wahl ob ich Mitglied sein möchte oder nicht, sondern ich werde Gezwungen dort zu Bezahlen.
 

Der3Geist

always feed the fish

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.405
Ort
Hessen
Woher nimmst Du, daß zur Definition von Beitrag Freiwilligkeit gehört? :unknown:

Über die Definition

Link

Zwangsbeitrag

Viele Beitragszahler empfinden die Pflicht einer Beitragszahlung ohne tatsächliche Inanspruchnahme einer Leistung als Zwangsbeitrag, so dass dies in Stellungnahmen zu Beiträgen[SUP][2][/SUP] oder bei Rechtsstreitigkeiten so formuliert wird.[SUP][3][/SUP] Rechtlich bleibt es immer dabei, dass ein Beitrag letztendlich zu leisten ist.

Sicher ist der Beitrag zu Entrichten, aber man kann ihn ohne eine Falschaussage zu Treffen auch als "Zwang" Bezeichnen.

Link

Bedeutungen:

das Mitmachen bei einer Sache, die Mitwirkung, Teilnahme

Wobei das "Mitmachen" sich auf eine Freiwillige Handlung bezieht.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
28.108
@Der3Geist:

Den Zwang hat ja keiner bestritten. Es bleibt aber ein Beitrag. Und das war der Punkt.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
28.108
Ja. Ein Beitrag ist eine Abgabe, aber eine Abgabe nicht zwingend ein Beitrag.
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
3.305
Ort
ja
Nein,ist es nicht.
Ja, ich meine damit den Grundpreis, was mancherorts auch als Bereitsstellung bezeichnet wird.
Diesen musst du Bezahlen, ob du Heizt oder nicht spielt dabei keine Rolle.

Das ist bei einem Gas- oder Stromzähler nicht anders?
 

zohni

Neu angemeldet

Registriert
24 Juni 2018
Beiträge
17
Das ist bei einem Gas- oder Stromzähler nicht anders?

Das beinhaltet die Erstellung + Betreibung + Instandhaltung der Haupttrassen.
Melde Strom, Wasser, Gas, Strom, und Abwasser an deinem Grundstück ab (Und lasse die Anschlüsse Trennen) und Du brauchst dafür keine Bereitstellungsgebühr bezahlen.

Was aber mit der "GEZ". Soll ich die Funkwellen an meinem Grundstück trennen lassen ? Wie soll das gehen.
Deshalb bin ich dafür, das man sich leichter von der Gebür Abmelden könnte.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
28.108
Und wie schirmst Du Dein Grundstück vor Wasser ab? :D

Außerdem geht es da um Gebühren, nicht um Beiträge.
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
3.305
Ort
ja
Klar, ich melde hier Strom, Gas und Wasser ab. Es wird langsam konfus, nicht wahr?

Das beinhaltet die Erstellung + Betreibung + Instandhaltung der Haupttrassen.

Mein Strom- und Wärmeversorger kümmert sich um die Straßeninstandhaltung? Ich weiß nicht genau, was du genommen hast, aber entweder musst du weniger oder mehr davon nehmen.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
28.108
Haupttrassen, nicht Hauptstraßen. ;)
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
3.305
Ort
ja
Das ändert dennoch nix. My faile, Trasse, oke. Dennoch ist es nichts besonderes eine Grundgebühr zu zahlen, wenn man Fernwärme nutzt. Das ist eine ganz normale Grundgebühr, die man immer zahlt, wenn man sich fremdversorgt. Selbst bei Eigenversorgung muss ich Zählergebühren für die Einspeisung meines Stroms zahlen.

Wobei die Trassen für Fernwärme so oder so von der Gemeinde getragen werden, denn Fernwärme kommt in der Regel von der Müllverbrennung.

Ich weiß das als Ex-e.on-Mensch noch recht gut. :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben