• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Diskussion über die Proteste der "letzten Generation"

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.602
Ort
mal hier mal da
Anscheinend gab es auch eine Vielzahl von Fällen in denen Gewalt gegen die Demonstrierenden angewendet worden ist. Besonders viele Vorfälle gab es wohl in Sachsen.

Und auch die Klimakleber haben anscheinend von den Bauern gelernt.

38023b909674c103.jpeg
 

Zoldan

Aktiver NGBler

Registriert
13 Okt. 2013
Beiträge
350
Und die Gewaltakte werden noch gefeiert.
Da steckt eben sehr viel mehr Wur dahinter, die sich aufgestaut hat. Für mich völlig nachvollziehbar. Und der Unterschied zu den Klimaklebern: Die Landwirte sind produktiv und haben eine sehr wichtige Funktion für die Allgemeinheit. Die Klimakleber ...
 

Flip

Aktiver NGBler

Registriert
7 Juni 2015
Beiträge
973
Sind die Bauern zu Recht verärgert?
Andere Gruppen protestieren oder streiken, wenn ihnen nicht mehr gezahlt wird.
Hier geht es um Einsparungen, was dann eher mit Lohnkürzung zu vergleichen ist.
Das kann einen schon aufregen.

Und warum überhaupt. Weil dann weniger Diesel verbraucht wird, es der Umwelt dient?
Nö. Die Ampel hat den Haushalt verkackt und will sparen. Da muss halt jemand bluten.

Kürzungen und das Gefühl, es geht um Opfer, die man zur Erhaltung einer eh nicht geliebten Regierung bringen soll.
Würde mich auch erregen.

Da geht der Aspekt verloren, dass viele Bauern gar keine freien Unternehmer sind, sondern eher Staatsbedienstete und Transferempfänger.
Eine 1 Euro Kraft kann auch schwitzen, hat aber keinem Millioneneigentum.
Wenn ein Hof stirbt, dann, weil er pleite ist, oder weil kein Nachwuchs da ist?

Es ist vor allem eine Frage der Verhältnismäßigkeit.
 

HanZ

Bekannter NGBler

Registriert
16 Juli 2013
Beiträge
1.059
Die Landwirte sind produktiv und haben eine sehr wichtige Funktion für die Allgemeinheit.
Du willst also sagen, dass man nur sein Bürgerrecht ausüben darf, wenn man eine wichtige Funktion in der Allgemeinheit hat?

Wenn man es runterbricht, demonstrieren die Bauern lediglich für mehr Geld, die Klimakleber demonstrieren dafür, dass die Bundesregierung ihre eigenen verabschiedeten Gesetze einhält.
 

Italia_90

Aktiver NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
920
Da steckt eben sehr viel mehr Wur dahinter, die sich aufgestaut hat. Für mich völlig nachvollziehbar. Und der Unterschied zu den Klimaklebern: Die Landwirte sind produktiv und haben eine sehr wichtige Funktion für die Allgemeinheit. Die Klimakleber ...
Gewalt ist NIEMALS nachvollziehbar.
 

Flip

Aktiver NGBler

Registriert
7 Juni 2015
Beiträge
973
Verkehrsminister Wissing meint, bei einem Tempolimit auf der Autobahn würden die Menschen dann lieber über die Dörfer fahren. :m
 

Timekeeper

NGBler

Registriert
8 Okt. 2013
Beiträge
122
Ort
/dev/null
Verkehrsminister Wissing redet auch von Fahrverboten oder Sektor übergreifende Klimaziele. Man macht das Bauen teurer und darf dafür mit 200 über die Autobahn fahren, eure Wahl xD

Real Satire pur unsere tolle Regierung.
 

Sibi

Benutzerdefinierter Titel

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.486
Tempolimit wird eh hinfällig. Die Elektroautos sind teils schon bei 160kmh abgeriegelt.
 

Pleitgengeier

offizielles GEZ-Haustier

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
7.375
Ort
127.0.0.1
  • Thread Starter Thread Starter
  • #298
Wo ist der Unterschied zu den Verbrennern?
Da läuft auch bei weitem nicht jeder schneller

Edit: Der Unterschied ist eher dass einige wenige (zB Renault Zoe) bei ~130 hart abgeriegelt sind während schwach motorisierte Verbrenner >=160 nur mit Rückenwind und bergab erreichen
 
Zuletzt bearbeitet:

Pleitgengeier

offizielles GEZ-Haustier

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
7.375
Ort
127.0.0.1
  • Thread Starter Thread Starter
  • #300
Kommt auf Motor, Getriebe und cw*A an
Die meisten e-Autos laufen auch >180, vor allem deutsche OEMs werden das auch als erforderlich ansehen.
 
Oben