• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

[Windows 11] Windows 11 Taskleiste Gruppierung unterbinden ohne Adminrechte

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.931
  • Thread Starter Thread Starter
  • #21
Das macht man in jeder etwas größeren Firma heutzutage per Paketverwaltung oder Ähnlichem. Selbst Windows 11 kam darüber als Paket.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.505
Für falsche oder nicht gemachte Einstellungen im Unternehmen kann Microsoft irgendwie gar nichts.
Bestimmt nicht, wenn man alle naslang gewohnte UI und/oder GUI umstellt. Hat bspw. bei Windows Phone ziemlich prima geklappt.
 

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.771
Ort
in der Zukunft
Wenn du unter c:\ direkt einen Ordner anlegen kannst, dann könnte ich dir vermutlich zu lokalen Adminrechten verhelfen - die Frage ist ob das im Unternehmen so eine gute Idee ist :D
"vernünftig arbeiten" ist halt auch Ansichtssache .... gibt sicher auch genug die zu viele Icons unten arg unübersichtlich finden.
Das man es als User einstellen können soll - ist ja aber auch angekommen... dauert halt noch etwas.
Da Win11 noch nicht für Unternehmen geeignet ist - verteilt man das auch noch nicht ;p

hilft dir natürlich nun nichts.
Policy-zweige wie hier in der registry gehen in der Tat nur als Administrator (sonst könnten die User ja die Vorgaben einfach überschreiben - das ist ja gerade nicht der Sinn der Sache).
 

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.771
Ort
in der Zukunft
Bestimmt nicht, wenn man alle naslang gewohnte UI und/oder GUI umstellt. Hat bspw. bei Windows Phone ziemlich prima geklappt.
Nuja Win10 gab es nun > 7 Jahre - und bis man umsteigen muss sind es 10 Jahre... von "alle Nase lang" kann da irgendwie nicht die Rede sein. auch Div. Linux Distrib. wächseln den Desktop und die Gui in der Zeit.
Klar man kann es dort im Zweifel zurück wechseln - aber auch nicht "als User" soweit ich weiß. Und als Admin kann man auch und unter win10 / win11 meist alles "zurück" stellen.
Geht ja auch hier...
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.931
  • Thread Starter Thread Starter
  • #26
Nuja Win10 gab es nun > 7 Jahre - und bis man umsteigen muss sind es 10 Jahre... von "alle Nase lang" kann da irgendwie nicht die Rede sein. auch Div. Linux Distrib. wächseln den Desktop und die Gui in der Zeit.
Jein. Dass man noch etwas Zeit hat und Windows 11 möglicherweise sogar überspringen kann, lasse ich noch halbwegs gelten. Aber das muss ja nicht heißen, dass es mit der nächsten Version besser wird. Bei Linux-Desktops wird in der Regel eher das gemacht, was sich der Großteil der Community wünscht, der hinter $Desktop steckt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass bei der neuen Taskleiste nicht eine repräsentative Community gefragt wurde, was sie sich denn gerne wünschen würde bzw. man hätte ja sicher sogar aus einer repräsentativen Anzahl an Windowsinstallationen auslesen können, wie oft die Gruppierung deaktiviert wurde.

Das man es als User einstellen können soll - ist ja aber auch angekommen... dauert halt noch etwas.
Das ist aus meiner Sicht ganz und gar nicht angekommen. Die bauen das Deaktivieren der Gruppierung nur ein, weil sie den Shitstorm abmildern wollen, den sie gerade zu Recht bekommen. Wenn sie tatsächlich auf die Leute hören würden, dann würden sie auch die Beschriftung wieder einblendbar machen. Aber das ist ja gar nicht vorgesehen, Stand jetzt. Den Shitstorm gibt es zudem bereits seit dem Oktober 2021, also kurz nach dem Release. Wenn man auf die Leute hören würde, dann hätte man verdammt nochmal das Feature mit dem nächsten Update irgendwie wieder zurückgeholt. Aber nein, die wollten das aussitzen. Das kommt jetzt nur zurück und das auch nur halb, weil sie gemerkt haben, dass sie es nicht aussitzen können.
 

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.771
Ort
in der Zukunft
Die Option ist für Firmen - und darum geht es hier - aber schon lange verfügbar...
Und Community ist immer so eine Sache mit "repräsentativ" ... man darf nicht vergessen das win10 ~ 1 Milliarde User hat - die die "zufrieden" sind melden sich quasie nie...
Firmen haben die Option es zu ändern.
Andersrum gefragt - glaubst du das dein Umfeld an Usern die du ringsum kennst für alle weltweiten "repräsentativ" ist?

Dagegen sind selbst die paar die einen "Shitstorme" auslösen ein witz gegenüber denen die dort nicht auftauchen.

Nicht falsch verstehen ich finde an win11 aktuell auch so einiges nervig - weswegen, wie erwähnt, ich es aktuell nicht in Einsatz bringen würde. Hier ist auch noch ~2,5 Jahre Zeit.
Als IT jetzt dann langsam zu planen macht Sinn, evtl. auch erste Tests da man ja nicht zu den letzten gehören sollte.
Und ja es ist Mist gewohnte Optionen raus zu nehmen die gerne genutzt wurden. Solange diese aber wieder rein kommen habe ich persönlich damit keinen Stress.

Traurig ist wenn eure IT hier blind anders entscheidet. Der Ärger darüber sollte aber anhand von Beispielen dann auch breit im Haus an die IT-Leitung gespiegelt werden. Der Ärger hier tut zwar persönlich gut, aber wenn im Haus (und ihr habt sicher jemand der für IT zuständig ist der nicht ausgelagert ist) das nicht bekannt ist dann fliegen irgendwelche Dienstleister auch nicht raus / ändert man auch nichts weil "es funktioniert ja zufriedenstellend".
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.505
Und Community ist immer so eine Sache mit "repräsentativ" ... man darf nicht vergessen das win10 ~ 1 Milliarde User hat - die die "zufrieden" sind melden sich quasie nie...
Das stimmt, kann man aber auch von (mind.) 2 Seiten anschauen. Die halbe Milliarde +- die unzufrieden sind die hört man genauso nicht. Und prinzipbedingt wird's keinen Shitstorm geben, wie geil Win11 oder irgendwas von MS ist.
Andersrum gefragt - glaubst du das dein Umfeld an Usern die du ringsum kennst für alle weltweiten "repräsentativ" ist?
Die meisten Leute haben keine Wahl und resignieren.

zu "alle naslang" noch ne kleine Anmerkung: natürlich passiert das nicht täglich oder wöchentlich, sondern langfristig. Als jemand, der von 3.11 bis heute dabei ist - das bin ich ;) - kann ich sagen, seit Win2000 ist bis heute NICHTS fühlbares oder essentielles passiert, ausser Rückschritte und Verschlimmbesserungen. Die ganzen "Features", die mit jeder neuen Version herkommen, bevormunden mich, sie haben keinen Mehrwert. (Übertrieben gesagt, natürlich gibt es auch diverse Verbesserungen irgendwo, aber die nimmt man nicht wahr, weil sie halt eben NICHT nerven.)
 
Oben