• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Ukraine und die Invasion aus Russland

Fetzi

Bekannter NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
1.164
Online Unterricht ist aber kein Frontalunterricht, welches den Lehrern auch Spaß macht.
Hast recht. Wahrscheinlich machen die Lehrer lieber Unterricht im Luftschutzbunker oder direkt im bombastischen Klassenzimmer.
Wie gesagt ich bin mit einer Russin zusammen. Ich mische hier im Thread nicht mit. Macht ruhig weiter euer Pro Ukrainsky.
Ich verstehe den Zusammenhang nicht? Weil deine Russin für den Krieg ist machst du hier nicht mit um nicht schlecht anzukommen?
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
3.537
Ort
ja
Ich schrieb das schon mal in diesem Thread. Wen es nach mit geht, gehören beide Staaten weg.
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
3.537
Ort
ja
Und das ist auch gut so. Meine Meinung sag ich dennoch.
 

HTL

NGBler

Registriert
3 Juli 2018
Beiträge
159
Ich verstehe den Zusammenhang nicht? Weil deine Russin für den Krieg ist machst du hier nicht mit um nicht schlecht anzukommen?
Vielleicht hat er nur eine ähnliche Sichtweise wie seine Freundin, wenn ich mir unsere Sichtweisen betrachte welche uns die Medien präsentieren kommen mir manchmal auch zweifel.
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.181
Ort
mal hier mal da
Kannst du diese Zweifel irgendwie in Worte fassen? Dieses raunen von Zweifeln kann ja in vielerlei Hinsicht interpretiert werden.

Der Begriff Medien ist ja echt weit gefasst. Journalismus beispielsweise (also ich sag mal die Kategorie Nachrichten), die präsentieren ja auch üblicherweise keine Sichtweisen, sondern berichten und ordnen Vorfälle ein. Leider kommt das einordnen immer öfter viel zu kurz.
 

Fetzi

Bekannter NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
1.164
welche uns die Medien präsentieren
Sei doch froh darüber, dass du uneingeschränkten Zugang zu Infos hast um dir eine Meinung zu bilden.
Denkst du in Russland ist das auch so?
Mag sein, dass es manche einfach gestrickten Menschen auf alle Russen oder alle Ukrainer sind böse runterbrechen. Und wenn man dann halt Russe ist, oder mit einer Russin verheiratet ist, ist man uneingeschränkt pro russisch.
Keine Ahnung wie manche ticken.
 

propagandhi

Mitten im Ruhrgebiet

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
830
Das auf ukrainischer Seite mit Sicherheit nicht alles richtig/sauber/ wie auch immer man das nennen will ist sollte jedem klar sein.
Keine Kriegspartei wird sich an alle "Regeln" halten.
Das wird hoffentlich aufgearbeitet in der Ukraine (und vom Westen verlangt) und entsprechend bestraft.

Trotzdem sind wir, wenn man das Vorgehen Rußlands und das Vorgehen der Ukraine betrachtet, hier auf ganz anderen Ebenen.
Auf russischen Telegramm-Kanälen scheint gerade eine Art Wettbewerb unter Einheiten ausgebrochen zu sein, wer die grausamsten Videos dreht.
(Das RND hatte vor 3 Tagen drüber berichtet.)
Da geht es um Folter und Ermordung von Urkainern.
Zitat:
Immer häufiger entstehen in diesen Tagen und Wochen in der Ukraine kleine, aber authentische Horrorvideos.
Mal sieht man, wie der abgetrennte Kopf eines Menschen an einem Zaun aufgespießt wird. Mal blickt man auf die Armstümpfe eines Mannes, dem gerade beide Hände abgeschnitten wurden. Zwischendurch zeigen sich grinsend Soldaten der russischen Armee. Mit selbst gefertigten gruseligen Trophäen posieren sie stolz vor ihrem digitalen Publikum
. Auf russischen Telegram-Kanälen werden Sequenzen dieser Art eifrig hin- und hergereicht. Westliche soziale Netzwerke dagegen ziehen sie sofort aus dem Verkehr und sperren die beteiligten Accounts

Weitere Beispiele die in dem Artikel genannt werden erspare ich mal.

Dann wird das "double tap" der russischen Armee aufgegriffen.
Eine "Strategie" (oder darf man es besser Kriegsverbrechen nennen) welches von der russischen Armee in Syrien sehr häufig eingesetzt wurde/wird und z.B vom Syria Justice and Accountability Centre in vielen Fällen ausführlich dokumentiert ist.
Auch hier ein Zitat aus dem Artikel
Ebenso wie zuvor in Syrien greifen die Russen in der Ukraine zu einer mörderischen Methode namens „double tap“. Dabei wird in einer ersten Angriffswelle etwa ein Einkaufszentrum in Flammen gesetzt. In einem gewissen Abstand folgt dann eine zweite Bombardierung, um auch die „first responders“ zu töten: Sanitäter, Notärzte, Feuerwehrleute, Polizisten, freiwillige Helferinnen und Helfer.

Das Ganze wird von der russischen Führung auch gar nicht verschleiert oder verleugnet. Man hat mit Kriegsverbrechen und ähnlichem scheinbar überhaupt keine Probleme
 
Zuletzt bearbeitet:

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
28.561
Gibt es Regeln, nach denen man Städte, die angegriffen werden, nicht vor Ort verteidigen darf?

Und wenn Soldaten bei Krankenhäusern gesehen werden, könnten die da wegen medizinischer Versorgung da sein?
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
28.561
Danke. Das war mir völlig neu. Was es nicht alles gibt.


EDIT: Meine Fragen bezogen sich auf die Vorwürfe von AI.
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.181
Ort
mal hier mal da
Hat die Ukraine durch ihre Kriegstaktik wirklich Zivilisten gefährdet?
Egal wie, es bleibt ein Beigeschmack.
Ich persönlich meine das wir uns über die Ukraine immer uneinser :) werden.


Es hat ein bisschen wie dieses Foto:



politicalbeauty_2022-Aug-06.jpg


Selbst das ukrainische Büro von Amnesty kritisiert diesen "Bericht". Die Amnesty-Ukraine "Vorsitzende" hat mittlerweile aus Enttäuschung ihren Posten niedergelegt.

Das ist ja leider nicht das erste Mal das Amnesty zumindest etwas fragwürdig agiert.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
3.824
Ich finde den Part nicht, wo russische Kriegsverbrechen geleugnet werden. Also wie üblich beim Thema: Man unterstellt irgendwas um sich dann drüber aufzuregen, wie ekelhaft das ist. :beer:
 

Pleitgengeier

offizielles GEZ-Haustier

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.997
Ort
127.0.0.1
Ebenso wie zuvor in Syrien greifen die Russen in der Ukraine zu einer mörderischen Methode namens „double tap“. Dabei wird in einer ersten Angriffswelle etwa ein Einkaufszentrum in Flammen gesetzt. In einem gewissen Abstand folgt dann eine zweite Bombardierung, um auch die „first responders“ zu töten: Sanitäter, Notärzte, Feuerwehrleute, Polizisten, freiwillige Helferinnen und Helfer.
Alles nichts neues. England (und vermutlich nicht nur die) hatte im zweiten Weltkrieg sogar eine extra dafür entwickelte Bombe mit 15(?)-Minuten-Zeitzünder die unter die normalen Bomben mit Aufschlagszünder gemischt wurde um die Feuerwehr und andere Helfer bei Löscharbeiten nach dem Luftangriff zu töten

(Das macht es nicht besser. Aber erfunden haben das nicht die Russen)
 

HTL

NGBler

Registriert
3 Juli 2018
Beiträge
159
Sei doch froh darüber, dass du uneingeschränkten Zugang zu Infos hast um dir eine Meinung zu bilden.
Denkst du in Russland ist das auch so?
Mag sein, dass es manche einfach gestrickten Menschen auf alle Russen oder alle Ukrainer sind böse runterbrechen. Und wenn man dann halt Russe ist, oder mit einer Russin verheiratet ist, ist man uneingeschränkt pro russisch.
Keine Ahnung wie manche ticken.
Ich beschwere mich ja auch nicht darüber, natürlich weiß ich dass der Zugang Global offen steht, ich weiß nicht ob Russen dies auch können denke aber wer es drauf anlegt kann es. Viele einfach gestrickte hier oder da denken halt eingleisig was wohl überall gleich ist.
 
Oben