• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Ukraine und die Invasion aus Russland

Verbogener

VerboRgener nur mit 2R

Registriert
13 Aug. 2014
Beiträge
1.582
Ort
Vienna
  • Thread Starter Thread Starter
  • #521
Wenn Du die Wahl zwischen Inkompetenz und Korruption hast dann wähle die Korruption. Weil sie gegen Bezahlung eine Aufgabe zuverlässig erledigen.
Angeblich hat der russische Geheimdienst vor Kriegsbeginn sehr viel Geld erhalten um Ukrainer zu bestechen, dass sie dann die Seiten wechseln. Entweder ist die Masse des Geldes beim Empfänger nie angekommen und einige FSBler sind jetzt richtig vermögend oder die Ukrainer haben sich gut bezahlen lassen um dann doch Loyal für die Ukraine zu stehen. Leider finde ich dazu jetzt keine Artikel.


 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
3.823
[...] Entweder ist die Masse des Geldes beim Empfänger nie angekommen und einige FSBler sind jetzt richtig vermögend oder die Ukrainer haben sich gut bezahlen lassen um dann doch Loyal für die Ukraine zu stehen.
Sind schon etliche übergelaufen nur wahrscheinlich nicht in der Menge wie erhofft. (Gilt übrigens auch andersrum, Russen sind auch einige rüber...)
 

Verbogener

VerboRgener nur mit 2R

Registriert
13 Aug. 2014
Beiträge
1.582
Ort
Vienna
  • Thread Starter Thread Starter
  • #524
Nö Risk, no Fun. Das System "Russland" hätte Putin kennen müssen, ist er doch ein Teil davon. Nicht umsonst zählt Er zu den reichsten Menschen dieser Erde und das bei einem lächerlichen Gehalt.
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.179
Ort
mal hier mal da
Wer mal ein par Minuten Zeit hat, dem kann ich dieses Interview ans Herz legen. Der hier schon angesprochene Enno Lenze plant eine Ausstellung und möchte gerne Panzerwracks ausstellen. Als Platz hat er sich die Fläche vor der russischen Botschaft ausgesucht. Das Interview ist erfrischend.
 

Verbogener

VerboRgener nur mit 2R

Registriert
13 Aug. 2014
Beiträge
1.582
Ort
Vienna
  • Thread Starter Thread Starter
  • #526
Ihr Geld verdienen Sie unter anderem als Sicherheitsberater für Firmen in Kriegsgebieten. Müssen Sie sich nicht den Vorwurf gefallen lassen, Sie profitierten vom Krieg?
Jein, das kommt darauf an, womit man sein Geld verdient. Ich hätte ein Problem, mit Waffen zu handeln. Aber ich habe mich auf den Sicherheitsaspekt konzentriert. Ich prüfe zum Beispiel Flotten von gepanzerten Fahrzeugen auf ihre Sicherheit – nicht fürs Militär, sondern für NGOs oder Journalisten.
Werbung für sich, die er sich von anderen finanzieren lässt. Er wird dort ein Dutzend gepanzerter Fahrzeuge abladen und das ist dann "Kunst" oder sonst was.
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.179
Ort
mal hier mal da
Da hast du aber entweder nicht, oder sehr selektiv gelesen. Das steht ja teilweise sogar in dem Zitat bzw. auch der Frage danach:

Aber so eine Ausstellung ist für Sie doch auch ein gutes Instrument, um Werbung in eigener Sache zu machen.
Solche Fragen kommen immer nur von Leuten, die mit dem fetten Arsch auf der Couch sitzen und kluge Sprüche klopfen. Wer mir das vorwirft, kann mir die Ausstellung gerne aus der Hand nehmen und selber die Panzer da hinstellen. Ich hab es nur gemacht, weil es bisher sonst keiner gemacht hat.

Der will da nicht gepanzerte Fahrzeuge hinstellen, sondern ein paar zerschossene Panzer/Militärfahrzeuge abladen. Damit man sich das Ergebnis mal anschauen kann, was da in der Ukraine tagtäglich passiert und das will er quasi vor der Haustür derer machen, die dafür verantwortlich sind. Die Kohle dafür macht er selbst locker (steht auch im Interview, wenn man es denn auch ließt). Da wird also nicht von jemand anders finanziert. Wenige hundert Meter vom geplanten Standort entfernt, am sowjetischen Mahnmal stehen beispielsweise 2 russische T34-85 Panzer rum. Da kann so eine Kunstinstallation mit ein paar Fahrzeugen aus dem Einsatz nicht schaden.

Weiterhin liefert/vermittelt er aktuell gepanzerte Fahrzeuge und Schutzausrüstung für andere Journalisten und NGOs. Kürzlich haben Sie eine G-Klasse in die Ukraine überführt, die schon in Bosnien und Bagdad eingesetzt worden ist. Also es gibt wirklich viele Aufschneider und Dampfplauderer, aber Er ist sicherlich keiner von denen.
 

ichdererste

Aktiver NGBler

Registriert
26 Apr. 2015
Beiträge
710
Ort
Schwaben
Wir unterstützen einen Staat in dem Korruption zum Tagesgeschäft zählt, dessen Regierung durch einen Putsch an die Macht gekommen ist.
Wie war es damals bei dem "Putsch" in der Türkei? Alle deutschen Politiker haben geschrien, mit der Putschregierung hätten wir nicht verhandelt.
Wir unterstützen einen Staat welcher nicht nur bitten tut, sondern immer nur fordert.
Unsere Haubitzen sind auch Schrott.
Weil sie unsachgemäß eingesetzt werden.
Die ach so arbeitswilligen ukrainischen Flüchtlinge, finden H4 ganz angenehm.
Ein Milliardengrab und nichts anderes ist die Ukraine.
Mit denen werden wir genauso viel Spaß haben wie mit den Russlanddeutschen.

Putin gehört gemeuchelt, das steht für mich außer Frage.
Aber diese neue Liebe ist so gar nicht mein Ding.

Meine Meinung und nicht verhandelbar.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
3.823
Ein Milliardengrab und nichts anderes ist die Ukraine.
Mit denen werden wir genauso viel Spaß haben wie mit den Russlanddeutschen.
Milliardengrab, klar.
Aber imho sind die Ukrainer nicht direkt mit den Russlanddeutschen "von damals" vergleichbar (hoffentlich). Die Situation hier ist 'ne dezent andere, Die Geflüchteten sind sehr wahrscheinlich grossteils prowestlich (also eher integrativ), das war damals mit den (jedenfalls jungen) Russlanddeutschen anders. Die wurden aus ihren bequemen Zusammenhängen gerissen, weil Omi den richtigen Pass hatte. Bei den Ukrainern sieht das etwas anders aus, haben seit Jahren ihre Marionettenregierung aber geändert hat sich nix.

Bevor jetzt wieder der ekelhafte Type um die Ecke kommt und mir irgendnen Blödsinn unterstellt: Ich habe nicht gesagt, dass den Ukrainern der Krieg ein willkommener Anlass ist, um da endlich abzuhauen.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
28.558
Gibt es irgend welche Hinweise darauf, daß die Flüchtlinge überhaupt hierbleiben wollen, bevor man dann wieder mit Geschichten über Einwanderung in die Sozialkassen kommt.
Von vielen, die bereits wieder umgekehrt sind, konnte man lesen. Auch von Leuten, die von hier im Homeoffice arbeiten.
Wie kommt man jetzt auf H4?
Stand in der Blöd etwas?

Soll man bei Putsch und Marionettenregierung zuerst an russische Propaganda oder an alternative Fakten denken?

Das ist bei unverhandelbarer Meinung aber eigentlich auch egal und eh nur eine Frage der Reihenfolge, nicht eine Frage nach entweder oder.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
3.823
Gibt es irgend welche Hinweise darauf, daß die Flüchtlinge überhaupt hierbleiben wollen,
Nicht?
bevor man dann wieder mit Geschichten über Einwanderung in die Sozialkassen kommt.
Das ist so oder so Quatsch, da Geld offenbar genug da ist.
Soll man bei Putsch und Marionettenregierung zuerst an russische Propaganda oder an alternative Fakten denken?
Normale Fakten vielleicht, ist nur grad unbequem, weil einfache Wahrheiten einfacher sind und die Welt auch schön schwarz/weiss.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
28.558
Nicht?

[...]

Normale Fakten vielleicht, ist nur grad unbequem, weil einfache Wahrheiten einfacher sind und die Welt auch schön schwarz/weiss.

Einfach mal so etwas raushauen.

Und wenn ich jetzt nach Quellen fragen würde, dann käme ein szenetypisches "Informiere Dich!"?

Wenn Ihr im Besitz von Wahrheiten und Fakten sein wollt, dann muß da mehr kommen.

So bleibt das Ganze doch sehr schwurbelesque.
 
Grund: fragen, nicht Fragen
Zuletzt bearbeitet:

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
3.537
Ort
ja
Bei uns hier wurde ein Altenheim geräumt und daraus ein Auffanglager gemacht. Klasse Sache. Unsere "Alten" pflanzt man mal um (scheinbar war der Platz ja vorhanden) und reißt sie auseinander um die Flüchtlinge schön zentral zusammen zu sammeln? Und ich red hier nicht gegen Flüchtlinge, sondern gegen den Umgang mit der Situation.

Dass viele, oder sogar die meisten, zurück wollen ist hier genauso Tenor. Zum Teil sind sie sogar schon wieder in ihrer Heimat.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
28.558
Laut allgaeuer-zeitung wurde das Heim ( das Selbe?) Anfang März wegen Personalmangels geschlossen und 21 Bewohner kamen woanders unter. Ende März ist es dann zur Flüchtlingsunterkunft geworden.
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
3.537
Ort
ja
Ja, so steht's in der Presse. Scheint das Heim zu sein. Ist von der AWO und Personalmangel kann ich da nicht wirklich erkennen. Zumal von Anfang an Pläne bestanden und wohl auch noch bestehen, die MA und Bewohner wieder zurückzuziehen. 21 Bewohner muss allerdings eher ein Scherz sein. Ich hab sie jetzt nicht gezählt, aber einige Wohneinheiten mehr sind da sicher vorhanden. So schätzungsweise 100.

Ob das natürlich wirklich an mangelnder Belegung lag, kann ich nicht sagen und werde ich auch nicht eruieren, es sei denn ich treffe mal einen Bekannten, der dort gearbeitet hat oder arbeitet, denn nun ja woanders.

OT: was in der AZ steht würde ich nicht lesen. Gut gemeinter Ratschlag. :D
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.179
Ort
mal hier mal da
Die Diskussion ums Altenheim hatte ich erst nur aus dem Augenwinkel gelesen und dachte kurz, der Nazi-Onkel aus der buckligen Verwandtschaft ist hier auf einmal aufgeschlagen. Dann hab ich die Beteiligten gesehen und war erst mal beruhigt.

Die Diskussion hatte durchaus Parallelen.

"Ich hab gehört, die haben die guten deutschen Rentner ausquartiert um da Flüchtlinge unterzubringen. Skandal!"

"Aber in der Zeitung steht, doch folgender Grund ......."

"Ja das sind alles Lügen, die haben zu DDR-Zeiten schon gelogen wie gedruckt."

Also grundsätzlich werden da sicher mal ein paar Fehlerchen drin sein, aber hier die Weltverschwörung zu wittern, zeigt eigentlich, dass man sich da schon aus dem Kreis der sinnvollen Diskussionsteilnehmer verabschiedet hat.
Üblicherweise werden in solchen Dingen ja von der Stadt, oder Kreis, in Form Pressemitteilungen Infos veröffentlicht, oder aber in den Ratsinformationssystemen werden dazu Infos veröffentlicht, wenn da irgendwie was von den Gremien beschlossen oder mitgeteilt wird. Das ist ja alles nicht geheim, aber man muss dann vielleicht mal den Arsch von Couch heben und und abseits des lokalen Telegram-Kanals von Hirse-Hitler schauen.

Zum Thema in Deutschland bleiben: Ja, warum denn nicht? Ich bin ja auch in den Westen Deutschlands gegangen, weil ich es hier besser habe. Warum soll das nicht auch über Ländergrenzen hinweg gelten und warum soll jemand das verwehrt werden. Auch die dämliche Diskussion um Sozialbetrug halte ich für vollkommen Fehl am Platze. Sicherlich gibt es das auch, aber das ist so verschwindend gering. Die Diskussion gibts ja auch in Bezug auf Hartz IV ohne jetzt die Ausländer-Karte zu spielen. Wenn man das mal in Relation setzt, zu den Milliarden die großen Firmen in den Arsch geblasen bekommen weil sie zu dumm sind, ordentlich zu wirtschaften (Uniper als aktuelles Beispiel für das jetzt die ganze Bevölkerung bluten muss), oder die Milliarden von Steuerbetrug. Dagegen sind die paar Hartz IV Betrüger Peanuts. Sicherlich wird ein Großteil "nach" dem Krieg wieder zurückgehen, aber es wird halt auch Leute geben, die dann nichts mehr haben. und sich dann entscheiden, den Neuanfang woanders zu machen.

Auch dieses abwertende herabblicken auf die ach so korrupte Ukraine, wie von @ichdererste mit dem Verweis auf eine Regierung die durch einen Putsch an die Macht gekommen ist (meiner Kenntnis nach, ist das das Ergebnis einer Wahl gewesen und da waren auch keine NGOs, die da ähnliche Zweifel angemeldet haben, wie beispielsweise beim Referendum zur Unabhängigkeit der Krim).

Vielleicht sollten wir als Deutsche da mal die Kirche im Dorf lassen und mal von unserem hohen Ross herunterkommen. Wir haben mit Ursula von der Leyen und Andi Scheuer zwei ehemalige Minister, die zufälligerweise Ihr Diensthandy gelöscht haben. Einen bayrischen Ministerpräsidenten, der es als Benachteiligung empfindet, weil aktuell kein Bayer das Verkehrsministerium mehr hat um Steuermilliarden in den Freistaat umzuleiten. Einen Kanzler, der allerhand scheiße am Schuh hat, was die CumEx-Geschichte angeht (+G20 +die Sache mit dem Brechmittel). Die Diskussion um unseren Finanzminister und die Firma Porsche läuft aktuell noch.

Vielleicht sollte ein Land, in dem das Fax die Speerspitze der Digitalisierung darstellt einfach mal die Klappe halten und mal schauen, was anderswo abgeht und nicht einfach nur da rumsitzen und auf andere herabblicken.

Sorry für den vielen Text, aber das musste mal raus, weil ich manche Blödsinnsdiskussionen langsam nicht mehr hören kann.
 
Grund: Rechtschreibung
Zuletzt bearbeitet:

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
28.558
Vielleicht sollte ein Land, in dem das Fax die Speerspitze der Digitalisierung darstellt einfach mal die Klappe halten und mal schauen, was anderswo abgeht und nicht einfach nur da rumsitzen und auf andere herabblicken.

Was geht denn da so ab, in der so "rückständigen" Ukraine? ;)

 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.179
Ort
mal hier mal da
Das war richtig cool mit dem abschleppen. Das Thumbnail ist großartig. Das war so ein richtig schöner Stinkefinger an Faxistan, wo man teilweise nicht mal mit Karte zahlen kann, wenn man seine Karre wieder auslösen muss.

Die Kinder in der Ukraine können auch aktuell außerhalb des Landes weiter Unterricht bekommen, weil die korrupte Putschregierung im Rahmen der Pandemie nämlich ein System zum Online-Unterricht aufgezogen hat. Vielleicht könnten die Kultusminister da mal hinfahren und sich das mal erklären lassen.
 

Steev

:-)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
32.135
Ort
192.168.0.160
Online Unterricht ist aber kein Frontalunterricht, welches den Lehrern auch Spaß macht. Online Unterricht hat keine Klassenclowns. Und dein Faxistan. Warum sollte das abgeschafft werden? Digital, alles digital. Ein Mensch mit USB Port im Rücken ist nicht mehr lange hin.
Post automatically merged:

Wie gesagt ich bin mit einer Russin zusammen. Ich mische hier im Thread nicht mit. Macht ruhig weiter euer Pro Ukrainsky.
 
Oben