• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Linux Mint: Mauscursor springt und/oder klickt

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.183
Siehe Betreff ;) Rechner TP x220t

Ne ok, folgendes Problem:
Mein Mauscursor springt gern irgendwohin und wenn da zufällig bspw. im Browser ein Link ist, dann klickt der gleichzeitig (Klickt wahrscheinlich sonst auch, da merkt man es nur nicht).
Was die Fehlersuche etwas erschwert: ich habe ein stiftfähiges Touchdisplay, was in meiner Verdächtigen-Liste ganz oben ist...

EDIT: bisher herausgefunden:
  • Problem tritt nur auf, wenn
    • Netzteil steckt (mit oder ohne Akku egal) UND
    • Wlan aktiv ist (HW-Schalter oder per Software egal, verbunden oder nicht egal) UND
    • Finger-Touchdisplay aktiv ist (Stift-Display oder andere Zeigegeräte unauffällig) UND
    • das Netzteil gerade lädt
  • Problem tritt (incl. oben genannter Punkte) auch auf, wenn
    • das "msata"-Wlan-Steck-Dings-modul von der internen Antenne getrennt ist
    • in einem jungfräulichen Mint-Livesystem (20.3 statt hier 21.2)
    • mit unterschiedlichen Original-Ladegeräten
  • Problem tritt nicht (incl oben) auf:
    • mit Knoppix (live)
/EDIT

Was ich bisher probiert habe:
- Fingertouch deaktiviert (das stimmt offenbar nicht, wie weitere Tests belegen, Fingertouch deaktiviert=kein Springen)
- Touchpad+Klicktasten deaktiviert (is eh generell aus)
- aktuell wireless-Maus dran und Trackpoint deaktiviert (auch schon Kabelmaus verwendet)
- display gesäubert
Keine Besserung. Auch bei alles gleichzeitig nicht.

Was ich bisher nicht getestet habe:
- Stift auch deaktivieren (halte ich für wenig zielführend, da ich den eh nicht verwende)
- komplett ohne Zeigegerät
- Verhalten auf einem Live-system.
- ausserhalb des Browsers (irgendne bucklige erweiterung(?)) habe ich noch nich intensiv geschaut ob das Problem auftritt, wenn ich mich recht entsinne, ja, tritt auf. Ist auch schwierig, weil das Prob mal 3 Stunden nicht auftritt und mal alle 30-300Sekunden.

Irgendwelche Ideen, wie ich rausfinde, was mir da rummurxt?

P.s. irgendein vnc-trojaner was auch immer kann ich nahezu 100% ausschliessen, vor allem weil der Cursor halt unkontrolliert irgendwo(!) hinspringt (und/oder ich mir nicht irgendnen Müll auuserhalb VMs installiere).
 
Zuletzt bearbeitet:

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.183
  • Thread Starter Thread Starter
  • #3
Ok. :uglyngb:
 

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
- Verhalten auf einem Live-system.
Das ist interessant, Dann kann man es OS-seitig ausschliessen, denke ich oder?

Weiss nicht genau den Befehl (ich meine lsusb), aber womit man mal die Bezeichnung oder HWInfo zu dem

stiftfähiges Touchdisplay

bekommt?

--- ---

Edit quatsch lsusb, aber die Ausgabe von
Code:
sudo lshw -short
oder gar ohne -short wäre (für uns) sinnvoll? (Hardware-Info)

Vllt listet er da das Touchdisplay auch auf und man könnte mal schauen im Netz.

--- ---

Ich denke beide Steuerungen (Maus welcher Art auch immer) und der Stift (der vllt nicht da ist, aber erwartet wird) kollidiert iwie?
 
Zuletzt bearbeitet:

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.183
  • Thread Starter Thread Starter
  • #5
Da an anderer Stelle gefragt wurde: die (Funk-)Maus spielt keine Rolle bei meinem Problem, da es auch (siehe oben) mit Kabelmaus oder ganz ohne externe Maus auftritt.

Wie das Display heisst, sollte mMn auch keine Rolle spielen:
Wacom ISDv4 E6
So, jetzt weiss man's, bringt zur Problemfindung/Lösung genau garnix.

P.s. Heute ist das Problem noch nicht aufgetreten. 19 Grad draussen, hohe Luftfeuchtigkeit.
 

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
Wacom ISDv4 E6
So, jetzt weiss man's, bringt zur Problemfindung/Lösung genau garnix.
Was macht dich das so sicher?

Du hast
1 Maus
1 Touchpad für Mausbewegung
1 Linux (welches genau, Version, dies & das?)

Steev schrieb:
Ich denke beide Steuerungen (Maus welcher Art auch immer) und der Stift (der vllt nicht da ist, aber erwartet wird) kollidiert iwie?

Ist meine Theorie
 

musv

Bekannter NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
3.448
Ort
/dev/null
Eventuell solltest du erst mal analysieren, was überhaupt an Eingabegeräten da so vor sich hinwerkelt. Das bekommst du raus mit:

Code:
xinput

⎡ Virtual core pointer                    	id=2	[master pointer  (3)]
⎜   ↳ Virtual core XTEST pointer              	id=4	[slave  pointer  (2)]
⎜   ↳ HID 046a:010d                           	id=9	[slave  pointer  (2)]
⎜   ↳ PixArt Lenovo USB Optical Mouse         	id=10	[slave  pointer  (2)]
⎣ Virtual core keyboard                   	id=3	[master keyboard (2)]
    ↳ Virtual core XTEST keyboard             	id=5	[slave  keyboard (3)]
    ↳ Power Button                            	id=6	[slave  keyboard (3)]
    ↳ Power Button                            	id=7	[slave  keyboard (3)]
    ↳ HID 046a:010d                           	id=8	[slave  keyboard (3)]
    ↳ HID 046a:010d

Genauere Infos dazu findest du dann in /var/log/Xorg.0.log, sofern Dein System noch mit X und nicht mit Wayland arbeitet. Und um das genaue Gerät zu identifzieren, suchst du Dir die Gerätedatei über die Xorg.0.log heraus.

Beispiel:
Code:
[     6.628] (II) config/udev: Adding input device PixArt Lenovo USB Optical Mouse (/dev/input/event4)

Mit
Code:
cat /dev/input/event4
als Root-User sollten dann lustige Zeichen in der Konsole erscheinen, wenn du die Maus benutzt. Damit kannst du dann sämtliche verdächtige Geräte abfragen und zusehen, in welcher Konsole (bei welchem Gerät) dann die Steuerungssignale auftauchen, wenn der Mauspfeil unkontrolliert durch die Gegend hüpft. Hilft zumindest erst mal bei der Identifikation.
 
Zuletzt bearbeitet:

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.183
  • Thread Starter Thread Starter
  • #8
Mit
[src=bash]cat /dev/input/event4[/src]
als Root-User sollten dann lustige Zeichen in der Konsole erscheinen, wenn du die Maus benutzt. Damit kannst du dann sämtliche verdächtige Geräte abfragen und zusehen, in welcher Konsole (bei welchem Gerät) dann die Steuerungssignale auftauchen, wenn der Mauspfeil unkontrolliert durch die Gegend hüpft. Hilft zumindest erst mal bei der Identifikation.
Ah, danke das hilft mir weiter. Jetzt muss ich nur noch abwarten, bis der Fehler endlich wieder auftritt.

--- [2021-07-07 11:12 CEST] Automatisch zusammengeführter Beitrag ---

Das ging schnell ... und wie ich befürchtet habe, das touchdisplay.

Interessanterweise wirft das auch gelegentlich events, wenn ich es deaktviere, allerdings springt dann der Cursor nicht.
 

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.691
Ort
in der Zukunft
Hm die Wacom haben doch wenn ich mich recht erinnere nicht nur touch sondern auch irgendwas auf Funk / Induktion oder ähnliches basierendes. Also der Stift zeichnet auch komplett ohne Berührung wenn man in die nähe des Displays kommt / oder der Mauszeiger reagiert zumindest.
Kann man das Feature evtl. getrennt an / ab schalten? Oder irgendwas im Zimmer stört das?
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.183
  • Thread Starter Thread Starter
  • #10
Ja, das kann man getrennt abschalten.
Fehlergrund hier ist eindeutig die fingertouchfunktion. Hatte mir wie von musv empfohlen ein paar eventfenster aufgemacht und da war fingertouch das einzige was sich geregt hat.

Ich hab das draussen auf der Terasse im Garten getestet heute, da war nichts im "Raum". Smartphone und Smartwatch hatte ich nich aufm Schirm. Kuck ich bei meiner näxten "Sitzung" :beer:
 
Zuletzt bearbeitet:

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.183
  • Thread Starter Thread Starter
  • #11
Sodala, neue Grüsse von der Terrasse :beer:

Aktueller Stand:
Hab das Display nochmal intensiv mit Spülmittel geschruppt. Keine Besserung.
Smartwatch+Phone kann ich mittlerweile auch ausschliessen.
Muss ich wohl leben mit.

Wenn ich mal wieder Langerweile hab kuck ich ma mit ner Distro vom Stick.

btw: die events werfen per se keine timestamps ab, wäre aber eigentlich hilfreich.
Abhilfe laut drfuture:
- moreutils installieren
- sudo cat /dev/input/eventNUMMER | ts '[%H:%M:%S]'
Funzt. (also nich das Display, sondern die Abfrage)
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.183
  • Thread Starter Thread Starter
  • #13
Moin.
Problemauslöser gefunden. Das Netzteil, bzw. im engeren Sinne die Ladefunktion. :beer:
Wird nicht geladen(also Stecker raus), dann geht alles prima.

Mit den Infos finde ich dann im Netz tatsächlich, dass das ein bekanntes Problem ist und weder mit superduper abgeschirmten Kabeln noch mittels einer Dockingstation zu beheben ist.
Hab jetzt nicht allzutief gegraben im Netz, nehme an, dass da irgendwo an exponierter Stelle ein Kondensator oder was der Art sich verabschiedet hat ... weil früher(TM) gings ja.
 

Fetzi

Bekannter NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
2.624
Das ist schon ein echt fieser Fehler. Klar, kann man finden. Wenn so ein Gerät dann aber noch noch mit Netzteil betrieben wird findet man den Fehler echt schwer.
Mit nem neuen Netzteil dürfte der Fehler dann weg sein?
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.183
  • Thread Starter Thread Starter
  • #15
Anderes Netzteil hab ich noch nich getestet, aber wie gesagt, meint das Netz, dass das nix bringt.
 

Fetzi

Bekannter NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
2.624
Verstehe. Irgendwas an der internen Ladeschaltung des Geräts.
Da kannst du mit dem Kondensator gut recht haben.
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.889
Ok, dann ist das ja jetzt erstmal kein Linuxproblem. Dann kommst erstmal mit nach Hardware. :)

Ich weiß nicht, ob Du den schon gefunden hast, aber relativ viele Informationen enthält dieser Thread:
English Community-Lenovo Community

Interessant ist vor allem:
Same issue here. Brand new X220. Original charger produces no problem, but old chargers from previous computers (same voltage specifications) produce some annoying random clicking on the screen.
Möglicherweise altert nicht nur das Mainboard, sondern auch das Netzteil.


I had the same issue on a X220T, it was more when the RJ45 cable was plugged in for my case. Is it clicking in square on the screen ? I have restaged the PC about 3 times tried every antivirus possible and at the end I called the support to change the Motherboard, they did it and now its back to normal !
Ist am Gerät ein Netzwerkkabel angeschlossen? Falls ja, ist das Kabel geschirmt und der Schirm an der anderen Stelle irgendwie geerdet?

Wenn beides ja, bitte mal Kabel entfernen zum testen bzw. im nächsten Step ein ungeschirmtes Kabel probieren. Falls kein Netzwerkkabel angeschlossen ist, könnte man das auch genau mal andersherum probieren. Also geschirmtes Netzwerkkabel einstecken und den Schirm auf Erde legen (z. B. in PC mit Schukostecker einstecken, der dann über die Steckdose erdet).

Außerdem vielleicht noch interessant:
(Irgendwie macht der Link einen riesen Zeilenumbruch...)
https://www.reddit.com/r/thinkpad/comments/66h1b0
I installed the X1 yoga drivers on mine (meant to enable to screen buttons, which worked) and it had the side effect of making the touchscreen more responsive. There is still that annoying issue with the edges being a bit erratic, but it is much better than before
Wobei der jetzt sehr wahrscheinlich über Windows spricht. Ich weiß nicht, inwiefern man unter Linux die Treiber tauschen kann bzw. ob dort überhaupt zwischen den Geräten eine Unterscheidung getroffen wird. Hatte noch nie ein Thinkpad-Tablet.
 

Fetzi

Bekannter NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
2.624
Oh mann. Auf jeden Fall kein Fehler den man haben will.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.183
  • Thread Starter Thread Starter
  • #19
Neuigkeiten:
Problem tritt nur beim Laden auf. Sagte ich oben schon? Jein!

gerade mal mit
Code:
tlp recalibrate
[1] rumgespielt und dachte mir: kuckste mal. Kuckichso: Tatsache looft.
(Keine Ahnung, wie da so die Stromflüsse (nicht) sind, wenn ich das Laden softwareseitig abstelle, jedenfalls mglw. ein weiterer Hinweis, dass das Netzteil selbst nicht stört)

Ich glaube eine (Teil-)Lösung des Problems ist, die Ladeschwellen so auf Kante einzustellen, dass man >60% der Zeit ein funktionierendes Display hat.
Bei den Links hatte ich irgendwo gesehen, dass da wer meinte, dass das besonders beim Youtubekucken auftritt. Nun klar, logisch, Youtube frisst so unheimlich viel Strom, dass das Teil ständig am Laden ist.

[1] für die, die nur Bahnhof verstehen: tlp recalibrate lässt einmal den Akku auf bestimmte Prozentzahl entladen)
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.889
Heißt, beim Rekalibrieren (Entladevorgang) passiert es nicht? Falls ja, ist das für mich eher ein ganz klarer Hinweis, dass das Netzteil die Ursache ist. Während des kalibrierens verbrät er ja vorrangig den Strom vom Akku damit der leer wird.

Welche Netzteilgröße hast Du denn gerade eigentlich angeschlossen? 65W oder 90W? Ein anderes neueres Netzteil oder Nachbaunetzteil hast Du ja nicht zur Hand oder irgendwie erreichbar?
 
Oben