• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

[Politik und Gesellschaft] "Drachenlord" Rainer Winkler zu Bewährungsstrafe verurteilt

stop-1001080_640.jpg Kaum jemand polarisiert so sehr wie der sogenannte Drachenlord. Der 30-jährige Rainer Winkler sorgt regelmäßig für Schlagzeilen. Fast kaum ein Tag vergeht, an dem nicht irgendwelche Personen, die ihn hassen, die sogenannten "Hater", sein Haus in Altschauerberg, einem kleinen Dorf bei Emskirchen, aufsuchen und ihn beleidigen und auch bedrohen. Im August 2018 waren an einem Tag etwa 600-800 Personen aus ganz Deutschland beim "Schanzenfest" vor Ort. Am Zaun zu seinem baufälligen Haus, dass er im Jahr 2011 von seinem Vater geerbt hatte, besprühte Winkler einen dieser Hater mit Pfefferspray. In seinen Augen handelte es sich hierbei um Notwehr.

Das Amtsgericht Neustadt teilte diese Auffassung jedoch nicht und sah in dem Angriff eine gefährliche Körperverletzung. Er wurde zu sieben Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Als Bewährungsauflage muss der 30-Jährige nun 50 Stunden gemeinnützige Arbeit ableisten. Außerdem wurde ihm ein Bewährungshelfer zur Seite gestellt.
Zudem sollen gegen ihn weitere Verfahren anhängig sein.


Bild: Pixabay
Quelle: nordbayern.de
 

Seedy

A.C.I.D

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
22.477
Auch wenn mir es schwer fällt etwas zu gunsten des Buttergolems zu sagen:
Er hat bei der Verhandlung ein eigenes Statement vorgelesen, eines das ihn selber belastet und was einem jeder halbwegs gute Anwalt weggenommen hätte.

Ich versuch das Problem mal so sachlich zu schildern wie es mir als bekanntem Haider möglich ist:

Der Drachenlord lebt ein wenig zu sehr in seiner eigenen Welt und versteht nicht, dass die Welt größer ist als sein kleines Universum aus ihm, seinen "Drachis" und den "Haidern".
Bzw. Das er außerhalb seiner Nische nahezu unbekannt ist.
Das zeigte sich vor Gericht aus seinem Statement auch gut, wo er damit argumentierte das "die seid Jahren kommen und er nie der jenige ist der anfängt",
er vermischt die einzelne individuelle Tat am Tattag mit den Beteiligten, mit der gesammtheit aller "Haider" die jemals bei ihm gewesen waren.

Daher ist alles was er tut "notwehr", weil es ja die Masse ist gegen die er sich wehrt.

Das mag ethisch/philosophisch ja stimmen, juristisch geht es nur um die belteiligten Personen und die Gesammtsituationen kann höchstens mildernd wirken.
Das versteht er nicht.

Der unter "Aufgelauert und Zugeschlagen" bekannte vorfall, an dem er mit einem Stock aus dem Busch sprang um ein Auto zu "markieren" ist ein schönes Beispiel,
er sah sich im Recht, weil er sich "gegen die Massen an Haidern" wehrt und der Angriff Notwehr ist.
Das Gericht hingegen sah: Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.

So auch diesmal:
Er sieht Notwehr wenn er einen Haider angreift, weil die in Scharen kommen.
Das Gericht bewertet die einzelne tat und diese war eine gefährliche Körperverletzung, da er ohne Bedrohung und Notlage von hinter seinem Zaun aus auf eine Person gesprüht hat.


Es gibt in DE keine Schuld durch Zugehörigkeit, oder Sippenhaft mehr,
dadurch ist jeder "Haider" für seine eigenen Taten verantwortlich.
Da der Speckbacko allerdings jeden Haider als "die Haider" und damit verantwortlich für alles und jeden was ihm jemals passiert ist sieht,
sieht er auch jede (selbst unprovozierte) aktionen gegen die Haider als Notwehr und Gerechtfertigt.

Er ist allerdings nicht in der Lage diese diskrepanz zwischen eigener Wahrnehmung und juristischer Realität zu erkennen,
auch nach dem mehrfach (ihm positiv gesonnene) Menschen ihn darauf hinwiesen.
 

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
22.908
Ort
Trollenhagen
Ich beobachte das Spiel auch schon länger und wirklich Mitleid kann man mit ihm auch nicht haben.
Er bringt auf Youtube den Leuten jetzt bei, wie man Brot auf die Butter bekommt und erwartet Unterstützung durch Patreon. :m
 

RedlightX

Aktiver NGBler

Registriert
18 Juli 2013
Beiträge
1.128
Seedy, man muss ihn ja nicht mögen - dennoch ist es doch kein Grund in in diesem Text mehrfach zu beleidigen, oder? Das sind doch mitunter diese Dinge, die zur Gesamtsituation führen und absolut niemandem etwas bringen.
 

saddy

Aktiver NGBler

Registriert
16 Juli 2013
Beiträge
3.978
Ort
*.*
[Einen Mitschüler oder eine Mitschülerin beleidigen, wie Luft behandeln, bei anderen schlecht machen, bedrohen, zum Weinen bringen, nachäffen oder anschreien – wie kommt es, dass manche Schüler und Schülerinnen andere so behandeln, wie sie selbst niemals behandelt werden wollen?

Täter wollen Macht und Anerkennung
Wissenschaftler haben jedoch herausgefunden, dass gewisse Merkmale auf viele der Mobber zutreffen. Den meisten Tätern geht es darum, Macht über andere auszuüben. Sie genießen es, Mitschüler zu kontrollieren und zu unterwerfen. Wenn andere vor ihnen Angst haben, fühlen sie sich stärker. Sie wollen Anerkennung von ihren Mitschülern oder auch von eigenen Misserfolgen ablenken. So gesehen ist Mobbing also eher ein Ausdruck der Schwäche als der Stärke! Dabei empfinden die Täter kein Mitgefühl (Empathie), wenn es dem Opfer schlecht geht. Bei der Auswahl der Opfer haben sie ein besonderes Geschick entwickelt, Mitschüler zu erkennen, die auf Aggressionen eher wehr- und hilflos reagieren.
https://www.bpb.de/lernen/grafstat/mobbing/46557/m-02-03-taeter-warum-wird-jemand-zum-mobber]Bundeszentrale für politische Bildung

Bis auf das hilflos (wobei das in gewissem Maße auch) trifft hier find ich wie so oft alles zu.
Je stärker der Drang, andere Abzuwerten (und sind sie noch so fett, doof, unfreundlich, sozial unfähig, klein, dünn, Gesichtsgrätsche, irgendein Grund), desto größer ist der Selbsthass bei den Tätern.

Ist nicht unbedingt pathologisch wie ich ne Zeit lang mal dachte, hat irgendwie jeder Mensch in sich.
Ob man im schwarzen Humor hier alles und jeden belächelt oder fail videos guckt und sich tot lacht oder über politische Parteien und Akteure, Promis allgemein, feindliche Fußballvereine etc lästert, irgendwie scheint den Bedarf etwas anderes nieder zu machen und sich selbst damit für den Moment zu erhöhen am Ende ziemlich menschlich zu sein.

Aber über den Mechanismus an sich wunder ich mich nicht.
Dazu kommt noch Gruppenzwang und jugendliche Lust auf Action (die man aber auch ohne seinen Mitmenschen zu schaden [außer einvernehmlich] ausleben kann btw) in meinen Augen.
 

Dr. M.

Weltmaschinenfahrer

Registriert
30 Juli 2018
Beiträge
160
Genau das ist der Inbegriff von Mobbing. Und denen, die sowas auch noch gut finden, seien dringend mal ein paar Folgen Black Mirror empfohlen.

Drachenlord mag jetzt vielleicht in mancher Hinsicht nicht der Intelligenteste sein, aber gerade deswegen ist es bloss umso schäbiger, sich über ihn lustig zu machen. Natürlich, Mobbing-Opfer sind immer die, die irgendwo irgendwie anecken, und indirekt kann man denen immer irgendwie versuchen eine Mitschuld zuzusprechen.

Dass das Pfefferspray nicht in Ordnung ging, klar. Aber irgendwie erinnert mich das Drachen"game" schon lange an einen Schulhof in grösser.
Die coolen Jungs feixen irgendeine arme Sau solange, bis der sich zu einer Rauferei hinreissen lässt, und petzen das dann hinterher beim Lehrer.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
27.763
Ein Mobbingopfer auf dem Schulhof wird aber kein Öl ins Feuer gießen und monetarisieren kann er es auch nicht.
 

Dr. M.

Weltmaschinenfahrer

Registriert
30 Juli 2018
Beiträge
160
Wie gesagt:
Natürlich, Mobbing-Opfer sind immer die, die irgendwo irgendwie anecken, und indirekt kann man denen immer irgendwie versuchen eine Mitschuld zuzusprechen.
"Öl ins Feuer giessen" ist doch sehr relativ. Von Aussen sagt sich leicht, Provokationen ignorieren wäre das Beste. Aber das schaffen Mobbingopfer auf dem Schulhof ebenso wenig wie der Drachenlord. Wer jetzt sagt, er könnte ja einfach mit dem ganzen Youtube-Quatsch aufhören - einerseits wird er das Geld brauchen, andererseits würd's vermutlich eh nichts bringen.

Wenn ein Mobbingopfer auf dem Schulhof damit aufgezogen wird, dass er sich durch Flaschensammeln im Park ein Taschengeld verdient, sagt man ja auch nicht, lass das Flaschensammeln sein, damit giesst du nur Öl ins Feuer.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
27.763
Das Bild mit dem Flaschensammeln paßt überhaupt nicht.

Es ist ja nicht so, als würde er ehrlich sein Geld verdienen und würde dafür ausgelacht, sondern er wird dafür bezahlt sich auslachen zu lassen. Er gießt Öl ins Feuer, in dem er sich zum Affen macht.

Er hat sich da in eine finanzielle Abhängigkeit begeben.

Vielleicht besteht (aus Einsamkeit) sogar eine psychologische Abhängigkeit und er ist wie ein Kind, welches lieber Schläge erträgt, als Mißachtung.
 

Dr. M.

Weltmaschinenfahrer

Registriert
30 Juli 2018
Beiträge
160
Nun, er wird dafür bezahlt, dass seine Streams und Videos angesehen werden, und vielleicht noch zu einem kleineren Teil über Spenden à la Patreon.
Er ist weder der Erste noch der Einzige, der versucht, damit seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Das tun so manche andere YouTube-Stars und -Sternchen ebenso. Werden die nun alle deswegen ausgelacht, bzw. dafür bezahlt, sich auslachen zu lassen?

Wie gesagt: gewisse Aussagen und Aktionen waren und sind unüberlegt, keine Frage. Andererseits, jeder der fast täglich sein ganzes Leben auf streamt und filmt, wird sicher mehr als genug Material bieten, aus dem sich "lustige" Aussagen rausschneiden lassen. Drachenlord ist entweder ein armes Mobbingopfer (das sich teilweise wohl eher unabsichtlich zum Affen macht) oder ein brillianter Schauspieler. Meine Vermutung geht aber schwer zu Ersterem.
 

Bruder_Cle

NGB Member

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
379
Ruiner´s Patreonkonto wurde gespeert. :unknown:


Wird finanziell langsam eng für den Buttergolem.
Außer seinen Schnorrerbarren auf Younow für die ausnahmslos unterirdischen Stream´s äh.... Projekte bleibt an Einnahmen nicht mehr viel übrig.

Zusätzlich die vom Gericht aufgebrummten Sozialstunden ... schwere Zeiten brechen an. :beer:
 
Zuletzt bearbeitet:

Schrenk

Mit Glied

Registriert
16 Juli 2013
Beiträge
264
Wie armselig manche Leute sind um auf einen Menschen einzudreschen (virtuell) der offensichtlich geistig eingeschränkt ist.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
27.763
@Schrenk:

Sieh es mal von meiner Seite! Wenn es danach ginge, müßte ich mich entweder den ganzen Tag armselig fühlen oder durfte so ziemlich niemanden mehr anranzen. ;)

Jedenfalls halte ich ihn nur für durchschnittlich doof.
 

alter_Bekannter

N.A.C.J.A.C.

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.762
Ort
Midgard
Jupp, schlechten Content auf exakt Drachenniveau gibts wie Sand am Meer. Deswegen habe ich mir nix dabei Gedacht als ich zum ersten mal von ihm Gehört hab vor einigen Jahren. Glück oder Pech gehabt, keine Ahnung was hier überwiegt.:unknown:

Ich denke mit Flat Earth Videos oder religiösem Kram könnte er vermutlich ganz gut Geld machen.
Eventuell auch pseudowissenschaftlicher Schwachsinn wie freie Energie oder ähnliches.
 
Oben