• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

[Politik und Gesellschaft] "Drachenlord" Rainer Winkler zu Bewährungsstrafe verurteilt

stop-1001080_640.jpg Kaum jemand polarisiert so sehr wie der sogenannte Drachenlord. Der 30-jährige Rainer Winkler sorgt regelmäßig für Schlagzeilen. Fast kaum ein Tag vergeht, an dem nicht irgendwelche Personen, die ihn hassen, die sogenannten "Hater", sein Haus in Altschauerberg, einem kleinen Dorf bei Emskirchen, aufsuchen und ihn beleidigen und auch bedrohen. Im August 2018 waren an einem Tag etwa 600-800 Personen aus ganz Deutschland beim "Schanzenfest" vor Ort. Am Zaun zu seinem baufälligen Haus, dass er im Jahr 2011 von seinem Vater geerbt hatte, besprühte Winkler einen dieser Hater mit Pfefferspray. In seinen Augen handelte es sich hierbei um Notwehr.

Das Amtsgericht Neustadt teilte diese Auffassung jedoch nicht und sah in dem Angriff eine gefährliche Körperverletzung. Er wurde zu sieben Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Als Bewährungsauflage muss der 30-Jährige nun 50 Stunden gemeinnützige Arbeit ableisten. Außerdem wurde ihm ein Bewährungshelfer zur Seite gestellt.
Zudem sollen gegen ihn weitere Verfahren anhängig sein.


Bild:
Quelle:
 

alter_Bekannter

N.A.C.J.A.C.

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.762
Ort
Midgard
Okay, ich hab die Lage mal grob überflogen:
Jeder der bei diesem "Schanzenfest" auftauch tut das um Ärger zu suchen.

Eine der beschreibungen:
„Drachen das Fürchten zu lehren“

Es gibt ein Versammlungverbot für dieses "Event", ja offiziell, Polizei ist dafür vor Ort. Man rechnet also offiziell mit Problemen weil auch schon genug passiert ist. Unter anderem Sachbeschädigungen und Hausfriedensbruch.

Das wäre also ein klarer Fall wo man rein rechtlich vermutlich alle die da auftauchen erstmal vor Gericht stellen kann wenn die nicht dort wohnen. Klar Rainer ist ein Vollidiot, aber das offizielle Kernziel des Events ist Provokation bis Bedrohung.

Die Lage mit dem Pfefferspray und Notwehr oder nicht war also sicher nicht ganz so einfach wie das hier klingt. Wenn der Typ(Drachenlord) nicht so ein kompletter Vollspast wäre hätte ich echt Mitleid mit ihm.

Und ja:
Deckt diese Situation klar ab:
(1) Wer einen Menschen mit der Begehung eines gegen ihn oder eine ihm nahestehende Person gerichteten Verbrechens bedroht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Ebenso wird bestraft, wer wider besseres Wissen einem Menschen vortäuscht, daß die Verwirklichung eines gegen ihn oder eine ihm nahestehende Person gerichteten Verbrechens bevorstehe.
Spätestens Nummer 2 ist gegeben. bzw mindestens eins von beidem.

Mir ist nicht ganz klar warum da nicht mehr unternommen wird.
 

alter_Bekannter

N.A.C.J.A.C.

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.762
Ort
Midgard
Wie wärs mit den beiden Straftaten zu denen es bereits gekommen ist?

Die wurden übrigens genannt.
Aber gerne Nochmal:
und

Für Nummer eins wurde ein Fenster eingeworfen und für Nummer zwei ist einer über einen Zaun geklettert und wurde auch von der Polizei entfernt.

Das Bedrohungen zur Tagesordnung gehören sthet übrigens in der Eventberschreibung und den News. Eine habe ich zitiert.

Ups, das war bisher nicht eindeutig:
"Drachenlord" hat nicht zu diesem Event eingeladen, die belagern sein Grundstück also ohne Aufruf oder Zustimmung des Besitzers. (Neben dem offiziellen Versammlungverbot: )
 
Zuletzt bearbeitet:

KaPiTN

Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
25.966
Es gab also Sachbeschädigung und es gab Hausfriedensbruch.

Wo aber ist eine Drohung mit Sachbeschädigung und wie sieht diese aus?
Wo aber ist eine Drohung mit Hausfriedensbruch und wie sieht diese aus?
 

KaPiTN

Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
25.966
Das ist auch nicht konkret genug.

Für eine Bedrohung muß diese direkt gegen das Opfer ausgesprochen werden.

Dein letztes Zitat würde wohl eher in Richtung $111Öffentliche Aufforderung zu Straftaten gehen.
 

alter_Bekannter

N.A.C.J.A.C.

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.762
Ort
Midgard
Die "Drachenschanze" ist sein Haus...

Das musste ich zugegebenrmaßen auch erst recherchieren, aber das war halt das was ich mit grobem überfliegen im ersten Post meinte.

Also nochmal zur Klärung:
Der ganze Aufzug ist explizit Drohung gegen den "Drachenlord" aka Rainer
Die "Drachenschanze" ist Rainers Haus.

Schanzenfest ist also schon das öffentliche Geständnis das man das Haus einer privatperson gegen deren willen belagert.

Dazu kommen dann die Aufforderungen das Ding(sein Haus, in dem er wohnt) anzuzünden gepaart mit benannten Vorkomnissen der Vergangenheit.(Scheibe eingeworden und unerlaubtes betreten mit Klettern über einen Zaun.)
 
Zuletzt bearbeitet:

KaPiTN

Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
25.966
Etwas als Drohung zu empfinden macht noch keine Bedrohung im strafrechtlichen Sinne aus.
 

Dr. M.

Weltmaschinenfahrer

Registriert
30 Juli 2018
Beiträge
145
Nun, Ich schätze mal, in den einschlägigen YouTube-Kommentarbereichen wird man genügend Drohungen finden, die "direkt gegen das Opfer ausgesprochen" werden. Durch den Massenaufmarsch vor sein Haus ist doch mindestens zu befürchten, dass einige dieser Drohungen auch tatsächlich verwirklicht werden. Wäre ja auch nicht das erste Mal.

Ich verstehe auch nicht, warum da nicht mehr gemacht wird ... gerade in Zeiten wo die Politik nach immer mehr Kontrolle über vermeintliche "Hassreden" im Web ruft. Hey, im Web ist sowas noch recht harmlos. Sobald es zu RL-Aktionen führt, wird's gefährlich.
 

Propaganda

Para La Santa Muerte

Registriert
31 Okt. 2013
Beiträge
224
Ort
OASIS
Ich versteh dieses ganze Gewese um den Drachenlord nicht. Bin weder "Haider" noch Fan von ihm.
Ich verstehe nicht warum man ihn nicht einfach in Ruhe lässt. Haben diese erbärmlichen Spackos nichts besseres zu tun?
 

Goetz-Expat

Neu angemeldet

Registriert
10 Jan. 2016
Beiträge
1.069
Das ist doch genau, was mit Gemeinschaftsstandarts demnächst geregelt wird.


Viele (in diesem Fall ein paar hundert Hater) legen fest wer schlecht ist (Drachenlord) und somit muss der Böse in den Knast.

Doppelplusgut!
 

RedlightX

Aktiver NGBler

Registriert
18 Juli 2013
Beiträge
1.070
Tja, da wünscht man sich tatsächlich manchmal andere Zustände. Wenn nach Aufforderung das Privatgrundstück nicht verlassen wird und weiterhin unerlaubt betreten und belagert wird, sollte man zur Notwehr diese besagten Personen erschießen dürfen. Das wäre m.E. gerechtfertigt, auch wenn ich ansonsten ein vollkommener Waffengegner bin.
 

Goetz-Expat

Neu angemeldet

Registriert
10 Jan. 2016
Beiträge
1.069
@RedlightX, wir sind aber nich in den Philippinen oder dem Wilden Westen sondern im zivilisierten Deutschland.
Da musst Du sogar einen Einbrecher höflich bitten aufzuhören, und wenn er das nicht tut musst Du ihm freiwillig all Deine Wertsachen übereignen und ihn im CO2 neutralen Elektroauto nach Hause fahren!
Aber wehe Du hast keins, dann bekommst Du ne Anklage und musst in den Knast!
 

seedy2

Neu angemeldet

Registriert
8 Sep. 2019
Beiträge
5
Mein Mitleid spar ich mir für menschen die es verdienen,
landserlord, mit seiner historie an sexueller Belästigung, Steuerbetrug und Gewaltverbrechen können sie ruhig weiter in den Arsch treten.
 

Nerephes

Badass No. 1
Teammitglied

Registriert
16 Juli 2013
Beiträge
12.100
Ort
Borderland
Interessantes Thema, ich kenne die Situation 0 bis garnicht.

Aber das die Situation schon soweit entwickelt ist das es hier ne eigene Sprache gibt...

etzala ist das NGB nen Haider :cool::T

Hä?!

On Topic:

Ohne jetzt Hintergründe zu kennen, wenn 600-800 Leute gegen meinen Willen vor meinem Haus stehen, würde ich zum Einkaufen fahren.
Und wer nicht schnell genug von der Ausfahrt weg ist, hängt danach im Radkasten.

Wie kann eine Pfefferspray gegen eine Meute von mehreren hundert Leute ungerechtfertigt sein? Da wäre für mich auch ne Motorsense vertretbar gewesen...
 

Seedy

A.C.I.D

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
22.425
Wie kann eine Pfefferspray gegen eine Meute von mehreren hundert Leute ungerechtfertigt sein? Da wäre für mich auch ne Motorsense vertretbar gewesen...

Falsch Auffassung der Situation:
Pfefferspray gegen eine Person (anderer Tag als das Schanzenfest)
und gesprüht durch den Zaun auf jemanden der nicht auf seinem Grundstück stand,
ohne Bedrohungslage.


Er hat damals auch Notwehr geschriehen, als er aus dem Busch auf das Auto einer unbeteiligten Person einschlug um es zu "makieren". <- wünschte das wäre nen Scherz.
 

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
21.441
Ort
Trollenhagen
Mit einem guten Anwalt und entsprechender Argumentation hätte er unter Umständen Recht bekommen bezüglich der Notwehr. Aber er hat weder Geld noch Verstand. Das meine ich durchaus sachlich und objektiv.

Die Leute, die zu ihm fahren, haben noch weniger Verstand.
 
Oben