• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

[Politik und Gesellschaft] Das Ende der Zeitumstellung? (Kommentar)

watches-1204696_640.jpg Von vielen verhasst, ihr Sinn von Anfang an umstritten: Die Sommer-/Winterzeitumstellung, die zweimal jährlich stattfindet. Nun gibt es seitens der EU-Kommission noch bis zum 16. August für alle EU-Bürger die Möglichkeit, ihre Meinung darüber abzugeben. Hierzu muss man einfach nur an einer Umfrage teilnehmen. Wer an der Umfrage teilnimmt, kann auch wählen, welche der beiden Zeitzonen, also Sommer- oder Winterzeit, er bevorzugt.

Im Februar wurde die EU-Kommission seitens des Europaparlaments mit der Prüfung der entsprechenden Richtlinie beauftragt. Für den Fall, dass die Nachteile der Umstellung überwiegen, könnte ein Vorschlag zur Gesetzesänderung vorgelegt werden.

Die Umfrage ist auch auf deutsch verfügbar - wenn sie denn überhaupt geladen wird. Offenbar ist das Interesse der Bevölkerung der EU derzeit recht groß, die Seite ist aktuell überlastet. Dennoch ist dies sicher ein erster Schritt in die richtige Richtung. Wie der überwiegende Teil der Bevölkerung dies sieht, wird sich binnen der nächsten eineinhalb Monate zeigen. Allerdings dürfte es dazu auch wichtig sein, dass möglichst viele an dieser Befragung teilnehmen, egal ob man nun für oder gegen die Zeitumstellung ist.

Wir dürfen auf das Ergebnis gespannt sein.


Direkter Link zur Befragung: (aktuell ist die Seite jedoch überlastet)


Bild:
Quelle:
 
Zuletzt bearbeitet:

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
7.739
Ort
in der Zukunft
Der Mensch richtet sich aber nach hell / dunkel. So ganz aus der Luft gegriffen ist der Lebensrhythmus nicht... Klar kann man auch mal Nachts arbeiten. Dem Biorhythmus entspricht das aber nicht.
 

Dr. M.

Weltmaschinenfahrer

Registriert
30 Juli 2018
Beiträge
145
Klar, ich wuerd ja auch nicht vorschlagen, dass bei einer Weltzeit alle von 08:00-17:00 arbeiten. Das waere fuer die Meisten weder wuenschenswert noch laengerfristig gesund. Der Koerper richtet sich mehr oder weniger nach dem Tageslicht, man kann sich das ein bisschen abtrainieren (z.B. Schichtarbeiter wie ich), aber auch nicht dauerhaft.

Aber immerhin wuerde dann "2021-08-11 15:00" weltweit einen eindeutigen Zeitpunkt bezeichnen. Heute muss man die Zeitzone (oder besser, wegen Sommerzeit, die Verschiebung gegen UTC) immer noch zusaetzlich angeben, und selbst dann sorgt das bei Meetings mit Teilnehmern aus verschiedenen Zeitzonen immer noch gerne mal fuer Verwirrung, weil jemand die Zeiten falsch umgerechnet hat.
Daran, dass "15:00" fuer Leute auf der anderen Seite der Erde ziemlich sicher keine guenstige Zeit ist, aendert das natuerlich nichts - da brauchte man schon einen Fluxkompensator :D
 

Chegwidden

Hat sich hochgeschlafen-
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
19.868
Ort
Dortmund
Erst mal müsste man dann schon mal die militärische Zeiterklärung einführen. Das wäre bis zum Verstehen/Begreifen ein paar Jährchen.
Hier ist es normal, dass wir zu 1 Uhr mittags 13:00 Uhr sagen und nicht pm/am.

Ich will übrigens einfach nur schlicht und ergreifend die Normalzeit, also die jetzige Winterzeit zurück.
Wer wegen ner Stunde mehr oder weniger Schlaf jammert, der hat sie eh nicht alle stramm.
Aber dieses Uhrenrumstellen ist einfach nur lästig und überflüssig.
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.111
Chegwidden, Du hast aber auch komische Schlafenszeiten. :D

Ob es jetzt die Winterzeit oder die Sommerzeit, ist mir eigentlich Hupe. Aber weg mit der Zeitumstellung.

Man könnte ja als Lösung die Zeitzonen vergrößern. Also dass nebeneinander liegende Zeitzonen je eine ihre Winterzeit und die andere ihre Sommerzeit erhält und so eine große Zeitzone werden. Weltweit gesehen gibt es ziemlich Wildwuchs mit den Zeitzonen. Teilweise sind da auch bis zu vier mögliche Zeitzonen zu einer einzigen vereinigt. Daher würde ich da kein Problem mit sehen, wenn man in Europa eine einheitliche Zeitzone machen würde.

PS: Das mit dem Uhr umstellen ist weniger ein Problem als mich selbst umzustellen. Nervig ist es nur, wenn man in drei verschiedenen Autos immer schauen muss, wie da die Zeit zu verstellen ist. Sowas sollte eine Funkuhr bekommen.
 

Metal_Warrior

Defender of Freedom
Teammitglied

Registriert
10 Aug. 2013
Beiträge
6.701
Ort
/dev/mapper/home
Ne Weltzeit haben wir ja schon - UTC. Linux arbeitet damit grundsätzlich (stellt das BIOS so ein) und nutzt dann die Locale für die "menschliche" Zeit des Standorts.
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.111
Es soll ja keine Weltzeit sein. Aber ich stelle mir das in Grenzregionen nur etwas schwieriger vor, wenn man immer in zwei Zeiten denken muss. Daher denk ich mir zumindest, je weniger lokale Zeitzonen, desto besser.
 

shamrock

Vorgartenspießerrassist

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.527
Für mich irrelevant: ich komme grundsätzlich zu spät... :p

Aber Spaß beiseite: in der heutigen vernetzten Welt muss es eine gleichgeschaltete Zeit geben, was natürlich zu komischen Dingen führt. So steht die Sonne in ganz Deutschland zur Mittagszeit nicht im Zenit - weder zur Sommerzeit, noch zur Winterzeit - was Sie ja eigentlich tun sollte... :unknown:
 

Chegwidden

Hat sich hochgeschlafen-
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
19.868
Ort
Dortmund
Chegwidden, Du hast aber auch komische Schlafenszeiten. :D


PS: Das mit dem Uhr umstellen ist weniger ein Problem als mich selbst umzustellen.

Also wenn jemand unter der Woche immer gegen 22:00 Uhr schlafen geht, um 5:00 Uhr zur Arbeit aufsteht,
am Wochenende aber z.B. feiern geht, sonntags bis 11:00 Uhr pennt, oder am Samstag ne Serie durchsuchtet,
der hat aber trotzdem nur zwei mal im Jahr massive Umgewöhnungsprobleme?

Die einzigen, die das überhaupt merken, sind die Menschen, die in den beiden Nächten Dienst haben.
Dann ist der Dienst ne Stunde länger, oder bei viel Glück im Schichtplan geht's ne Stunde eher heim ;)
 

Seedy

A.C.I.D

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
22.426
Tatsächlich fände ich dauerhafte Sommerzeit auch auch net so schlimm, da 13 Uhr bei den Meisten Leuten eh als "Mittag" im Kopf sitzt.
bzw. ist es mir recht egal welches von beiden sie nehmen, hauptsache es ist festgenagelt, die Zehner sind Hell und die 20er Dunkel.
 

KaPiTN

Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
25.966
Es würde für die Mehrheit mehr Tageslicht für die Freizeit bedeuten.
 

Dr. M.

Weltmaschinenfahrer

Registriert
30 Juli 2018
Beiträge
145
Es würde für die Mehrheit mehr Tageslicht für die Freizeit bedeuten.
Nein, das haengt immer noch davon ab, wie man die Geschaeftszeiten festlegt.
Hier werden zwei Dinge vermischt, vermutlich weil die Sommerzeit genau so funktioniert hat.

Erst sollte man die Tageszeit-Skala festlegen. Idealerweise mit irgendeiner halbwegs stringenten Logik (mittlere Ortszeit in Europa, UTC als Weltzeit, wie auch immer).
Dann - und erst dann - kann man entscheiden, wie man die Geschaeftszeiten auf dieser neuen Skala festlegt, ggf. auch regional leicht unterschiedlich - in Spanien anders als in Oesterreich.

Man koennte sich also durchaus fuer UTC als europaeische Zeitzone und in Mitteleuropa fuer Arbeitszeiten von 07:00-16:00 UTC entscheiden. Was dann fuer den Tagesablauf dasselbe bedeuten wuerde wie 09:00-18:00 CEST. Nur mit einer sinnvolleren Wahl der Zeitzone.
 

KaPiTN

Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
25.966
Doch. Die Geschäftszeiten sind ja bereits festgelegt.
 

ichdererste

Dosenöffner

Registriert
26 Apr. 2015
Beiträge
575
Ort
Schwaben
Es wird noch Jahre dauern, da soweit ich weiß eine einstimmige Lösung her muss und da unseres tolles Europa sich in vielen Sachen uneins ist dauert es noch.:unknown:
 
Oben