• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

50 ccm Roller, Meinungen, Kaufempfehlung

sia

gesperrt

Registriert
26 März 2015
Beiträge
5.931
Ort
FFM (NSFW)
Bei 50ccm kommt der eigentlich bei 5km schon auf Betriebstemperatur. Dauert in dem Verkehr ja auch ne Dreiviertelstunde :D

Edit: gibt Roller mit 3kW, warum sollen die für Berge nicht geeignet sein? Ein 50er hat auch nur 2kW...
 

Tedious

Habs überlebt
Teammitglied

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
1.920
Ort
Hesse d.Gottes Gnade
Problem bei den ganz kurzen Wegen bis 5 km ist halt, dass ein Benzinmotor noch nicht mal auf Betriebstemperatur kommt.

Das spielt beim 2T kaum eine Rolle. Der muss nicht wirklich warm werden weil er das Öl zur Schmierung gleich mitverbrennt. Muss halt gescheites Getriebeöl rein (wenn Schalter).
 

Tedious

Habs überlebt
Teammitglied

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
1.920
Ort
Hesse d.Gottes Gnade
Stark vereinfacht: der 4T wird von einem separaten Ölkreislauf geschmiert (das Öl ist nicht im Brennraum, sondern umspült von außen die Kolben, Nockenwelle, Ventile und co). Öl ist im kalten Zustand zäher als im heißen, daher fließt es wenn der Motor warm ist besser um die beweglichen Teile und schmiert besser. Deshalb sollte man den warm fahren bevor man Drehzahl gibt - also alles wie beim Auto. Der 2T hat erst keine Nockenwelle sondern Überstromkanäle. Das Öl mischt man ins Benzin und schmiert den Kolben denn von innen in der Bewegung, wobei es denn beim folgenden zünden mit verbrannt wird (zumeist unvollständig, deswegen sollte man ab und an die Ölkohle aus dem Auspuff rausbrennen).

Problem beim Roller - die meisten haben keine klassische Gangschaltung sondern eine Varimatic o.ä. - da bleibt der Motor mehr oder weniger immer im gleichen (hohen) Drehzahlband.
 

godlike

Warp drölf
Teammitglied

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
14.295
Ort
Topkekistan
  • Thread Starter Thread Starter
  • #25
Und das heißt am Ende das der 4-T Roller Schaden nehmen kann wenn ich immer nur kurze Strecken fahre? Man gibt bei den Teilen doch eh immer Vollgas -> hohe Drehzahl weil sonst nix geht :unknown: Wenn er dann nur 10 Jahre hält statt 15 ist es mir am Ende aber auch wumpe. Beim 2-T Roller habe ich sogar die Befürchtung das die grünen Spackos im Rathaus dafür auch noch ein Verbot erlassen könnten wegen dem ungefilterten Ausstoß oder so.
 

Tedious

Habs überlebt
Teammitglied

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
1.920
Ort
Hesse d.Gottes Gnade
Ich kann Dir da keinen dedizierte Vorschlag zu geben, leider. Ich persönlich würde immer zu einem 2T greifen, grade im 50ccm Bereich. Die sind in aller Regel deutlich agiler und können sehr einfach optimiert werden ;) Gehen denn eben um die 60 ohne augenscheinliche Modifikationen vorzunehmen - allerdings nur wenn man weiß wie, d.h. die Motorentechnik kennt. Zudem haben sie konstruktionsbedingt deutlich weniger bewegliche Teile, also weniger was Schaden nehmen kann. Andererseits unterliegen Kolben und Zylinder wieder einem etwas höheren Verschleiß, zumindest solange man sich an das vorgegebene Mischungsverhältnis der Herstellers hält. Ein Ticken mehr Öl ist da hilfreich, aber das habe ich nicht gesagt ;) - egal ob man die Ölpumpe verstellt oder selbst mischt.

Eine goldene Mitte gibts nicht. Beide haben Vor- und Nachteile. Ein vernünftig eingestellter 2T wird aber sicherlich keinen blauen Engel bekommen, maximal blau qualmen...
 

godlike

Warp drölf
Teammitglied

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
14.295
Ort
Topkekistan
  • Thread Starter Thread Starter
  • #27
Oke, hab nun einen Roller gekauft. Zweitaktroller gab es keine mehr. Die werden auch irgendwie nicht mehr produziert und zusätzlich könnte ich mir vorstellen das die grünen Spinner diese Roller eh bald verbieten. Kommen jetzt hier ja eh Fahrverbote ab 2019. Hab den Peugeot Kisbee gekauft. Warum? Wegen dem Preis! Wird eh viele Macken bekommen. Hoffentlich klaut ihn keiner weil er so hässlich ist :D Konnte ihn auf 1500€ runter handeln was imho ganz oke ist für einen neuen Roller. Nun bin ich gespannt, werde ihn nach dem Urlaub abholen!

PS: Wegen der Geschwindigkeit. Keine Ahnung ob es am Alter liegt aber ich fand die 50 km/h schon ordentlich schnell :D Macht auf jeden Fall ne menge Spass :)
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
1.840
Ort
mal hier mal da
Ich hab lange nicht mehr auf einem Roller gesessen, aber ich find 50-70 im Auto echt nicht sonderlich schnell, aber als ich vor 10 Jahren bei einer Freundin auf dem Sozius mitgefahren bin (und ihr Roller lief fast 70), da bin ich fast vom Glauben abgefallen, wie man mit einem solchen Gefährt auf die Idee kommen kann, mit Motorrädern dann weit über 200 zu fahren.
 

godlike

Warp drölf
Teammitglied

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
14.295
Ort
Topkekistan
  • Thread Starter Thread Starter
  • #29
so ähnlich ging es mir auch. 50 kmh mit dem Auto iat gefühlte Schrittgeschwindigkeit, ab ca 150 wirds dann langsam etwas flotter, 220 oder 240 sind dann schnell, der Roller mit 50 kmh war dagegen echt gefühlt super schnell :D 100 Kmh oder noch mehr, krank...
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
3.397
Ich hab lange nicht mehr auf einem Roller gesessen, aber ich find 50-70 im Auto echt nicht sonderlich schnell, aber als ich vor 10 Jahren bei einer Freundin auf dem Sozius mitgefahren bin (und ihr Roller lief fast 70), da bin ich fast vom Glauben abgefallen
Andere Leute haben Todesängste aufm Beifahrersitz im KFZ...
Will sagen: das sind völlig unterschiedliche paar Schuhe, ob man Kontrolle über ein Fahrzeug hat (oder das glaubt) oder als Beifahrer eben nicht.
 

Doc Lion

Neu angemeldet

Registriert
1 Okt. 2013
Beiträge
1.201
Zweitaktroller gab es keine mehr.

Solche Knalltakter stinken nicht nur erbärmlich, sie haben, im Vergleich mit 4-Taktern, den höheren Verbrauch und verbrennen dazu noch Öl.
Sind einfach ineffizient, weil sie keine vernünftige Steuerung haben.

Klar, mechanisch einfacher aber deshalb nicht weniger anfällig (ich weiß noch, wie schnell ich am Schluss einen durchgebrannten Kolben meiner 250er einst ausgetauscht hatte, Routine eben. ;) )

Der 4-Takter ist einfach die bessere Wahl.
Allerdings wird dem Roller in den Stuttgarter Landschaften bergauf schon ein wenig die Puste ausgehen, fahr doch einfach mal die Hohenheimer Straße und Neue Weinsteige hoch zum Imbiss-Inn beim S.I. :D


Ich hab mir vor ein paar Jahren auch mal die Anschaffung eines Rollers aus ähnlichen Gründen, wie deinen, überlegt. Aber so richtig günstig finde ich die 125er oder besser 250/300er Roller ja nicht gerade. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

sia

gesperrt

Registriert
26 März 2015
Beiträge
5.931
Ort
FFM (NSFW)
700€ drauflegen und man hat nen E-Roller mit mehr Leistung.

Versteh einer die Menschheit. Ist wohl, weil's nicht kreischt beim Gasgeben?
 

Tedious

Habs überlebt
Teammitglied

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
1.920
Ort
Hesse d.Gottes Gnade
700€ drauflegen und man hat nen E-Roller mit mehr Leistung.

Versteh einer die Menschheit. Ist wohl, weil's nicht kreischt beim Gasgeben?

Den man denn - wenn man in einem Mietshaus wohnen sollte - die Treppe hoch in den 5. Stock schiebt um ihn zu laden? Bevor man pauschal aburteilt sollte man mal drüber nachdenken was das bedeuten *könnte*. Ich hab ein Haus und eine Garage, bei mir wäre das egal. Aber eben nicht bei jedem.
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
1.840
Ort
mal hier mal da
Den man denn - wenn man in einem Mietshaus wohnen sollte - die Treppe hoch in den 5. Stock schiebt um ihn zu laden? Bevor man pauschal aburteilt sollte man mal drüber nachdenken was das bedeuten *könnte*. ....

Wie ich bereits verlinkt habe, kann das ja kein Argument sein, denn wie bei einem eRoller, wie auch bei eBikes, kann man bei fast allen Modellen den Akku (oder beide Akkus) entnehmen und ortsungebunden laden. Den Punkt muss man also pauschal schon mal nicht verteufeln.

Aber das nur am Rande.
 

godlike

Warp drölf
Teammitglied

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
14.295
Ort
Topkekistan
  • Thread Starter Thread Starter
  • #35
700€ drauflegen und man hat nen E-Roller mit mehr Leistung.
Du musst das Geld ja wirklich zum scheissen haben :D Für 700€ Tanke ich den Roller 5 Jahre und mach Service. Danach ist er eh kaputt oder geklaut! :D Und das wegen etwas mehr Leistung (die eh abnimmt wenn der Akku nicht mehr komplett voll ist)? Bist du denn selber mal einen Elektro-Roller gefahren oder hast gar einen?

PS: Außerdem wohne ich in der Stadt und kann den Roller nicht einfach per Kabel laden. Ich müsste also immer den Akku ausbauen was mir extrem auf den Sack gehen würde! Dann kommt das mit dem Lärm. Und ja, in einer Großstadt mit viel Verkehr bin ich lieber gut hörbar unterwegs. Hab selber schon ein paar mal fast einen Elektroroller bzw. Bike übersehen. Das ist mir irgfendwie zu unheimlioch und leise... Darum ist die Wahl auf einen Benziner gefallen.

Wie sind denn deine Erfahrungen mit Elektrorollern das du diese so über den grünen Klee lobst? Rein aus Interesse...
 

sia

gesperrt

Registriert
26 März 2015
Beiträge
5.931
Ort
FFM (NSFW)
Du musst das Geld ja wirklich zum scheissen haben :D Für 700€ Tanke ich den Roller 5 Jahre und mach Service.

Gehen wir mal von 220 Arbeitstagen im Jahr aus, an denen du 5km zur Arbeit fährst und einen Verbrauch von 2L/100km hast, das sind im Jahr tatsächlich 220*2*5/100*2=44€ im Jahr. Nach 5 Jahren hast du somit ca. 220€ Spritkosten. Der Roller braucht vermutlich nur so 5-6€ eSprit im Jahr.

Verschleiß und Wartung sind beim e-Roller etwas geringer, dafür hast du eben auch die Batteriegeschichte und eine geringere Reichweite. Radnabenmotor ist halt im Vergleich zu so nem fliehkraftgesteuerten Hochdrehzahltriebwerk ziemlich geil.

Wie sind denn deine Erfahrungen mit Elektrorollern das du diese so über den grünen Klee lobst? Rein aus Interesse...
Die Frage ist eher: wie sind meine Erfahrungen mit 2- und 4-Takt-Rollern? Die stinken, sind super laut und ziehen keine Wurst vom Teller. Wenn ich nicht mehr als 1500€ ausgeben wollte um auf 2 Rädern von A nach B zu kommen, würde ich mir wahrscheinlich ein gebrauchtes 500er Motorrad mit Schalli und 10x so viel Hubraum holen – oder eben ein Pedelec oder e-Roller :D

nova-motors.de hat mittlerweile auch den mit Li-Ionen-Akku, der kostet "nur" 1900€ und sieht für mich ganz praktisch aus. Überlege derzeit zwischen Pedelec (fährt noch wenn der Akku leer ist) und Roller (fetter, Unfälle unwahrscheinlicher, man kann besser auf der Straße fahren).

Ich müsste also immer den Akku ausbauen was mir extrem auf den Sack gehen würde!
Joah, ist schon nervig. Die Dinger wiegen halt 20kg und man muss sie von der Straße die Treppe hochschleppen. "Ausbauen" ist da aber relativ, da ist ein Henkel dran und den klappt man halt hoch, dann kann man den Akku entnehmen.
 

Doc Lion

Neu angemeldet

Registriert
1 Okt. 2013
Beiträge
1.201
Die Dinger wiegen halt 20kg und man muss sie von der Straße die Treppe hochschleppen.

20 Kilogramm sind eine ganze Menge, vor allem für Frauen oder Menschen mit Einschränkungen. Das ist KEINE gute Idee, die Dinger eventuell mehrere Altbaustockwerke rauf und runter schleppen zu müssen.

Denn genau daran krankt die ganze E-Mobilität! An völlig unzureichenden Lademöglichkeiten allüberall. Das wird sich so schnell gar nicht ändern.
In Oslo, der europäischen E-Mobilitäts Vorreiterstadt, wird inwzischen schon gewarnt vor dem Kauf von E-Autos, eben mangelns ausreichender Lademöglichkeiten.

Ich weiß auch nicht, wie du auf lediglich 5 - 6 Euro an Stromkosten pro Jahr für die Aufladungen kommst.
Ferner wird sich der Staat die Bürgermelkkuh, die Mineralölsteuer, nicht so einfach schlachten lassen. Denen wird eine Stromsteuer spätestens dann einfallen, wenn die Masse der Menschen auf E-Mobile umsteigt.
 

sia

gesperrt

Registriert
26 März 2015
Beiträge
5.931
Ort
FFM (NSFW)
Ich weiß auch nicht, wie du auf lediglich 5 - 6 Euro an Stromkosten pro Jahr für die Aufladungen kommst.

Das war die Milchmädchenrechnung mit den theoretischen 2200km/Jahr weiter oben, aber hast recht – bei unseren Strompreisen wohl eher so 22€, wenn man in Stuttgart am Hang fährt – dann braucht aber auch der Benziner mehr.

So wirklich lohnen tut sich das tatsächlich anscheinend nicht für den Geldbeutel, wenn man nur wenig fährt. Ich ziehe dieses Argument somit zurück und verweise auf Spaß und geringere Umweltbelastung? Wobei letztere durch die Akkus ja auch besteht, frage mich wie das so vergleichsweise aussieht mit der Herstellung.

Gibt komischerweise kaum oder keine verlässlichen Studien oder Artikel zu dem Thema, zumindest habe ich keine gefunden. Würde mich freuen wenn das ein Mod ausgliedern und wir das mal rausfinden könnten.

Die bestehende Stromsteuer finde ich persönlich OK, die Mineralölsteuer könnte gut und gerne noch 4x so hoch sein wie jetzt. Individualverkehr ist sowieso zu billig, die sollten lieber mal den ÖPNV ausbauen, damit man sinnvoll von A nach B kommt.
 

Sibi

Aktiver NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.820
Sinnvoll Straßen ausbauen um effizienter an das Ziel zu kommen ohne Stau.
Kreisverkehre statt Ampeln,...
 
Oben