Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 168

Thema: Raspberry PI/Raspbian Fragen

  1. #101
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    1.502
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Was ich viel unsinniger finde ist das Verharren auf NTFS. Die NTFS-Tools von Linux sind bestenfalls mittelmäßig, die Rechtestruktur auf NTFS ist von der Linux-Rechtestruktur völlig verschieden, das Ganze zerlegt dermaßen die Performance des Systems, dass es nur noch grausam ist.

    Was spricht gegen ext4? Oder (falls Versionierung nen Thema ist) btrfs?
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Minecraft-Server: 129.187.43.227
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  2. #102
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.392

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Da neue Seite, schaut bitte nochmal meinen letzten Edit an bzgl. omxplayer,

    NTFS daher wegen Kompatibilität zu meinem Fernseher und zu Windows
    aka Steev

  3. #103
    肉まん Avatar von nik
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    deine Mülltonne
    Beiträge
    133

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    @Laui: kommen da so große Dateien drauf? Sonst wäre fat32 eher zu empfehlen oder besser exfat, falls das unterstützt wird.

  4. #104
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.392

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    ok omxplayerGUI erfolgreich installiert
    aka Steev

  5. #105
    Cloogshicer®

    Moderator

    Avatar von dexter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    1.525

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Zitat Zitat von Laui Beitrag anzeigen
    RAR-Archive bis maximal 200MB
    Inhalt oder Dateigrösse der .rar?
    Wer nachts schläft, muss sich nicht wundern, wenn er tagsüber arbeitet!

  6. #106
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.392

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Inhalt
    aka Steev

  7. #107
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    1.502
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Zitat Zitat von nik Beitrag anzeigen
    @Laui: kommen da so große Dateien drauf? Sonst wäre fat32 eher zu empfehlen oder besser exfat, falls das unterstützt wird.
    Die meisten MKV-Dateien für 1080p haben weit über 3 GB, daher ist exFAT die richtige Wahl. Zumal FAT32 nur 2TB Speicher zuordnen kann.
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Minecraft-Server: 129.187.43.227
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  8. #108

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Zitat Zitat von Metal_Warrior Beitrag anzeigen
    Zumal FAT32 nur 2TB Speicher zuordnen kann.
    8 TiB laut Wikipedia

  9. #109
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    1.502
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Ach, die 2 TiB waren die Partitionsgröße des MBR... egal, FAT32 ist jedenfalls lang nicht mehr zeitgemäß für HDDs.
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Minecraft-Server: 129.187.43.227
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  10. #110

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Zitat Zitat von Metal_Warrior Beitrag anzeigen
    Ach, die 2 TiB waren die Partitionsgröße des MBR...
    Das gilt aber nur bei einer Sektorgröße von 512 Bytes. Bei 4096 Byte pro Sektor sind das 16 TiB.

  11. #111
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    1.502
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    @m6ld8ywqya: Richtig, damit kann aber kaum ein System umgehen, insofern ist auch dieses Aufbohren eher irrelevant. In diesem Fall ist GPT der Weg der Wahl.
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Minecraft-Server: 129.187.43.227
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  12. #112
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.582

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Niemand kann heute mehr ein Dateisystem gebrauchen, das eine max. Dateigröße von 4,3 GB hat. Eines Tags muss man dann doch ne größere Datei aufspielen und dann hat man den shit am Hals.
    omxplayer hat sich geklärt? mit 'omxplayer -h' wird die Hilfe ausgegeben und da steht auch, wie man die Ausgagegröße festelegt.
    Die Manpage lesen ist so eines der Minimumsachen, die man machen sollte, bevor man irgendwo fragt.

  13. #113

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Zitat Zitat von Metal_Warrior Beitrag anzeigen
    @m6ld8ywqya: Richtig, damit kann aber kaum ein System umgehen, insofern ist auch dieses Aufbohren eher irrelevant.
    Genau dieses Aufbohren wurde in der Vergangenheit von verschiedenen Anbietern externer Festplatten größer als 2 TB mit einer Emulation 4096 Byte großer Sektoren gemacht. Das diente einzig dem Zweck, dass auch alte Systeme ohne GPT-Unterstützung, wie z. B. Windows XP, diese Platten vollständig in einer Partition nutzen können. Probleme damit sind mir nur bezüglich Datenrettung und Nutzung der Platten außerhalb ihrer Gehäuse bekannt. Probleme treten auch dann auf, wenn in solchen Gehäusen Platten ohne Datenverlust weiter genutzt werden sollen, die vorher ohne diese Emulation genutzt wurden.

    Deutlich problematischer dürfte dagegen der Versuch sein, die maximal mögliche Adressierbarkeit mit dem MBR auszureizen. Denn die ist nämlich fast doppelt so groß wie die maximale Partitionsgröße bei der jeweiligen Sektorgröße (genau einen Sektor kleiner als die doppelte maximale Partitionsgröße).

  14. #114
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.392

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    ja omxplayer hat sich geklärt, habe o...GUI installiert, oben bemerkt, kann aber mit einigen "alten" Formaten nicht umgehen (z.B. mpg, wmv,), aber das ist zu vernachlässigen
    aka Steev

  15. #115
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    369

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Zitat Zitat von Metal_Warrior Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass du noch nie nen SSH-Server aufgesetzt hast?

    1. In /boot haben KEINE Dienstdateien was zu suchen. FHS lässt grüßen.
    2. Wenn der Kernel (der in /boot liegt) nicht mehr reagiert, kannst du SSHen, soviel du willst.
    3. Eine SSH-Datei anlegen? Und dann? Funktioniert ssh.service automatisch unabhängig von irgendwas anderem?

    Es ist schon schlimm genug, dass der TE keine Ahnung hat, was er eigentlich will, oder es zumindest nicht sauber beschreiben kann, aber so langsam kommt mir der Thread auch von anderen Seiten als ein "Wir sammeln Code-Snippets, die wir irgendwo mal aufgeschnappt haben, zusammenhanglos in einem Forum" vor.

    Der TE kommt jetzt bitte mal mit Informationen rüber, was er eigentlich haben will. Idealerweise sagt er auch dazu, wie weit er sich in Linux überhaupt auskennt. Dann können wir vielleicht auch sinnvoll helfen.
    Nöö ich hab keine Ahnung ... genau wie die ganze Raspi Comunity ... -> https://linuxundich.de/raspberry-pi/...aspian-noetig/

    Da wurde sicherheitstechnisch so gemacht weil SSH Standardmäßig an war ... und in den neuen Imageś in der Headless Version so schnell aktiviert werden kann.

  16. #116
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    1.502
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    @3st: Nummer 3 hab ich mich korrigieren lassen, der Rest steht so, weil richtig.
    Für diesen Beitrag bedankt sich 3st
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Minecraft-Server: 129.187.43.227
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  17. #117
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.392

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    ok FFmpeg muss man wohl selbst kompilieren, der Weg ist mir zu schwer. Ich muss nur ein paar Videos ins H.264/AAC/MKV Format bringen, bisher mit FFmpeg oder HandBrake gelöst. Wie siehts mit dem x264 Encoder aus, installierbar und als Tool in der Kommandozeile nutzbar?
    Erledigt x264 lässt sich installieren edit2 ok x254 kann kein audio
    Geändert von Laui (05.04.17 um 20:10 Uhr)
    aka Steev

  18. #118
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.392

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Es gibt Libav https://libav.org/ für den PI, damit hat sich das Thema FFmpeg auch geklärt
    aka Steev

  19. #119
    ... und der Tag wird gut

    Veteran

    Avatar von theSplit
    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.797
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Wenn du dir 20-30 Minuten Zeit genommen hättest und etwas gegoogelt, hättest du dir auch "direkt" FFmpeg auch kompilieren und installieren können.

    Entweder erst cmake aufrufen oder gleich make -j2 (-j4 nicht ohne Kühlkörper, das wird heiß) und "make install"... zum Beispiel mit einem "Release" von "Github".

    Oder auch "make uninstall" um die Komponenten wieder zu entfernen.

    Grundlegend, du mußt dir natürlich auch make, den gcc Compiler und ein paar andere Tools auf deinem PI installieren - aber das würde dir gesagt werden wenn du zumindest gcc und make installiert hast, aber im Grunde geht das alles relativ fix.... man muß nur Geduld und etwas vertrauen mitbringen.

    Und für den privaten Gebrauch, kümmern dich die Lizenzsachen sowieso nicht... als das du Compiler-Flags setzen mußt, meine ich um irgend einer Lizenz zum tragen zu kommen.
    Also um jetzt mal ein Video in ein anderes Format zu kodieren.

    Allerdings ist FFMpeg da auch ein wenig "Tricky", man muß schon schauen das man die Qualität einstellt, sonst bekommst du per Default leider auch ne blöde Quali zurück.
    Gruß theSplit
    --- B.I.E.R. - Born Innocent, Embracing Reason ---
    +++ KISS Ebook Starter [Linux] +++
    +++ Git +++

  20. #120
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.392

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Nein ich kenne mich ganz gut aus mit FFmpeg, habe auch eine Sammlung an Befehlen, aber wie gesagt Libav kann man auch prima verwenden, mehr infos darüber googlen ,homepage oder uu.de. PS ffmpeg befehle lassen sich auf avconv auch anwenden
    aka Steev

  21. #121
    ... und der Tag wird gut

    Veteran

    Avatar von theSplit
    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.797
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    @Laui: Ist das nicht in etwa das gleiche? Nur in Rosa?

    Und Software zu komplieren ist gar nicht schwer, man muß halt nur nachlesen - da geb ich auch zu, das ist der "nervige" Part ab und an.

    Aber im Grunde folgt das alles einem Schema... so Gott uns Gnädig ist
    Gruß theSplit
    --- B.I.E.R. - Born Innocent, Embracing Reason ---
    +++ KISS Ebook Starter [Linux] +++
    +++ Git +++

  22. #122
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.392

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Kann man auf dem PI ein Drucker installieren/Cups mit GUI? siehe Spoiler

    Spoiler: 

    aka Steev

  23. #123
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    1.502
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    @Laui: CUPS hat immer ne GUI - die läuft halt auf nem Webserver. Verbinde dich einfach mit $SYSTEM_IP:631 und los gehts. Evtl. musst du in der Config noch einstellen, dass du von extern drauf zugreifen darfst, das ist zumindest in Debian Standard.
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Minecraft-Server: 129.187.43.227
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  24. #124
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.392

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    Verbinde dich einfach mit $SYSTEM_IP:631
    wie meinen?
    aka Steev

  25. #125
    Mitglied Avatar von phre4k
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    4.081
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry PI/Raspbian Fragen

    127.0.0.1:631
    localhost:631

    $SYSTEM_IP = IP des Systems, mit welchem du dich verbinden willst
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    kostenloses Webhosting für ngb-Mitglieder
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •