• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Seit SSD Einbau hängt das System regelmäßig

Gueri1la

aka g0regrind

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
133
Ort
Großraum Nbg
Hi,
habe das System neu aufgesetzt, die neue Graka eingebaut, sowie die SSD Festplatte (gebraucht nem Bekannten
abgekauft, funktionierte bei ihm problemlos). Restliche Hardware war vorher schon vorhanden und funktionierte problemlos.

Problem:
In unregelmäßigen Abständen und bei ca. 50% der Systemstarts bleibt mein ganzes System hängen.
Explizit heißt das ich kann den Mauscursor bewegen, selten noch andere Programme starten, während
das aktuelle Programm nichtmehr reagiert, meist das ganze System nicht reagiert.
In 80% der Fälle dauert dies ca. 40 Sekunden und läuft dann wieder problemlos. Die restlichen 20%
verursachen einen dauerhaften Hänger, gegen den nur der Hardware-Reset hilft.

System:
Win7 64 Bit
Crucial m4 SSD 128gb (mit neuer Firmware installiert)
8GB 1600mhz DDR3 RAM (MEMtest ergab keine Fehler)
Nvidia Palit GTX 760
ASUS P8Z68-V Mainboard Z68-Chipsatz

Lösung?
Kann mir jemand weiterhelfen? Wäre nice!
 

Exterminans

Neu angemeldet

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
147
Anderes SATA-Kabel für den Anschluss der SSD probieren bzw. falls das nicht hilft zwischen den SATA2 und den SATA3-Buchsen wechseln.

Hast du für den SATA3-Betrieb auch schön brav den Intel RST-Treiber installiert und im Bios den SATA-Modus auf Raid geschaltet? Das ist bei dem Chipsatz quasi der "native" Modus und nach meiner Erfahrung nach der stabilste.
 

The_Emperor



Registriert
17 Juli 2013
Beiträge
2.777
Wenn er auf IDE wäre könnte er garnicht booten. AHCI sollte aber bei SATA eingestellt sein.
 

Exterminans

Neu angemeldet

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
147
du meinst den modus von ide auf ahci, oder?

Nein, ich meine tatsächlich "RAID". Gibt 3 Modi für den SATA-Controller beim Z68: IDE, AHCI und RAID. Bei der Verwendung des Intel RST-Treibers muss es der letzte Modus sein, und der ist mit Abstand am zuverlässigsten.

Das heißt nicht, dass der Controller damit automatisch einen Raid aufbaut, sondern lediglich dass der Chipsatz im nativen Modus läuft und der Treiber die vollständige Kontrolle hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

musv

Bekannter NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
3.228
Ort
/dev/null
AHCI ist eigentlich der offizielle Treiber für (fast) alle Sata-Controller, der glücklicherweise als Standard von Intel spezifiziert wurde. Demzufolge braucht man bei Sata eigentlich keine herstellerspezifischen Treiber.
 

Gueri1la

aka g0regrind

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
133
Ort
Großraum Nbg
  • Thread Starter Thread Starter
  • #7
Den aktuellen Intel Chipsatztreiber "IRST_V10621001" habe ich installiert.
Wenn ich jedoch im UEFI unter SATA Settings von ahci auf Raid switche, bekomme ich
noch vor dem Windows Ladescreen: No Raid devices detected.
Gehe ich mit CTRL+I in die Intel Rapid Storage Options zeigt mir das System
beide Festplatten als Non-Raid-Disks an.
Boote ich dann, bekomme ich nach 1 Sekunde im Windows Ladescreen einen BSOD.


Die SSD hängt an SATA6G_2
Die HDD an SATA6G_1 falls das in irgend einer Form relevant ist.

Muss ich noch etwas beachten?

Edit:
Jo, stimmt Abul.
Bin nun im RAID Modus, musste vorher in der Registry 3 Werte ändern, wie hier beschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Abul

.

Registriert
20 Sep. 2013
Beiträge
3.979
soweit mir bekannt, kannst du nicht einfach den sata modus umstellen und dann wieder booten.
windows läd weiterhin den treiber für den ahci modus und nicht den treiber für den raid modus.
 

gelöschter Benutzer

Guest

G
nein, das stimmt so nicht. AHCI/RAID wird immer ein Problem sein.
 

Exterminans

Neu angemeldet

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
147
In der Tat, aus dem ganz einfachen Grund dass für AHCI/RAID und IDE komplett unterschiedliche Treiber geladen werden müssen welche auch über komplett andere Features verfügen. (Zu mindestens unter Windows ;) )

Ist das Problem denn bereits gelöst? Sprich hängt es immer noch? Wenn ja, dann wie schon gesagt das Kabel durchtauschen bzw. darauf achten, dass das Kabel nicht zu dicht an irgend welchen Lüftern o.Ä. vorbeiführt.
 

gelöschter Benutzer

Guest

G
jo, SSD + AHCI wäre sinnvoll, dann passt das auch mit Trim usw.
Wie das mit RAID aussieht, keine Ahnung.
 

Exterminans

Neu angemeldet

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
147
Erledigt der RST-Treiber standardmäßig automatisch da der weiß was eine SSD ist ;)

Insofern: Bei Verwendung des RST-Treibers und des RAID-Modus gibt es keinen Bedarf noch irgend was von Hand ein zu stellen.

PS: Der SSD-Cache-Modus funktioniert mit dem Teil übrigens auch super. Wer noch keine SSD, aber einen Z6x oder Z7x-Chipsatz im Rechner hat, der sollte sich dringend mal die Anschaffung einer kleinen 60GB-SSD überlegen, bringt die Performance tatsächlich spürbar messbar auf SSD-Niveau bei einem Bruchteil der Kosten für eine komplette, große SSD. Macht aber keinen Sinn wenn man bereits eine größere SSD besitzt.
 

Jan_de_Marten

Neu angemeldet

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
1.106
War da nicht was mit Raid und dem Trim-Befehl bei einer SSD?
keine Ahnung wie das jetzt ist, aber früher brauchte man mindestens Win 7 um Trim nutzen zu können (unter Vista ging es nicht). Auch konnte man den Trim-Befehl in einem Raidverbund aus SSD nicht nutzen.

Der IDE-Modus war nur für Win XP bei der Installation des OSes wichtig, wenn man kein Treiber mit F6 einbinden wollte/konnte. Ab Vista ging es auch im AHCI-Modus bei der Installation ohne zusätzliche Treiber einzubinden.


AHCI ist eigentlich der offizielle Treiber für (fast) alle Sata-Controller, der glücklicherweise als Standard von Intel spezifiziert wurde. Demzufolge braucht man bei Sata eigentlich keine herstellerspezifischen Treiber.
Bringt aber ein bischen mehr Leistung.
 

Gueri1la

aka g0regrind

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
133
Ort
Großraum Nbg
  • Thread Starter Thread Starter
  • #15
Danke vielmals für die Vorschläge!
Letztendlich war die Umstellung von AHCI auf RAID im UEFI nach vorheriger Bearbeitung der Registry-
Einträge die Lösung. Keinerlei Probleme seitdem :)

Find ich aber ziemlich albern, dass es da solche massiven Probleme geben kann bei Verwendung
der Standardeinstellungen, man im Internet auch nicht sofort eine Lösungsmöglichkeit findet.
Ist das Problem so selten?
 
Oben