• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Reisethread 2019

Buschfunk

Aktiver NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
1.804
Ort
mal hier mal da
Wie haben eine 2-Kabine mit eigener Dusche gebucht. Also da war ich der einzige der evtl. geschnarcht hat. Seitens meiner Reisebegleitung gab es da, aber keine Kritik
 

Douggie

Aktiver NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
6.227
Ort
Boleyn Pub
Kannst du ungefähr zusammenfassen was das ganze inkl. und exkl. Verpflegung gekostet hat und wie die Temperaturen und das Wetter so war?
 

Buschfunk

Aktiver NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
1.804
Ort
mal hier mal da
Ich hab grad mal meine Freundin gefragt, weil die den Großteil gezahlt hatte und das immer besser im Blick hatte.

Flug und Zug waren so zwischen 500 - 600 Euro für zwei Personen. Zug ist etwa 100 Euro pro Strecke (kurzfristig eher 160) für zwei Personen im Schlafabteil mit eigener Dusche und Toilette. Der Rest ist Flug gewesen. Hab jetzt mal geschaut, wenn man zeitig bucht und zeitlich flexibel ist, dann kommt man von Frankfurt nach Helsinki für 150 Euro pro Strecke für zwei. Das war dahingehend auch ganz schön, dass man durch den Aufenthalt in Helsinki auch noch was im "Süden" gesehen hat. Der Flug weiter nach Rovaniemi, oder bis Rovaniemi war auch deutlich teurer als die Lösung mit Zug und Flug.

Wir hatten eine kleine Wohnung in Rovaniemi gemietet, so AirBNB mäßig (Wohnküche mit Schlafecke und Balkon und großes Bad). Von Dienstag bis Freitag so ca. 400 Euro inkl. aller Nebenkosten etc.

Ansonsten waren da noch:
- Schneemobilfahrt mit reduzierter SB ca. 300 €
- Weihnachtsmanndorf mit Rentierschlittenfahrt ca. 150 mit Anreise per Bus.

Zweimal waren wir richtig im Restaurant essen - Vorspeise, Hauptgericht + Getränke 60 - 90 Euro jeweils. Hauptgerichte sind so zwischen 20 - 35 Euro. Ansonsten haben wir früh immer ne Kleinigkeit unterwegs oder in der Wohnung gegessen sonst auch dort gekocht.

Essen und Lebensmittel sind ein kleines bisschen teurer und der Alkohol ist deutlich teurer. ÖPNV ist vergleichbar. Zug vom Flughafen nach Helsinki sind 5 Euro für 30 Minuten Fahrt mit dem Regionalzug. Man kann eigentlich fast überall mit Karte zahlen. Selbst im Bus haben sie portable Terminals mit denen man mit Kreditkarte zahlen kann. Der einzige Ort an dem man nicht mit Karte zahlen konnte, waren die Gepäckschließfächer am Bahnhof - die kamen aber auch aus Braunschweig.
 

Douggie

Aktiver NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
6.227
Ort
Boleyn Pub
Ja das sind halt skandinavische Preise.
Mich würde ja vorrangig mal interessieren die Polarlicht zu gucken.
Dafür is es ganz schön fett.

Danke für deine Auskunft.

--- [2019-03-14 17:14 CET] Automatisch zusammengeführter Beitrag ---

Obwohl Finnland kein Skandinavien ist, ich weiss ;)
 

Buschfunk

Aktiver NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
1.804
Ort
mal hier mal da
Achso, Wetter hatte ich vergessen. Am Anfang war es tagsüber bis zu 3 Grad über null und Abends in Richtung minus 8. Zum Ende der Woche hin wurde es dann deutlich frischer und da waren es dann um die -15 Grad. Wir hatten aber Glück. Kurz vor und nach unserem Aufenthalt waren es teilweise bis zu -23 und richtig harter kalter Wind. Polarlichter schauen war toll. Wir sind nur zum Rand der Stadt gelaufen und auch da war es schon wunderschön. Es gab aber auch Touren mitten in den Wald, wo halt sonst kein anderes Licht war. Das muss auch echt toll sein, aber beim buchen weiß man halt nie, wie das Wetter so ist, denn neben den magnetischen Gegebenheiten brauchst du halt auch einen klaren Himmel.

Die Preise fand ich jetzt nicht schlimm. Da kommt man schon mit zurecht.
 

LadyRavenous

in Schwarz
Teammitglied

Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
15.157
Ort
hello world
Die finnischen Jugendherbergen sind übrigens vom Standard her recht gut. In dem in Rovaniemi war ich zweimal. Schneehosen kann man im Notfall auch oben kaufen. Ich hatte damals Glück und n Schnäppchen geschossen. Temperaturen waren beim mir zwischen 0 und -15 Grad. Insgesamt recht gut auszuhalten.
 

LadyRavenous

in Schwarz
Teammitglied

Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
15.157
Ort
hello world
So, habe jeweils drei Tage Krakau und Warschau gebucht, Krakau demnächst, Warschau im Dezember. Bis auf Flug, Hotel und den Tagesausflug Ausschwitz + Salzmine ist noch alles frei. Mal schauen, mir fällt garantiert genug ein.

Bin jetzt nur noch am überlegen, ob ich was am verlängerten August-Wochenende anstelle.

Ansonsten das übliche: Camp und Congress. Glaub das reicht in dem Jahr dann auch mit den privaten Reisen. Spontane Einfälle nicht ausgeschlossen :D
Nächste Woche gehts erst einmal beruflich nach Brno, bevor ich aufs Metalfest nach Pilsen fahre. Das Bier sollte an beiden Orten jedenfalls passen :beer:
 

Fhynn

Wird jetzt vernünftig.

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
12.675
  • Thread Starter Thread Starter
  • #69
Ich bin über das verlängerte Wochenende Ende Juni in der Region Deutschland/Österreich/Tschechien unterwegs. Werde Donnerstags entspannt nach Passau fahren, dort nächtigen / mir die Stadt angucken, Freitagmorgen einen Kundentermin haben um von dort nach Krumau in Tschechien zu fahren. Stadt angucken etc. - und irgendwann Sonntag zurück.

Zusätzlich suche ich gerade wo es im Herbst hingeht, nach dem meine 2 Wochen Urlaub genehmigt worden sind. Ich möchte gerne dahin, wo es warm ist und der Mittelmeerraum ist für meine Begriffe um diese Zeit nicht mehr warm. Habe es jetzt mehrfach ausprobiert, sowohl im Frühjahr als auch im Herbst und nein. Mir ist das Wetter dann doch zu unbeständig. Also geht es wohl entweder Richtung Kanaren (GC oder Fuerte) oder, wo ich heute drüber gestolpert bin, VAE/Oman. War da schon mal jemand? Sind +-6 Stunden Flugzeit, wäre so die maximale Grenze für einen +-9-tägigen Aufenthalt. Sieht alles irgendwie sehr protzig aus. Wo ich mir am meisten Sorgen drüber mache: Gibt es da genug zu sehen? Kann man da jeden Tag irgendein Ziel finden wo man sich beschäftigt bekommt? Nur am Strand liegen ist nicht meins, ich brauche Action.
 

LadyRavenous

in Schwarz
Teammitglied

Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
15.157
Ort
hello world
Fhynn, ich hab paar Tipps von einer bekommen, deren Eltern in den Oman gezogen sind. Nächste Woche...
 

LadyRavenous

in Schwarz
Teammitglied

Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
15.157
Ort
hello world
So, nun zu den Infos, die ich damals von einer Projektkollegin bekam.

Reisen: Auto oder Fahrer mieten, aber vorsichtig sein, denn die Leute fahren wie verrückt. Die meisten Sehenswürdigkeiten von Oman sind innerhalb von 3 Stunden von Muskat aus zu erreichen:

  • Muscat
    • The Souq & the Corniche
    • The Grand Mosque
    • Old Muscat & the Sultan’s Palace
  • Dolphin trips
  • The Desert
    • Stay overnight, e.g.
    • Camel riding is normally a possibility
  • Beaches (there are many nice ones, not very developed)
    • Fins
    • Sur
  • Wadis (old river beds that you can walk and swim in)
  • Mountains
    • Jebel Akhdar (greenest area, grows pomegranates)
    • Jebel Shams (landscape like the grand canyon)
  • Misc. things to do
    • Nizwa goat market
    • Nakhal fort
    • Turtle watching at Ras al Jinz

Empfohlener Plan für 7 Tage:

  1. Muscat: The Mosque, the Souq and Corniche & Palace
  2. Drive to desert camp
  3. Go to Wadi Bani Khalid on the way from the desert to Ras al Jinz to spot turtles at night
  4. Beach day at Ras al Jinz and return to Muscat via Sur
  5. Trip to Jebel Akhdar
  6. Return to Muscat via Nakhal or Nizwa
  7. Dolphin watching trip & snorkelling
 

Buschfunk

Aktiver NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
1.804
Ort
mal hier mal da
Ich habe letztes Wochenende in Hamburg verbracht. Wir haben Freunde besucht. Die Hinfahrt am Brückentag war malerisch. So wenig Verkehr hab ich auf der A1 noch nie gesehen. Samstag waren wir vormittags in einem Escape Room und haben uns dann an den Landungsbrücken ins Hamburg del mar gesetzt. Eine Art Strandbar mit Sand und Liegestühlen und haben dort das Treiben auf und an der Elbe beobachtet.

Anschließend ging es die Landungsbrücken entlang in Richtung HafenCity, vorbei an der Elbphilharmonie und weiter in Richtung Überseequartier. Die HafenCity ist ein spannendes Projekt. Tagsüber und am Wochenende gut besucht und voller Leben, aber nach den Bürozeiten fliegen förmlich die Strohballen durch die Gegend, weil da sonst keiner mehr ist. Das war besonders im westlichen Teil der Fall, weil sehr teuer und oft sind Wohnungen als Renditeobjekt gar nicht bewohnt gewesen. Weiter östlich hat sich da auch einiges getan und die Parkanlagen sind jetzt fertig. Auf jeden Fall finden sich weiter östlich einige nicht ganz so hochpreisige Bauten und es gab dort auch viele Baugruppen. Vielleicht ergibt sich dadurch etwas mehr leben auch abends. Es ist auf jeden Flal sehr schön zu sehen, wie es sich dort entwickelt. Im Bekanntenkreis sind auch einige Leute, die mehr oder minder in bestimmte Projekte involviert waren und deshalb ein bisschen Hintergrundwissen haben, warum manche Projekte schneller gehen und manche nicht. Abends waren wir noch koreanisch essen und haben den Abend ausklingen lassen.
 

Ruper

Mag nur die alte Dame

Registriert
16 Juli 2013
Beiträge
703
Bin über Pfingsten für paar Tage in München: Hat vielleicht jemand paar Empfehlungen für preiswerte Restaurants? Was sollte man sehen? Es ist lange her, dass ich innerhalb Deutschlands Urlaub gemacht habe.

Im März/April war ich in Kiev und Charkiv. Vielleicht geht es nochmal nach Rumänien im August oder woanders hin.
 

LadyRavenous

in Schwarz
Teammitglied

Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
15.157
Ort
hello world
Was interessiert dich denn?

Marienplatz und Viktualienmarkt sind finde ich ein Muss, aber leider überlaufen. Eisbachwelle und Englischer Garten sind etwas angenehmer. Im Englischen Garten gibts auch ein paar Biergärten. Eis: Ballabeni und Verrückter Eismacher kann ich empfehlen, beides nicht weit vom Englischen Garten entfernt.

Restaurants:
Atzinger, Maxvorstadt Wirtshaus und Giesinger (Brauerei!), wenns bayerische Küche werden soll
Augustiner Biergarten, Biergarten am Chinesischen Turm (überlaufen, aber gut zu Fuß erreichbar) und Aumeister (weitere Biergärten unter: )
Taklamakan für uigurische Küche (direkt am Hauptbahnhof, mehr Imbiss)
Zum Koreaner für koreanische Küche (eher Imbiss, aber lecker)
Nicht so günstig, aber urig: Schandgeige
Cafe/Cocktails: Cava
Pubs: Kilians und Ned Kellys (gerne aber überlaufen)
 

LadyRavenous

in Schwarz
Teammitglied

Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
15.157
Ort
hello world
Überblick über München kriegt man entweder über den Alten Peter (Rathaus mag ich aus iwelchen Gründen nicht) oder die Bavaria.

Innereien: Schneider Weisse im Tal
Chinesischen Teigtaschen: LeDu
Japanische Teigtaschen: Gyoza Bar
Vietnamesisch: Mimis (aber nicht Mittags)
Pizza: Sinans (u.a.)
 

Hector

Board-Paladin

Registriert
16 Juli 2013
Beiträge
4.383
Hm. Mal allgemein gefragt...

Letztes Jahr war ich ja mit Kumpels in Thailand.
Dieses Jahr kann so ziemlich keiner. Aus finanziellen sowie Zeitgründen. Ich würde dennoch gerne nochmal nach Bangkok in diesem Jahr.

Aber....würdet ihr alleine in den Urlaub?
Da ich schon mal dort war und nun Ortskenntnis habe, finde ich es naturgemäß viel einfacher, jetzt Unternehmungen zu planen. Das wäre also nicht das Problem, ich habe aber irgendwie ein Unwohlsein, wenn ich bedenke, dass ich das quasi alles alleine machen muss. Gehe ich was essen: Ich tue es alleine. Warte ich auf irgendwas? Alleine. Keine Ahnung, ob mich das dann irgendwann nervt, wenn ich dauerhaft niemanden zum labern habe Oo

Vom Sicherheitsaspekt mal abgesehen. Aber gut, ich gehe jetzt nicht in irgendwelche dunklen Seitenstraßen. Und vor allem Bangkok habe ich eher so erlebt, dass bis tief in die Nacht riesige Touristengruppen die Straßen säumen...

Habt ihr sowas mal gemacht? Ne Freundin macht das grundsätzlich und ist immer ganz froh, mal alleine zu sein... Hm.
 

RedlightX

Aktiver NGBler

Registriert
18 Juli 2013
Beiträge
1.050
Wenn du keine Partnerin hast, ist alleine in den Urlaub zu fahren, meiner Meinung nach, das Beste was man machen kann. Das ist für mich persönlich der Inbegriff von Urlaub und Erholung.
Du siehst mehr, du lernst mehr Leute kennen und du lernst dich selbst kennen.

Mein Rat: Tu es :)
 

Ruper

Mag nur die alte Dame

Registriert
16 Juli 2013
Beiträge
703
Bin schon öfters alleine gereist: Es hat seine Vor- und Nachteile. Man hat sein eigenes Tempo, kann selbst bestimmen, was man machen will, oder nicht. Das mit dem Alleinesein in Bars, Restaurants, Cafes fand ich auch oft nervig. Am besten nimmt man ein Buch oder sein Handy mit. Heutzutage ist es auch nicht mehr "schlimm", alleine zu speisen. Leute lernt man zwangsläufig fast immer kennen. Ansonsten versuch es doch erstmal mit einem kleineren Ziel, um zu schauen, ob dir das Alleinereisen liegt.
 

Hector

Board-Paladin

Registriert
16 Juli 2013
Beiträge
4.383

Na ja, ich will ja schon explizit wieder nach Bangkok. Wie gesagt, kenne mich dort auch bereits einigermaßen aus. (Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man dort vor alleim in Bars definitiv nicht alleine ist *hust*)
Buch ist aber auf jeden Fall dabei. Am Hotelpool liegen fällt dieses Jahr aus gewissen gesundheitlichen Gründen jedoch flach, aber da muss man durch.

Ja, doch. Ich denke, ich ziehe das durch!

Edit: Flug soeben gebucht. :beer:
(Auch wenn ich gerade aufgeregt af bin :D)

Edit 2:
Aber da ich ja wie gesagt alleine unterwegs sein werde, habe ich auch ein bisschen Programm vor und wollte darüber dann ein bisschen schreiben. Reiseblog quasi. Wenn ihr wollt, kann ich das hier oder in einem anderen Thread dann posten. Mal sehen ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben