• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Planetlinux - Helfer für Übersichtsseite von Distributionen gesucht

mathmos

404

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.415
Hallo,

vor einiger Zeit wurde mir die Domain planetlinux.de übergeben. Seit dem liegt diese brach bzw. wird nur für diverse Tests (neue CMS ansehen usw.) verwendet. Vor ein paar Tagen wurde ich von einem Bekannten angesprochen, ob ich eine Seite kenne auf der diverse Distributionen aufgeführt und deren Besonderheiten und Vor- und Nachteile genannt werden. Aus dem Bauch heraus ist mir da nur Distrowatch eingefallen. Allerdings kann man die Erklärungen dort meiner Meinung nach in der Pfeife rauchen. OpenSuse wird zum Beispiel wie folgt "erklärt".

The openSUSE project is a community program sponsored by SUSE Linux and other companies. Promoting the use of Linux everywhere, this program provides free, easy access to openSUSE, a complete Linux distribution. The openSUSE project has three main goals: make openSUSE the easiest Linux for anyone to obtain and the most widely used Linux distribution; leverage open source collaboration to make openSUSE the world's most usable Linux distribution and desktop environment for new and experienced Linux users; dramatically simplify and open the development and packaging processes to make openSUSE the platform of choice for Linux developers and software vendors.

Naja...

Aufgrund von diesem Text würde ich mich nicht für OpenSuse entscheiden. Auch für mich als langjähriger Nutzer währen andere Dinge interessant. Wie beispielsweise eben die Vorteile oder die Nachteile von YaST. Klar, kann man sich das alles zusammen suchen. Aber sind wir mal ehrlich. Alles in einer Quelle ist doch angenehmer.

Bei Arch Linux oder Mageia kann ich selbst einen Artikel schreiben. Debian hatte ich selbst produktiv schon seit Woddy nicht mehr genutzt. Von Ubuntu und Co. lasse ich sogar komplett die Finger. Das Zeug kommt mir nicht mal mehr in Form einer virtuellen Maschine auf den Rechner. Bei anderen Distributionen wie beispielsweise Slackware habe ich im Grunde genommen gar keine Ahnung.

Von daher wollte ich hier einmal in die Runde fragen, ob jemand daran interessiert ist, an der Seite mitzuhelfen? Die Domain planetlinux.de würde in dem Fall auch sehr gut passen.

Spontan habe ich heute schon mal ein Beispiel für eine mögliche Startseite gebaut. Wenn man bei dieser auf eine der Kästchen klickt ruft man die Erklärung für die jeweilige Distribution auf. Für die Optik der Artikel ist mir so recht noch nichts eingefallen.



Umsetzen könnte man die Seite beispielsweise mit Bolt CMS. Das Ding gilt als sicherer wie z. B. Wordpress. Zudem lassen sich Templates dank Twig recht einfach erstellen. Der Zugriff auf Artikel mittels unterschiedlicher Rollen ist natürlich auch möglich. Und schnell sind die Seiten auch.

Der Thread wurde übrigens vorab mit Metal_Warrior abgesprochen.
 

Snake Pilsken

Neu angemeldet

Registriert
30 Apr. 2016
Beiträge
1.745
Ort
Point Nemo
Wäre es nicht sinnvoller, so eine Übersicht hier im Board zu erstellen? Klar würde deine Seite da gut passen, aber hier lief doch letztens erst eine Diskussion, wie man mehr und neue User ins Board bekommen kann.
 

theSplit

1998
Veteran Barkeeper

Registriert
3 Aug. 2014
Beiträge
28.577
Also das ist dann aber mehr für die Crackz oder? - Ich meine, ich kenne ein wenig Debian und könnte auch vielleicht zu der ein oder anderen Sache etwas sagen, aber halt auch wenig im richtig "produktiv" Einsatz und mehr als Desktop System für Windows Umsteiger und als Entwicklungssystem - aber was ich halt gar nicht großartig kann, irgendwelche vergleiche ziehen. - Aber vielleicht ist das auch gar nicht richtig zu vergleichen? - Sondern sich auf die stärken und generellen Einsatz, Sicherheit, Aktualität, Dokumentation(en)/Wikis, Userbase und andere Fragen zu beschäftigen.

Wenn man einen Fragen-Katalog hätte, könnte man das doch mit Kategorien machen die generell sind und dann zusätzliche auf spezielle Eigenheiten und Features eingehen was eine Distro besonders macht? So auch als Hilfe wie was unbedingt mit gezeigt werden soll.

Was ich auch ganz gut finden würde, wenn man eine Distro bewerten kann von 1-5 "Pinguinen" in mehreren Punkten die auch im Text erwähnt werden und vielleicht auch an wen oder was sich eine Distro richtet.

Und natürlich, nicht nur die Hauptdistributionen sondern gerne auch CentOS, Fedora, OpenSuse, RaHel vielleicht? oder auch Kali/Backtrack ?
 

BurnerR

Bot #0384479

Registriert
20 Juli 2013
Beiträge
5.519
Wäre es nicht sinnvoller, so eine Übersicht hier im Board zu erstellen? Klar würde deine Seite da gut passen, aber hier lief doch letztens erst eine Diskussion, wie man mehr und neue User ins Board bekommen kann.

Ein Link auf ngb.to könnte diesbezüglich auch ganz cool sein :T. Und/oder die fertigen Text auch hier rein setzen, mit verlinkung auf planetlinux.de
Meiner Meinung nach sollten sich die Text an Linux Anfänger richten, da dürfte der größte Bedarf sein.
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.932
Ich meine, ich kenne ein wenig Debian und könnte auch vielleicht zu der ein oder anderen Sache etwas sagen, aber halt auch wenig im richtig "produktiv" Einsatz und mehr als Desktop System für Windows Umsteiger und als Entwicklungssystem - aber was ich halt gar nicht großartig kann, irgendwelche vergleiche ziehen.
Nunja, wenn jeder ein wenig was zu der einen oder anderen Sache sagt, dann kommt am Ende auch was brauchbares heraus. :)

Was ich auch ganz gut finden würde, wenn man eine Distro bewerten kann von 1-5 "Pinguinen" in mehreren Punkten die auch im Text erwähnt werden und vielleicht auch an wen oder was sich eine Distro richtet.
Das halte ich für eine gute Idee. Ich würde auch ein paar Hauptkategorien festlegen (z. B. Aktualität, Einsteigerfreundlichkeit, Flexibilität, etc.) damit man die Distributionen vorab grob aussortieren kann, je nachdem was man möchte. Für die Feinheiten wird man um das Lesen einer ausführlicheren Beschreibung nicht herumkommen.
 

Metal_Warrior

Defender of Freedom
Teammitglied

Registriert
10 Aug. 2013
Beiträge
6.831
Ort
/dev/mapper/home
Also ich kann auch hauptsächlich was zu Debian schreiben. Hatte zwar ne Weile Ubuntu, aber das hat sich gerade nach Lucid ziemlich weit von Debian weg entwickelt. Hab auch schon Rettungsversuche von OpenSuse und nen Installationsversuch von Mint hinter mir, aber alles, was ich da gesehen hab, war grober Unfug, daher bin ich auch kein Freund dieser beiden Distros.

P.S.: godlike hat mal https://distrochooser.de/ in den Raum geworfen. Bei mir zickt die Seite nur ziemlich. Vielleicht hilfts dir...
 

theSplit

1998
Veteran Barkeeper

Registriert
3 Aug. 2014
Beiträge
28.577
@phre4k:

Du könntest zumindest mal dazu schreiben, warum du den Link postest und ob du denkst das der Guide sinnvoll wäre als Grundlage/Orientierung oder was auch immer... ;)
 

mathmos

404

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.415
  • Thread Starter Thread Starter
  • #10
@Snake Pilsken:

Die Innovationsschmiede bietet meiner Meinung nach schon genug gute Ideen die man direkt im Bord umsetzen könnte.

Zudem halte ich ein Board für meine Idee als nicht unbedingt geeignet. Packt man alles in einen Thread wird es unübersichtlich. Erstellt man pro Distribution einen Thread im Linux-Bereich werden die Thread vermutlich recht schnell untergehen. Also müsste man einen extra Bereich erstellen. Das das Board sowieso schon recht lang ist, möchte ich das eigentlich vermeiden. Zudem wäre es meiner Meinung nach auch nicht schlecht, wenn mehrere Leute an einem Artikel arbeiten könnten. Das sollte sich leichter mit einem CMS, Wiki usw. umsetzen lassen als mit einem normalen Board. Davon abgesehen ist ja ein Teil der Idee, die vorhandene Domain zu nutzen.

@theSplit:

Die Idee ist eigentlich nicht unbedingt Vergleiche zu machen. Sondern eben pro Distribution die Vor- und Nachteile, Eigenarten usw. gesammelt und ausführlicher darzustellen. Eine Eigenart von Arch bzw. der bestehenden Gemeinschaft wäre beispielsweise dass diese zwar hilfsbereit ist, aber eben nicht Händchen hält. Wenn man also eine Frage hat, sollte man eben http://www.catb.org/~esr/faqs/smart-questions.html beherzigen.

@BurnerR:

Verlinken wäre kein Ding. Um über eventuelle neue Artikel diskutieren zu können, oder über Anpassungen bestehender, wäre es sowieso nicht schlecht wenn man eine entsprechende Plattform hätte. Wäre zwar kein Problem ein eigenes Board zu hosten, aber wozu, wenn es mit dem ngb schon eine entsprechende Plattform gibt?

Das Projekt "planetlinux.de" würde ich zudem auch in gewissem Rahmen bewerben wollen. Zum Beispiel auf osbn.de. Alleine dass dort unregelmäßig bestimmte Artikel veröffentlicht werden beschert mir im Monat einige hundert Besucher laut Piwik. Mit etwas Glück könnte man erreichen, dass Nutzer von osbn.de schlussendlich auch im ngb landen.

@Metal_Warrior:

Der Distrochooser kann zwar durchaus nützlich sein, aber bisher hat der bei mir als Empfehlung nur Mist ausgespuckt. Und eine Empfehlung will ich eigentlich gar nicht aussprechen. Sondern eben eine möglichst genaue Übersicht über Distribution X anhand der Nutzer selbst eine Entscheidung treffen kann. Vorzugsweise sollte die Übersicht auch so ausgelegt sein, dass sie nicht nur für Newbies taugt.

@phre4k:

Der Informationsgehalt des Links ist meiner Meinung nach vergleichbar mit Distrowatch. Das was man dort beispielsweise bezüglich Ubuntu lesen kann, kann man fast 1:1 auch unter https://help.ubuntu.com/lts/installation-guide/arm64/ch01s01.html lesen. Also wenig wirkliche Information und "geklaut".
 

werner

Suchtspielmacher (ehm.)

Registriert
20 Juli 2014
Beiträge
743
Ort
Mannheim
Braucht man dafür wirklich ein CMS? Da tut es ja fast etwas selbst gebautes auch, und ist auch evtl etwas flexibler. Oder einfach mit Bootstrap was bauen, dann ist es auch direkt mobilfähig.
 

mathmos

404

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.415
  • Thread Starter Thread Starter
  • #12
Vorteil eines CMS wäre halt die Nutzer-/Rechteverwaltung. So könnten bestimmte Leute selbständig bestimmte Artikel aktualisieren bzw. neu anlegen.
 

theSplit

1998
Veteran Barkeeper

Registriert
3 Aug. 2014
Beiträge
28.577
Habe gerade erst gesehen das der Thread angepinnt ist...

Vielleicht wäre es neben der Frage was für ein CMS man verwendet auch hilfreich, wenn man erst mal sammelt was für Features die Seite an sich bieten soll?
Und darauf komme ich gleich, ein Fragenkatalog und auch wo die Kompetenzen (hier) liegen und wie breit jeder aufgestellt ist.
So könnte man schon einkreisen auf welche Distros/Themen man sich einschießen könnte und wo man vielleicht selbst noch testen könnte.

Und auch einen Fragenkatalog erarbeiten:
Ich hätte schon etwas Lust dabei mitzuhelfen - aber vielleicht sollte man, der Meinung wäre ich immer noch ;) - einen Fragenkatalog ausarbeiten was an einer Distribution wichtig sein könnte. Und man sollte vielleicht auch etwas trennen, also inhaltlich, wen man mit den Artikeln ansprechen will. Vielleicht auch Artikel für spezielle Zielgruppen (Windows XP, 7, 8, 10...) Umsteiger - so etwas könnte ich mir gut bei Window Managern oder Desktops vorstellen, aber auch generell bei den Distros. Und im weiteren auch die Gruppen, User/Poweruser/Sysadmin - und welche Anforderungen eine Distro mitbringt und was einem vielleicht abgenommen wird und ob etwas mit vielen Tools daherkommt, ob eine Distro sehr minimalistisch ist oder je nach "aufgebläht", ob es Live-Images zum Testen gibt.... und vermutlich vieles mehr.

Und wenn es erst einmal nur 10 Fragen sind, die geklärt werden sollen, das würde zur Orientierung vielleicht schon ausreichen.
Und wenn man eine Frage nicht beantworten kann, geht man zur nächsten, aber dann kommt auch was bei zusammen nehme ich stark an. :)

Oder Distros die so unterschiedlich sind wie Tag und Nacht - einfach das man mal unterschiedliche Herangehensweisen kennenlernen kann bzw. Unterschiede zu Tage fördert.

Etwas zu meinem Erfahrungsprofil:
Windows habe ich seit 95 eingesetzt, dann 98, dann 2000 dann ME, dann XP, dann Windows 7, jetzt Windows 10 etwas angekratzt aber da ich bin nicht mehr auf dem Laufenden, habs aber installiert...
Im weiteren nur eine minimal Gentoo Installation und etwas Arch kennengelernt, als Hauptsystem Debian (Stable, Testing, jetzt Unstable). Als Desktop Environment zu 95% Gnome, mal KDE (aber auch nur für ein paar Tage, hier könnte ich aber nachinstallieren) und gerade fange ich an Xfce zu schätzen. Andere Window Manager waren soweit noch nicht im Einsatz.
Aber einiges Vergleichen könnte ich vielleicht schon. Ich würde mich aber als User einstufen. Zum Poweruser reicht es noch nicht. :)

Was mich auch interessieren würde neben der Wahl der Distribution:
Zum Beispiel Tiling Window Manager. Ob die praktikabel und so dynamisch sind, das man on the fly entscheiden kann wie diese arbeiten sollen oder ob alles nur hardcoded über Config Dateien abläuft oder ob ich je nachdem was ich aktuell machen will (wie an einem normalen Desktop und diese einfach managen kann, vielleicht auch GUI Tools. Vielleicht auch ohne sich diverse Shortcuts merken zu müssen.

Und natürlich wie ein Multi-Desktop funktioniert, was man beachten muß, wie man testen kann. Vielleicht auch Erfahrungswerte was immer Problematisch ist, kann ja auch Distro bezogen sein.


Nur mal ein paar fixe Gedanken/Vorschläge zur Organisation, ich hoffe es kommt rüber. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

mathmos

404

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.415
  • Thread Starter Thread Starter
  • #14
Sorry, bin aktuell etwas beschäftigt. Typisch Jahresendzeit... Daher erst jetzt eine kurze Reaktion von mir.

Habe gerade erst gesehen das der Thread angepinnt ist...

Hat sich nicht vermeiden lassen.

Vielleicht wäre es neben der Frage was für ein CMS man verwendet auch hilfreich, wenn man erst mal sammelt was für Features die Seite an sich bieten soll?

Die ursprüngliche Überlegung von mir war (und ist auch noch) recht 0815 gehalten. Im Grunde eine Einstiegsseite auf der die unterschiedlichen Distributionen dargestellt werden (beispielsweise wie in dem Screenshot von mir). Hier wird dann auf einen Artikel pro Distribution verlinkt. In diesem sollte dann möglichst objektiv erläutert werden, was die Vor- und Nachteile von Distribution X sind, was sie von anderen Distributionen abhebt, welche Zielgruppe angepeilt ist usw. So zumindest meine Idee von dem ganzen. Bin da aber durchaus auch für Alternativen offen (eventuell wäre es zum Beispiel auch sinnvoller die Infos pro Distribution aufzuteilen, falls ein Artikel zu lang wird). Zu viele "Features" sollten es aber nicht sein, da die Umsetzung sonst vermutlich wieder schwierig wird.

Und wenn es erst einmal nur 10 Fragen sind, die geklärt werden sollen, das würde zur Orientierung vielleicht schon ausreichen.
Und wenn man eine Frage nicht beantworten kann, geht man zur nächsten, aber dann kommt auch was bei zusammen nehme ich stark an. :)

Da wären wir dann aber wieder beim Distrochooser. Oder verstehe ich dich gerade falsch?

Die aktuelle Version des Distrochoosers habe ich eben mal wieder getestet. Da kommt bei mir teilweise (!) immer noch ziemlicher Blödsinn heraus. Ich will zum Beispiel absolut kein Ubuntu oder einen Fork davon. Was wird empfohlen? Zum Beispiel Ubuntu Gnome. Davon abgesehen, dass ich auch Gnome nicht mag, passt das imho nicht zu meinen gegeben Antworten und in der Zielgruppe von Ubuntu bin ich auch nicht. Daher die Idee den Nutzer anhand einer objektiven Zusammenfassung einfach selbst entscheiden zu lassen. Aber wie schon gesagt, bisher ist das nur eine Idee und nicht in Stein gemeißelt. Allzu große Ähnlichkeiten mit dem Distrochooser möchte ich aber auf jeden Fall vermeiden.
 

theSplit

1998
Veteran Barkeeper

Registriert
3 Aug. 2014
Beiträge
28.577
Sorry, bin aktuell etwas beschäftigt. Typisch Jahresendzeit... Daher erst jetzt eine kurze Reaktion von mir.

Kein Stress :)

Da wären wir dann aber wieder beim Distrochooser. Oder verstehe ich dich gerade falsch?

Sorry, ich glaube der Teil ist falsch rübergekommen. Es ging dabei um einen generellen Fragenkatalog, den man erstellen könnte - um Hinweise und Gestaltungstips zu geben welche Informationen und Themen man zu einer Distribution sammeln will, also eher für die Letue die vielleicht Artikel schreiben wollen..

Als Beispiel sowas hier:
1) Installation
2) Erste Schritte/Dokumentation
3) Handhabung von OS, Wartung
4) Benutzeroberflächen / Shell(s) (vergleiche zu Windows XYZ ja/nein (Umsteiger))
5) Sicherheit
6) Wartung und Instandhaltung, Update-Prozess
7) Softwareverfügbarkeit
8) Community/Foren
9) Bug Reporting/Teilnahme am/im Distro-Erstellungs-Prozess
10) Spielen unter der Distro
11) Besonderheiten (Sicherheit/Stabilität/Anwendungsgebiete/große Community oder Userbase/Alter und Verlässigkeit der Distro....)
und weiteres...

Also als (Start-)Hilfe welche Themen man in einem Artikel ankratzen sollte, die Liste ist bestimmt auch nicht komplett, wenn natürlich nicht zwingend muß. Aber so wäre auch sichergestellt das alles recht "einheitlich" beschrieben wird und man eventuell als Besucher einfacher vergleichen kann.
 

mathmos

404

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.415
  • Thread Starter Thread Starter
  • #16
Urlaub sei Danke habe ich für das Projekt wieder einige Tage frei.

Das mit dem Fragenkatalog habe ich in der Tat komplett falsch interpretiert. Die Idee von dir ist quasi Planetlinux 2.0 (oder schon 3.0?). Die Idee ist aber definitiv eine Überlegung wert ob man nicht gleich eine oder zwei Stufen höher einsteigt als von mir ausgedacht. Wäre zwar umfangreicher aber auch irgendwie sinnvoller. Ich denke an deinem Spoiler sollten wir wirklich ansetzten.
 

theSplit

1998
Veteran Barkeeper

Registriert
3 Aug. 2014
Beiträge
28.577
Das klingt doch gut.

Wie gesagt, was man genau absteckt, darüber müßte man sicher noch beraten, weil jeder ja andere Voraussetzungen mitbringt und andere Erwartungen hat. Da wären Rückmeldungen sicher nicht schlecht, welche Infos "wir alle" denn suchen oder wo die Anwendungsgebiete liegen. Kann ja auch zum Beispiel Audio, Video- und Bildbearbeitung sein.

Das mit dem Fragenkatalog wäre nur eine Idee, damit jemand, der gerne etwas dazu schreiben will - auch gleich eine Richtung hat welche Kernthemen es geben könnte oder was unter anderem wichtig ist, was man selbst aber schnell vergisst. Quasi eine "Handbuch für die (Gruppen)arbeit an einer Distrobeschreibung".

Ob man sowas dann 1:1 in Planet Linux übernimmt, andere Frage, aber ist erst einmal ein Vorschlag damit man in eine Richtung gemeinsam rudert, was die Informationen angeht. ;)

Übrigens wären Bewertungen in verschiedenen Kategorie auch gut, also Stabilität, Kompatibilität, Software Angebot, Sicherheit, Aktualität, Bewertungen für die Einsatzzwecke (Desktop/Workstation, Server, Firewall/Router) und auch Systemanforderungen mit "Hoch/Niedrig", wobei man hier sicher zwischen Minimal-Installation, Server mit und ohne GUI oder "Desktop" unterscheiden muss.

Systemanforderungen wären natürlich auch nicht schlecht, aber klar, das variiert mit dem Desktop falls vorhanden... hier könnte man aber vielleicht soweit gehen Empfehlungen zu geben. Vielleicht auf "Desktop" / "Window manager" eigenen Bereichen, worunter dann auch "Komfort"/Handhabung, Grafik, Einrichtung/Konfiguration und Co. bewertet werden könnte.
 
Oben