• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

[Netzwelt] Pilz-Identifikations-App kann gefährliche Folgen haben

mushrooms-454168_640.jpg Experten warnen vor der Nutzung der App "Mushroom - Instant mushroom plants identification", die für 5,49 Euro im englischsprachigen AppStore für das iPhone vertrieben wird; mittlerweile wurde sie in "Truffle - Instant truffle mushroom identification" umbenannt.

Eine "revolutionäre künstliche Intelligenz" soll es dieser App ermöglichen, Pilze mittels eines vom Nutzer aufgenommenen Fotos zu identifizieren. Dies kann für die Nutzer jedoch fatale Folgen bis hin zum Tod haben. Da das Interesse an dieser App bei (Hobby-)Pilzsammlern sehr groß war, hat die US-Seite "The Verge" Experten befragt und ist zu dem Schluss gekommen, dass die Identifikation der Pilze mittels dieser App nicht immer eindeutig sei. So gebe es giftige Pilze, die den essbaren Varianten zum Verwechseln ähnlich sehen und die nicht nur anhand eines Fotos identifiziert werden können.

Mittlerweile warnt die App, die in den USA von der Firma "Quest Mobile" entwickelt wurde, davor, die Pilze, die mit ihrer Hilfe identifiziert wurden, zu essen. Im deutschen AppStore ist die App jedoch noch unter dem alten Namen "Mushroom - Instant mushroom plants identification" erhältlich, ganz ohne einen entsprechenden Warnhinweis.


Bild: Pixabay
Quelle: PC Welt
 
Zuletzt bearbeitet:

Metal_Warrior

Defender of Freedom
Teammitglied

Registriert
10 Aug. 2013
Beiträge
6.825
Ort
/dev/mapper/home
Na wer hätte das gedacht, dass Speisepilze und Giftpilze manchmal ähnlich bis gleich aussehen - Pantherpilz und Perlpilz zum Beispiel, oder Champignon und Knollenblätterpilze.

Nicht so schlimm - wer das Hirn an ein Smartphone auslagert, braucht auch keinen Körper... :coffee:
 

Cold

Neu angemeldet

Registriert
23 Juli 2013
Beiträge
462
Deswegen auf Nummer sicher gehen und nur die Tiere essen, oder schonmal von einem Giftschwein gehört?

This! Im Zweifelsfall sieht man zB ein Wildschwein im Wald auch eher als einen Pfifferling (besonders wenn man kurzsichtig ist, so wie ich).
Klar das Tier lässt sich ggf etwas schwieriger einsammeln, aber irgentwas ist ja immer.
 

Kokser

Humanistischer Misanthrop

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
1.000
Schade, wenn es die für Android geben würde, hätte ich die in den kommenden Tagen gerne mal getestet. Hätte ja zu gerne mal auf Stockschwämmchen/Gifthäubling draufgehalten. Oder Karbolchampignon/Stadtchampignon. Oder Perlpilz/Grauer Wulstling/Pantherpilz. Oder Mehlräsling/Rinnigbereifter Trichterling. Oder oder oder.
 

Pleitgengeier

offizielles GEZ-Haustier

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.968
Ort
127.0.0.1
Was mag wohl der Grund für den Entwickler gewesen zu sein, die App nur für iOs anzubieten? :)
 

theSplit

1998
Teammitglied

Registriert
3 Aug. 2014
Beiträge
27.907
Entgegen der Meinungen hier, ist so etwas grundsätzlich keine schlechte Idee - aber ich würde so einer App auch nicht "blind" vertrauen wollen, dafür hänge ich zu sehr an meinem Leben.

Deßhalb wohl der wie immer gut gemeinte Ratschlag, im Zweifel eines Falles, NICHT mitnehmen, so weh das beim sammeln von Pilzen auch tun mag. Und oder auch bei einer Pilzsammelstation vorbeischauen und Menschen mit "Erfahrung" darüber schauen lassen... die paar Euro für eine Begutachtung sollte man sich selbst wert sein.

Und nein, so gut wie die Technik auch sein mag heut zu Tage, es kann jahrelange Erfahrung und die optischen Fähigkeiten von Menschen (noch) nicht ersetzen; behaupte ich jetzt einmal.... ;)
 

Chegwidden

Hat sich hochgeschlafen-
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
20.269
Ort
Dortmund
Geil!
Die App sollte es auch unbedingt auch noch für Android geben.

Normalerweise reißen die Unfähigen alles raus, was sie finden können, latschen damit zur Pilzsammelstelle und lassen die Fachleute gucken.
Diese Fachleute müssen dann unglaublich viele giftige Pilze aussortieren, entsorgen und der Wald weint.

Problem erkannt, Problem gebannt :D
 

Seedy

A.C.I.D

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
22.470
Entgegen der Meinungen hier, ist so etwas grundsätzlich keine schlechte Idee

Die Idee ist nicht schlecht.
Da es allerdings um eine Entscheidung über Leben und Tot geht muss eine solche App auch nahe 100% korrekt arbeiten.

Problematisch wird es eben genau wenn:
das Hirn an ein Smartphone auslagert [wird]

In vielen bereichen ist Technik zuverlässiger als Mensch, da habe ich ja bei autonomen Fahrzeugen schon stark für argumentiert.
In kritischen Fällen muss man die Technik allerdings auch ausreichend Prüfen: Sie wurde schließlich von Menschen entwickelt.

Außerdem ist Bilderkennung noch eine kleine Herausforderung für den jetzigen Stand der Technik.
 

theSplit

1998
Teammitglied

Registriert
3 Aug. 2014
Beiträge
27.907
@Seedy: Nichts anderes wollte ich auch sagen, man kann sich nicht 100% darauf verlassen bzw. sollte man das nicht. Jedenfalls nicht wenn es um reine Bilderkennung geht und nicht mit Lebensmitteln die sonst wie aussehen könn(t)en! :)
 

BurnerR

Bot #0384479

Registriert
20 Juli 2013
Beiträge
5.343
In vielen bereichen ist Technik zuverlässiger als Mensch, da habe ich ja bei autonomen Fahrzeugen schon stark für argumentiert.
In kritischen Fällen muss man die Technik allerdings auch ausreichend Prüfen: Sie wurde schließlich von Menschen entwickelt.
Das ist die richtige Perspektive anstatt Menschen als Vollidioten zu bezeichnen.
Autonomes Fahren, super sicher, ist doch klar.
Pilzerkennung, super unsicher, ist doch klar.

Es ist ganz logisch, dass es in Zeiten von autonomen Fahren, Gesichtserkennung, Biometrie etcetc., genug Menschen gibt, die dann einer App glauben, die behauptet, sie könne Pilze erkennen.
 

Nerephes

Badass No. 1

Registriert
16 Juli 2013
Beiträge
12.100
Ort
Borderland
Die Idee ist nicht schlecht.
Da es allerdings um eine Entscheidung über Leben und Tot geht muss eine solche App auch nahe 100% korrekt arbeiten.

Zeig mir ein Buch dass das tut. Und Bücher findest du zu dem Thema wie Sand am Meer.

Ich selbst verwende zur Pilzbestimmung 2 Bücher von Cosmos...

Eine App ist ok, gelten für mich die selben Kritierien wie für ein Buch.
 

BurnerR

Bot #0384479

Registriert
20 Juli 2013
Beiträge
5.343
Wer irgendeinem Buch vertraut ist ja auch ein Vollidiot.
Genau so, wenn man irgendeinem quasi-Fremden vertraut, der behauptet sich auszukennen.

Ich hoffe mein Argument kommt da gut raus zwischen den Zeilen.
 

Larius

OutOfOrder

Registriert
12 Juli 2013
Beiträge
5.792
@alter_Bekannter: Ich will ja dir nicht den Spaß verderben, aber giftige Tiere gibts auch. Schonmal schlecht zubereiteten Fugo probiert? :D
 

alter_Bekannter

N.A.C.J.A.C.

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.762
Ort
Midgard
Ich käme nicht auf die Idee sowas zu essen, da ist doch nix dran.

Die Idee die zu essen entstammt doch allein der Langeweile(oder Geschäftsidee) eines Nobelkochs.
Für mich fast die selbe Kategorie wie Qualle, ich komme garnicht auf die Idee Sachen in den Mund zu stecken die man nichtmal sicher anfassen kann.
 

Chegwidden

Hat sich hochgeschlafen-
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
20.269
Ort
Dortmund
@Chegwidden: Das ist bei Pilzen egal - der Fruchtkörper ist nur ein kleiner Teil des Pilzes, und das Myzel kann jederzeit wieder einen neuen bilden. ;)

Weiß ich, ich habe einen Garten mit Feuchtecke ;)

Aber der Kreislauf der Natur wird unnötig gestört, wenn unnötig was vernichtet wird. Flora und Fauna. Winterfutter und so.
 

theSplit

1998
Teammitglied

Registriert
3 Aug. 2014
Beiträge
27.907
@Chegwidden: Ja ihr beiden @Metal_warrior - aber deswegen schneiden "Sammler" auch nur den Strunk/Stumpf ab und reißen nicht die Wurzel raus, so.... das hat mal wieder niemand in Kontext gebracht hier ;) :p

Oha, ich fühl mich gerade wie Seedy :o - armer Seedy.... :p
 
Oben