• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Netzsperren ohne richterlichen Beschluss


Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
21.441
Ort
Trollenhagen
Seit neuestem werden von allen großen Internetprovidern (Telekom, vodafone, Telefónica und co.) Seiten, auf welchen überwiegend Urheberrechtsverletzungen stattfinden (z.B. serienstream.xs) ohne richterlichen Beschluss, also nur in Zusammenarbeit mit der Unterhaltungsindustrie, in Fachkreisen auch Content-Mafia genannt, gesperrt. Man wird dank derer hauseigenen DNS Server auf weitergeleitet.



Kanzlei WBS hat dazu heute auch ein Video veröffentlicht mit einer klaren Meinung dazu:




Kommentar: Ich hab das nicht mitbekommen, da ich schon seit jeher einen anderen DNS-Server benutze. Aber das ist echt ein Hammer, finde ich. Dass die Provider sich so stark gegen die Netzneutralität stellen, ist einfach ein Unding.
 

Cybercat

Board Kater

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
9.031
Ort
Ruhrpott
Hab von der Seite noch nie was gehört.:unknown:

Die beste Warez-Seite im Netz ist noch immer erreichbar.:beer:
 

Propaganda

Para La Santa Muerte

Registriert
31 Okt. 2013
Beiträge
224
Ort
OASIS
Unter Opera ist die Seite serienstream.sx mit VPN erreichbar. Unter Firefox brauch ich keinen VPN, geht auch so. Scheint also nicht besonders effektiv zu sein. Mein Provider ist O2.
 

KaPiTN

Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
25.968


O2 gehört doch aber afaik Telefónica Deutschland und die sind Mitglied.
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
2.662
Ort
ja
Blöd wird das eben nur, wenn der Provider (so wie Vodafone) in den Mietboxen die Änderung des DNS-Servers vor Auslieferung einer neuen Firmware aus dieser rauspatcht. Dann kann muss man den DNS an jedem Gerät einstellen oder sich eben mit einem Raspi oder ähnlichem weiterhelfen. War für mich auch ein Grund gegen eine gemietete Fritte.

Dass darüber schon wieder breit diskutiert wird, wundert mich aber. s.to ist zum Beispiel schon sehr sehr lange bei z.B. Vodafone per DNS gesperrt. Anders dürfen die Provider ja auch nicht sperren. Ich kanns aus dem Stehgreif nicht genau sagen, aber eine wirkliche Sperre würde ohne Gerichtsbeschluss gegen gewisse Gesetze verstoßen. Darum behilft man sich mit dieser "Möchte-Gern-Sperre", die Konsumenten der betroffenen Seiten eher sowieso nicht juckt. Und seit dem "Stopp-Schild" weiß auch der letzte, wie man eine DNS-Sperre umgeht.
 

KaPiTN

Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
25.968


Dabei wollte Vodafone damals gar nicht sperren, wenn ich mich recht erinnere, sondern haben irgend wann resigniert und hatten keine Lust mehr gegen die Sperrverfügungen der Gema zu klagen oder Vorwürfe Störer zu sein, die mit für den Schaden zu haften hätten.
 

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
21.441
Ort
Trollenhagen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #9


O2 gehört doch aber afaik Telefónica Deutschland und die sind Mitglied.

Ja stimmt.

Hab ja auch o2 als Anbieter für's Smartphone. :m
Und der Test ergibt: Mit WLAN (und damit geändertem DNS) bekomme ich problemlos Zugriff auf die Seite, ohne WLAN nicht mehr (alles andere funktioniert).
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
2.662
Ort
ja
Ja, stimmt. Irgendwie so war das. Die Telekom war da auch irgendwie mit im Boot. Ist ja auch egal. :D
 

BurnerR

Bot #0384479

Registriert
20 Juli 2013
Beiträge
5.264
SciHub, illegal, aber von integralem Bestandteil für Forschung, wird von sowas auch immer mitbetroffen sein. Der Schaden den eine effektive oder auch nur teileffektive Sperrung anrichten würde, wäre enorm. Unter anderem konnte zuletzt erstmalig ernsthaft mit den großen Verlagen verhandelt werden, diese konnten sonst einfach den "Datenhahn" abdrehen, dank SciHub nicht mehr ganz so problematisch für den regulären Betrieb wie zuvor.
 
Oben