• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Marco Bülow nun Mitglied der DIE PARTEI.

Chegwidden

Hat sich hochgeschlafen-
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
20.957
Ort
Dortmund
Die Partei DIE PARTEI hat gestern durch Martin Sonneborn (MdE) und Marco Bülow (MdB, parteilos) bekanntgegeben,
dass Bülow der PARTEI beigetreten ist und somit erster Abgeordneter der PARTEI im Bundestag ist.

Besonders Menschen in Dortmund werden entweder hoch erfreut (so wie ich) oder erstaunt-nichtwissend-verwirrt sein.
Marco Bülow ist in Dortmund äußerst beliebt und hat in den Wahlen zum Deutschen Bundestag nicht nur von SPD-Wählern sehr viele Stimmen bekommen.
Selbst als er recht schnell zum Außenseiter mutierte, standen die Menschen hinter ihm, da sie seine Begründungen gut verstanden und so ein
Verhalten bei anderen Abgeordneten vermissten.

So hatte er überhaupt kein Problem damit, seine Einkünfte von sich aus offenzulegen, zu begründen und auf Nachfragen zu reagieren.
Ebenso widersetzte er sich bei Abstimmungen recht laut dem Fraktionszwang.
Es waren und sind viele solche Überzeugungen, die bei anderen Abgeordneten ein eher ungutes Gefühl erzeugen.

Da auch die SPD sich eher ums Mitregieren kümmerte als um sozialdemokratische und umweltpolitische Inhalte, trat er auch dieser aus und wurde parteiloser Abgeodneter.
Das hat ihm z.B. hier in Dortmund und auch woanders sehr viel Hochachtung eingebracht, aber bei Urgesteinen der sozialdemokratischen Wählern
Ratlosigkeit hinterlassen.
Er hatte schon vor einiger Zeit erklärt, auch bei der nächsten Wahl parteilos wieder antreten zu wollen, viele mögen seine Politik, aber hatten Angst,
dass sie dadurch vielleicht ihre Stimme verschenken könnten.

Nicht nur dass jetzt DIE PARTEI in Dortmund seit der letzten Kommunalwahl im Rathaus und in nahezu allen Stadtteilfraktionen vertreten ist,
auch dass Bülow auf Bundesebene die PARTEI vertritt, dürfte der PARTEI selber einiges an Aufmerksamkeit bringen.

Eine Spaßpartei ist Sonneborns Kindchen noch nie gewesen. Satirepartei ja.
Aber sie steht auch für Offenheit der Entscheidungen, bis an den schmalen Grat von Leaks, für lautes Angehen von Parteienfilz und heimlichen Absprachen.
Da dürfte Bülow gut reinpassen, da er sowas in etwas höflicherer Form eh schon jahrelang durchzog.
 

saddy

Aktiver NGBler

Registriert
16 Juli 2013
Beiträge
4.015
Ort
*.*
Yo hab gestern Abend jung&naiv mit ihm und Martin Sonneborn geguckt, war ziemlich interessant:
https://www.youtube.com/watch?v=rdE5k5_6jv4

Marco Bülow wirkte auf mich jedenfalls authentisch & ehrlich und kompetent bei dem was er sagte.
Trifft auf viele Politiker ja gar nicht zu.

Ansonsten fand ich folgende Punkte spannend:
1. Beschreibung festgefahrener Machtstrukturen in den Parteispitzen der Parteien die eigtl RRG machen sollten (laut Marco alle gegen RRG und entsprechende Gespräche sabotierend)
2. Wie ichs mir auch spätestens seit meiner Parteimitgliedschaft denke und vor kurzem durch das jung&naiv Interview der Extinction Rebellion Sprecherin Annemarie Botzki wieder dran erinnert wurde, sehe ich auch unüberwindbare Hürden im jetzigen Parteiensystem für notwendige Lösungsansätze.
Da war und bin ich ratlos, aber bin jetzt dankbar für den neuen Input (z.B. Bürgerräte oder wie die Partei es macht das System etwas aufzumischen durch legale aber ungewöhnliche Aktionen wie die 299 Kanzlerkandidaten)
3. Dass die Möglichkeit angesprochen wurde, dass die Partei quasi die nächsten Piraten werden könnten.
Ob das klappt weiß ich nicht einzuschätzen, aber dass die Ambitionen da sind find ich schon mal gut.

2021 bleibt wohl auch spannend :D
 

Steeve

Vereinsheimer
Barkeeper

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
41.121
Bei der nächsten Wahl hat sie meine Stimme.
 
Oben