• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Linux Mint nach Update: Terminal macht kein tab und kein Pfeil nach oben wie gewohnt

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.505
Vorgeschichte: Ich hatte heute mal das Problem bei ner älteren Dame, die unbedingt ihr 20.3 auf 21.0 Vanessa geupdatet haben wollte. (die 20.3 hätte noch ne Weile gehalten, aber naja...) Gerade sehe ich dass das nicht mal die aktuellste Version ist :( Naja.

Jedenfalls hab ich das Update gemacht und während dem Update werden gewöhnlich die Brothertreiber gelöscht, so das hinterher der Drucker nicht mehr geht. (Mittlerweile geht das fast automagisch, früher musste man die meiner Erinnerung nach mühevoll manuell wegwerfen...) Wenn ich nicht den Drucker neu hätte installieren müssen, hätte ich nicht bemerkt, dass das Terminal kaputt is.

tl:dr: Jedenfalls geht nun Pfeil nach oben (letzte Eingabe) sowie tab (Autovervollständigung) nicht mehr. Und wahrscheinlich noch paar andere Dinge nicht. Bisschen in den Menüs rumgeklickt und 'ne halbherzige Suche im Web, weil ich nicht alle Zeit der Welt habe, habe ich das dann gehackt. (sudo apt-get install terminator)

Nun wüsste ich gern, wie man das "normale" Terminal wieder dahin bewegt, wie das "normale" Terminal funktioniert.

P.s. das ist aktuell 'ne rein theoretische Frage, da ich nicht am kaputten Rechner sitze und diverse Sachen auslesen und/oder rumprobieren könnte.
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.931
Was passiert denn, wenn Du den Pfeil nach oben oder Tab drückst? Kommen da kryptische Zeichen wie z. B.:
^[[A
?

Ich würde im ersten Step zunächst mal schauen, welche Shell Du nun tatsächlich grad verwendest. Wichtig ist hier nicht der Terminal-Emulator (z. B. eben Terminator), sondern welche Shell beim Benutzer hinterlegt ist. Herausfinden kannst Du das mittels:

echo $0

Normalerweise sollte bei Linux Mint dann als Ausgabe /bin/bash kommen. Ist dem nicht so, dann stimmt was nicht. Alternativ kannst Du auch mal mittels Strg+Alt+F1 in ein richtiges Terminal wechseln. Funktioniert es dort wie gewünscht? Was passiert, wenn Du mittels sudo su oder su zu root wechselst? Geht es dort ohne Probleme? root muss nicht unbedingt die selbe Shell wie der Benutzer verwenden.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.505
  • Thread Starter Thread Starter
  • #3
Ja, Pfeil nach oben bringt ^[[A
oder ähnlich (und tab machte ein echtes Tab, so ein Riesenleerzeichen).
Ich kann mich nicht erinnern, ob ich ein "echtes" Terminal versucht habe, ich glaube nicht, Terminator machte ja dann, was es sollte und ich wollte auch mit paar anderen Sachen fertig werden...
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.931
Dann bist Du bei /bin/sh gelandet, statt /bin/bash. Warum das so ist, das musst Du allerdings vor Ort ausprobieren. Wenn Terminator das richtig macht, dann vermute ich, dass sich die Shell des Benutzers erstmal nicht geändert hat. Sollte dem doch so sein, kannst Du mittels chsh -s /bin/bash wieder zur bash wechseln.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.505
  • Thread Starter Thread Starter
  • #5
Sitze näxte Woche wieder am Rechner.
chsh hatte ich mir tatsächlich ausm Netz ergooglelt, aber ich kann grad nicht sicher sagen ob ich /bash oder doch /sh oder was auch immer da abgekippt hab.
 

musv

Bekannter NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
3.460
Ort
/dev/null
Ok, der Thread ist shon ein einige Monate alt:

während dem Update werden gewöhnlich die Brothertreiber gelöscht,
1. Während des Updates …

2. Im allgemeinen werden auch hier im Forum immer gern Brother-Drucker gerade wegen der tollen Treiber empfohlen. Leider hab ich genau wie du die Schwierigkeiten, dass gerade die von Brother zur Verfügung gestellten Treiber nach Systemupdates zerschossen sind, oder sich ein paar Jahre später nicht mehr installieren lassen, da die vom Treiberpaket benötigten Libs nicht mehr systemweit vorhanden sind. Im Unoptimalfall sind auch noch irgendwelche blöden Wrapper im Spiel, die auch gern mal rumzicken.

Meine Eltern haben einen HL 2135w. Für das Teil gab's jahrelang nur den originalen Brother-Treiber. Als ich dann zu sehr genervt war, hab ich dann vor ein oder 2 Jahren nochmal gesucht, gefunden und einen von CUPS mitgelieferten Treiber installiert. Seitdem bin ich die Probleme los. D.h. such mal auf openprinting.org, ob der Drucker nicht auch durch einen alternativen Treiber unterstützt wird. Und selbst, wenn du von dort das PPD runterladen musst, ist das noch immer besser als der originale Brother-Treiber.

3. Alternative Driverless Printing
Code:
lpadmin -p MeinDruckername -E -v "ipp://druckerdnsname.domain/ipp/print" -m everywhere
Sofern der Drucker Airprint/Driverless Printing unterstützt, kannst du mit dem Befehl den Drucker in CUPS anlegen, ohne irgendwas rumklicken zu müssen. Der Treiber wird direkt vom Drucker bezogen. Mittlerweile ist das der Standardweg unter Linux.

Jeder halbwegs brauchbare Drucker der letzten 5 Jahre unterstützt Airprint/Driverless Printing. Schließlich will man ja auch vom iPhone bzw. Android-Handy aus drucken können. Und die nutzen keine Druckertreiber.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.505
  • Thread Starter Thread Starter
  • #8
Ok, der Thread ist shon ein einige Monate alt:
1. schon
*scnr*

2. wegen dem Treiber hatte ich vor paar Jahren ewig rumgegurgelt und da gab's nur die eine Option. Zusätzlich ist's auch ein Drucker-Scanner-Eierlegen-Kombigerät, wo ich verschiedene Probleme verschieden lösen muss. Da es nicht mein Gerät ist und ich die Treiberinstallation(en) schon mehr als einmal gemacht habe, geht das mit der Variante eben schneller. (jaja, wen ich einmal cups&Co nähme fiele das mutmasslich ganz weg. Zu faul das rauszufinden, wegen nem Drucker, den ich alle 2 Jahre mal zu Gesicht bekomme)

Aber trotzdem danke für die Lösungsmöglichkeiten.
 

musv

Bekannter NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
3.460
Ort
/dev/null
:p 2. Genitiv in das Wasser. Dativ.…

Kombigeräte ist Wurscht. Der SANE- und der CUPS-Treiber sind zwei verschiedene Paar Schuhe.
 
Oben