• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Kraftsport, Fitness & Ernährung: www.AesirSports.de

Furor Germanicus

He who kicks ass

Registriert
16 Juli 2013
Beiträge
47
Ort
Lüneburg
Hatte vor Äonen einen ähnlichen Thread auf dem g:b eröffnet und da dieser Bereich noch so vor Jungfräulichkeit strotzt, will ich es auch mal hier versuchen.

AesirSports_Slider.jpg

Vor knapp 4 Jahren habe ich einen Blog zum Thema Kraftsport, Fitness und Ernährung namens Aesir Sports ins Leben gerufen. Logischerweise wächst eine Seite auch mit der Erfahrung und Expertise eines Betreibers, was man hoffentlich auch an den Artikeln sehen kann. Während zu Beginn noch Allerweltsthemen gesprochen und der Content eher so-la-la war, habe ich mich mittlerweile auf spezialisierte, qualitativ hochwertige Artikel eingeschossen, die viele Informationen zu Themen bzw. Randthemen geben, die in derartiger Form im deutschen Sprachraum noch nicht zu finden sind oder eben Neuland beackern. Hierzu zählen u.a.

Themenschwerpunkte

- Hochfrequente Trainingsprinzipien (HFT; Richtung Christian Zippel & Chad Waterbury)
- HIIT als Ausdauersport
- Carb Timed Ernährungsstrategien wie das Carb Back-Loading, CarbNite Solution und [CHEAT-MODE]
- Intermittent Fasting Konzepte explizit für die Bedürfnisse eines Kraftsportlers/Bodybuilders (wobei man auch als "Nicht-Sportler seine Vorteile daraus schlagen kann)
u.a. zählen zu den IF Varianten die Warrior Diet (WD), Leangains (LG), Eat Stop Eat (ESE) und die Renegade Diet (RD) - zum Letzteren kommt demnächst noch ein ausführlicher Guide.

Daneben liefern wir auch Erfahrungsberichte, Supplement- & Buch-Reviews und "gehen tief in die Materie" was die Analyse von Studien usw. anbelangt.

Setting & Background

Da ich ein Faible für Nordische Mythologie habe und mich selbst als Asatruar bezeichnen würde, hat das Projekt - wie man auch unschwer am Namen erkennen kann - einen nordischen Touch. Nicht so stark wie der erst kürzlich eröffnete Partnerbog Walhall Deutschland, aber die Mythologie zieht sich wie ein roter Faden durch meine Projekte (z.B. "Battle Cardio" ;) )

Ich selbst habe mich in dem Bereich seit vielen Jahren autodiktatisch weitergebildet, habe neben dem Studium in einem Studio gejobbt und arbeite derzeit nebenberuflich für einen britischen Supplement-Hersteller, der auch reichlich aus dem angesammelten Wissen schöpft. Wir mittlerweile auch sowas wie ein kleines Nischen-Forum mit über ~350 Mitgliedern, hoher Aktivität und einem mehr als angenehmen Forenklima aufgebaut.


Derzeit hat Aesir Sports knapp 25.000 unique hits pro Monat. Als ich mit dem Projekt damals anfing, hätte ich nie gedacht, dass es sich einmal so krass entwickelt. Jedenfalls würde ich mich freuen, wenn der eine oder andere von euch einen Blick auf die Seite wirft und vielleicht sogar nützliche Infos für sich und sein Leben daraus ziehen kann.

Ich freue mich auch über etwaige Anmerkungen und Kritiken - da dies mein erster Blog war und das Design nicht unique ist, möchte ich anmerken, dass ich selbst mit der derzeitigen Aufmachung nicht ganz zufrieden bin. Anfängerfehler wurden gemacht und der Blog mag auf den ersten Blick ein wenig überladen wirken. Wir hatten Anfang 2012 einen größeren Umzug von blogspot.com auf eine .de-Domain mit WP. Aesir Sports 3.0 wird also irgendwann folgen - mit neuem Design und einer besseren Übersicht (so hoffe ich jedenfalls :coffee:)

gruß
Damian
aka Furor Germanicus
 
Zuletzt bearbeitet:

Frodoo

wongh-nga

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
262
und der Blog mag auf den ersten Blick ein wenig überladen wirken.

Ja, das hätte ich auch angemerkt ;)
Ebenso zB. die Blogroll unter die Werbung zu setzen ... da denkt man schon, dass nichts mehr kommt.
Ansonsten finde ich den Inhalt aber gut aufgeteilt, und Inhalt ist dort und in dem Forum ja vorhanden.
 

Furor Germanicus

He who kicks ass

Registriert
16 Juli 2013
Beiträge
47
Ort
Lüneburg
  • Thread Starter Thread Starter
  • #3
Hey Frodoo,

danke fürs Feedback. ;) Die Seite ist, wie gesagt, komplett "learning by doing" entstanden, daher sind grobe Schnitzer nicht augeschlossen. Bin weder ein Web-Programmierer noch SEO-Profi. daher ist natürlich die ganze Aufmachung nicht aus einem Guss. Das versuche ich eben durch Authentizität und einzigartigen Content wett zu machen.

Schön dass dir die Inhalte zu gefallen scheinen. Wenn ich mir manche Artikel im nachhinein ansehe, fasse ich mir schon manchmal an den Kopf, weil ich mich frage wie ich da soviel Arbeit reinstecken konnte ohne durchzudrehen. Der Guide zur ketogenischen Ernährung z.B. umfasst mehr als 80 Wordseiten als Dokument und soll eigentlich noch um ein F.A.Q. ergänzt werden. Fakt ist: Man hat immer zu tun mit so einem Blog.
 
Oben