• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

IT-Talents.de Code Competitions

Roin

Freier Denker

Registriert
22 Juli 2013
Beiträge
579
Da sehe ich zumindest ebenfalls, dass es zu 80% Datenaufbereitung ist und nur ein kleiner Teil wirklich Trainieren eines Models. Ist bei mir ja generell ähnlich.
Allerdings hast du ein Package mit einem Modell benutzt (Skylearn?) und ich habe versucht ein eigenes zu erstellen.
Man kann bei dir aber nicht sehen, wie viele Layer deine Netze nutzen oder?
 

theSplit

1998
Teammitglied

Registriert
3 Aug. 2014
Beiträge
27.285
  • Thread Starter Thread Starter
  • #402
Ein neurales Netz wäre etwas anderes in dem "Sklearn" Paket. Daher kann ich dir die Frage nach dem "ist das ein neurales Netz per Definition" oder ein "Ruling out Algorithm" nicht direkt beantworten.

Übrigens, der Algorithmus der mit 88% abschneidet (KNN(2)) ? - wäre wohl der gewesen, den ich genommen hätte, nicht "CART". - weil CART (warum auch immer) nur leichte Unfälle berücksichtigt, auch wenn die Trefferquote höher ist.
 

Roin

Freier Denker

Registriert
22 Juli 2013
Beiträge
579
Wie erwartet, habe ich nicht sonderlich gut abgeschnitten:
Deine Bewertung:
Setup: 6
Grundfunktionalität: 3
Code Qualität: 6
Dokumentation: 6
Features: 3

Bonuspunkt für Framework (0 oder 1):
0

Es wurden zum Beispiel weitere Features gewünscht. Allerdings wurde mein Code als gut strukturiert bewertet, was ich nicht ganz verstehe. Ich fand ihn eigentlich ziemlich schlecht.
Zudem wurde bemängelt, dass das Ausgabeformat nicht der gewünschten Form entsprach. Das finde ich etwas seltsam. Ich habe nicht viel Zeit darauf verwendet, dennoch war ich mir sicher, dass ich das entsprechende Format korrekt ausgegeben habe.

Aufgrund der Probleme, die ich mit meinem Code hatte, habe ich diese Competition daher nicht als "gut" in Erinnerung. Das Thema an sich fand ich allerdings interessant.
 

MingsPing

NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
341
Heyo,

etwas verspätet auch meine Rückmeldung!

Deine Bewertung:
Setup: 6
Grundfunktionalität: 3
Code Qualität: 6
Dokumentation: 10
Features: 6

Bonuspunkt für Framework (0 oder 1):
0

Leider etwas ernüchternd. Aber bin komplett selbst schuld :rolleyes:
Hatte ja im Beitrag 396 schon ganz akzeptable Ergebnisse geliefert.
Hab dann in den letzten Tagen den Code umstrukturiert, nochmal ein paar Dinge und auch Designs von neuronalen Netzen umgebaut. Soweit so gut. Bis ich dann am letzten Tag meine neuen Netze trainieren wollte und sich nach ein paar Stunden Fehler ereigneten, sodass es mit der Abgabe knapp wurde.
Im Endeffekt hab ich ein 30-Minuten-lang-trainiertes Netz abgegeben bzw. die Voraussagen des selbigen, da ich das alte (von oben) natürlich nicht gespeichert hatte... :m
Richtig dumm^^.

Naja, so ist das Leben, gelernt draus hab ich auf jeden Fall :D
 

Roin

Freier Denker

Registriert
22 Juli 2013
Beiträge
579
Code Competition für Dezember 2018: Big Data Predictions

Wir haben wohl alle den Start der neuen Code-Competition verpasst:


Aufgaben:
  • Daten aufbereiten
  • Daten analysieren
  • Zusammenhänge erschließen
  • Vorhersagen treffen
  • Zusatzfeatures

Es gibt eine csv Datei, inder 160.000 Datensätze aus einem Computer-Rennspiel enthalten sind. Es soll zum Beispiel bestimmt werden, welche Fahrer besonders gerne gegeneinander antreten, mögliche Präferenzen abgeleitet werden, und künftig stattfindende Rennen vorhergesagt werden. Zudem natürlich auch noch angegeben werden, wer diese Rennen vermutlich gewinnt usw.

Abgabe wäre dann der 31.12.2018

Die Auswertung findet wie gewohnt in den folgenden Monaten statt.

Es sind alle üblichen Programmiersprachen erlaubt und auch die Verwendung von Frameworks ist gestattet.

Falls ihr Interesse habt, könnt ihr euch die noch einmal genauer angucken und teilnehmen.

----
Ich werde dieses Mal nicht teilnehmen. Zeitlich passt es mir zur Weihnachtszeit so gar nicht.
 

theSplit

1998
Teammitglied

Registriert
3 Aug. 2014
Beiträge
27.285
  • Thread Starter Thread Starter
  • #406
@Roin: Schade das du nicht mitmachst, dennoch vielen Dank, dass du trotzdem die Competition hier ankündigst!

Ich schaue mal ob ich das nicht irgendwie schaffe ein wenig Zeit dafür zu nehmen, nicht direkt für einen Competition Eintrag würde ich vermuten, sondern eher für "learning by doing". Also zum lernen/Spaß haben. Aber mal schauen....
 

Roin

Freier Denker

Registriert
22 Juli 2013
Beiträge
579
Es gibt wieder eine neue Code-Competition von IT-Talents.
Dieses Mal geht es darum einen umfangreichen Datensatz, der sich auf verschiedene Auto-Modell-Konfigurationen bezieht, zu visualisieren.



Besonderheiten, die mir beim Überfliegen der Aufgabenstellung aufgefallen sind:

  • Die Aufgabenstellung ist fast vollständig auf Englisch gehalten. Vermutlich, um den teilnehmenden Entwicklern einen Einblick in typische Aufgabenbeschreibungen zu geben.
  • Man muss sich nicht erst bei der Abgabe seines Codes bei IT-Talents registriert haben, sondern bereits vorher. Andernfalls bekommt man die notwendigen Zugangsdaten für die API nicht zur Verfügung gestellt.
  • Die Aufgabe geht darum große Datenmengen zu visualisieren. Für mich klingt das danach, als ob man nicht nur Listen / Diagramme erstellen soll, sondern Schematische Autos mit entsprechenden Extras.
  • Es fließt zum ersten Mal in die Bewertung ein, ob der Code ausreichend mit Tests geprüft wird (Unittests wären hier wohl das Stichwort).

Meine persönliche Kritik an der Aufgabe:
  • Die Aufgabe ist deutlich zu komplex dafür, dass man sie als Code-Competition umsetzen kann / möchte. Das klingt für mich selbst auf Amateurlevel nach mehr als einer Woche Arbeit.
  • Dass Tests mit in die Bewertung einfließen finde ich gut, da dadurch unterstrichen wird, dass Programmcode in Unternehmen mit Tests versehen wird, um auch nach Änderungen seine Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Pluspunkt hierfür.
  • Die Competition ist erst seit heute online und Abgabe ist dennoch Ende des Monats. Damit ist etwa eine Woche weniger Bearbeitungszeit für die Aufgabe vorhanden. Selbst für kleinere Aufgaben als "Hobby" oder für "nebenbei" unschön, da man von vorneherein unter Druck gerät.
  • Die Competition fällt mit den Semesterferien für Studenten zusammen, wodurch sich potentiell mehr Zeit und Interesse für eine solche Aufgabe bieten könnte. Allerdings ist nun auch die Zeit der Klausuren, gerade in Studiengängen mit Informatik-Bezug.

Edit:
Ich habe mal dem Ansprechpartner bei IT-Talents den Link zu diesem Beitrag geschickt. Immerhin hat der auch schon mal hier irgendwas geschrieben und vielleicht hilft die Kritik ihnen ja.
 
Zuletzt bearbeitet:

MingsPing

NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
341
Danke fürs Aufmerksam machen.
Ich werde wohl nicht teilnehmen. Wie Du schon schreibst, viel Aufwand, und vor allem Aufwand, der mir persönlich vermutlich wenig Spaß bringen wird.

Ich hoffe auf unsern ngb-internen Wettbewerb :-)
 

MingsPing

NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
341
Neue Challenge ist draußen:

Der INtelligente EinkaufsZettel by EDEKA DIGITAL





Ich werde vermutlich nicht teilnehmen. Mal sehen. Falls bei euch was geht, überlege ich es mir.
 
Zuletzt bearbeitet:

Roin

Freier Denker

Registriert
22 Juli 2013
Beiträge
579
Nee. Ist nichts für mich. Abgesehen davon, dass mich dieses Tippfehler korrigieren und durch "bekannte" Synonyme ersetzen etwas abschreckt, da bräuchte man einen sinnvollen Datensatz für, sind mir die Abgabe-Anforderungen auch einfach zu heftig.
Keine Native App, Unittests müssen vorhanden sein. Das ist für fertige Produkte ganz schön, nicht für eine Competition, in die ich nur wenige Stunden investieren möchte.
 

TabulaRasa

Neu angemeldet

Registriert
20 Aug. 2019
Beiträge
3
Der nächste ist draußen. Scheinbar einige Tage früher als sonst. :T

Space Invasion: Kannst Du die Welt vor der außerirdischen Invasion retten?


{ABOUT}
Der blaue Planet, wie wir ihn kennen ist in Gefahr.
Die auf die Übernahme und Ausbeutung von Planeten spezialisierten Aliens der "Bugs" sind auf dem Weg zu unserem Heimatplaneten!
Du bist die letzte Rettung! Entwickle Deine Version von Space-Invaders und hilf, die Invasion abzuwehren.

{INPUT}
Aufgabenstellung: Entwickle Dein eigenes Space Invaders Game!

Implementierung des Space-Invaders Spielprinzips:
  • Ein steuerbares Verteidigungschiff
  • Vom oberen Bildschirmrand angreifende Raumschiffe/Monster
  • Die angreifenden Raumschiffe sollen näher kommen und schießen können

Ideen für optionale Zusatzfeatures:

Multiplayer-Funktionalität
  • Sichere Speicherung einer Highscore Liste
  • Speicherung einer Highscore Liste auf einer Blockchain
  • Deine eigenen Ideen: Was kann man mit Space Invaders noch anstellen?
  • Selbstverständlich kannst Du weitere Zusatzfeatures implementieren

{REVIEW}
Worauf achten wir bei der Bewertung Deiner Abgabe?

  • Funtionalität: Kann man das Spiel spielen? Greifen die Gegner an usw.?
  • Dokumentation: Ist der Code dokumentiert und kommentiert?
  • Code-Qualität: Ist der Code sinnvoll strukturiert?
  • Sicherheit: Ist Dein Code sicher entwickelt, sodass er keine bekannten Schwachstellen aufweist?
  • Ausführbarkeit (Kompilierte Fassung)

{POST}
Deine Abgabe soll:
  • Den vollständigen lesbaren Sourcecode enthalten
  • Eine Anleitung enthalten zum Bauen und Starten des Programms, z.B. als README
  • Kompiliertes/Ausführbares Programm
  • Unittests enthalten

Zeitlicher Ablauf
Abgabetermin:
30. September 2019 - 23:59Uhr

Auswertung:
Oktober 2019

Siegerehrung:
November/Dezember 2019


Programmiersprachen:

Java, Python, Perl, Rust, C, C++, Ruby, Assembler, JavaScript, PHP
Als Form der Lösung ist erlaubt: Webseite, Desktopanwendung oder CLI Konsolen Ein- und Ausgabe.
Die Verwendung von OpenSource Bibliotheken/Frameworks ist erlaubt.
 

Roin

Freier Denker

Registriert
22 Juli 2013
Beiträge
579
Nein, ich bin die nächsten Monate schwer beschäftigt...
 

KaPiTN

Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
26.123
Space Invaders ist eine nette Programmieraufgabe, geeignet für Anfänger . Aber um sich da im Wettbewerb qualifizieren zu können, müßte man sicher die angesprochenen Features implementieren.
Das ist dann aber irgendwie ziemlich mies, weil hier die Schwierigkeit außerhalb der eigentlichen Aufgabe liegt.

Da programmieren die Leute dann 2 Stunde für das Spiel und beschäftigen sich den Rest des Monats mit Blockchain und/oder Netzwerkfunktionalität.
 

Roin

Freier Denker

Registriert
22 Juli 2013
Beiträge
579
So ähnlich seh ich es auch. Space Invader ist jetzt keine große Herausforderung, wobei sich da natürlich die Grafiker etwas austoben könnten. Aber Blockchain und Co macht die Aufgabe komplett uninteressant, gerade weil ich absolut keinen Zusammenhang mit dem Spiel sehe.
 

MingsPing

NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
341
Stimmt.

Wobei, einfach nur Space Invader programmieren auch was hat, finde ich. Ohne Blockchain. Geht ja nicht ums gewinnen.
Ich werds mir überlegen.
 

TabulaRasa

Neu angemeldet

Registriert
20 Aug. 2019
Beiträge
3
Code Competition für Dezember 2019: Big Data Predictions

Die nächste Code Competition kommt von ZF Friedrichshafen. Scheint ziemlich anspruchsvoll zu sein. Wer macht noch mit?



{ABOUT}
Industrie 4.0 ist in aller Munde. Hier kannst Du Deine Fähigkeiten direkt an einem realitätsnahen Case austesten - und eine Menge dabei lernen!

Ausgangssituation:
ZF stellt mit großen Werkzeugmaschinen Bauteile und Maschinen für andere Unternehmen her. Neben Werkzeugmaschinen kommen hierbei Gießereien mit einer begrenzten Anzahl an Gußformen und Öfen zum Einsatz. Werkzeugmaschinen und Gußformen sind also eine begrenzte, aber zur Herstellung notwendige Ressource. Zudem ist der Betrieb der großen Werkzeugmaschinen und Gießereien teuer, sodass eine optimale Auslastung für einen effizienten Betrieb unabdingbar ist.

Die Standzeiten der Werkzeugmaschinen werden heutzutage noch von verschiedenen Lieferanten übermittelt und in eine Excel-Tabelle eingepflegt. Auch die Logistikbteilung übermittelt auf Tagesbasis Abrufzahlen für jede Variante der Rohteilebene (hergestellte Erzeugnisse), welche daraufhin ebenfalls in Exceltabellen eingepflegt werden. Alle Varianten werden auf Grundlage der erfassten Daten in Charts abgebildet und monatlich innerhalb einer abteilungsübergreifenden Planungsrunde diskutiert.
Dieser komplexe Prozess ist für die Mitarbeiter enorm (zeit-)aufwendig und birgt viel Raum für Fehler.

Jetzt kommst DU ins Spiel:
Lass uns diesen Prozess möglichst realitätsnah digitalisieren. Keine mühsame Pflege in einem Excel-File mehr, sondern Dateneingabe über eine zentrale Eingabemaske.
Für die optimale Auslastung von Maschinen können die vorhandenen Daten ausgewertet werden und anhand der Daten Aussagen über Optimierungspotential gegeben werden.
Für die Realisierung einer Lösung bietet sich besonders eine Webanwendung oder ein Server-Client Modell an, sodass eine Art "Cloudlösung" erreicht wird.


{INPUT}
Ziel Deiner Lösung ist es deshalb, ein modernes Planungstool zu entwerfen, dass die Eingabe der entsprechenden Daten ermöglicht, diese aufbereitet und im letzten Schritt sogar Vorhersagen treffen kann.
Optional: Mithilfe von KI-Technologie könnten netzwerkübergreifende Dateninputs auf Echtzeitbasis verarbeitet und Werkzeugdaten managementgerecht dargestellt werden. Zudem könnten Planungsprozesse durch das Tool selbstständig kalkuliert und dadurch verlässliche Prognosewerte ermittelt werden.

Aufgabenstellung: Entwickle eine Lösung, die die relevanten Daten der Maschinen sammelt. Anhand der Daten könnten optimalerweise (mittels Machine-Learnig-Ansätzen) Vorhersagen oder Tipps gegeben werden.

Folgende Features sind optimalerweise enthalten:

Eingabemaske: Eingabe der relevanten Daten
Optional: Import von Daten
Aufbereitung und Analyse der Daten
Vorhersagen zu Optimierungsmöglichkeiten
Selbstverständlich kannst Du weitere Zusatzfeatures implementieren ;)

Datensatz
Um Deine Lösung zu entwerfen und einen Machine-Learning-Ansatz zu trainieren, stellen wir Dir einen Datensatz zur Verfügung.

{REVIEW}

Funtionalität: Funktioniert Deine Lösung?
Dokumentation: Ist der Code sinnvoll dokumentiert und kommentiert?
Code-Qualität: Ist der Code sinnvoll strukturiert?
Ausführbarkeit (Kompilierte Fassung)
Wie bewerten wir?

{POST}
Deine Abgabe soll:

Den vollständigen lesbaren Sourcecode enthalten
Eine Anleitung enthalten zum Bauen und Starten des Programms, z.B. als README
Kompiliertes/Ausführbares Programm
 

Roin

Freier Denker

Registriert
22 Juli 2013
Beiträge
579
Alle einzelnen Teile der Aufgabe an sich sind nicht so schwierig. Das Problem ist da mal wieder nur der Aufwand. Es ist einfach zu viel. Zudem hat IT-Talent trotz Ankündigung vor etwa zwei Jahren weiterhin keine Teilnahme-Urkunden oder ähnliches.
 

IT-Talents.de

Neu angemeldet

Registriert
17 Aug. 2018
Beiträge
7
Code Competition für Januar 2020: Big Data Predictions

Hallo zusammen,

aktuell gibt es bei IT-Talents.de wieder einen alten Bekannten, was die Themenstellung der aktuellen Code Competition angeht ;)
---

Programmierwettbewerb by MATERNA: Big Data Predictions
Welche Vorhersagen lassen sich mit Big Data treffen?
Big Data ist in aller Munde. Daten sind Wissen und Wissen ist Macht. Aber was ist dran an diesem Spruch und dem gehypten Begriff der "Big Data"?

{ABOUT}
Big Data ist in aller Munde. Daten sind Wissen und Wissen ist Macht. Aber was ist dran an diesem Spruch und dem gehypten Begriff der "Big Data"?
Damit wollen wir uns in dieser Code Competition auseinandersetzen. Bei "Big Data" geht es um die Auswertung von großen Datenmengen. Die Auswertung besteht darin, die Datenmenge zunächst aufzubereiten, sodass sie von Software mit entsprechenden Algorithmen automatisch analysiert werden kann. Dann geht es um die Erkennung von Mustern und Zusammenhängen innerhalb der Daten und schließlich um die Herleitung von Erkenntnissen aus entdeckten Mustern und die Visualisierung dieser Erkenntnisse.
Folgende Schritte sind also wichtig:

  • Aufbereiten
  • Muster erkennen
  • Erkenntnisse aus Mustern herleiten
  • Erkenntnisse visualisieren


{INPUT}
Wir stellen Dir einen Datensatz eines Rennspiels zur Verfügung. In diesem Datensatz findest Du über 160.000 eingetragene Rennen.
Aus diesen (Meta)-Daten lassen sich bereits viele spannende Aussagen treffen (Wer fährt präferiert wann und gegen wen Rennen? Gewonnen oder Verloren?) und Vorhersagen ableiten.
Tipp: Filtere die Einträge je nachdem, mit welcher Fragestellung Du die Daten untersuchst.

Die Daten
Um Deine Lösung zu entwerfen, stellen wir Dir einen Datensatz zur Verfügung.

Deine Abgabe soll:

  • Spannende Fragestellungen an den Datensatz formulieren
  • Die Daten anhand der Fragestellungen auswerten
  • Die Aussagen/Ergebnisse visualisieren
  • Optional: Voraussagen über weitere Rennen und Rennergebnisse zu verschiedenen Fahrer-IDs ausgeben.


Selbstverständlich kannst Du weitere Zusatzfeatures implementieren ;)

{REVIEW}
Worauf achten wir bei der Bewertung Deiner Abgabe?

Funktionalität: Lässt sich das Programm bedienen? Tut die Anwendung oder die Funktion, was sie soll? Wie umfangreich sind die Funktionen?
Code-Qualität: Ist der Code sinnvoll strukturiert und effizient?
Code-Lesbarkeit / Dokumentation: Lässt sich der Quellcode nachvollziehen? Ist der Code kommentiert?
Setup: Ist das System einfach einzurichten / aufzusetzen? (z.B. mittels guter Dokumentation, Docker, Vagrant, Skripte, o.ä.)
README: Wird eine README mitgeliefert, die zeigt, wie das Programm aufgerufen werden kann?
Welche Zusatzfeatures wurden eingebaut?

Zur Aufgabenstellung:


Viel Spaß beim Coden ;)
Bei Fragen wie immer einfach melden, ich freue mich auf Euch und Eure Lösungen ;)

Beste Grüße aus Bielefeld
Jan-Dirk
 

Roin

Freier Denker

Registriert
22 Juli 2013
Beiträge
579
Interessante Aufgabe, leider fehlt mir aktuell die Zeit mich damit wirklich auseinanderzusetzen.
 
Oben