• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Erkenntnisprobleme: "Grasmilben"

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.216
Ich hätte mal gern ein Erkenntnisproblem, wo mir sowohl Wikipedia als auch der Rest vom Netz nicht richtig weiterhilft.
Es geht um sogenannte Grasmilben (in folgendem Grasmilben genannt).

Ich hab hier im Garten so reichlich Viecher rumkrabbeln, was nicht so winzige harmlose rosa Spinnen sind, sondern, ääh ich hatte demletzt mal schlecht und recht gesucht und zum Thema ein Foto gefunden, wo an Planzen so Trauben an winzigen rosa Viechern rumhängen. Sah genau aus wie bei mir, allerdings las ich auch irgendwo, dass die sich a: eher im flacheren Gras aufhalten, davon habe ich eher wenig und b: halme zwischen 5cm und 20cm hochlettern. Ich hab da hier einen Busch 1m da fühlen die sich wohl. Ganz oben.
Beschreibung: sehr kleine Viecher, um die max 1mm lang und in Trauben zu ca. 200-300 Individuen. (schwer zu schätzen könnten auch 100 oder 500 sein). Die Trauben sind jeweils um die 0,5 bis max 1cm lang und ca 0,3-0,6 breit (lang heisst hängend nach unten)

Wie finde ich raus, was das ist? (ohne mir die auf Arme und Beine zu schmieren etc...)
Wie lang halten die egtl. ohne Wirt aus? das erste Mal hab ich di vor 2 Wochen gesehen. (Kann natürlich sein, dass die, die ich heut sehe, neu aus der Erde hochgekrabbelt sind.)

P.s. Fotos hab ich gemacht, aber da das alles so winzig ist, ist das eher wertlos.
P.p.s.
1. Es gibt keine Frassspuren an den Pflanzen, also keine Pflanzenschädlinge
2. wenn man da mit nem Stöckchen o.ä. dranditscht, dann sind die grasmilbentypisch an dem Stöckchen
 
Zuletzt bearbeitet:

shamrock

Vorgartenspießerrassist

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
9.787
Habe irgendwie auch ein Erkenntnisproblem... :confused:
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.216
  • Thread Starter Thread Starter
  • #3
Mittlerweile ist der grösste Teil weg. Entweder sind die tatsächlich verhungert oder der Fuchs hat sie "geholt".
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
4.216
Ort
dem Nichts
Einfach freuen. Die winzig roten "Viecher" gab es früher mal und dann immer weniger. Willkommen in der Natur. Das wird ne rote Sandmilbe sein.

1654907212445.png


Ist btw. kein Schädling, sondern nützlich. In Massen muss man sie natürlich bekämpfen, klar.

Wobei "Schädling" als Wort im Tierreich verboten gehört. Die Natur hat sich bei jedem Lebewesen etwas gedacht. Selbst bei Stechmücken.

Man mag das bei deren Größe (1-4 mm) nicht glauben, aber sie ernähren sich von Insekten.

0,5 bis max 1cm lang
Wenn die allerdings wirklich so lang sind empfehle ich eindeutig ein Foto von den Viechern.
 
Zuletzt bearbeitet:

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.216
  • Thread Starter Thread Starter
  • #5
Wenn die allerdings wirklich so lang sind empfehle ich eindeutig ein Foto von den Viechern.
Dass sich das auf die Länge der "Trauben" (mit mehreren Hundert Tieren) bezog, hast Du aufm Schirm oder überlesen?
Edit: die Einzeltiere sind max 1mm (höchstens 2) lang und ca 0,1mm (höchstens 0,2-0,3 "dick")

P.s. Rote Sandmilbe ist das recht sicher nicht gewesen
Nochma Edit: Samtmilbe heisst die wohl. Die wars auch nicht ;)
Und nochma Edit: Sandmilben gibts wohl auch, belese micht grad dazu. Erstes Problem: hab keinen Sand.
 
Zuletzt bearbeitet:

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.348
Ort
mal hier mal da
Vielleicht hilft eine App wie PictureThis oder sowas in der Art. Damit kann man Pflanzen und Tiere fotografieren und die geben eigentlich recht zuverlässig Auskunft, um was es sich da handeln könnte und mit dem Namen kann man dann notfalls weitere Infos finden. Ich war immer überrascht wie gut das funktioniert hat und hab mich dann mit den Infos dieser App weiter informiert, wenn ich was wissen will. Die meisten erlauben auch vorhandene Fotos zu analysieren.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.216
  • Thread Starter Thread Starter
  • #8
Ich verwende solche Apps generell nicht.
Ich habe schon gesehen, wie leistungsfähig die sind, aber ich gehe stark davon aus, dass das mir in meinem recht seltenem Falle auch nicht weiterhelfen würde. (Davon ab, sind diese Tierchen auch nicht mehr da (bzw. tot oder woanders))
 
Oben