Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 87

Thema: Tefal Actifry - Erfahrungen

  1. #51
    great old one

    Moderator

    Avatar von cavin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    R’lyeh
    Beiträge
    2.409

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    @eraser: Gute Idee. Den Topf, die Abdeckung und die Grillplatte lassen sich ja leicht spülen aber leider hat die Forelle auch oben alles vollgespritzt. Echt ätzend zum putzen.
    Hab das Kaltgerätesteckerkabel ausgetauscht, jetzt ist der Wackelkontakt weg. Immerhin.
    Bilderles:
    Anhang 21307Anhang 21306Anhang 21305

    Der Lachs mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer war der Hammer! Superzart und total lecker. Die Forelle war auch gut, aber nicht so lecker wie der Lachs (dafür billiger, TK).
    Die Zuccini hätte ich nicht gleichzeitig mit den Champignons rein tun sollen, sondern vorher. So war sie noch recht knackig und die Champignons gut durch.
    Ich hab 2TL Knoblauchöl zum Gemüse, hat man fast nicht gemerkt, hätte mehr sein können. Dafür waren die Fische um so fettiger, von Natur aus.
    ever danced with the devil in the pale moonlight?
    ph’nglui mglw’nafh cthulhu r’lyeh wgah’nagl fhtagn

  2. #52
    Stinkstiefel

    (Threadstarter)

    Avatar von eraser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.680
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Sieht gut aus. War alles richtig von der Konsistenz? Der Fisch war ein klein wenig drüber oder?

    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    Auf Picflash deine Bilder schnell und unkompliziert teilen. Anonym.

  3. #53
    great old one

    Moderator

    Avatar von cavin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    R’lyeh
    Beiträge
    2.409

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    @eraser: Nein, der Fisch war perfekt. Nur das Gemüse nicht hätte die unterschiedlichen Garzeiten beachten sollen.

    --- [2014-05-09 20:18 CEST] Automatisch zusammengeführter Beitrag ---



    Rougette Ofenkäse. Kommt aus dem Backofen besser. Musste mit einer Espressotasse unterbauen, sonst wäre der Käse direkt unter dem Fön gestanden (mittig). Funktioniert zwar aber nicht so gleichmäßig wie im Ofen.
    Weil man die Temperatur nicht regeln kann, ist es nicht möglich ihn bei 150° schön durchziehen zu lassen.
    ever danced with the devil in the pale moonlight?
    ph’nglui mglw’nafh cthulhu r’lyeh wgah’nagl fhtagn

  4. #54
    Stinkstiefel

    (Threadstarter)

    Avatar von eraser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.680
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Auch hier hilft denke ich abdecken. Wie lange war der drin? Sollte wesentlich schneller als im Ofen gegangen sein. Wenn der Ofenkäse reinpasst mit Rührer, würd ich das so machen. Kann ja nix kaputt gehen am Käse wegen der Holzschale.

    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    Auf Picflash deine Bilder schnell und unkompliziert teilen. Anonym.

  5. #55
    great old one

    Moderator

    Avatar von cavin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    R’lyeh
    Beiträge
    2.409

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Hat genausolange gedauert wie beim vorgeheizten Backofen (2x 10 Minuten), mit Rührer passt der Ofenkäse nicht rein, sollte ja waagerecht sein, sonst läuft er davon.
    Hab auch noch Mozarellasticks probiert. Und Grillfackeln (Schweinebauch). Die Grillfackeln haben auch wieder extrem gesifft und gespritzt, ich bin es langsam leid das Teil zu zerlegen und zu putzen.
    Ich glaube man sollte es wirklich nur als Friteusen-Ersatz nutzen, Sachen die eigentlich in den Backofen (Ofenkäse) oder auf den Grill (Grillfackeln) gehören, haben im Actifry nichts verloren.
    ever danced with the devil in the pale moonlight?
    ph’nglui mglw’nafh cthulhu r’lyeh wgah’nagl fhtagn

  6. #56
    The People's Champion Avatar von harvi
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    732

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Das sieht schon wirklich sehr gut aus. Ich mag gesundes Essen sehr und spiele mit dem Gedanken eines Dampfgarers seit langem.

    Welches Model hast du eraser? Cavins Teil ist mir für den Preis ein wenig zu happig.

    EDIT: Ich schau mal, vielleicht gibts die ja auch gebraucht.

  7. #57
    Stinkstiefel

    (Threadstarter)

    Avatar von eraser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.680
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Ich kann morgen mal gucken. Ich hab das mit 1200 Watt und hab 179 gezahlt im MediaMarkt. Für 20 Euro weniger gibts das mit 1000 Watt. Es ist aber kein Dampfgarer. Eher ein Mini-Umluftherd.

    Ich hab mir darin auch schon 4 Pizzabaguettes gemacht. Hat auch gut funktioniert. Ich denke man kann auch direkt nen Teller reinstellen für eine Pizza. Glaube das passt und geht auf jeden Fall schneller und ökonomischer als im Herd.

    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    Auf Picflash deine Bilder schnell und unkompliziert teilen. Anonym.

  8. #58
    The People's Champion Avatar von harvi
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    732

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Die Dinger sind aber konstant wie Apple-Produkte. Preisstabiler als Gold. Gibts doch schon seit Jahren.

  9. #59
    Stinkstiefel

    (Threadstarter)

    Avatar von eraser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.680
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Grad gemacht:

    Einsatz raus, Teller passt genau oben auf die Öffnung. Ofenfrische TK-Pizza rein. Ergebnis einwandfrei und fix fertig.
    Für diesen Beitrag bedankt sich cavin

    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    Auf Picflash deine Bilder schnell und unkompliziert teilen. Anonym.

  10. #60
    great old one

    Moderator

    Avatar von cavin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    R’lyeh
    Beiträge
    2.409

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen



    Lachsfilet wird soooooo geil im Actifry! Camembert war auch gut.
    Für diesen Beitrag bedankt sich PaRaDoX
    ever danced with the devil in the pale moonlight?
    ph’nglui mglw’nafh cthulhu r’lyeh wgah’nagl fhtagn

  11. #61

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Ich glaub ich muss mir auch so eine kaufen ... :/

  12. #62
    great old one

    Moderator

    Avatar von cavin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    R’lyeh
    Beiträge
    2.409

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Also ich bin mir nicht sicher ob ich mir nochmal einen kaufen würde. Fisch und Fleisch werden darin bombig. Nur sehr fetter Fisch oder fettes Fleisch führen zu unglaublichen Spritz-Aktionen. Die Schüssel mit dem Henkel lässt sich super spülen, nur der durchsichtige Plastikdeckel und allgemein das Innere sind nur sehr schwer zu reinigen :/ auch der Rührarm ist, nachdem ich Rührei gemacht hab, kaum sauber zu kriegen.
    ever danced with the devil in the pale moonlight?
    ph’nglui mglw’nafh cthulhu r’lyeh wgah’nagl fhtagn

  13. #63
    Stinkstiefel

    (Threadstarter)

    Avatar von eraser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.680
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Ich hab das Einsatzgebiet sehr erweitert. Ich backe damit sehr oft zb Semmeln auf. Die dauern 5 Minuten und sind super. Pizza usw. geht alles superfix. Oben Teller rein und gut ist. Es ist eine KüchenHILFE, mehr leider nicht. Wenn man zb nebenbei Gemüse reinwirft wird das darin schonend zubereitet usw.

    Ich bin zufrieden damit, aber auch froh, mir nicht die teure gekauft zu haben, sondern nur die für 170 Euro. Die hat sich alleine durch die gesparten Stromkosten schnell gelohnt.
    Für diesen Beitrag bedankt sich cavin

    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    Auf Picflash deine Bilder schnell und unkompliziert teilen. Anonym.

  14. #64
    Nur die BSG

    Veteran

    Avatar von PaRaDoX
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    6.163
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Gibt es zu den Geräten eigentlich eine Anleitung bzgl. Garzeit oder muss man stets gucken ob das Essen fertig ist? Sprich, sind bspw. die 5 Minuten für Aufbackbrötchen ein Erfahrungswert oder gibt es da eine Liste o.ä.? Auf Verpackungen wird ja nie die Gar-/Aufbackzeit für solche Geräte angegeben.

    So als Helferlein für den kleinen Hunger zwischendurch klingt das nämlich grundsätzlich recht interessant.

  15. #65
    Stinkstiefel

    (Threadstarter)

    Avatar von eraser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.680
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Es ist so ein kleines Kochbuch dabei und für ein paar Sachen gibts auch Angaben. Die kann man dann in etwa übertragen auf andere Geschichten. Brötchen zB werden gar nicht erwähnt. Ich glaube dafür ist das Gerät ansich auch nicht gedacht, funktioniert aber einwandfrei, schnell und günstig.

    Das meiste bei mir basiert auf eigenen Erfahrungen. Es geht aber auch recht einfach. Kurz Deckel auf, reingucken und man erkennt ansich sofort, obs fertig ist oder nicht. Fleisch zB hat den Indikator sich dunkel zu verfärben, wenn's zu lange drin war.
    Für diesen Beitrag bedanken sich PaRaDoX, cavin

    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    Auf Picflash deine Bilder schnell und unkompliziert teilen. Anonym.

  16. #66
    Nur die BSG

    Veteran

    Avatar von PaRaDoX
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    6.163
    ngb:news Artikel
    3

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Okay, das beantwortet meine Frage. Danke!

    Dann werde ich mal Ausschau nach einem Schnäppchen halten und mir bei Gelegenheit auch so ein Gerät zulegen. Interesse war schon immer da und eure Erfahrungen sprechen ja für sich.

  17. #67
    gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    5.250
    ngb:news Artikel
    5

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Zitat Zitat von eraser Beitrag anzeigen
    und zum anderen ist es wesentlich gesünder, da kaum Fett.
    Warum? Waruuuuum?? Fett ist doch ein Geschmacksverstärker, warum willst du das weg lassen?
    Pommes mit ohne Fett sind wie .. eine Beziehung ohne Sex, Politik ohne Korruption, EgoShooter ohne Waffen, NSA ohne Skandale.. Wie hart bist du denn drauf?

    So, genug künstlich aufgeregt.
    Kannst du vielleicht ein selbst paniertes Gericht machen und davon ein Bild online stellen? Das fertig panierte Zeug muss man ja quasi nur noch erhitzen, damit es gut wird, bei eigener Panade habe ich die Erfahrung gemacht, dass man ohne Fett kaum zu einem schönen und schmackhaften Ergebnis kommt. Daher würde mich das Ergebnis dieser Wundermaschine doch mal interessieren.

  18. #68
    Stinkstiefel

    (Threadstarter)

    Avatar von eraser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.680
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Weil man nicht so fett wird und es gesünder ist, ist eigentlich schon der einzige Grund. Ansonsten klaro: Fett gehört ins Essen, weil's einfach besser schmeckt.

    Bei einem selbstpanierten Schnitzel wird es vmtl schwer werden. Die bereits panierten Schnitzel sind ja auch zB für den Backofen geeignet. Vermute mal, da ist einfach schon Fett mit in der Panade. Ähnlich ist es ja bei Pommes. Da gibt es ja auch welche für Fritteuse und welche für Backofen, die sich halt vor allem in der Rohform durch den Fettgehalt unterscheiden. Als nächstes kommt: Wenn ich Schnitzel selbst mache werden die auch größer, weil ich die eher dünn mag. Und da hat die Actifry ein Platzproblem. 2 gehen wohl rein, aber wegen 2 Schnitzeln mach ich in der Küche nicht so ne Sauerei. Da werden dann schon direkt 5 oder so gemacht in 2 Pfannen, wie sich das gehört. Dann lohnt sich das auch.
    Für selbstgemachte Schnitzel würde ich sie also nicht empfehlen.

    Was ich mir da eher vorstellen kann sind zB 2 schöne Stücke Rinderfilet in der Pfanne anzubraten und dann in der Actifry abgedeckt zu Ende zu erhitzen.

    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    Auf Picflash deine Bilder schnell und unkompliziert teilen. Anonym.

  19. #69
    Warp drölf

    Moderator

    Avatar von godlike
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Topkekistan
    Beiträge
    14.169
    ngb:news Artikel
    8

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Zitat Zitat von eraser Beitrag anzeigen
    Was ich mir da eher vorstellen kann sind zB 2 schöne Stücke Rinderfilet in der Pfanne anzubraten und dann in der Actifry abgedeckt zu Ende zu erhitzen.
    Da wäre ich arg vorsichtig. Oder kann das Teil auch geringe Temperaturen von 80°C abwärts? Im Ofen lässt du ein normales Filet ja auch nur nach garen. Oft reicht selbst schon das ruhen nach dem scharfen anbraten, um den richtigen Garpunkt zu bekommen.
    »Ask not what you can do for your country. Ask what's for lunch« Orson Welles

    „Eine Gestalt von seltenem Ebenmaß“

  20. #70
    Stinkstiefel

    (Threadstarter)

    Avatar von eraser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.680
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Ich täts wenn dann in Alufolie wickeln und dann wirklich nur kurz drin laufen lassen. Niedrige Temperaturen sind da nicht, aber aus dem Grund, dass ja ansich nicht viel Hitze benötigt wird, könnte gehen. Muss aber ehrlicherweise sagen, dass ich es bei einem solchen Stück Fleisch auch nicht riskieren würde. Wenn ich da hinterher ne Schuhsohle hab, beiss ich mir in den Arsch.

    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    Auf Picflash deine Bilder schnell und unkompliziert teilen. Anonym.

  21. #71
    KU ♪ RO ♪ MI ♪ (shy) Avatar von kuromi
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    ngb
    Beiträge
    13.113

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Ich liebäugle je gerade ernsthaft mit dem Ding hier:



    Gibts eines von Klarstein VitAir, das scheint mir größtenteils baugleich zu sein und identische Funktionen zu haben.

    Wenn ich mir dann noch einen neuen Wasserkocher hole, bräuchte ich meinen Herd fast überhaupt nicht mehr

    Bei dem, was ich den ganzen Tag so koche, 90% davon könnt ich in dieser Heißluftfritteuse machen und vor allem ohne, dass es anbrennt.
    So stünde das Teil dann neben meinem Reiskocher und könnte zB den Fisch garen und später braten, während der Reiskocher den Reis macht. Und danach noch ein Spiegelei oder so.

    Alles, was ich dann noch machen müsste wäre z.B. die Teriyakisoße anrühren, und das krieg ich ganz gut hin.

    Diesen Rotationseinsatz für Hähnchen und Schaschlik - da hat die von Tefal kein Pendant zu, oder?
    Den Vorteil bei dem Klarstein-Gerät sehe ich auch darin, dass dort die Temperatur auch selbst bestimmt werden kann ebenso wie die Garzeit.

    Auf Amazon hat die ausschließlich gute Bewertungen, allerdings auch nicht sehr viele. Und bei einigen der Bewertungen bin ich nicht mal sicher, ob die nicht gekauft sind.

    99 Euro sind ja auch vergleichsweise günstig, wenn man sich dazu die von Tefal ansieht.

    Nur kenne ich die Firma Klarstein überhaupt nicht. Hat da jemand mal Erfahrungen mit Produkten dieser Marke gemacht?
    Für diesen Beitrag bedankt sich cavin
    EISTEE CREW | 모델인데요
    Über den Krieg Reich gegen Arm
    Ein Bahn(hofs)klo ist der Tom Cruise unter den Lokalitäten - erfüllt irgendwie seinen Zweck, aber solange man die Wahl hat, lässt man's lieber.

  22. #72
    Stinkstiefel

    (Threadstarter)

    Avatar von eraser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.680
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Sieht auf jeden Fall nicht schlecht aus das Gerät. Bei Tefal bezahlt man natürlich den Namen mit und das hier günstigere Gerät muss nicht schlechter sein. Wie es dann tatsächlich ist, wird man rausfinden müssen. Aber ein rotierender Spieß und variable Temperatur klingt nicht falsch. Entscheidend wären dann vmtl einfach Haltbarkeit, Stromverbrauch, Fassungsvermögen und Wärmedämmung des Geräts.

    Der geföhnte Vogel aus dem Video hat mich nicht angemacht um ehrlich zu sein. Ich glaub der wird da drin furztrocken, oder man ist mehr mit bestreichen beschäftigt als alles andere, was dann auch unpraktisch ist. Bei Schaschlik am Spieß verhält es sich ebenso. Das Gemüse auf dem Spieß hat sicherlich einen wesentlich kürzeren Garpunkt als das Fleisch. Das Ergebnis wird also sein, dass das Gemüse verbrannt ist wenn das Fleisch durch ist.

    Für 99 Euro und bei 2 Jahren Garantie kann man dem Gerät aber sicher eine Chance geben.

    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    Auf Picflash deine Bilder schnell und unkompliziert teilen. Anonym.

  23. #73

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    in meiner schlaflosigkeit hab ich mir den thread durchgelesen und kann nur sagen, es ist eine überlegung wert. kuromi, kauf dir das billigteil (und schreib darüber). in einem halben jahr entscheide ich dann, ob überhaupt, und wenn ja dann welchen brutzler
    Für diesen Beitrag bedankt sich cavin
    buten un binnen
    wagen un winnen

  24. #74
    KU ♪ RO ♪ MI ♪ (shy) Avatar von kuromi
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    ngb
    Beiträge
    13.113

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    @infofilter: Das ist leichter gesagt als getan - ich bin leider niemand, der mal eben 100 Euro übrig hat um ein Gerät zu testen. Ich muss mir das vorher gut überlegen - weil ich eben weder das Geld noch den Platz habe für etwas, was dann am Ende ungenutzt irgendwo rumsteht. =/

    @eraser: Bezüglich des gefönten Vogels habe ich nämlich die gleichen Bedenken wie du. An sich ist es ja keine schlechte Funktion - nur ist eben Heißluft. Es heißt ja normal, Heißluft verteilt die Wärme gleichmäßiger und das ist ja mal das Hauptargumente für Backöfen mit Umluftfunktion gewesen, allerdings muss ich sagen, dass ich bei meinem meist nur Ober-/Unterhitze benutze. Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal Umluft genutzt habe - muss Jahre her sein (und das hieße dann zu Hause bei meiner Mutter).

    Ferner bin ich allgemein skeptisch - man kann ja nun zb TK-Gemüse oder TK-Gerichte in dieses Körbchen tun und dann rotiert das da so munter vor sich hin. Allgemein Fett - fein, läuft raus in den Behälter darunter, aber mit dem Fett läuft auch sämtliche andere Flüssigkeit ab. Stell ich mir wirklich wie Haare fönen vor und am Ende ist alles super trocken.

    Ich könnte das TK-Zeug natürlich auch unten in den Behälter tun, aber dann ist nichts da, was das Zeug bewegt, wenn ich das richtig sehe - und in dem Fall habe ich keinen Vorteil, weil ich ja trotzdem dabei stehen bleiben muss, um immer mal umzurühren, damit nichts anbrennt oder so. Die Tefal bewegt das Zeug ja unten in dem Behälter drin und somit auch in der Flüssigkeit, und es kann nicht austrocknen - dafür fehlt die Möglichkeit so per Rotation Essen zu garen.

    Angeblich haben die von Klarstein (oder welche Firma da am Ende tatsächlich hinterstehen mag) sich vom Philips Airfryer inspirieren lassen - und tatsächlich nutzen die ja auch eher diese Ei-Form und haben auch so ein Grillgitter und einen Einsatz mit Spießen für Schaschlik - allerdings rotieren die bei Philips nicht. Bei Philips rotiert einfach mal gar nix Und trotzdem hat der Airfryer verblüffend gute Bewertungen.

    Ich nehme an Gemüse anzuschmoren oder ähnliches - es läuft wohl eher so, als würde man das Zeug in eine Schüssel kippen und es dann wie einen Auflauf im Ofen erhitzen. Fänd ich eher frustrierend. Da gefällt mir das automatische Umrühren bei der Tefal schon besser. (;^^)

    Fraglich eben, wie gut das Klarstein-Ding Flüssigkeit halten kann - wenn ich da an meinen Reiskocher denke, der dämpft ja traumhaft. Brauner Reis am Boden? Nada. Aber der hatte auch entsprechend seinen Preis.
    EISTEE CREW | 모델인데요
    Über den Krieg Reich gegen Arm
    Ein Bahn(hofs)klo ist der Tom Cruise unter den Lokalitäten - erfüllt irgendwie seinen Zweck, aber solange man die Wahl hat, lässt man's lieber.

  25. #75
    Stinkstiefel

    (Threadstarter)

    Avatar von eraser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.680
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Tefal Actifry - Erfahrungen

    Ehrlich gesagt, wenn dich die 99 Euro schmerzen, würde ich die Finger davon lassen. Der Knackpunkt ist einfach, dass wie du auch nun gesagt hast, die Sachen trocken werden müssten. Es bringt dir ja nichts, wenn dein Essen oben rotiert wird und dafür verbrennt, weil alles an Sosse unten im Topf liegt. Auch Schaschlik gehört zB in einen Römertopf. Da muss Dampf und Sud mit dazu. Das hat man nicht in einem solchen Gerät.

    Es macht imho auch nur Sinn, wenn man eh ein wenig auf fettreduziertes Essen setzen möchte, sowie evtl. Energiekosten sparen.

    Die Tefal ist, wenn man zB Fertiggerichte, Gemüse, Pommes, Fertigschnitzel usw usf eine sichere Bank diesbezüglich. Aber kostet ab 50 Euro mehr.
    Bei Amazon kann man übrigens bei nichtgefallen Produkte zurücksenden. Wird aber vmtl hier etwas schwer werden.

    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    Auf Picflash deine Bilder schnell und unkompliziert teilen. Anonym.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •