Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 57

Thema: 2-Bay NAS Kaufberatung

  1. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    262

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Jedes synology nas kann hier benutzt werden. Auch jdownloader läuft.
    Für diesen Beitrag bedankt sich alter_Bekannter

  2. #27
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.569

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Usenet Client? FTP?

    Bei meinem letzten Test waren die frustrierend langsam, aber ich hab zugegebnermaßen nur ein billiges getestet. Vermutlich Diskstation.

    Und wie bekommt man den jdownloader drauf? Mit dem knappen RAM scheint mir das, naja "mutig".
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  3. #28

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Für 2 Bay reicht die einfachste externe HD Box mit 2 Einschüben. Das geht dann auch mittels USB3 und ist schnell genug.

    Backup dann mittels Kopierprogramm von A nach B und fertig.
    RAID ist unnötig, denn wenn der Controller ausfällt sind meistens beide Platten weg, insbesnodere wenn der Controller irgendein eigenes Format nutzt wie es zB QNAP macht. Von RAID lasse ich daher inzwischen die Finger, ein einfaches Kopierprogramm ist weitaus besser.
    Für diesen Beitrag bedankt sich alter_Bekannter

  4. #29
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.569

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Das ist wahlweise ne externe Festplatte oder Elektroschrott, je nachdem wie grosszügig man ist.

    Aber hier nicht das Thema. Siehe gewünschte Funktionalitäten. Ich denke gegen RAID Controller habe ich mich wo es das Thema war auch hinreichend ausgesprochen aus genau dem Grund. Wer für eifach RAID formen einen proprietären Controller nutzt, dem ist nicht zu helfen. Die CPUs sind heute Leistungsstark genug für die RAID 0/1/5 und Variationen.
    Allerdings zugegebenermaßen ein sehr gutes Argument gegen quasi alle Fertigsysteme. (Und der Grund für den Software RAID in meinem NAS.)
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  5. #30
    Humanistischer Misanthrop

    (Threadstarter)

    Avatar von Kokser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    806

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Zitat Zitat von alter_Bekannter Beitrag anzeigen
    Investier lieber 100, dann bekommst du deine Dauerbetriebgeeignete 4TB Festplatte.

    Kleiner würde ich echt nicht gehen.
    Danke für die Empfehlungen aber die 50€ waren aufs Gehäuse bezogen.

    Festplatte würde ich dann eine nehmen mit mehr als 4GB.
    Nobody exists on purpose; nobody belongs anywhere; everybody's gonna die.
    Come watch TV?

  6. #31
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.569

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Achso, ja 50€ für edas Gehäuse sind okay, dafür habe ichsogar Schallgedämmte mit Staubfiltern gefunden.

    Bei gedämmten sollte man aber dann wirklich auf gute Lüfter achten.

    Gehäuselüfter zu schlecht - alles wird heiss.
    Gehäuselüfter zu laut - dann ist auch die Dämmung fürn Arsch.

    Aber da das Budget ja nicht auf Anschlag ausgelastet sein dürfte sollte das kein Problem sein.
    Die Lüfter brauchen wie das Netzteil natürlich nicht gerade eine irrsinnige Leistung. Hauptsache um die Festplatten geht ein leichter Zug. Wenn du selber basteln willst/je nach Gehäuse reichen <120 rpm wenn du Luft direkt zwischen den Festplatten durch bekommst.

    https://geizhals.de/inter-tech-h-606...loc=at&hloc=de
    unter 30€ bei Mindfactory
    https://basic-tutorials.de/inter-tech-h-606-test Test mit vielen guten Bildern

    Wäre vermutlich meine erste Wahl.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Kokser
    Geändert von alter_Bekannter (17.11.19 um 16:34 Uhr)
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  7. #32

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Ich kann bei Festplatten zu WD Red raten, der Kundendienst innerhalb der Gewährleistung von 3 Jahren ist unschlagbar.
    Fällt ne Platte innerhalb der 3 Jahre aus wird sie anstandslos ausgetauscht. Und im Dauerbetrieb fallen Platten durchaus aus, dann rechnet es sich ob man 200+ EUR für ne neue Platte zahlen muss oder ne Ersatzplatte für 0 EUR bekommt.

  8. #33
    Mitglied Avatar von Buschfunk
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    mal hier mal da
    Beiträge
    1.388

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Ich hab mir dieses Jahr eine Diskstation 218+ ins Haus geholt (gewechselt von der 212j, die ich nur mit einer Platte betrieben habe). Darin stecken zwei 4TB WD Red.

    Die 218+ hab ich gewählt, da ich anfangs Interesse an der Möglichkeit hatte, eine VM drauf laufen zu lassen. Ich denke die normale 218 oder die Play tun es für den TS sicherlich auch, wenn ich seine Anforderungen so lese. Bei der 218+ kann man bei Bedarf auch noch den RAM aufrüsten. Das geht bei den anderen auch, aber bei der 218+ ist das durch einen zweiten Slot sogar grundsätzlich vorgesehen.

    Auf der 218+ bzw. auch anderen Diskstations kann man JDownloader laufen lassen (eben mit Account für Fernzugriff), der kann ja auch Usenet etc.. Mit der dazugehörigen App ist das aber eigentlich ganz praktisch, so kann man auch einfach mal von unterwegs neue Sachen hinzufügen. Auf der 212j hatte ich auch mal pyload installiert, aber das war sehr frickelig und hatte öfter Fehler geworfen.

    Die DS kann streamen und die üblichen Protokolle. Gegenwärtig greife ich mit Desktop, MacBook, iPhones, iPads und zwei Apple TVs darauf zu und alles läuft über die verschiedenen Schnittstellen mehr als zufriedenstellend. Vornehmlich streaming und Backup. Die DS klemmt an einer Fritzbox und alle Geräte können problemlos zugreifen. Auch Kodi auf dem SmartTV funktioniert grundsätzlich (wird nicht genutzt) und vorher hatte ich Kodi noch auf FireTVs und FireTV Sticks. Fernzugriff mit oder ohne Account geht auch und durch das Paketzentrum kann man da noch eine Tonne an Anwendungen drauf laufen lassen. Streamen an einen Raspberry Pi 1/2 der WLAN an der FB hing, dass hat auch funktioniert.

    Das kann man alles auch selber bauen, aber für meinen Anwendungszweck funktioniert das alles sehr wunderbar aus dem Haus. Kann ich wärmstens empfehlen.

  9. #34
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.569

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    @Goetz-Expat:
    Wie viele hast du am laufen? Alle Satistiken die ich kenne widersprechen. Und die kommen idR von Rechenzentren...

    https://www.ifun.de/die-zuverlaessig...gt-vor-128564/

    Will heisen die wenigsten davon werden auch nur annähernd regemäßig ausgeschaltet. Daher klingt deine Aussage nach Anekdoten von außergewöhnlichem Pech oder falscher Handhabung.

    Oder eher:
    https://www.hardwareluxx.de/index.ph...stplatten.html

    Falls WDC allerdings für Western Digital stehht wären das die mit der höchsten Ausfallrate, also eher ein Gegenargument. Wonach es aussieht...
    Geändert von alter_Bekannter (18.11.19 um 17:55 Uhr)
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  10. #35
    Humanistischer Misanthrop

    (Threadstarter)

    Avatar von Kokser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    806

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Jetzt bin ich wieder unsicher ob eine Fertig-Lösung nicht doch ausreichend wäre.

    Also nochmal zusammengefasst:

    Selbstbau:
    Mehr individuelle Freiheit. Bessere Aufrüstbarkeit. Dafür viel Gefrickel und ein deutlich höherer Stromverbrauch (was das Preis-Leistungsverhältnis vlt. etwas verschiebt).

    Fertig-NAS:
    Abhängigkeit vom Hersteller-OS (wobei in meinem Anwendungsfall vlt. nicht so relevant wenn beim Synology von Buschfunk alles läuft?). Schlechtere Specs. Evtl. kein 4k (habe ich aber eh keine Geräte für). Dafür läuft aber alles mit geringem Einrichtungsaufwand und weniger Stromverbrauch.

    Hm.
    Nobody exists on purpose; nobody belongs anywhere; everybody's gonna die.
    Come watch TV?

  11. #36
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.569

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Dafür läuft aber alles mit geringem Einrichtungsaufwand
    Den Teil finde ich furchtbar.

    Sich einfach damit abfinden das nix geht reduziert auch bei allen Alternativen den Aufwand.

    Dasist für mich die Vorteilslose buyers remorse Garantie. Aufwand sparen durch nicht einrichten kann ich auch bei der Lösung die mir Freiheit bietet. Daher halte ich das Argument für vorsichtig ausgedrückt: fragwürdig.
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  12. #37
    Humanistischer Misanthrop

    (Threadstarter)

    Avatar von Kokser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    806

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Zitat Zitat von alter_Bekannter Beitrag anzeigen
    Den Teil finde ich furchtbar.

    Sich einfach damit abfinden das nix geht reduziert auch bei allen Alternativen den Aufwand.
    Naja, aber die beiden im Thread, die auf fertige Lösungen zurückgegriffen haben, schroben ja eben, dass es durchaus alles tut was es soll.

    Probleme könnte es natürlich in der Zukunft geben, falls das NAS dann noch weitere Aufgaben übernehmen soll, die aktuell noch nicht benötigt werden. Nur weiß ich gerade nicht welche das sein sollten (vlt. 4K-Inhalte oder so).
    Nobody exists on purpose; nobody belongs anywhere; everybody's gonna die.
    Come watch TV?

  13. #38
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.569

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Ist echt fürn Arsch das es die HP Microserver nicht mehr so gibt.

    Meiner hat wenn ich mich recht erinnere ziemlich genau 250€ auf Amazon gekostet. Und die Dinger sind der Hammer, nur noch Software installieren und fertig. 4 Festplatteneinschübe 2 mal Gbit LAN und ILO.

    Wenn meiner stirbt muss ich wohl wesentlich mehr ausgeben für adequaten Ersatz. Der macht zum Glück noch keine Anstalten den Löffel abzugeben.
    Der Nachfolger kostet leider 100€ mehr: https://geizhals.de/hpe-proliant-mic...loc=at&hloc=de

    Weil man irgendwie dachte "kleine Homeserverbraucht keiner", wir machen nur noch lächerlich überdimensioniert! (Und sparen ILO weg WTF.)

    Von der Illsuion das irgendwas einfach auch nur halbwegs zufriedenstellend funktioniert habe ich mich schon lange gelöst.
    Man muss immer irgendwas lernen und bei den Systemen lernt man Vendor Lockin statt was nützlichem.

    Umsonst ist der Tod und der kostet Leben oder so.

    Update:
    Meine Mailingliste hat mir gerade was Themenrelevantes mitgeteilt(komische Sachen die qnap NAS machen):
    https://twitter.com/RWTHAmateurfunk/...74923230486528
    Für diesen Beitrag bedankt sich Kokser
    Geändert von alter_Bekannter (18.11.19 um 21:19 Uhr)
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  14. #39
    Humanistischer Misanthrop

    (Threadstarter)

    Avatar von Kokser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    806

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    So hatte jetzt mal Zeit was zusammenzubauen und würde mich über Feedback freuen.

    Der Plan ist jetzt das NAS selbst zu bauen und mit OpenMediaVault laufen zu lassen. Da gibt es wohl Plug-Ins für Plex-Server und jdownloader (der ja auch Usenet kann). Alternativ geht sabnzb wohl auch über Docker wobei ich ehrlich gesagt Null Ahnung habe was das bedeutet. Müsste ich wohl nachlesen dann.

    Als Media Player würde ich dann den Mini-PC mit Windows nutzen und da den Plex Client drauf laufen lassen. Das NAS stünde dann in der Ecke neben meinem Rechner und ich würde ein LAN-Kabel vom Switch zum Mini-PC und NAS verlegen.

    Das Setup für das NAS sieht so aus aktuell. Wäre dankbar für Rückmeldungen ob da irgendwo Quatsch dabei ist oder ich was vergessen habe.

    Mainboard: Den Einwand mit den S-ATA Steckplätzen fand ich nicht so verkehrt. Vlt. will man ja doch irgendwann mehr Festplatten und dann einfach das Gehäuse austauschen. Mit 2 Festplatten und einer normalen SSD wäre dann nur noch ein S-ATA frei. Alternativ könnte man auch ein Board mit m2-Anschluss nehmen. Dann hätte man für die Zukunft noch 2 S-ATA Anschlüsse. Oder denke ich da zu vereinfacht?

    Board 1: Mit einem freien S-ATA Platz bei 2 HDDs und einer SSD.
    ASRock A320M-DVS R4.0 AMD A320 So.AM4 Dual Channel DDR4 mATX Retail - 47,09€

    oder lieber ein Board mit m2-Steckplatz und dafür zwei freien S-ATA Plätzen?
    z.B. das hier:
    ASRock A320M-HDV AMD A320 So.AM4 Dual Channel DDR4 mATX Retail
    - 44,61€

    SSD für OMV Betriebssystem: Mit ASRock Board 1 und S-ATA-SSD 128GB Intenso Top III 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC - 16,71€
    oder
    AsRock Board 2 und m2-SSD: 128GB Intenso Top Performance M.2 2280 SATA 6Gb/s - 19,75€

    CPU: AMD Athlon 200GE 2x 3.20GHz So.AM4 BOX - 43,49€
    RAM: 8GB G.Skill Value DDR4-2400 DIMM CL15 Dual Kit - 28,80€
    Gehäuse: Inter-Tech H-606 Mini Tower ohne Netzteil schwarz - 27,80€


    Netzteil:
    Entweder das hier (günstiger): 300 Watt be quiet! System Power B9 Bulk Non-Modular 80+ Bronze - 30,69€
    oder
    das hier: 300 Watt be quiet! Pure Power 11 Non-Modular 80+ Bronze




    Fragen:
    1. Brauche ich da einen zusätzlichen Lüfter?
    2. Externe Festplatten, die aktuell am Hauptrechner hängen kann ich ja auch problemlos am NAS anstöpseln über USB 3.0 oder?
    3. Welches der Netzteile und welche Mainboard-SSD-Kombi?
    4. Festplatte Seagate IronWolf 4TB oder WD Red ist wahrscheinlich Wurst oder? Liegen beide so knapp über 100€.


    Danke.
    Nobody exists on purpose; nobody belongs anywhere; everybody's gonna die.
    Come watch TV?

  15. #40
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.569

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Das billigere Mainboard hat einen HDMI Anschluss, das andere nicht, wäre unter Umständen relevant, Einrichtung und weil die CPU auch nach Grafikeinheit gewählt wurde.

    Du hast kein ILO und ich weiss nicht wie vorbereitet das OS Image ist was du nutzen willst.

    Und ja was die Anschlüsse angeht denkst du zu vereinfacht: Wo willst du zusätzliche Festplatten hintun? Das Gehäuse limitert dich in der Hinsicht durchaus, mehr als 2 3,5 HDDs würde ich da nicht drin betreiben. Wenn du das Upgrade ernsthaft offen halten willst müssen wir das Gehäuse wechseln oder du musst zumindest halbwegs ernsthaft modden.
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  16. #41
    Humanistischer Misanthrop

    (Threadstarter)

    Avatar von Kokser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    806

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Zitat Zitat von alter_Bekannter Beitrag anzeigen
    Das billigere Mainboard hat einen HDMI Anschluss, das andere nicht, wäre unter Umständen relevant, Einrichtung und weil die CPU auch nach Grafikeinheit gewählt wurde.
    Da die Verwaltung eh über den Browser läuft, ist das glaube ich egal, oder? HDMI ist nett zu haben, aber wäre jetzt nicht superwichtig. Für die Installation auf SSD kann ich das ja auch per DVI anschließen.
    Die CPU wäre nicht so gut für das günstigere Mainboard? Habe ich das richtig verstanden?
    Dann bleibe ich bei deinem Vorschlag.

    Wozu brauche ich ILO? Der Server steht ja eh in der Wohnung und so viel bin ich nicht auf Reisen, dass ich da regelmäßig dran frickeln müsste aus der Ferne.
    Das hier sind die Standard-Features von OpenMediaVault. Sollte was fehlen würde ich das per Plug-In oder diese ominösen Docker noch nachrüsten.

    Die Erweiterbarkeit war eher auf die fernere Zukunft ausgerichtet, falls da noch Platten dazukommen und ich dann einfach das Gehäuse tauschen könnte gegen eins mit mehr Platz. Und dann wären mehr S-ATA Anschlüsse halt praktisch, dass ich die restliche Hardware nicht tauschen muss. Alternativ könnte man natürlich auch einfach größere Festplatten einbauen, falls der Platz nicht reichen sollte oder eben noch was über USB 3.0 anschließen. Sollte eigentlich auch eine ganze Weile reichen.

    Rest der Konfiguration würde passen deiner Meinung nach?
    Nobody exists on purpose; nobody belongs anywhere; everybody's gonna die.
    Come watch TV?

  17. #42
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.569

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Ich wusst halt nicht ob du einen non HDMI Monitor in Reichweite hast, das war alles.

    UNd beim Hiweis auf dei CPU wollte ich nur nochmal dran werinnern das die wegen der Grafikeinheit gewählt wurde. Daher bin ich davin ausgegenangen das du die Kiste vileicht doioch irgendwann mal an einen Fernseher anschließt.

    2 Punkte die für den HDMI port sprechen würden. Für spezifischere Leistungsdetaisl müsste man jetzt vernünftige Tests suchen soweit bin ich nicht gegangen. Hier wird schließlich nicht übertaktet. Dann sollten alle Boards die von den Spezifikationen passen und nicht vorm branding vom LKW gefallen sind ausreichen.

    Wenn die Kiste ersmtal läsuft wirste alles über SSH machen können. Es ging mehr um die ersten Installationsschritte, ich weiss wie gesagt nicht wie OpenMediaVault ausgeliefert wird. Ich installier entweder Standardsysteme oder bügel fertige Images auf.
    Bei Rapsbian heisst das vorkonfiguriertes SSH und bei normalen Distributionen: Monitor anschließen SSH server installieren und übers Netzwerk weitermachen. Oder beim Microserver: über ILO SSH Server installieren und über Netzwerk weitermachen.

    Ja, sollte passen.
    Wenn du 110% sicher sein willst kannste halt noch prüfen ob dein RAM auf der Kompatiblitätsliste für die CPU steht. Aber ich glaube nicht das ich das jemals gemacht habe. Oder auch nur jemanden kenne der das getan hätte.

    Die SSD is halt so billig das ich direkt nach der Installation/Konfiguration ein Image davon ziehen würde. Aber da das sowieso gute Praxis ist kann da nicht viel schiefgehen.

    Will heissen mach immer ein Vollbackup wenn du was größeres an der Konfiguarion änderst und lach einfach falls die SSD abraucht weil du dann einfach das Image auf die neue bügelst.
    Geändert von alter_Bekannter (21.11.19 um 18:47 Uhr)
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  18. #43
    Humanistischer Misanthrop

    (Threadstarter)

    Avatar von Kokser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    806

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Ah ok.

    Jup, DVI Monitor habe ich da. OMV gibt's auch als Image soweit ich das gesehen habe. Muss ich dann halt mal kurz den Monitor umstöpseln.
    Dann kann ich von der SSD auch noch 'ne Partition absplitten für die Plex library und sonstigen Kram, den ich vlt. auf der SSD haben will.

    Ich schaue jetzt erstmal wie sich der Mini PC als Plex Client mit Windows schlägt und entscheide dann wahrscheinlich ob ich den nutzen kann oder doch lieber das NAS zum Fernseher bzw. AVR packe als All-in-one Lösung.

    Warte vor dem Kauf der Komponenten eh noch den Black Friday ab. Vlt. gibt's da was günstiger. Es eilt ja nicht.
    Nobody exists on purpose; nobody belongs anywhere; everybody's gonna die.
    Come watch TV?

  19. #44
    Humanistischer Misanthrop

    (Threadstarter)

    Avatar von Kokser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    806

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    So, Komponenten sind bestellt. Außer einem QNAP gab's am BlackFriday auch nicht so die Kracher an Fertigsystemen.
    Also Selbstbau.

    Das hier ist es geworden:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Komponenten.jpg 
Hits:	22 
Größe:	52,2 KB 
ID:	55628

    Netzteil:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Komponenten2.jpg 
Hits:	12 
Größe:	13,2 KB 
ID:	55629

    Also insgesamt 198€ für's System.

    Festplatten werde ich hier ausbauen falls gerade jemand auf der Suche ist nach NAS-Platten. 2x 8TB WD RED für ca. 295€ geht in Ordnung denke ich. Die NAS-Platten sind ja recht preisstabil.

    Danke nochmal für die Beratung.
    Falls ich bei der Einrichtung noch Hilfe brauche werde ich 'nen neuen Thread machen. Diverse Tutorials sind aber schon mal abgespeichert.
    Nobody exists on purpose; nobody belongs anywhere; everybody's gonna die.
    Come watch TV?

  20. #45
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.569

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Die Festplatten in deinem Link dürften nur 6TB sein, bei mir sagt die Beschreibung 12TB.

    Preis ist dann immer noch gut, ich weiss nur nicht ob ich dieses Bundle für 0-30€ Ersparnis nehmen würde. Weil verkaufen kannst du das Gehäuse eventuell nicht weil die in dem Fall evenetuell alles haben wollen für Garantie. Dann noch Auslandsbestellung.

    Um die Geschcihte nicht unnötig zu verkomplizieren hätte ich da im Zweifel eher die knapp 30€ mehr ausgegeben und Einzelpaltten gekauft.
    Geändert von alter_Bekannter (30.11.19 um 13:06 Uhr)
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  21. #46
    Humanistischer Misanthrop

    (Threadstarter)

    Avatar von Kokser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    806

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    War vertippt. Sind natürlich 6TB pro Platte. Die finde ich aber kaum unter 200€ Stückpreis. Auch am Black Friday nicht. Die Platten sollten trotzdem normale Garantie haben und vlt bekommt man das Gehäuse auch noch verscherbelt. Oder ich versuche ein paar alte Platten reinzupacken als Backup-Station. Weiß aber nicht ob das so einfach geht oder der Controller sich da weigert.
    Nobody exists on purpose; nobody belongs anywhere; everybody's gonna die.
    Come watch TV?

  22. #47
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.569

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Häääääääääääääääääääääääääää?

    https://geizhals.de/?cat=hde7s&xf=10...ecording+(CMR)

    Oder bist du so fokussiert auf exakt WD Red, falls ja, warum?
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  23. #48
    Humanistischer Misanthrop

    (Threadstarter)

    Avatar von Kokser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    806

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Ich hatte so gesucht:

    https://geizhals.de/?cat=hde7s&v=e&h...MR)%7E959_5400

    Die Platten speziell für Überwachungskameras hatte ich exkludiert?
    Nobody exists on purpose; nobody belongs anywhere; everybody's gonna die.
    Come watch TV?

  24. #49
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.569

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Glaubst du die kündigen aus Langeweile wenn sie nicht beschrieben werden?

    Okay, die RPM Limitierung könnte SInn machen weil dein Gehäuse keine Festplattenlüfter enthält. Ich weiss nicht wie kritisch das innormalen Gehäusen ist anber ein paar Wechselrahmen Herstellern würde ich gerne den Arsch bis zu den Ohren aufreissen weil mir in denen Festplatten in ein paar Stunden ihre Temperaturgrenzen überschritten haben...

    Moral von der Geschichte:
    Tja, keine neue Hardware für die ersten 8 Betriebsstunden unbeaufsichtigt lassen.
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  25. #50
    Humanistischer Misanthrop

    (Threadstarter)

    Avatar von Kokser
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    806

    Re: 2-Bay NAS Kaufberatung

    Glaubst du die kündigen aus Langeweile wenn sie nicht beschrieben werden?
    So in der Art hatte ich das tatsächlich im Kopf.
    Nee, keine Ahnung. Wahrscheinlich schlägt da das Marketing durch, wenn die entsprechend gelabeled sind. Bin ja kein Hardware-Nerd.

    Jo und die 5.400rpm-Geschichte hatte ich empfehlungstechnisch immer mal wieder gelesen. Weniger heiß, leiser und dezent stromsparender. Und da gibt's wirklich kaum Spielraum in der Preisgestaltung so wie es aussieht. Hatte ja die Price-History jeweils angeschaut und da waren die alle sehr preisstabil.

    Ich werde da halt die Platten vorher mal mit dem hauseigenen Tool checken, wenn die aus England kommen bevor ich die ausbaue. Die Versanddienstleister sind ja gerne mal etwas ruppig.
    Nobody exists on purpose; nobody belongs anywhere; everybody's gonna die.
    Come watch TV?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •