Ergebnis 1 bis 21 von 21

Thema: Steams anti Kunden Politik

  1. #1

    Steams anti Kunden Politik

    Hi there,

    Refunds for Games are granted if the title in question qualifies under the Steam Refund Policy.

    If you request a refund for a game more than 2 weeks after purchase, or with more than 2 hours of playtime on that title, we may make an exception based on circumstances, but this is handled on a case-by-case basis.

    Developers are free to secure their product with supplementary DRM like Denuvo, as many products on Steam do. A developer adding this to a game post-release is not likely to be considered a reason for a refund exception.

    Let me know if there's anything else that I can help clarify.

    Steam Support
    Mitch
    Auf deutsch:
    Wenn der Publisher nach deinem Kauf den Wert des Produktes mindert ist das dein Problem, dein Geld bekommst du höchstwahrscheinlich nicht wieder. Damit ist der Laden bei mir unten durch. Ich kann ja schließlich nichts mehr kaufen, weil ich jederzeit befürchten muss das es mir unterm Arsch weggezogen wird.

  2. #2

    Re: Steams anti Kunden Politik

    Kannste doch immer noch spielen? Stell dich nicht so an.
    Ansonsten ist mit dem Geldbeutel abstimmen immer legitim.

  3. #3
    RB Leipzig Neider

    Moderator

    Avatar von Losty
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.774

    Re: Steams anti Kunden Politik

    DRM = Wert mindern? Ok
    Registriert seit Januar 2006 - Beiträge 7.560 - Danksagungen 2.370
    RIP Gulli

  4. #4
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.244

    Re: Steams anti Kunden Politik

    Ihr betrachtet die Einschränkung der Funktionalität eines Produkts nicht als Wertminderung?

    Im ernst?

    Ist das nach deutschem Handelsrecht nicht Vertragsbruch/Nichterfüllung?

    Im knkreten Beispiel der nachträglichen Änderung könnte man meines Erachtens schon fast von Betrug reden. Schließlich passiert sowas nur mit Vorsatz, Denuvo fällt schließlich nicht mal eben irgendwo rein. Siehe die Sonic Pre-Order Geschichte.
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  5. #5
    RB Leipzig Neider

    Moderator

    Avatar von Losty
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.774

    Re: Steams anti Kunden Politik

    Kommt drauf an.. wenn nen Spiel bspw. vorher Offline spielbar war und durch nen DRM zum Always On (o.ä.) wird dann klar.. aber generell bei DRM's seh ich das Problem nicht.
    Ist ja nicht so als könntest du das Teil weiterverticken o.ä.
    Registriert seit Januar 2006 - Beiträge 7.560 - Danksagungen 2.370
    RIP Gulli

  6. #6
    Mitglied Avatar von Bernd
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    614
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Steams anti Kunden Politik

    Ich sehe das so wie @alter_Bekannter, wenn nachträglich DRM hinzugefügt wird dann ist das für mich ein klarer Rückerstattungsgrund. Denn einige Leute boykottieren ja Denuvo Spiele aus Prinzip, und so etwas nachträglich hinzuzufügen ist meiner Meinung nach hinterhältig. Darum geht es doch hier, oder? Das Denuvo nachträglich hinzugefügt wird?

  7. #7
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.416
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Steams anti Kunden Politik

    Zitat Zitat von alter_Bekannter Beitrag anzeigen
    Ihr betrachtet die Einschränkung der Funktionalität eines Produkts nicht als Wertminderung?
    Man hat ja das Spiel nicht gekauft, sondern das Nutzungsrecht.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  8. #8
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    10

    Re: Steams anti Kunden Politik

    Zitat Zitat von Bernd Beitrag anzeigen
    Das Denuvo nachträglich hinzugefügt wird?
    Darum geht es.

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    Man hat ja das Spiel nicht gekauft, sondern das Nutzungsrecht.
    Aber ein Nutzungsrecht an dem was ich gekauft habe, nicht an irgendwas anderem.

  9. #9
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.013
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Steams anti Kunden Politik

    Achso ich dachte es geht darum, dass devs ein spiel 'kaputtpatchen' oder ähnliches.
    Es geht echt um eine technische Eigenschaft, die nichts mit dem Spielerlebnis an sich zu tun hat?
    Sorry, die philosophie kann man ja fahren, aber dann kauft man erst gar nicht bei steam, sondern bei gog.com

    Fun Fact: 99,9% wollen ein Spiel einfach spielen.


    Spoiler: 


    Aber gog.com hat natürlich nicht genug -80% sales...
    Man will schließlich alles: So billig wie geht und bitte aber zu den Konditionen die man gerne hätte.
    Und DRM free ist natürlich TOTAL wichtig... aber natürlich nicht wichtig genug, dafür Geld auszugeben (oder das game dann nicht zu kaufen)..


  10. #10
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    10

    Re: Steams anti Kunden Politik

    Darum gehts, das ist die Lektion die ich daraus ziehe.

    Aber das muss man erstmal wissen. Normalerweise geht in Deutschland mit solchen Änderungen ein Sonderkündigungsrecht einher, aber die Contentmafia steht halt über dem Gesetz.

    Fun Fact:
    Ich will auch einfach spielen, aber sowas hat mir DRM wie Denuvo schon oft genug kaputt gemacht.

    Siehe das Games for Windows Live Desaster. Ich besitze unter anderem Bulletstorm, pardon, die Lizenz zur Nutzung. Oder besaß.
    Nochmal kauf ich das Spiel sicher nicht.

  11. #11
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.013
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Steams anti Kunden Politik

    Spannend, auf welche Paragrafen und Rechtsprechungen beziehst du dich da? Oder bist du der Meinung, dein persönliches Empfinden steht über dem Gesetz?
    Kann Steams Standpunkt zu 100% verstehen und ist so auch komplett nachvollziehbar.

    Deinen Standpunkt durchaus auch, du willst die Technologie nicht unterstützen und entsprechend keine Spiele spielen, die das haben. Da ist das einfach eine Gefahr, dass das nachträglich hinzugefügt wird durch ein Update.
    Sehe da halt nur keine Dramatik. Ist einfach Pech gehabt, den Platformen geht es darum, dass Spieler Spiele spielen können, wenn man noch ne Philosophie verfolgt steht das nunmal auf leicht wackligen Füßen bei einer Platform wie Steam.

  12. #12
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    10

    Re: Steams anti Kunden Politik

    Das einfachste wäre Rückwirkende Nichtigkeit dadurch das es keine Willenserklärung zum Kauf eines Produkts mit Denuvo gab.

    Zum Beispiel:
    https://dejure.org/gesetze/BGB/123.html

    Oder ohne Vorsatz:
    https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__119.html

    Oder Störung der Geschäftsgrundlage:
    https://dejure.org/gesetze/BGB/313.html

    (1) Haben sich Umstände, die zur Grundlage des Vertrags geworden sind, nach Vertragsschluss schwerwiegend verändert und hätten die Parteien den Vertrag nicht oder mit anderem Inhalt geschlossen, wenn sie diese Veränderung vorausgesehen hätten, so kann Anpassung des Vertrags verlangt werden, soweit einem Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls, insbesondere der vertraglichen oder gesetzlichen Risikoverteilung, das Festhalten am unveränderten Vertrag nicht zugemutet werden kann.
    Geändert von Bob_der_Baunoob (01.11.18 um 09:50 Uhr)

  13. #13
    Mitglied Avatar von Bernd
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    614
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Steams anti Kunden Politik

    Mal schnell zwei Klassiker auspacken:



    Valve war schon immer eher auf der bösen Seite und wurde deswegen auch lange hier in Deutschland boykottiert. Schau doch einfach mal wie lange es mit Rückerstattungen gedauert hat. Selbst da war ein großer Teil der Community auf Valves Seite. Wer bei Steam einkauft muss solche Sachen rechnen.

  14. #14
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.416
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Steams anti Kunden Politik

    So wie ich das verstehe kauft man ja bei Steam die Spiele nicht einmal, wie man gewöhnlich Software kauft, sondern es handelt sich mit dem Abo-System eher um ein Mieten.

    EDIT: Mieten, im Sinne von Gebrauchsüberlassung, nicht als Miete mit fortlaufenden Zahlungen
    Für diesen Beitrag bedankt sich BurnerR
    Geändert von KaPiTN (01.11.18 um 13:21 Uhr)
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  15. #15
    Mitglied Avatar von cokeZ
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.939
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Steams anti Kunden Politik

    Regt ihr euch auch so auf wenn ihr Retail Versionen kauft, auspackt und dann nicht mehr zurück geben könnt?
    I have lived under the threat of death for a year now, and because of that, I've made choices. I alone should suffer the consequences of those choices, no one else.

  16. #16
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.013
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Steams anti Kunden Politik

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    So wie ich das verstehe kauft man ja bei Steam die Spiele nicht einmal, wie man gewöhnlich Software kauft, sondern es handelt sich mit dem Abo-System eher um ein Mieten.

    EDIT: Mieten, im Sinne von Gebrauchsüberlassung, nicht als Miete mit fortlaufenden Zahlungen
    Kenne ich auch so.
    Aber auch beim regulären kauf wäre es mir ganz und gar neu, dass eine Eigenschaft wie "enthält kein DRM" eine Grundlage des Kaufvertrages ist. Die mag man persönlich grundlegend finden, das macht sie aber selbstredend nicht zu einer Grundlage des Vertrages.
    Für diesen Beitrag bedankt sich KaPiTN
    Geändert von BurnerR (01.11.18 um 15:34 Uhr)

  17. #17
    Mitglied Avatar von Bernd
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    614
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Steams anti Kunden Politik

    Zitat Zitat von cokeZ Beitrag anzeigen
    Regt ihr euch auch so auf wenn ihr Retail Versionen kauft, auspackt und dann nicht mehr zurück geben könnt?
    Retail Versionen kann man aber wieder verkaufen. Ich habe mir Alarmstufe Rot 2 mehrmals gekauft und wieder verkauft. Need for Speed Hot Pursuit 2 habe ich damals gekauft, verkauft als es mich gelangweilt hat und nachher wieder gekauft.

    Meiner Meinung nach sollte man auch Digitale Produkte eintauschen können. Wenn mir was nicht gefällt dann sollte ich nicht auf der Ware sitzen bleiben.

  18. #18
    Mitglied Avatar von cokeZ
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.939
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Steams anti Kunden Politik

    @Bernd: Auf das wiederverkaufen verzichtet man halt wenn man Digital kauft. Dafür gibt es Keys halt um einiges günstiger als die Retail-DVDs.

    Und Steam hat bisher jedes (!) meiner Spiele zurückgenommen, sofern ich sie nicht länger als 14 Tage hatte. Selbst wenn ich die Spiele länger als 2 Stunden gespielt habe.
    I have lived under the threat of death for a year now, and because of that, I've made choices. I alone should suffer the consequences of those choices, no one else.

  19. #19
    Mitglied Avatar von Bernd
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    614
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Steams anti Kunden Politik

    @cokeZ: Diese Rücknahme ist aber erst neu, gibt es glaube ich erst so seit 2015. Vorher hat Steam nichts zurück genommen. Und perfekt ist das System auch jetzt noch nicht. Wenn du dir 5 Spiele gleichzeitig kaufst kannst (oder konntest) du nicht eines zurück geben, du musst alle gleichzeitig zurück geben.

  20. #20
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    10

    Re: Steams anti Kunden Politik

    @BurnerR:
    Fragst nach Paragrafen und ignorierst sie dann, trollst du?

    Soviel zum Thema entscheiden nach persönlichem befinden...

  21. #21

    Re: Steams anti Kunden Politik

    Ihr verwechselt Ursache und Wirkung.

    Steam bietet einen Download-Store mit Accountbindung an. Was die Publisher da reinstellen ist Steam ersteinmal egal. Harte Kuratierung findet nicht statt. Und das Steam "an sich" als DRM ein Witz ist (wieviele "crack once crack all" gibt es eigentlich für Steam? 100? 1000?) muß man wohl kaum betonen. Wenn man sich über etwas aufregen mag dann über 3rd party DRM und das ist gut dokumentiert, teils direkt bei Steam, teils in Wikis.

    Den Stinkefinger muß man hier dem Publisher zeigen.

    Aber ehrlich gesagt, mir ist das alles wurscht. 90% aller DRM-Neuerscheinungen auf Steam werden von ihren Publishern binnen eines Jahres vom 3rd party DRM befreit und mit weiteren Jahren wird es immer wenig. Nach fünf Jahren hat imho kaum noch ein Steam-Spiel irgend ein DRM. Es lohnt einfach nicht und macht zu viel Ärger. Auch sehr oft ist das integrierte DRM "inactive" was doppelt bescheuert ist, da wird ein DRM mitgeliefert aber entweder nicht installiert oder nicht abgefragt. Insgesamt haben die meisten Anbieter bei Steam jehnseits der ersten Einführungsmonate kaum Interesse an DRM.

    https://steam.fandom.com/wiki/List_of_DRM-free_games
    https://pcgamingwiki.com/wiki/Digita...nagement_(DRM)
    Für diesen Beitrag bedankt sich BurnerR

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •