Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 134

Thema: VPN-Anbieter

  1. #51
    White and Nerdy

    (Threadstarter)

    Avatar von DerLadendieb
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Yellow Submarine
    Beiträge
    253

    Re: VPN-Anbieter

    Information wurde hinzugefügt.
    „Wo viel Licht ist, ist starker Schatten."

    ~Johann Wolfgang von Goethe~

  2. #52

    Re: VPN-Anbieter

    Schön, dass es mal wieder einen aktuellen Thread dazu gibt!
    In anderen Foren wurde man oftmals auf etwas in die Jahre gekommene Threads verwiesen mit Verlinkungen zu Tests o.ä., die teils auch schon antiquiert waren.

    Ein vielleicht auch noch interessanter Anbieter ist Kryptotel, bzw. Kryptovpn.
    Hab ich mal ein Jahr lang genutzt.
    Server in:
    - Usa,
    - Canada,
    - Australia,
    - United Kingdom,
    - Sweden,
    - Germany,
    - France,
    - Netherlands,
    - Switzerland,
    - Italy,
    - India,
    - Singapore,
    - Egypt,
    - Russia

    Hatte hauptsächlich die EU-Server genutzt und die liefen eigentlich immer ganz gut, bis auf Sweden, da gab's hin und wieder Verbindungsporbleme.

    Es gibt keine Limitierungen, man kann die Server so oft wechseln, wie man will und files sharen/downloaden bis die Festplatte platzt!
    Laut Anbieter gibt es keine logs:
    Kryptotel is the only service that totally GUARANTEES your privacy and that no connection logs are kept!
    Interessant ist vielleicht der Firmensitz: Dubai
    Da schaue ich immer drauf, weil ich denke, da werden sich irgendwelche Behörden geg. hinwenden, wenn sie Informationen wollen. Und wenn eine Firma im EU-Raum oder USA sitzt, ist die Möglichkeit einer Kooperation im Zweifel größer.

    Den Service fand ich gut! Es gibt einen Live-Chat oder die Möglichkeit per Email Kontakt aufzunehmen, was i.d.R. in einigen Stunden beantwortet wurde. Ein Forum wäre natürlich auch nicht schlecht gewesen, aber man kann nicht alles haben.

    Preis bei jährlicher Zahlweise: 47,4 $ oder € (je nachdem über welche IP man auf die Seite geht!

    Leider sind die Bezahlmögichkeiten z.Zt. ziemlich mau (und schlecht zu recherchieren). Ich glaube, es läuft im Wesenlichen auf Paypal hinaus. Das war auch mein Grund für einen Wechsel.

  3. #53
    oftmals hilfsbedürftig Avatar von roose
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    127

    Re: VPN-Anbieter

    hallo!

    gibt es auch wirklich kostenloses vpn?

    http://www.chip.de/downloads/Exklusi..._56143203.html

    und

    ist das tor netzwerk und proxy switchy auch sowas wie ein virtuelles privates netzwerk?

    und

    muss man bei vpn auch immer java im browser deaktivieren?

  4. #54
    ばかやろう Avatar von Shinigami
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Akihabara
    Beiträge
    1.420

    Re: VPN-Anbieter

    Zitat Zitat von roose Beitrag anzeigen
    gibt es auch wirklich kostenloses vpn?
    Es gibt nie was gratis. Mit sehr großer Wahrscheinlich bezahlst du bei kostenlosen VPN-Anbietern mit deinen Daten. Wieso sollte jemand sowas gratis anbieten? Da kommen riesige Datenmengen zusammen und Traffic ist teuer. Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Zitat Zitat von roose Beitrag anzeigen
    ist das tor netzwerk und proxy switchy auch sowas wie ein virtuelles privates netzwerk?
    TOR funktioniert wie ein Proxy und ist kein VPN. Den Unterschied kannst du über Google finden.

    Zitat Zitat von roose Beitrag anzeigen
    muss man bei vpn auch immer java im browser deaktivieren?
    Bei einem VPN wird jegliche Verbindung über den Tunnel geleitet, also nein.. Java stellt aber generell ein Sicherheitsrisiko dar.
    Für diesen Beitrag bedankt sich roose
    The flow of time is always cruel... Its speed seems different for each person, but no one can change it... A thing that doesn't change with time is a memory of younger days...

  5. #55
    Mitglied Avatar von Casper
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    113
    ngb:news Artikel
    1

    Re: VPN-Anbieter

    TOR ist nur für den Endanwender ein reiner Proxy. Und auch da nur, weil das die flexibelste Lösung ist um TOR mit möglichst vielen Programmen nutzen zu können. Intern wird der Traffic über mehrere Tor-Server geleitet und untereinander verschlüsselt. Zudem wird die originale IP des Users nicht mit übertragen, sodass die weiteren Nodes selbst nicht wissen woher die Daten kommen. An sich eigentlich sehr gut durchdacht, aber hat leider auch seine Schwächen. Die US-Regierung finanziert Tor zu einem relativ großen Teil (knapp die Hälfte glaube ich, habs nicht mehr genau im Kopf). Das finde ich im Hinblick auf NSA, XKeyscore & co schon ziemlich bedenklich.
    Browser-Addons stellen auf verschiedene Arten ein Sicherheitsrisiko dar. Zum einen kann es passieren, dass diese Addons z.B. einen Proxy umgehen. Zum anderen weisen diese generell Sicherheitslücken auf, die den Nutzer infizieren können. Gerade Java ist da der größte schweizer Käse. Anfang des Jahres wurden über 80% aller Exploits durch die Browsererweiterung von Java verursacht. Lustigerweise brauchen die meisten Leute wohl gar kein Java in ihrem Browser. Das sind eher einzelne Seiten, für die das noch benötigt wird wie z.B. der Chat Knuddels. Gerade bei Knuddels ist es ja keine Seltenheit, dass technische Erneuerungen erst mindestens 10 Jahre später bei denen ankommen
    Geändert von Casper (06.10.13 um 18:08 Uhr)

  6. #56
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    92

    Re: VPN-Anbieter

    vpnbook.com sollte für einige als kostenloser VPN wohl ausreichen. Laut eigenen Angaben speichern die Timestamps eine Woche. Für Filesharing sollte das allerdings wohl kein Problem sein. Wem das nicht genügt, einfach noch einen Proxy bzw Tor dahinterschalten.
    Anonymus beschuldigte den Laden zwar mal der Kooperation mit Behörden, Beweise wurde allerdings nie vorgelegt. Die Idee, sich mit Spenden zu finanzieren finde ich eigentlich super gelöst im Hinblick auf die Anonymität der Benutzer.
    Persönlich halte ich nicht viel von VPNs, da einfach der komplette Netzverkehr über ihre Server läuft. Keine Ahnung, wieso jetzt alle so scharf auch VPNs sind, Proxies wären in vieler Hinsicht praktischer, da man nur ausgewählten Traffic darüber laufen lässt. Beim VPN muss man ja schon fast mit Virtuellen Maschinen arbeiten.
    Sollte man sich für einen kostenpflichtigen VPN Anbieter entscheiden, der nachweislich dicht hält, dann natürlich nur per PaysafeCard etc. bezahlen. (nur so als Denkanstoss: Paypal verpfeift ja gerade ehemalige Duckload Premium-Kunden...)

    Die US Regierung finanziert Tor, da Tor ein Forschungsprojekt darstellt. Teilweise wird Tor von der US Regierung selbst benutzt.
    Wer Tor relativ sicher nutzen will: Linux/BSD/... hauptsache kein Windows, aktuelles!!! Tor(BrowserBundle) und deaktiviertes JacaScript (eventuell mal Tails LiveCD ansehen)

  7. #57

    Re: VPN-Anbieter

    Zitat Zitat von xa.fr Beitrag anzeigen
    Für Filesharing sollte das allerdings wohl kein Problem sein. Wem das nicht genügt, einfach noch einen Proxy bzw Tor dahinterschalten.
    Warum stellen sich mir bei solchen Ratschlägen immer die Haare zu Berge? Zum einen ist Tor immer noch ziemlich langsam, so dass Downloads lange dauern. Und zum anderen ist das Tor-Netzwerk nicht dafür gedacht um Urheberrechtsverletzungen zu verbergen. Himmel, es gibt Leute die auf solche Netzwerke wirklich angewiesen sind, weil sie in Ländern leben, in denen Zensur und eingeschränkte Redefreiheit herrscht. Mit solchen Aktionen schadet man diesen doch nur.

    Persönlich halte ich nicht viel von VPNs, da einfach der komplette Netzverkehr über ihre Server läuft. Keine Ahnung, wieso jetzt alle so scharf auch VPNs sind, Proxies wären in vieler Hinsicht praktischer, da man nur ausgewählten Traffic darüber laufen lässt. Beim VPN muss man ja schon fast mit Virtuellen Maschinen arbeiten.
    Geschmackssache würde ich sagen. Mir ist es lieber, dass erst mal alles umgeleitet wird und ich dann explizite Ausnahmen erstelle, die nicht über das VPN laufen als umgekehrt. Das ist meiner Meinung nach weniger fehleranfälliger als umgekehrt.

    Sollte man sich für einen kostenpflichtigen VPN Anbieter entscheiden, der nachweislich dicht hält, dann natürlich nur per PaysafeCard etc. bezahlen. (nur so als Denkanstoss: Paypal verpfeift ja gerade ehemalige Duckload Premium-Kunden...)
    Wenn der VPN-Anbieter nicht loggt bzw. wenn er dicht hält ist es doch ehrlich gesagt nebensächlich ob bekannt ist, dass ich dort Kunde bin.

    Wer Tor relativ sicher nutzen will: Linux/BSD/... hauptsache kein Windows,
    Solche pauschalen Aussagen sollte man begründen. Sonst ist das in etwa so aussagekräftig wie wenn ich jetzt behaupten würde, alles nur kein Linux. [Verschwörungstheorie on]Da hat nämlich die NSA auch mitgemischt (Stichwort SELinux) und somit bestimmt ein Backdoor eingebaut.[/Verschwörungstheorie off]
    Security at the expense of usability comes at the expense of security

  8. #58
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    92

    Re: VPN-Anbieter

    Zitat Zitat von mathmos Beitrag anzeigen
    Warum stellen sich mir bei solchen Ratschlägen immer die Haare zu Berge? Zum einen ist Tor immer noch ziemlich langsam, so dass Downloads lange dauern. Und zum anderen ist das Tor-Netzwerk nicht dafür gedacht um Urheberrechtsverletzungen zu verbergen.
    Sorry, war etwas ungünstig formuliert. Damit meinte ich nicht Tor in Verbindung mit Filesharing. Wäre sowieso relativ sinnlos, da alle 10 Min. eine neue IP vorhanden ist. Für Filesharing explizit würe ich einfach einen kostenlosen VPN + kostenlosen Proxy nehmen. Auch falls beide loggen, bis die Behörden von beiden eine Antwort erhalten hat der ISP meist die Verbindungsdaten bereits gelöscht. Bei KabelD wäre ich da gegebenenfalls vorsichtiger, die ändern die IP gerne mal Monate nicht. Bei anderen ISP bekommt man im Normalfall spätestens nach 24h eine neue IP...
    Tor langsam... naja, hast du schon mal das TorBrowserBundle 3.0 Alpha getestet? 70-250kb/s sollten doch wohl für normales browsen ausreichen. Ob es über 250kb/s geht kann ich leider nicht beurteilen, hab hier nur DSL2000 .
    Dazu sollte man eventuell noch sagen, dass man in der torrc Endknoten aus einigen Ländern sperren sollte, da entweder die Länder selbst zensieren, oder viele Dienste in diesen Ländern zensiert sind. In meinem Fall habe ich USA, England und China ausgeschlossen: ExcludeExitNodes {us},{gb},{cn}
    Je nach Einsatzgebiet könnte es auch sinnvoll sein, das eigene Heimatland auszuschließen.

    Zitat Zitat von mathmos Beitrag anzeigen
    Geschmackssache würde ich sagen. Mir ist es lieber, dass erst mal alles umgeleitet wird und ich dann explizite Ausnahmen erstelle, die nicht über das VPN laufen als umgekehrt. Das ist meiner Meinung nach weniger fehleranfälliger als umgekehrt.
    Mein Problem ist, dass so eben wieder alles über einen Anbieter läuft. So könnte man einen Browser mit Proxy X für privates und einen anderen Browser mit Proxy Y für geschäftliches nutzen.

    Zitat Zitat von mathmos Beitrag anzeigen
    Wenn der VPN-Anbieter nicht loggt bzw. wenn er dicht hält ist es doch ehrlich gesagt nebensächlich ob bekannt ist, dass ich dort Kunde bin.
    Muss jeder für sich selbst entscheiden, mir ist es jedenfalls nicht egal.

    Zitat Zitat von mathmos Beitrag anzeigen
    Solche pauschalen Aussagen sollte man begründen.
    Zum einen wird es von den Torentwicklern selbst empfohlen, zum anderen war der jüngste JS Exploit auf FreedomHosting Servern nur auf Windows lauffähig. Selbst wenn also Benutzer ein alstes Browserbundle benutzt und Javasprict aktiviert hatten, solange kein Windows im Einsatz war bestand keine Gefahr. In Zukunft mag sich das vielleicht ändern und auch andere Betriebssysteme geraten ins Visier, doch zum jetzigen Stand wird das meiste (böse) eben ausschließlich für Windows entwickelt.
    Um mögliche Backdoors geht es mir dabei gar nicht, die KÖNNTEN dann sowieso in jedem Betriebssystem oder weiß Gott wo drin stecken...

  9. #59

    Re: VPN-Anbieter

    Geschmackssache würde ich sagen. Mir ist es lieber, dass erst mal alles umgeleitet wird und ich dann explizite Ausnahmen erstelle, die nicht über das VPN laufen als umgekehrt. Das ist meiner Meinung nach weniger fehleranfälliger als umgekehrt.
    Sehe ich auch so, allerdings habe ich bis Heute keine Möglichkeit gefunden einzelne Programme vom VPN auszunehmen ohne mich intensiv mit Routingtabellen und Netzwerktechnik zu beschäftigen. Macht der "Normalo" User im normalfall auch nicht.
    Darum arbeite ich ich gezwungenerweise manchmal mit proxys und dem schlechtem Gefühl das eben nicht alles was meine Tools und Browser Add-Ons senden unbedingt durch den Proxy geht. Man kann halt nicht immer alles haben.

  10. #60
    White and Nerdy

    (Threadstarter)

    Avatar von DerLadendieb
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Yellow Submarine
    Beiträge
    253

    Re: VPN-Anbieter

    Ein vielleicht auch noch interessanter Anbieter ist Kryptotel, bzw. Kryptovpn.
    Habe den Anbieter in den Startpost aufgenommen.
    Danke für den Hinweis.
    „Wo viel Licht ist, ist starker Schatten."

    ~Johann Wolfgang von Goethe~

  11. #61

    Re: VPN-Anbieter

    @DerLadendieb: Wieso wirkt kryptovpn auf dich unseriös?

    Okay, sie behaupten auf ihrer Seite vollmundig
    KryptoVpn is the only VPN service that uses the highest encryption level available today withAES 256 bit and RSA 2048 bit.
    das stimmt so nicht, würde ich mal sagen.
    Was man auch zumindest als etwas ärgerlich bezeichnen könnte, ist, dass wenn man das "2 day trial" ausprobieren möchte, wird man zu einer Seite weitergeleitet, die einem wiederum eine Software unterjubeln will, die gar kein openVPN unterstützt, sondern
    KryptoVpn encrypts ALL your Internet Communication using encrypted L2tp/Ipsec 256 bit or at least PPTP protocol at 128 bit;
    Quelle
    Das ist also etwas undurchsichtig!
    Aber wenn man die openVPN Variante nutzt (bei der es kein "free trial" gibt!), bekommt man in der Tat eine zertifikatsbasierte sehr gute Verschlüsselung.
    Und sonst kann ich nach einjähriger Nutzung auch nichts Schlechtes über den Anbieter sagen.

    Versteh mich nicht falsch, ich hab ansonsten mit dem Anbieter nichts (mehr) am Hut, ich finde es nur etwas ungünstig, einen Anbieter in den Start-Post aufzunehmen und ihn dann aber gleich mit dem Vermerk 'persönlich finde ich ihn unseriös' abzuwerten.
    Die Bezahlmethoden sind auch äußerst mau, keine Frage! (Lt. Support arbeitet man aber mit Hochdruck an der Einführung neuer (anonymer) Zahlungsmethoden!)

    Also ich würde den Anbieter entweder aufnehmen, dann aber "wertfrei" oder - schließlich ist es dein Post - wenn du ihn nicht für seriös genug oder was auch immer hältst, dann einfach nicht mit aufnehmen. Denn immerhin dient dieser Thread und speziell der Start-Post ja vielen VPN-Interessierten als Orientierungshilfe, wenn nicht sogar als Empfehlungsliste.
    Was soll ich als Interessierter dann davon halten, dass im Start-Post ein Anbieter einerseits quasi (allein durch die Ewähnung) empfohlen wird, andererseits aber vom TE als unseriös empfunden abgewertet wird?!

  12. #62

    Re: VPN-Anbieter

    Ovpn.to V2 hat einige Änderungen zum Startpost.
    Server in:
    EG, FI, HU, LU, LV, MD, NL, RO, US.
    Whitelist only Proxy in DE und CH zum Fernseh gucken.

    Preise:
    14 Days 5.00 €
    30 Days 10.00 €
    60 Days 20.00 €
    90 Days 30.00 €
    185 Days 50.00 €
    365 Days 89.00 €
    730 Days 159.00 €
    We accept: Bitcoins, WebMoney, PerfectMoney, Paysafecard & Ukash, Sofortüberweisung/Giropay
    PSC/UKash würd ich vorher direkt nachschauen, ändert sich manchmal und ist mit evtl. mit Wartezeiten und Auflagen (Foto ...).

    Im Moment.

  13. #63

    Re: VPN-Anbieter

    Hallo,
    Ich habe eigentlich einen anonymen eMailanbieter gesucht und bin dabei auf diesen Anonymisierdienst gestossen:
    http://www.trilightzone.org/

    Die Vielfalt an Angeboten ist enorm. http://www.trilightzone.org/services.html Die Preise allerdings zum Teil auch.


    Hier die Preise für VPN Accounts.

    50GB each month / payment per 3 months : 30 Euro
    100GB each month / payment per 6 months : 50 Euro
    unmetered bandwidth / payment per 12 months : 80 Euro


    Prices for VPN Privacy Solution in 2+ Countries

    unmetered bandwidth / 2 countries : 150 Euro per 12 months
    unmetered bandwidth / 3 countries : 210 Euro per 12 months
    unmetered bandwidth / 4 countries : 260 Euro per 12 months
    unmetered bandwidth / 5 countries : 300 Euro per 12 months
    unmetered bandwidth / 6 countries : 320 Euro per 12 months
    you may also request multiple accounts in a specific country

    Und hier die Preise für SSH:

    payment per 3 months : 25 Euro
    payment per 6 months : 40 Euro
    payment per 12 months : 65 Euro

    Prices for SSH Privacy Tunnel & TriShell in 2+ Countries

    2 countries : 100 Euro per 12 months
    3 countries : 140 Euro per 12 months
    4 countries : 170 Euro per 12 months
    5 countries: 190 Euro per 12 months
    6 countries: 200 Euro per 12 months
    7 countries: 205 Euro per 12 months
    note: you may also request multiple accounts in a specific country

    Multi Year SSH Privacy Tunnel & TriShell

    Multi Year deals on any trishell year package
    Signup for 2 years and receive 10 % discount
    Signup for 3 years and receive 15 % discount

    Lifetime deal
    Access to all countries including future countries
    Signup price is 900 Euro (limited places available)

    Free of Charge included with a SSH Privacy Tunnel & TriShell

    Allowed Traffic & Bandwidth usage exceeds what most providers offer !
    Free anonymous email account which does not reveal your IP
    MYSQL databases
    PHP, Perl and so on
    Got Requests ? Contact us !


    Gut, das ist schon ganz schön teuer aber was mich bei denen interessiert sind die eMailaccounts:

    Available Secure eMail jurisdictions:

    Netherlands
    Luxembourg
    Hong Kong
    Malaysia

    Everyone from any country can use these offshore email services.
    Server Systems are completely realtime encrypted including your email.
    Your IP is never visible when using this service !
    All your communication is SSL/TLS encrypted.
    SSL/TLS POP3/SMTP/IMAP protocols.
    Realtime Spam & Virus filtering covering also your file storage space.
    SSL Webmail to further enhance your privacy and mobility.
    Included Webmail feature: encrypted file storage with 125MB upgradable space.
    Included Webmail feature: fetching email from thirdparty accounts using POP3.
    Included Webmail feature: Full (Open)PGP Support with up to 4096 bits keys.
    Included Webmail features: Virtual Keyboard, Calendar, Notes, Bookmarks.
    125MB upgradable eMail Storage - 250MB total capacity to start with.
    No logs kept - No java or javascript required !
    Email from accountholders to other accountholders is automatically encrypted.
    Optional service to use your own domain else you get a neutral server domain
    Included service to forward email.
    Included service to add aliases.
    Your privacy and anonymous email requirements are our priority !
    All our services are suitable for individuals and business.
    Specific wishes ? Contact us !
    Only 45 Euro per 12 months which is 3.75 Euro Per month !

    Zahlungsmethoden (auch Bitcoins) gibts viele.

    Ob und was für einen Service man von denen gebrauchen kann entscheide jeder für sich selbst. Mich interessiert gerade jetzt in Zeiten der schändlichen "Bestandsdatenauskunft" der eMaildienst von denen. Ich wollte euch die mal zeigen. Vielleicht nützt es ja dem einen oder anderen.
    Geändert von Heisenberg (14.10.13 um 20:11 Uhr)

  14. #64
    White and Nerdy

    (Threadstarter)

    Avatar von DerLadendieb
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Yellow Submarine
    Beiträge
    253

    Re: VPN-Anbieter

    @t-frank: Eigene Meinung wurde aus dem Startpost entfernt, um keine Beeinflussung auszuüben.

    @tokotoko:Ovpn.to V2 wurde aktualisiert. Danke für die Info.
    „Wo viel Licht ist, ist starker Schatten."

    ~Johann Wolfgang von Goethe~

  15. #65

    Re: VPN-Anbieter

    Bei oVPN.to ist die Registrierung atm offen, bzw. ein Invite Code steht mit dabei seh ich grad. Seit wann und wie lange weiß ich nicht.

    Aktuelles zu den Invites siehe hier.
    Geändert von tokotoko (17.12.13 um 17:50 Uhr)

  16. #66
    White and Nerdy

    (Threadstarter)

    Avatar von DerLadendieb
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Yellow Submarine
    Beiträge
    253

    Re: VPN-Anbieter

    So machen Invite-Codes natürlich Sinn.

    Startpost wurde dahingehend aktualisiert.
    Für diesen Beitrag bedankt sich tokotoko
    „Wo viel Licht ist, ist starker Schatten."

    ~Johann Wolfgang von Goethe~

  17. #67
    Mitglied Avatar von Sp1xx
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Bavaria
    Beiträge
    606

    Re: VPN-Anbieter

    Hallo,

    habe testweise nun einmal bei proxy.sh folgendes Paket geordert und getestet:

    Basic
    Fairly complete package for your usual Internet activity.
    $5/mo
    Zur Auswahl stehen mir 6 verschiedene Länder, mit jeweils mindestens einem Server.
    Nach 2 Tagen testen kann ich folgendes sagen:

    Server Gewschwindigkeiten:
    • Deutschland: Sehr gute & schnelle Verbindung ( laut Programm 30ms )
    • Niederlande/Schweden : Download mit einer 6mbit Leitung wird vollkommen ausgelastet, Streaming kein Problem ( diese beide Connections nutze ich für Usenet/Torrents )
    • USA: verschiedene Server stehen zur Verfügung, unterschiedliche Gewschindigkeiten. Wird von mir nur für Hulu und Youtube videos genutzt. Streaming kein Problem


    Sonstiges:

    • Sehr übersichtliche Client Area
    • Eigenen VPN Client für alle Betriebssysteme ( "Safejumper" )
    • Handhabung auf Mac, Windows, Android unproblematisch und einfach ( getestet )



    Bis jetzt kann ich also nur positiv über den Provider sprechen, auch wenn schon einmal ein Vorwurf des loggings laut wurde. Ging damals aber um einen Hacker.

    Für meine Verwendung mehr als ausreichend:

    • Usenet
    • Torrent
    • Streaming ( Hulu, kinox etc. )
    • Redtube


    Ich denke meine Ansprüche sind relativ gering im Vergleich zu anderen. Für Torrent, usenet, Streaming und das normale surfing würden wahrscheinlich sicherheitsbezogen so gut wie alle VPN's ausreichen.

    Korrigiert mich wenn ich mit dieser Annahme falsch liege..

    Sollte sich etwas ändern werde ich das nachtragen.

    lg
    Für diesen Beitrag bedanken sich DerLadendieb, (gelöschter Benutzer), ska, TheOnly1

    FCKGW-RHQQ2-YXRKT-8TG6W-2B7Q8

  18. #68
    RBTV | ngb | BMG

    Veteran

    Avatar von TheOnly1
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Zimmer 237
    Beiträge
    3.849
    ngb:news Artikel
    39

    Re: VPN-Anbieter

    Zitat Zitat von Sp1xx Beitrag anzeigen
    Eigenen VPN Client für alle Betriebssysteme ( "Safejumper" )
    Hmm...schade. Das klang alles super, aber auf OpenVPN möchte ich nicht verzichten als Client.
    Ihr könnt rennen, aber ihr könnt nicht gleiten!
    Borussia Verein für Leibesübungen 1900 e. V. | Krieg dem DFB!
    Aber wenn ich könnte wie ich wollte, würd ich gar nichts wollen. Ich weiß aber, dass alle etwas wollen sollen.

  19. #69
    Mitglied Avatar von ska
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Ska-City
    Beiträge
    10

    Re: VPN-Anbieter

    Hmm...schade. Das klang alles super, aber auf OpenVPN möchte ich nicht verzichten als Client.
    kannste trotzdem. ist auch besser da der eigene client wie ich finde sehr unübersichtlich ist was die serverauswahl angeht. ist irgendwie alles durcheinander in der serverliste des clienten.

  20. #70
    Mitglied Avatar von Sp1xx
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Bavaria
    Beiträge
    606

    Re: VPN-Anbieter

    Zitat Zitat von TheOnly1 Beitrag anzeigen
    Hmm...schade. Das klang alles super, aber auf OpenVPN möchte ich nicht verzichten als Client.
    Ist kein Problem, benutze ruhig den openvpn. Safejumper baut auch auf OPENvpn auf

    FCKGW-RHQQ2-YXRKT-8TG6W-2B7Q8

  21. #71
    White and Nerdy

    (Threadstarter)

    Avatar von DerLadendieb
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Yellow Submarine
    Beiträge
    253

    Re: VPN-Anbieter

    Setze auch immer auf OpenVPN anstatt die extra Clients von den einzelnen Anbieter.
    Einfach die Zertifikate in den Config Ordner von OpenVPN kopieren, dann kann man auch mehrer Verbindungen drinnen haben und relativ schnell wechseln.
    „Wo viel Licht ist, ist starker Schatten."

    ~Johann Wolfgang von Goethe~

  22. #72
    RBTV | ngb | BMG

    Veteran

    Avatar von TheOnly1
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Zimmer 237
    Beiträge
    3.849
    ngb:news Artikel
    39

    Re: VPN-Anbieter

    Cool. Danke für die Info Leute.
    Dann werde ich proxy.sh mal testen, wenn mein nvpn-Account das nächste mal ausläuft.
    Ihr könnt rennen, aber ihr könnt nicht gleiten!
    Borussia Verein für Leibesübungen 1900 e. V. | Krieg dem DFB!
    Aber wenn ich könnte wie ich wollte, würd ich gar nichts wollen. Ich weiß aber, dass alle etwas wollen sollen.

  23. #73
    Mitglied Avatar von Sp1xx
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Bavaria
    Beiträge
    606

    Re: VPN-Anbieter

    Zitat Zitat von DerLadendieb Beitrag anzeigen
    Setze auch immer auf OpenVPN anstatt die extra Clients von den einzelnen Anbieter.
    Einfach die Zertifikate in den Config Ordner von OpenVPN kopieren, dann kann man auch mehrer Verbindungen drinnen haben und relativ schnell wechseln.
    Genau so mach ich es auch. Bei mir läuft der Openvpn Client auch viel stabiler...

    Weis zufällig jemand wie man den Openvpn in den Autostart packt, mit bestimmter Config und Zugangsdaten?

    FCKGW-RHQQ2-YXRKT-8TG6W-2B7Q8

  24. #74
    White and Nerdy

    (Threadstarter)

    Avatar von DerLadendieb
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Yellow Submarine
    Beiträge
    253

    Re: VPN-Anbieter

    @Sp1xx:

    Das wurde hier mal beschrieben - letzter Post beachten. (Startpost ist unnötig kompliziert.)
    „Wo viel Licht ist, ist starker Schatten."

    ~Johann Wolfgang von Goethe~

  25. #75
    Mitglied Avatar von Sp1xx
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Bavaria
    Beiträge
    606

    Re: VPN-Anbieter

    Sehr schön, hab ich auf die schnelle gar nicht gefunden gehabt.

    Probier ich nach der Arbeit mal aus!

    FCKGW-RHQQ2-YXRKT-8TG6W-2B7Q8

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •