• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

ZehnVorne 2018 - Die "Next Gen Bar" an Board

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Lokalrunde

Schneehasen-Administrator
Teammitglied

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
65.298
Ort
im Tiefschnee
Kein Problem. Die Hauptsache ist doch, dass hier endlich mal wieder mehr los ist. Und gute Hasenrezepte kann man immer brauchen :D
 

LadyRavenous

in Schwarz
Teammitglied

Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
15.152
Ort
hello world
Kaninchen mit Knoblauch
Für 4 Personen

Zutaten
  • 1 Kaninchen
  • ½ Bund Petersilie
  • 3 Stängel Majoran
  • 5 Wacholderbeeren
  • 3 EL Olivenöl
  • 5 Knoblauchzehen
  • 2 Pastis - TL? EL? Schnapsgläser? Flaschen?
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl zum Bestreichen

Zubereitung
  1. Kaninchen waschen und trocken tupfen. Für die Marinade die Kräuter abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Wacholderbeeren zerdrücken und mit Kräutern und Olivenöl verrühren. Den Knoblauch schälen, in nicht zu dünne Scheiben schneiden und in das Kräuteröl legen.
  2. Kaninchenrücken und -schenkel mit einem spitzen Messer mehrmals schräg einstechen und mit je 1 Knoblauchscheibe spicken. Marinade mit Pastis, Salz und Pfeffer verrühren. Damit das Kaninchen innen und außen einstreichen, in Frischhaltefolie wickeln, 6 - 8 Std. im Kühlschrank marinieren.
  3. Den Grill anheizen. Den Grillrost heiß werden lassen, leicht ölen. Von dem Kaninchen die Marinade abtropfen lassen und auffangen. Das Kaninchen auf den Rost legen und bei starker Hitze 5 Min. rundherum angrillen. Dann Rost höher hängen und das Kaninchen bei mittlerer Hitze in 30 - 40 Min. braun rösten, dabei ab und zu wenden und mit Marinade und Öl bestreichen.
  4. Garprobe: mit dem spitzen Messer in einen Schenkel stechen. Wenn er sich leicht durchbohren lässt, das Fleisch zwei Handbreit über der Glut noch kurz nachziehen lassen, dann in Stücke teilen und servieren.
von Küchengötter
 

LadyRavenous

in Schwarz
Teammitglied

Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
15.152
Ort
hello world
Marokkanische Gemüse-Tajine mit Kaninchen

Für 4 Personen

Zutaten
  • 1 Dose Safranfäden (0,1g)
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 großes Bund Koriander
  • ½ Bund Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL gemahlener Koriander
  • 3 EL Paprikapulver
  • 2 EL Ras-el-Hanout
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • 4 Kaninchenkeulen
  • 250 g Topinambur
  • 250 g Pastinaken
  • 250 g Möhren

Zubereitung
  1. Den Safran zwischen den Fingern leicht zerreiben und mit der Brühe mischen. Die Safranbrühe zugedeckt stehen lassen, bis die übrigen Zutaten vorbereitet sind.
  2. Koriander und Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein schneiden. Den Knoblauch schälen und sehr fein hacken oder durch die Presse drücken. Die Kräuter und den Knoblauch mit den Gewürzen, dem Zitronensaft und dem Öl in einem kleinen Schälchen mischen und mit Salz abschmecken.
  3. Die Kaninchenstücke waschen, trocken tupfen und mit der Gewürzmischung vermengen. Das Wurzelgemüse putzen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  4. Die Kaninchenstücke und das Gemüse in einer Tajine-Form oder in einem Schmortopf (am besten aus Gusseisen) mischen und auf dem Herd erhitzen, bis das Fleisch und das Gemüse leicht bräunen. Zwischendurch einmal durchrühren.
  5. Dann die Safranbrühe dazugießen und alles zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 45 Min. schmoren, bis das Fleisch und das Gemüse gar sind. Zwischendurch umrühren und bei Bedarf noch Flüssigkeit (Wasser oder Brühe) angießen. Die Tajine abschmecken und heiß servieren.
ebenfalls bei den Küchengöttern gefunden
 

LadyRavenous

in Schwarz
Teammitglied

Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
15.152
Ort
hello world
Albertos Kaninchen in Valpolicella

Zutaten für 4 Portionen
  • 1 Kaninchen
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • 4 Zehen Knoblauch
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 2 Möhren
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 EL Tomatenmark
  • 200 ml Brühe
  • 1 Flasche Wein
  • 3 Lorbeerblätter

Zubereitung
  1. Kaninchen zerteilen, abbrausen und trocken tupfen. Die Hälfte des Rosmarins, Thymian mit dem Knoblauch, Pfeffer und Salz hacken. Mit dem Olivenöl vermischen. Damit dann das Fleisch sorgfältig bestreichen, zugedeckt 3-4 Stunden ziehen lassen.
  2. Fleisch von allen Seiten gut anbraten. Fein gehackte Zwiebel dazugeben und rösten lassen. Mit einem halben Glas Wasser ablöschen und unter ständigem Rühren weiter rösten. Wieder Wasser dazugeben und so weiter verfahren, bis die Zwiebeln eine dunkele Farbe angenommen haben. Darauf achten, dass Zwiebel und Fleisch nicht verbrennen, sondern immer feucht bleiben. Am besten geht das für dieses Rezept in einem großen Bräter.
  3. Möhren und Sellerie fein hacken und mit dem Lorbeer und 1 Rosmarinzweig dazugeben. Eine Minute anbraten lassen, Tomatenmark dazugeben und mitrösten. Mit der Brühe ablöschen und sie fast vollständig verdampfen lassen. Die volle Flasche Wein eingießen, rühren und zugedeckt für circa 20 Minuten leise köcheln.
  4. Fleisch, Lorbeer und Rosmarin entfernen, die gesamte Soße mit dem Stab sehr fein pürieren und abschmecken. Damit das Fleisch bedecken und zugedeckt im auf 180° vorgeheizten Backofen noch 20 Minuten ziehen lassen.
Aus Chefkoch
 

LadyRavenous

in Schwarz
Teammitglied

Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
15.152
Ort
hello world
Kaninchen

Zutaten
  • 1 Kaninchen, zerlegt
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Pfefferkörner, schwarz
  • 5 Zehen Knoblauch
  • 2 TL Senf
  • 2 TL Chilisauce, scharf
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Bund Suppengrün
  • 1 kleine Kartoffel
  • 1 große Gemüsezwiebel
  • 100 g Speck, durchwachsen, in Scheiben
  • 50 g Speck, gewürfelt
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1/4 Liter Rotwein, trocken
  • 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Zitronenabrieb

Zubereitung
  1. Die Kaninchenteile waschen, trocken tupfen, Fett und Silberhaut entfernen. Die Pfefferkörner mit dem Salz im Mörser zerstoßen und das Kaninchen damit einreiben.
  2. Für die Marinade die Knoblauchzehen in eine Schüssel pressen. Den Senf, Chilisauce und 3 EL Olivenöl dazu geben und verrühren. Die Kaninchenteile mit der Marinade von allen Seiten einreiben, in eine Schüssel legen und am besten über Nacht, mindestens jedoch 4 Stunden gut mit Klarsichtfolie abgedeckt in den Kühlschrank stellen.
  3. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Das Suppengrün und die Kartoffel würfeln, die Gemüsezwiebel achteln, den Speck in Scheiben schneiden und mit dem gewürfelten Speck in Olivenöl in einem Bräter auslassen. Anschließend die Zwiebel darin anbraten. Das Suppengrün und die Kartoffel dazu geben und ebenfalls anrösten. Nun das Tomatenmark dazugeben und anrösten. Mit Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Die abgeriebene Zitronenschale dazu geben und die Hälfte der Brühe angießen. Die Kaninchenteile in den Bräter legen, die Marinade nicht abspülen. Die Speckscheiben auf dem Fleisch verteilen damit es nicht austrocknet. Den Rosmarin und den Thymian beifügen und für ca. 2 Stunden in den Ofen stellen. Zwischendurch die restliche Brühe nach und nach dazugießen.
  4. Die geschmorten Kaninchenteile nun in eine Auflaufform legen und im Backofen warm halten. Den Inhalt des Bräters durch ein Sieb passieren. Die Soße ggf. abschmecken und mit einem Schuss Sahne verfeinern. Wer mag, kann die Kaninchenteile nochmal kurz unter die Grillfunktion des Backofens stellen, damit sie etwas Farbe annehmen.
  5. Dazu schmecken am besten Rotkohl und Serviettenknödel.
Chefkoch
 
Zuletzt bearbeitet:

LadyRavenous

in Schwarz
Teammitglied

Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
15.152
Ort
hello world
Kaninchen nach Ischitaner Art

Zutaten
  • 1500 g Kaninchen
  • 150 g Salami
  • 150 g Schinken
  • 200 g Zwiebeln
  • 100 g Karotten
  • 1 Stange Bleichsellerie
  • 1 Zweig Majoran
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 TL Tomatenmark
  • 50 g Schmalz
  • 50 g Speck
  • 1 dl Öl
  • 50 g Butter
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Glas Weißwein

Zubereitung
Das Kaninchen in Stücke schneiden. In einer Pfanne erhitzt man das Öl und Schmalz und läßt die Kaninchenteile bei starker Hitze anbraten. Danach abtropfen lassen und beiseite stellen. Durch einen Fleischwolf oder Moulinette zerkleinert man die Zwiebeln, den Speck, Karotte, Stangensellerie, Petersilie, Majoran, Salami und den Schinken und man brät diese Masse im verbliebenen Bratfett. Dazu kommt Tomatenmark, Pfeffer und Salz. Die Pfanne zudecken und bei kleiner Flamme garen. Ab und zu umrühren. Wenn die Masse fast gar ist, erhöht man die Hitze und läßt alles etwas anbräunen bei offener Pfanne. Die angebratenen Kaninchenteile dazugeben und alles mit Weißwein ablöschen. Danach 1 Stunde garen lassen.
Cheffekoch
 

LadyRavenous

in Schwarz
Teammitglied

Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
15.152
Ort
hello world
Kaninchen nach einem Rezept aus Bresse


Zutaten
  • 1 Kaninchen von etwa 1,5 Kg
  • 100 g Speck, durchwachsener
  • 1 Zwiebel(n)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Salz
  • 1 Tasse Gemüsebrühe
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 1 Tasse Wein, weiß, trocken
  • 1 Prise Rosmarin, getrocknet
  • 1 Msp. Pfeffer, weißer
  • 2 Eigelb
  • 3/4 Tasse Sahne

Zubereitung
  1. Das küchenfertige Kaninchen waschen, abtrocknen und in Portionsstücke zerlegen. Den Speck würfeln, die Zwiebeln schälen und würfeln. Die Knoblauchzehen schälen, grob zerkleinern und mit dem Salz zerdrücken. Die Gemüsebrühe erhitzen.
  2. Die Butter in einem Schmortopf zerlassen, die Kaninchenstücke darin von allen Seiten braun anbraten. Den Speck und die Zwiebelwürfel zu, alles unter Umwenden glasig braten, das Mehl darüber stäuben und mit der Brühe ablöschen.
  3. Den Knoblauch, Wein, Rosmarin und den Pfeffer zu den Kaninchenstücken geben und zugedeckt etwa 60 Minuten garen.
  4. Die Kaninchenstücke herausnehmen und warm stellen.
  5. Das Eigelb mit der Sahne verquirlen, 4-5 Esslöffel von der heißen Schmorflüssigkeit und die Eigelb-Sahne rühren, den Topf vom Herd stellen und die Eigelb-Sahne unter die Soße ziehen.
  6. Die Sauce über das Fleisch gießen.
  7. Dazu passt: Weißbrot oder Kartoffelkroketten.
Cheffe
 

LadyRavenous

in Schwarz
Teammitglied

Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
15.152
Ort
hello world
Kaninchen ligurisch

Zutaten
  • 1 Kaninchen, küchenfertig, mit Leber
  • 4 Knoblauchzehe(n)
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 TL Rosmarin
  • 1 TL Salbei, gehackt
  • 250 ml Rotwein, trocken
  • Salz und Pfeffer
  • 1 kl. Dose Tomaten (400 ml)
  • 100 g Oliven, schwarze, entsteinte
  • 2 EL Pinienkerne

Zubereitung
  1. Das Kaninchen in 8 bis 10 Teilen zerlegen, unter fließenden Wasser abspülen und trockentupfen. Die Kaninchenleber fein hacken und beiseite stellen. Den Knoblauch schälen und durchpressen.
  2. Das Öl in einem Bräter erhitzen und das Kaninchen darin kräftig anbraten. Den Knoblauch mit Rosmarin und Salbei dazugeben. Die Leber hinzufügen. Mit dem Wein ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen und 45 Min. abgedeckt schmoren lassen. Anschließend Tomaten, Oliven und Pinienkerne hinzugeben und weitere 45 Min. schmoren lassen.
  3. Abschmecken und servieren.
  4. Dazu passt frisches Ciabatta sehr gut.
Cheffe
 

LadyRavenous

in Schwarz
Teammitglied

Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
15.152
Ort
hello world
Kaninchen Kanarischer Art

Zutaten
  • 1 Kaninchen (ca. 1,4 kg), küchenfertig
  • 3 Zwiebeln
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1 kl. Dose Tomaten
  • 1 Glas Ajvar
  • 4 Zweige Thymian
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1/2 Liter Wein, weiß
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Safran
  • Salz und Pfeffer, aus der Mühle
  • Olivenöl

Zubereitung
  1. Kaninchen zerteilen und im Schmortopf in reichlich Olivenöl anbraten.
  2. Zwiebeln achteln, Knoblauch in Scheiben schneiden und in einer Pfanne alles in Olivenöl glasig dünsten. Tomaten aus der Dose zerkleinern und zu den Zwiebeln/Knoblauch geben, kurz andünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und dann Safran, Lorbeer, Thymian dazugeben.
  3. Die angebratenen Kaninchenteile salzen + pfeffern und wieder in den Schmortopf geben. Die Gemüsemischung darüber verteilen und mit Weißwein ablöschen. Dann 4 Esslöffel Ajvar (authentischer wäre Roter Mojo, schmeckt aber auch gut) dazu geben. Das Kaninchen im Ofen bei 175 Grad im geschlossenen Topf auf der unteren Schiene rund 1 1/2 Stunden garen.
  4. Nach einer Stunde die klein gehackte Kaninchenleber (so weit vorhanden) in den Topf geben.
  5. Dazu passen Papas Arrugadas (Kanarische Runzelkartoffeln) und ein grüner Salat.
Cheffe
 

LadyRavenous

in Schwarz
Teammitglied

Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
15.152
Ort
hello world
Geschmortes Kaninchen

Zutaten
  • 1 Kaninchen
  • 4 m.-große Zwiebeln
  • 8 Knoblauchzehen
  • 2 Wurzeln Sellerie
  • 2 Möhren
  • 2 Liter Buttermilch
  • 1/2 Liter Weißwein, trockener
  • 1/2 Liter Fleischbrühe
  • 1 EL Senf (keinen süßen)
  • 6 Scheibe/n Speck (Bauchspeck), kräftig durchwachsener, dünn geschnitten
  • 1 EL saure Sahne
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlener
  • 3 EL Butterschmalz
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 EL Speisestärke bei Bedarf

Zubereitung
  1. 2 Tage vorher das Kaninchen zerlegen. Dann die Hälfte der Zwiebeln, Möhren, Knoblauchzehen und Sellerie schälen, grob würfeln und zusammen mit der Buttermilch und dem Kaninchen in einen großen Topf geben - das Kaninchen sollte mit der Buttermilch bedeckt sein. Anschließend Deckel drauf und unter mehrmaligem Wenden das Kaninchen 2 Tage im Buttermilchsud eingelegt lassen.
  2. Nach 2 Tagen das Kaninchen aus dem Sud nehmen und gründlich abwaschen. Der Sud kann weggeschüttet werden.
  3. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  4. Die restlichen Zwiebeln, Möhren, Knoblauchzehen und Sellerie schälen und fein würfeln. Das Kaninchen ordentlich abtrocknen und mit Salz und Pfeffer einreiben. In einem Bräter die Kaninchenteile in dem heißen Butterschmalz und dem Öl nacheinander kräftig anbraten. Herausnehmen und warm stellen. Die Lendenteile umwickle ich jetzt mit dem Bauchspeck, damit diese nachher im Backofen nicht so trocken werden.
  5. Jetzt das Tomatenmark und das Gemüse in den Bräter geben und leicht Farbe nehmen lassen. Dann mit einem Teil des Weißweines ablöschen und den Bratensatz damit vom Boden lösen. Den Senf mit zufügen und anschließend das Kaninchen wieder mit in den Bräter geben. Den restlichen Weißwein und die Fleischbrühe dazu geben.
  6. Danach den geschlossenen Bräter in den heißen Backofen schieben. Nach 20 Minuten die Temperatur auf 150°C herunterschalten. Das Kaninchen nun ca. 1 1/2 bis 2 Stunden schmoren lassen (Der Geruch, der sich nun dabei im Haus verbreitet, ist der Hammer). Ca. 1- bis 2 -mal nachschauen und das Kaninchen wenden sowie jeweils dabei evtl. etwas Weißwein oder Fleischbrühe nachfüllen. Anschließend den Ofen ausschalten und das Kaninchen abkühlen lassen. Dann das Kaninchen herausholen (Vorsicht: Das Fleisch kann leicht vom Knochen fallen) und warmstellen.
  7. Den Bratenfond mit dem Gemüse durch ein Sieb streichen. Bei Bedarf mit etwas Speisestärke binden und evtl. noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wieder in den Bräter geben und einmal aufkochen lassen. Kurz warten und anschließend - wer will - die saure Sahne mit beigeben. Das Fleisch wieder zufügen und alles bis zum Verzehr im Ofen schön warmhalten.
  8. Dazu empfehle ich Klöße und Rotkraut.
Cheffe
 

LadyRavenous

in Schwarz
Teammitglied

Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
15.152
Ort
hello world
Albertos piemontesisches Kaninchen

Zutaten
  • 1 m.-großes Kaninchen
  • 4 Paprikaschote(n), rot (geschält und in Streifen geschnitten)
  • 60 g Speck, fetter
  • 3 Sardellen, eingelegte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 400 ml Brühe
  • 3 EL Essig, weißer
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 Lorbeerblätter, frisch
  • 1 Bund Salbei
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung
  1. Kaninchen in kleine Stücke schneiden und in Öl anbraten bis es Farbe angenommen hat.
  2. Speck, Rosmarin und Salbei zusammen sehr fein hacken und mit dem Lorbeer dazugeben.
  3. Für eine Stunde leise köcheln lassen und ab und zu die Brühe dazugießen.
  4. Zwiebel und Knoblauch, Sardellen fein hacken und in einer Pfanne kurz anschwitzen. Paprikaschoten dazugeben und 4 Minuten oder etwas mehr kräftig anbraten, zwischendurch den Essig nach und nach dazugeben und jeweils warten, bis er verdampft ist.
  5. Paprikaschotenmischung dem Kaninchen dazugeben, gut rühren und weitere 30 - 40 Minuten zugedeckt auf milder Hitze garen.
  6. Mit kleinen Rosmarinkartöffelchen servieren.
Cheffe
 

LadyRavenous

in Schwarz
Teammitglied

Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
15.152
Ort
hello world
Kaninchen in Spanischer Knoblauchsauce

Zutaten
  • 1 Kaninchen
  • 8 Knoblauchzehen
  • Rosmarin
  • Thymian
  • 1 EL Paprikapulver, rosenscharf
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Salz
  • 125 ml Olivenöl
  • 300 ml Wein, weiß
  • 1 TL Essig

Zubereitung
  1. Das Kaninchen in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Knoblauchzehen klein hacken und mit den anderen Zutaten alle zusammen mit einem Pürierstab pürieren. Diese Sauce dann über das Kaninchen geben und das ganze dann über Nacht ziehen lassen.
  3. Nach der Marinierzeit werden die Kaninchenstücke dann von allen Seiten schön angebraten. Dann gibt man die Marinade dazu und lässt alles noch ca. 30 Minuten köcheln.
  4. Dazu schmecken sehr gut Rosmarinkartoffeln.
nochmals vom Cheffe
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben