• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen? - mit Bewertung!

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.620
Ort
mal hier mal da
Ich hab heute früh über den Beitrag von @MSX nachgedacht und wollte dazu schreiben, dass es ja bestimmte Filme gibt, die nur zu ihrer Zeit funktionieren und bestimmte Filme quasi zeitlos sind. Aber die Vermutung wäre dann mit dem Beitrag von @Trolling Stone auch widerlegt.

Ich kenne den Film zwar vom Namen her, kann mich aber nicht erinnern, ob ich ihn wirklich gesehen habe. Die Kritik war ja auch eher zweigeteilt, wenn man sich dazu mal den Wikipedia-Eintrag ansieht.
 

Zoldan

Aktiver NGBler

Registriert
13 Okt. 2013
Beiträge
387
Ich hab heute früh über den Beitrag von @MSX nachgedacht und wollte dazu schreiben, dass es ja bestimmte Filme gibt, die nur zu ihrer Zeit funktionieren und bestimmte Filme quasi zeitlos sind. Aber die Vermutung wäre dann mit dem Beitrag von @Trolling Stone auch widerlegt.

Ich kenne den Film zwar vom Namen her, kann mich aber nicht erinnern, ob ich ihn wirklich gesehen habe. Die Kritik war ja auch eher zweigeteilt, wenn man sich dazu mal den Wikipedia-Eintrag ansieht.
Ein typisches Beispiel wäre für mich: "Avatar". Ein strunz-stereotypischer-Film, der nur wegen des Parallax-Effekts so erfolgreich war, aber sicherlich nicht wegen der Story.
 

MSX

Retro-Nerd-Hippie

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
15.487
Ort
v01d
Ich rechne da schon die Zeit der Entstehung und die Denkweise, etc. mit rein. Aber auch dann bleibt aus meiner Sicht nur ein schwacher Film, von der Geschichte bis hin zur Inszenierung, die wirklich nicht vom Hocker haut. Auch die von Kritikern als ach so tiefsinnig und toll dargestellte "Orgie" und die Anlehnung an den Stil von Hiernoymus Bosch halte ich nicht für sonderlich originell oder auch nur toll dargestellt. Ebenso die restlichen, eingesetzten Stilmittel, so wie die Blau-/Rotfärbungen, verlaufen sich im Sande.

Der Film hätte bei mir vor 20 Jahren die gleichen Reaktionen ausgelöst, da bin ich mir recht sicher. Wie gesagt, bei dem Thema hätte man wirklich sonstwas geiles draus machen können, aber das hier ist so ultravorsichtig mit den Samtpfoten und einer Pinzette darin angefasst, dass es einfach nur dämlich wirkt.
Dann kommt da noch eine gewisse Unlogik dazu, wenn ich beispielsweise an die Szene denke, bei der der Arzt zum ersten Mal bei dem Haus ankommt. Das wird ja eh am Schluss kritisiert, aber das ist schon so grottendämlich zum Zeitpunkt des Geschehens, dass es völlig unglaubwürdig wirkt und den Film noch lächerlicher macht. Ebenso wie die möchtegern witzige Einlage im Kostümladen. Prinzipiell nicht verkehrt und gar nicht mal schlecht, aber in diesem Film und an dieser Stelle völlig unpassend und ruiniert weiter die Ernsthaftigkeit des Themas.

Dass dieser Film absichtlich so vage und schlecht produziert wurde, ist übrigens mein voller Ernst. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Kubrick zu dem Thema nichts besseres eingefallen ist und er mit diesem Ergebnis zufrieden war.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.708
Fluch der Karibik:

tl:dr: wtf???!!

story:
0,5/10
schauspieler:
0,5/10
Umsetzung:
2/10 (sehr schwierig, weil es egtl. 12/10 für den Müll geben müsste)
Kamera:
7/10
Handlung:
0,5/10

Problem bei einer Bewertung ist natürlich, dass nicht ganz klar ist, ob die megaschlechten Schauspieler, der eher nicht vorhandene Plot oder die auch mässigen special Effects Schrägstrich Kulisse oder die doofen Brüche das eine oder andere MIT runterziehen.

Mit sehr grossem Abstand der schlechteste Film (mit "Anspruch"), den ich bisher gesehen habe.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.708
True Lies (Film[1]) zum gefühlt 100.Male.
Beschreiben muss ich da glaub nix, wer's noch nicht gesehen hat: anschauen, guter Film.

Nicer Film,aber aktuell fand ich den nicht so spannend und originell, wie ich den in Erinnerung hab. (Erklärt mutmasslich, warum ich den online (illegal!!1eins) geschaut hab und nicht (mehr) in meiner offlinekiste liegt/lag)

8,5/10

[1] Hat wer mal in die Netflix-serie reingeschaut? Ist das der typische Netflix-fliessbandmüll, oder kann man das anschauen?
 

Trolling Stone

Troll Landa
Barkeeper

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
25.621
Ort
Trollenhagen
@dexter,

Die Serie läuft jetzt auf Netflix? Die ist aber nicht von denen, sie haben die dann günstig gekauft.

Wahrscheinlich für einen Dollar oder so.

Die Serie ist absoluter Dreck. Ich hab mir die erste Staffel angeschaut. Dümmer geht es nicht.
Wurde abgesetzt.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.708
Ääh, Disney+ oder so, hatte nur halbherzig rumgegurgelt.
 

ichdererste

Grinch

Registriert
26 Apr. 2015
Beiträge
1.378
Ort
Schwaben
Final Destination 1-5 bei Netflix.
5 läuft noch ein paar Minuten.
Finde die immer noch gut, damals noch auf VHS geschaut.
8/10
 

Steve_

Bekannter NGBler
Barkeeper

Registriert
7 Mai 2022
Beiträge
5.461
Knight and Day

von 2010. Ich schaue den Film das zweite mal und hatte aber schon wieder alles vergessen, nur dass er sehr viel Action hat, das wusste ich noch. Ja und das ist der Film, viel Action, Stunts, Geballer und sonstiges im Top-US-Style, dazu ein Tom Cruise, der wieder abliefert und eine schöne Cameron Diaz. Es ist anfangs unklar, warum Tom Cruise so gejagt wird, von wem von was, und warum er Cameron Diaz mit hineinzieht, erst zur Mitte des Films löst sich das auf. Der Film ist aber wie gesagt Non-Stop Action und immer mit witzigen Dialogen oder Besonderheiten.

Ich gebe ihm eine klassische 7/10, weil er einfach gut unterhält!
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.708
Der Film ist nicht so scheisse, wie der Verriss vom Spiegel, aber alles in allem ziemlich dünn;
Dialoge um der Dialoge willen und dummerweise fad,
Action um der Action willen, also Dutzendaction wie in aberhunderten mittelmässigen bis höherpreisigen Filmen.
Was den Film letztenendes in meinen Augen halbwegs rettet, ist ein unsichtbarer Faden von schlechten Dialogen, die am Ende dann ihre Wirkung durch Wiederholung und/oder Retourkutschen erreicht;
- die Frau gibt dem Typen das Schlafserum incl. dummen Spruch "zu Deiner Sicherheit"
und ähnliche

Handlung:
3/10
Handlung für 08/15-Actionfilm:
6/10
Spannung:
2/10
Kamera :
ok

Spezialeffekte etc.:
wtf? wieso sieht man deutlich, dass Computer-Bearbeitung immer in Scheiss-qualität ist? Haben die das normal aufgenommen und für digitale Bearbeitung nochmal abgefilmt? Schräg.

Empfehlung: Mhh, kann man gesehen haben, direkt vergeudete Zeit issses nicht, aber spannend ist was anderes
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.708
"French Hitman".
Nicht schlecht, aber ohne Nuancen. "Französisches Kino" entschuldigt nix.

Kurzfassung: Typ mit Schulden aber Sportschütze bekommt die Chance Geld zu verdienen mit ohne Sport.
Das macht der dann bissi und ausser normale Beziehungsprobleme die vorher schon da waren passiert nix (Leute totschiessen nicht zu vergessen).

Kurzweilig.

Handlung
6/10
Spannung
4,5/10
Kamera und Filmführung:
8,5/10

Fazit: Kann man schauen, aber kein Blockbuster. Nicht schlecht, aber nichts was man mehr als einmal schaut.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.708
Bullyparade der Film

Ohweh - gähn.
Habs nach ca. 5 Minuten ausgemacht und dann die Kritiken gelesen und dann doch wieder angemacht.

Unambitioniertes Fliessbandkino "Komm wir machen noch so einen lustigen Film..."

Zur Ehrenrettung: ich hab einmal laut gelacht zwischendurch (erinner mich aber an die Stelle nicht, bitte selbst rausfinden)

Empfehlung: Nein. Wer Bully mag einfac auf Youtube die alten Sketche durchschauen, bekommt man auch 90 Min oder so voll.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.708
Apropos noch einen Film...

Jason Bourne. Ungefähr 50. Teil einer Trilogie.
Wer die Bourne-Filme nicht kennt, kann sich das anschauen, wer die anderen gesehen hat; mhh; es wird allen Brüchen und Langweiligkeiten der Vorgänger genau das unglaubwürdige intensiv nochmal kräftig geschüttelt und gerührt, was vorher neben der Handlung gerade so unterm Radar verschwunden ist, dass man es akzeptiert.
 

Steve_

Bekannter NGBler
Barkeeper

Registriert
7 Mai 2022
Beiträge
5.461
Moin, 1 Bourne reicht, der Erste. Ist noch ganz süess mit Franka Potente. Spielt ja auch noch in Europa und ist eher Low Budget. Ich gebe dir recht mit dem darauffolgenden Story Gedöns. Ist albern und widersprüchlich. Den 1sten habe ich allerdings schon 2mal durchgelutscht.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.708
ich finde die Trilogie ganz brauchbar, Teil 4 hab ich nicht gesehen (glaube) aber Teil 5 - der beschriebene, der ist ok, macht aber irgendwie alles kaputt.
Edit: was ich mit Brüche und Langweiligkeiten meinte,ist auch in Teil 1 schon enthalten. Fällt nur eben nicht so auf.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.708
Beverly Hills Cop: Axel F (2024)

Fängt sehr zäh an, Dialoge sehr bemüht bis hanebüchen, wenig Handlung[1], typisches Netflix-Fliessbandkino.
Hab zwischen Minute 5-15 hart gekämpft, ob ich den ins Klo kippe, oder hart chille.

Film wird ab der Mitte hin dezent sehbarer, auch wenn der Plot sich nicht ändert und genau der Plot ist, den 1000 andere Filme der Art auch schon ausgekaut haben.

Handlung:5/10
Handlung im Vergleich 1000 Filme mit dem selben Plot:
6,5/10
Kamera: 8,5/10

Empfehlung: Eher nicht, es sei denn Zeit und langeweile reichlich vorhanden.
Wenn man die ersten 20 Minuten überstanden hat, kann man das anschauen. Für 2 Mal schauen zu langweilig und duchsichtig.

[1]
Irgendwelche Cops machen gemeinsame Sache mit irgendwelchen Drogenkartellen und irgendwelche anderen (suspendierten(!)) Cops haben es immer schon gewusst und sorgen für Gerechtigkeit. Hollywood-Vater-Tochter-Herzschmerz darf nicht fehlen und irgendein Beziehungskack auch nicht.
 
Grund: typo
Zuletzt bearbeitet:

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.708
Terminator.

Statt Bewertung&Co:

Boah ist das schlecht. Das ist so hart schlecht, dass man nichtmal nen 80er-Jahre Bonus vergeben könnte.Da passt einfach nix. Gar nix.
 
Grund: typo
Zuletzt bearbeitet:
Oben