• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen? - mit Bewertung!

DrDuke

Captain..Wayne???

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
1.629
Ort
Green Turtle Cay
Black Mirror:Bandersnatch neu auf Netflix und leider sehr sehr geil :T

Mich hatten sie schon in den ersten Minuten....

Ist so ein interaktiver Film wie Die Bücher damals mit den Entscheidungen "dann blättere zur Seite so und so..." Ich mochte die schon immer :D

Und das Black Mirror Franchise ist bei mir echt langsam so richtig hoch im Kurs, jep der Duke steht auf den Shit :coffee:

8/10 Sterne nicht nur des Filmes wegens, sondern einfach so als gesamt Spasspaket gesehen.
 

Goetz-Expat

Neu angemeldet

Registriert
10 Jan. 2016
Beiträge
1.069
Fahrenheit 9-11 (2018) - 9/10
1 Punkt Abzug weil einige Szene zu theatralisch auf die Tränendrüsen drücken, aber ansonsten eine absolut Klasse Dokumentation über Amerika - aber auch die Welt. Der Film ist weder Pro noch Contra Trump - auch wenn man das zu Beginn denken mag. Im Gegenteil, der Film rechnet schonungslos ab mit der heutigen Politik und Amerika steht nur stellvertretend für überall auf der Welt. Wer gerne Weiterträumen will, der sollte diesen Film meiden !!!

The Sisters Brothers - 7/10
Ein eher ruhiger Western, mit nicht ganz so viel Action. Eher eine Art Horse (Road) Movie mit Selbstfindungsaspekten und zuhause bei Mutti ist eh immer am besten !

Ladies in Black - 5/10
Die Geschichte erzählt das Leben von Verkäuferinnen in Australien der 50er Jahre. Ist ganz unterhaltsam wenn man mal nur abschalten will, reist aber nicht unbedingt vom Hocker.

Replicas - 6/10
Ganz nette Idee für einen Film, aber auch Keanu Reeves kann ihn nicht retten. Der Film ist sehr vorhersehbar und zu einfach gestrickt, für einen Thriller fehlt der Tiefgang.

Golden Job - 1/10
Ich hab nach 30 Minuten ausgeschaltet ! Für das was der Film verspricht bietet er gar nichts.
Darsteller und Dialoge (engl. subtitles) sind hölzern und stereotyp. Action Szenen sind auf C-Movie Niveau. Locations wechseln ohne viel Sinn, warum das alles so passiert, nach 30 Minuten hatte ich keine Lust mehr es mir weiter anzusehen.
 

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
23.168
Ort
Trollenhagen
@DrDuke:

Echt geil gemacht. Erinnert zwar durchaus etwas an die Sachen von Telltale Games bzw Life is Strange, aber es ist wesentlich interessanter. Hat auch ein bisschen was von "Die vielen Leben des Harry August" (Buch) bzw Shadow of Memories auf PS2.

Es gibt wirklich viele verschiedene Aspekte der Geschichte, allein durch Colin Ritman, der mehr zu wissen scheint. Folgt man ihm, stürzt er den Balkon runter, was man dann scheinbar nur geträumt hat, aber er taucht dann nicht mehr persönlich auf. Folgt man ihm nicht, taucht er im Büro wieder auf und wenn man sagt, dass man das Spiel in 24h fertig hat, kommt er auch vorbei, um dir zu helfen...allerdings sieht er den toten Vater, wenn man ihn umgebracht hat. Muss noch herausfinden, ob da was anderes möglich ist. :D
Pearl Ritmans Arbeit am Ende zu sehen (das Spiel wurde als perfekt bewertet, aber es wird vom Markt genommen wegen des Vatermordes) fügt eine weitere Meta-Ebene hinzu. Genau so witzig ist es, nach der Frage nach Action durch's Fenster fliehen zu wollen. :T
Manche Entscheidungen haben allerdings tatsächlich keinen EInfluss auf den weiteren Verlauf. Es macht aber Spaß, hier mal tiefer in den Kaninchenbau zu gehen. Dafür muss man sich die Folge aber schon mehrmals anschauen. Notizen könnten weiterhelfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Goetz-Expat

Neu angemeldet

Registriert
10 Jan. 2016
Beiträge
1.069
I, Tonya (2017) - 8/10
Die älteren unter uns werden sich noch daran erinnern, dieser Skandal mit dem kaputten Knie vor Olympia, damals ...
Und jetzt kommt die Doku, wieder eine der man vieles nicht glauben kann oder will, bis im Abspann die Originalszenen auftauchen ... ahhhh THATS AMERICA .... und Margo Robbie bringt dazu noch eine erstklassige Kür auf's Eis !
 

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.122
Ort
in der Zukunft
@DrDuke: cool ist die Idee und die Umsetzung ist auch recht lustig. Vor allem finde ich das verweben mit einem selber eine gute Idee.

schade finde ich das der Film auch nur eine Illusion des freien Willens ist und wie im Film gesagt dann doch die Handlung vorgegeben ist und es quasi nur ein echtes Ende gibt (glaube ich). Das heißt ich bin schon früh an einen Punkt gekommen der gleich in eine Sackgasse führt und somit die Entscheidung quasie falsch war. Da gibt es mir zu wenig Freiheit.
 

ichdererste

Aktiver NGBler

Registriert
26 Apr. 2015
Beiträge
673
Ort
Schwaben
Tradition!
Der Film hat für mich an Weihnachten Tradition!
Das ist schon seit Jahren so!
Also bin ich seit Jahren eine Banause!
:D
 

Goetz-Expat

Neu angemeldet

Registriert
10 Jan. 2016
Beiträge
1.069
Bandersnatch - 3/10
Ok, ich hab nur den Film gesehen, also nicht das interaktive Spiel.
Der Film aber ist absolut langweilig, anstatt die Zeit von 133 Minuten für eine Handlung zu nutzen die einen auch packt gibt es etliche, minutenlange Wiederholungen derselben Bandschleife. Was das soll bleibt mir unverständlich.
Auch die HAndlung an sich reist mich nicht vom Hocker - es gibt weitaus bessere Filme die das Thema alternative REalitäten abhandeln, da kann Bandersnatch in keiner Minuter auch nur annähernd mithalten.
Ich hab ihn mir angesehen weil er ja überall gehypt wird - aber am Ende stellt sich raus, dass das wohl nur dazu dient um die Prduktionskosten irgendwie wieder reinzuholen ...

American Hangman - 1/10
Lohnt auch nicht - 1 Punkt weil man eben die ersten 10 Minuten noch zuschaut um zu erfahren worum es geht, aber spätestens nach 10 Minuten wird jeder mit einigermassen funktionierendem Gehirn sich fragen wie realistisch das alles sein soll.
Der Film HÄTTE nach 10 Minuten gut weitergehen können - wenn das Drehbuch die erforderliche Intelligenz gehabt hätte.
So aber ist der Film nach 10 Minuten tot !
Ich mein, ich sitze gefesselt in nem Raum mit Kameras und der Typ erzählt mir dass ich live ins Internet übertragen werde -und geht dann aus dem Raum. Da bin ich doch sofort dabei meinen Namen usw. zu sagen und die Zuschauer aufzufordern die Polizei zu informieren. DAS wäre logisch und konsequent - aber das Drehbuch tötet den Film in genau dieser Minute !

Birdbox - 4/10
4 Punkte weil ich Fan von Sandra Bullock und John Malkovich bin, der auch ne gute Leistung abliefert.
Der Film selbst ist zu 50% der Zeit unterhaltsam, der Rest ist einfach langweiliges blind rumlaufen und vorhersehbare Gruseleffekte. Man kann ihn sich ansehen, aber in vielen Szenen vorhersehbar nach vorn zappen - man verpasst nicht wirklich was.
 

Goetz-Expat

Neu angemeldet

Registriert
10 Jan. 2016
Beiträge
1.069
Ralph breaks the Internet 10/10
Endlich mal wieder eine Fortsetzung die wirklich gelungen ist. Knapp 2 Stunden viel Spass, viel Humor und auch Kinder lernen wichties über Freundschaften. Disney parodiert sich genial selbst denn Prinzessinen MÜSSEN in Disneyfilmen singen - ha ha ha
Und auf jeden Fall den Gag im Abspann mitnehmen !

Che Part Two - 6/10
Der 2. Teil behandelt die Zeit von Che in Bolivien, der gescheiterten Revolution dort und seinen Tod.
Allerdings ist der Fim mit 2 Stunden deutlich zu lang - im 1. Teil war das alles noch interessant, Dschungelleben usw., jetzt im 2. Teil kennt man es und es macht wenig Sinn. Dennoch ist der Film als Dokumentation der Person Che Guevara sehenswert.

Assasination Nation - 4/10
Der Anfang des Films verspricht viel Blut und Gemetzel, nur wird es dazu später nicht kommen.
Das Thema ist ganz interessant, aber zu einseitig wird es auf einen sexuellen und mörderischen Aspekt reduziert.
Und die "allein gegen Alle" Thematik wurde in anderen Filmen schon deutlich besser gelöst.
Für Leute die auf solche Filme stehen ist er sicher sehenswert, ansonsten schaut was besseres.

A Simple Favour - 7/10
Ok, man muss die erste Stunde erstmal durchhalten, denn der Film startet sehr mässig als eher Hausfrauenfilm, mit den Problemen der alleinerziehenden Mama usw. Anfangs wird man nicht so schlau wohin das alles führen soll, wie gesagt die erste Stunde hat eine gewisse Zähigkeit in sich.
Das ändert sich ab etwa Mitte desFilmes, wenn der Thriller und die Mystery mehr und mehr das Geschehen bestimmen - dann nimmt auch die Handlung mehr Fahrt auf und man ist interessiert daran wie es denn nun endet.

Black 47 - 9/10
Der Film erzählt einen Teil der Irischen Geschichte, aber der Ort der Handlung wäre beliebig austauschbarer. Und es hätte genausogut ein Western werden können oder ein ScienceFiction.
Die Umsetzung ist aber erstklassig. Selten sieht man Dreck und Elend so gut in Szene gesetzt. Und auch James Frecheville spielt erstklassig den desillusionierten Heimkehrer.

Monster Party - 6/10
Es ist eher ein ruhiger Horrorthriller, dennoch gibt es genug Blut und Gemetzel für Leute die das mögen. Die Story ist gut gewählt, nichts ist übernatürlich oder okkult, es sind eben ganz normale Menschen ... lach

The Immortal Life of Henrietta Lacks - 7/10Henrietta Lacks starb bereits 1950, aber bis heute leben ihre Zellen weiter - und diese Zellen sind unsterblich.
Es gibt allerdings kaum Informationen über HeLa, wie eben Ihre Zellen in der Medizin heissen), daher versucht der Film Sie über die Geschichte Ihrer Kinder und Familie zu erzählen. Allerdings ist das etwas wirr, was aber eben auch der Familiengeschichte zuzuschreiben ist.
Alles in allem aber eine hochinteressante Dokumentation, zu einem Thema das mir vorher absolut unbekannt war.
 

Vark

NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
717
Mandy 9/10

Alter, der Film wurde für mich gemacht: Rachefilm, Nicolas Cage, Rot, Brutal, Traumhaft (Wie David Lynch Filme), Sekte und Synth Musik.
 

Goetz-Expat

Neu angemeldet

Registriert
10 Jan. 2016
Beiträge
1.069
Bohemian Rhapsody
Ok, muss man nich viel zu sagen, der ist echt Klasse - ABER da mir der jüngere Freddie nie so im GEdächtnis war, hab ich erst gedacht es ist eine Dokumentation von Mick Jagger - oder bin ich der enzige dem die Ähnlichkeit auffällt ?

Close - 3/10
Alles schon zig mal gesehene Action. Dazu eine Hintergrundstory (Mutter Tocher Problem) die zwar den Film ausmachen soll, dann aber nur 3-4x kurz angesprochen wird und noch dazu absolut überflüssig ist !

Bumblebee - 3/10
Vielleicht würde ich den als frühpubertärer 10jähriger gut finden, wenn ich mir ne ältere Schwester mit nem Transformerauto wünsche - aber so .... nee danke !
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.104
Ort
mal hier mal da
Der Nussknacker und die 4 Reiche (2018) - 6/10
Disney halt. Nichts was man nicht auch irgendwie erwartet hat. In Summe aber seichte nette Unterhaltung mit gut gemachten Bildern.

The Equalizer 2 (2018) - 7/10
Denzel Washingtons erstes Sequel überhaupt. Nach dem ersten Teil war ich ein bisschen enttäuscht, denn dieses untergründige und geheimnissvolle, was den Charakter umgibt, ging ein bisschen verloren. In Teil eins waren besonders die Kampfszenen ein prägendes Stilmittel. Das ist in Teil 2 ein wenig zu kurz gekommen. In Summe aber gutes Popcornkino, wo man im Vorfeld genau weiß, was man bekommen wird.
 
Oben