• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen? - mit Bewertung!

Goetz-Expat

Neu angemeldet

Registriert
10 Jan. 2016
Beiträge
1.069
Office Uprising Kurzweiliger und nie wirklich langweiliger ZOMBIE Spass.
Es gibt ein paar Splatterhafte Szenen, aber das ist ein Film für die ganze Familie - ich weiss nur nicht ob es ihn schon auf Deutsch gibt.
Sehr zu empfehlen vor allem Leuten, die Ihre Firma und die Kollegen nicht wirklich mögen - lach
Und die ganzen Klisches der einzelnen Abteilungen werden herrlich durch den Kakao gezogen.
Wer gut gemachte ironische Zombiefilme mag, für den ist der Film ein Muss !

American Animals
Wenn eine Dokumentation schon damit beginnt, dass aus dem Satz "This movie is based on a true story" die beiden Worte "based on" ausgeblendet werden - und man dann realisiert "This movie is a real story" - und auch die echten Protagonisten berichten wie es wirklich ablief - dann verzeiht man dem Film ab und zu ein paar Längen zu haben - die Story an sich ist schon krass genug !

The Dawnseeker
Was das sein soll weiss ich nicht - bisschen Predator, bisschen SciFi - aber alles unterhalb C Movie - billigste Special Effects, alles sehr vorhersehbar - SPART IHN EUCH !!!

Skybound
Auch nur ein C Klasse Katastrophenfilm den man sich getrost sparen kann. Die fliegen locker 2 Tage mit ner Cessna - wenn man die Hell-Dunkel Zyklen zählt - sehr realistisch ....


UFO
Den kann man sich ansehen, auch wenn er einige Längen hat. Die Idee ist nicht neu - ganz ok umgesetzt - aber ich hab schon viel geskipped. Als Kurzfilm mit 30 minuten wäre er sicher "spannender".
 
Zuletzt bearbeitet:

LZ9900

gesperrt

Registriert
17 Juli 2013
Beiträge
527
Ort
Berlin

Донбас
(Donbass, 2018)

Ich habe mir den Film des ukrainischen Regisseurs Sergei Loznitsa aufgrund einer Empfehlung angesehen. In der Folge wurde dem Regisseur Propaganda vorgeworfen, dem er in einem Zeitungsinterview entgegen trat. Da der Film OmU gezeigt wird sind Russischkenntnisse von Vorteil.

Es ist ein Propagandafilm geworden. Handwerklich perfekt, in der politischen Aussage unlauter. Ein Werk wie von Leni Riefenstahl.
Was aber bleibt- wenn man die Propaganda beiseite lässt- ist ein starker Film gegen den Krieg.

Eine Bewertung mag ich wegen der Widersprüchlichkeit nicht vergeben.

Trailer (YT)
"80 Prozent der Bewohner des Donbass wollen nicht zurück in die Ukraine" (Telepolis 11. Juni 2018)
 

delle

NGBler

Registriert
19 März 2015
Beiträge
99
Ort
NRW
Nach der Hochzeit : DK/SE/NO/GB · 2006 · Laufzeit 125 Minuten · FSK 12 · Drama


Jacob Petersen arbeitet in einem Waisenhaus in Indien, seit er vor Jahren Dänemark den Rücken kehrte. Doch nun soll er zurück: Jorgen, ein millionenschwerer Geschäftsmann, will dem Heim die Zukunft sichern, unter der Bedingung, dass Jacob nach Dänemark kommt.

Soll mal einer sagen die Dänen können kein Kino, fantastischer Film, berührend, traurig, ganz viel Emotionen ohne kitschig oder langweilig zu werden.

Mads Mikkelsen, der Mann mit dem traurigen, verbitterten, melancholischen und manchmal auch zornigem Gesicht, einer der besten, wenn nicht der beste, Schauspieler seines Landes, der kann einfach jede Rolle meiner bescheidenen Meinung nach.

Aber auch hervorragend von Rolf Lassgård und allen anderen, deren Leistung soll keinesfalls geschmälert werden ... ein absolut sehenswerter Film.

"Nominiert für 2 Europäische Filmpreise, Nominiert für Oscar® 2007 als Bester Auslandsfilm"
7,5 Points dafür von mir.
 

LZ9900

gesperrt

Registriert
17 Juli 2013
Beiträge
527
Ort
Berlin

The Cleaners (2018)

The Cleaners sind die Menschen, die das Internet sauber halten sollen. Facebook, Google & Co. haben diese Aufgabe an spezielle Dienstleister auf den Philippinen outgesourct.

Die Cleaner beurteilen hauptsächlich Fotos und Videos, sie dürfen mit niemandem über ihren Job sprechen und nennen sich selbst „Content Moderatoren‟. Sie entscheiden, was wir zu sehen bekommen. Die Profis unter ihnen schaffen 25.000 Bilder pro Tag und bestimmen zwischen „delete‟ und „ignore‟.

Weibliche Brüste, Genitalien und Geschlechtsverkehr gehen gar nicht. Das nackte vietnamesische Mädchen auf der Flucht vor dem Napalm der US-Militärs: delete. Das Bild mit Trumps kleinem Pimmel von Illma Gore, inerhalb von drei Tagen über 50 Millionen mal geteilt: delete.

Ich geb dem Dokumentarfilm 8,5/10.

Link zum Film (ARD-Mediathek)
 

TheOnly1

RBTV | ngb | BMG

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.876
Ort
Zimmer 237
The First Purge

Puh...ich mag ja die Grundidee der Purge-Filme (Eine Nacht lang ist alles erlaubt), aber der Versuch hier die "Vorgeschichte" zu erzählen geht mMn nicht so ganz auf.
Zu viele Logik-Löcher, zu viele strunzen-dämliche Dialoge, zu viele dumme Entscheidungen von Figuren. Alles ist ein bisschen "zu gewollt". Die Atmosphäre fängt der Film zunächst allerdings ganz gut ein, gegen Ende entwickelt er sich aber zu einem "Stirb Langsam" Abklatsch und wird noch hanebüchener als ohnehin schon, ohne dabei aber ironisch oder erfolgreich "gewollt" übertrieben zu wirken.
Auch der Versuch einer Sozialkritik scheitert. Dafür ist das alles viel zu plump und wird dem Zuschauer mit dem Holzhammer vermittelt. Immer und immer wieder. "Hey wir sind arm und müssen deshalb hier bleiben. Das ist nicht okay."

Der Film ist jetzt keine Vollkatastrophe, auch wenn das so klingt, aber er ist halt auch wirklich nicht gut.

5/10
 

saddy

Aktiver NGBler

Registriert
16 Juli 2013
Beiträge
3.978
Ort
*.*
Fand ich beim ersten Teil schon Schade, dass aus dem Setting so wenig gemacht wurde.
 

Amixor33

NGBler

Registriert
10 Apr. 2018
Beiträge
849
Ort
BY, BW, HE
Hab mir letztens auch die Purge-Triologie angeschaut, ich mag die Filme wenngleich ich da natürlich lieber nicht nachdenke, weil Sinn macht die Story leider nicht wirklich und der pseudo-gesellschaftskritische Ansatz ist schon sehr aufgesetzt genauso wie auch vorhersehbar ist spätestens im dritten Teil wer sterben muss und wer nicht, weil es einfach nur "logisch" im bekannten dramaturigschen Rahmen ist. Aber die Atmosphäre und Kostüme sind hübsch. ;)

_____

Ansonsten habe ich noch für Vorbereitung auf "The Nun" alle Counjuring und Annabell Filme angeschaut und mich danach bei "Cinema Sins" auf YT zum Tode gelacht - hat ja nicht ganz unrecht. :ugly:
 

Goetz-Expat

Neu angemeldet

Registriert
10 Jan. 2016
Beiträge
1.069
Hab mir gestern mal den ersten "The Purge" angesehen - und danach alle 3 gelöscht.
Selten sowas an den Haaren herbeigezogenes gesehen - mit völlig hirnrissiger Handlung !

Mal ehrlich - es ist Purge Nacht und alle wissen was abgeht.
Und dann steht dieser nette Killer vor der Tür und fragt freunlich nach dem Schwarzen - und droht uns alle umzubringen.
Und Papa tut nichts ???
Mal ehrlich - ich hätte mit der Schrotflinte an der Tür gestanden, mir angehöhrt was der will - und ihn dann direkt abgeknallt - Ende vom Film !
 

cavin

great old one
Teammitglied

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
2.570
Ort
R’lyeh
Game Night


Der Humor ist sehr trocken und manchmal auch klamaukartig, aber ich habe mich köstlich amüsiert :D

8/10 Pünktchen!
 

Kokser

Humanistischer Misanthrop

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
1.013
Den würde ich definitiv auch weiterempfehlen. Lange keine Komödie mehr gesehen, die mir so viel Spaß bereitet hat. Die Story ist nix Neues, aber die Gags sitzen zum Großteil und brechen auch mal mit der gewohnten Erwartungshaltung. Dadurch sind die Jokes deutlich effektiver, weil man überzeugt ist zu wissen, was gleich kommt...und dann wird doch noch eine Wendung mehr gemacht als man erwartet hat. Bestes Beispiel: Die Verarztung der Schusswunde. :D

Weil ich wirklich viel lachen musste, gibt's von dem 'ne 9/10 meinerseits unter Komödienrichtlinien. Werde ich sicher noch öfters schauen.
 

Fhynn

Wird jetzt vernünftig.

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
12.812
Searching - 7/10 - imdb 7.9/10

Ich hätte eher damit gerechnet das mich diese Art des Storytellings mehr anödet, weil es halt doch stark auf Chatschnipsel und Videovoicechat setzt, aber war okay. Story insgesamt war gut und es war nicht mega altbacken, sondern durchaus halbwegs aktuell. Auflösung war auch dann eher wirklich im letzten Drittel des Films zu erahnen und nicht sofort schon in der 5. Minute, insofern auch okay. Kann man sich durchaus mal angucken.

Gut, Happy-End, hätte nicht unbedingt sein müssen, aber ohne ist es wohl schwer zu verkaufen :D
 
Zuletzt bearbeitet:

tm98

Dreikäsehoch

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
821
Ort
Günxmürfel
@Fhynn: Könntest du den Part mit dem
Hayppy End
noch in Spoiler setzen? Ist jetzt nicht mega schlimm, kann man sich ja denken, aber trotzdem irgendwie blöd wenn man es schon vorher weiß.
 

Goetz-Expat

Neu angemeldet

Registriert
10 Jan. 2016
Beiträge
1.069
The Darkest Minds
Gottseidank ist der Film nur mittelmässig gut wie ich finde, eine der üblichen SciFi Storys mit ganz brauchbaren Special Effects - aber so oder anders hat man es schon oft genug gesehen. Viel zum Nachdenken und philosophieren hat der Film nicht, er soll einfach unterhalten. Das tut er auch, aber mit einigen Längen und vorhersehbaren Twists.
Daher auch meine Wertung als Durschnittskost - und ich hoffe es wird kein Erfolg - denn das würde bedeuten, dass uns aufgrund des offenen Ende des Films einmal mehr Fortsetzungen und Fernsehserien drohen - die die Welt dank des vorhersehbaren Plots nun wirklich NICHT braucht.
 

Kenobi van Gin

Brillenschlange

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
3.620
Ort
.\
A Hitchhiker's Guide to the Galaxy

Letzte Woche habe ich mir diesen Klassiker nun endlich mal angeschaut. Es war schon spät und ich bin mir sicher, dass ich nicht alle Momente beim ersten Schauen angemessen würdigen konnte, aber mir gefiel der Humor und der Cast ist einfach Spitze! Besonders Alan Rickman als depressiver Roboter-Prototyp war grandios :D

Weil der Film doch etwas speziell ist und eventuell nicht jedem gefällt von mir dafür eine 8/10.
 

Goetz-Expat

Neu angemeldet

Registriert
10 Jan. 2016
Beiträge
1.069
Hotel Arthemis - 3/10
Bevor Ihr Euch Hotel Arthemis ansehen wollt kauft Euch besser Tickets für John Wick Teil 1 und 2 !
Ich bin eh kein Fan von Jodie Foster, aber sie spielt hier auch sehr mittelmässig. Die ganze Handlung ist völlig konstruiert und es gibt zu viele Handlungsstränge die nichts miteinander zu tun haben. Worum es in dem Film eigentlich geht ist mir immer noch nicht klar - die Handlung würde locker für 4-5 Filme reichen, nur wird alles verquirlt und auf 90 Minuten gekürzt - und das nichtmal gut.
3/10 aber nur wegen Sofia Boutella und Dave Bautista

--- [2018-10-12 14:03 CEST] Automatisch zusammengeführter Beitrag ---

Padmavaat (2018) 10/10
Ich hab ihn im Hindi Originalton mit englischen Untertiteln gesehen, keine Ahnung ob es Deutsche Untertitel gibt.
2 Stunden 40 Minuten nicht nur bildgewaltiges Kino, sondern auch sehr gutes Ausdrucksschauspiel. Bisher hab ich Bollywood auch immer gemieden, weil ich mit dem Tanzen da nich soviel am Hut habe, aber ich muss sagen nachdem ich die beiden Baahubali und jetzt Padvamat gesehen habe muss ich feststellen, Bollywood kann auch richtig klasse Kino machen !

Wer auf grosses Kino steht - grosse Leinwand, grosse Emotionen, bunt, der muss eigentlich Padmavaat ansehen (und auch beide Baahubali Filme).
Und mir danach sicher zustimmen, je grösser die Leinwand desto besser - selbst meine 65" in FullHD finde ich für viele Szenen einfach noch zu klein!
 

Goetz-Expat

Neu angemeldet

Registriert
10 Jan. 2016
Beiträge
1.069
THe 12th Man 8/10
Was der Mann durchgemacht hat - unglaublich - er hat leider ein paar Längen in der zweiten Hälfte, einerseits der Handlung geschuldet - andererseits hätte der Film aber auch um diese gut 20 Minuten gekürzt werden können OHNE an Dramatik zu verlieren.

The extraordinary Journey of the Fakir 8/10
Schönes Unterhaltungskino mit Botschaft - es geht um Familie, Liebe, Flüchtlinge in Europa und IKEA - wer sich gut unterhalten will der kann den Film ohne Bedenken ansehen und wird nicht enttäuscht.
 
Oben