• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Was spielt ihr gerade?

sasuke_91

Die kleine Hilfe

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
1.710
Bin mittlerweile an eine PS5 rangekommen. Wollte eigentlich einen PC bauen, aber die Preise scheinen nicht sinken zu wollen und bevor ich 1100€ für eine RTX 3070 ausgebe, kaufe ich mir lieber für 500€ eine PS5.

Nachdem ich aufgrund der Performance auf der PS4 Kopfschmerzen bekam, muss ich sagen, dass Genshin Impact auf der PS5 mit butterweichen 60fps läuft. Die kurzen Ladezeiten sind auch mehr als willkommen.
Astro's Playroom ist auch eine echte Überraschung. Das Spiel ist sehr viel besser als ich erwartet habe. Und die Haptik auf dem neuen Controller ist eine interessante Sache, die aber bei den meisten Spielen wahrscheinlich eher eine Spielerei sein wird.
 

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
21.441
Ort
Trollenhagen
@sasuke_91:

Über welchen Händler bist du da rangekommen? Habe es heute morgen via Amazon probiert und hatte es schon im Einkaufswagen, dann kam beim Abschluss nur noch eine Fehlermeldung und es war nicht mehr verfügbar.

War auch mein erster Versuch überhaupt, aber dass man nur wenige Sekunden hat, ist schon krass. War heute ein Drop bei denen.
 

sasuke_91

Die kleine Hilfe

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
1.710
Habe es Ende Juli über OTTO geschafft.

Ich folge dem PS5 Bot auf Twitter und bekomme Push Benachrichtigungen, sobald es bei irgendeinem Händler einen Drop gibt. Hatte an dem Tag Glück und war schnell. Ich habe zwar ständig Fehlermeldungen bekommen, aber da das Gerät in meinem Einkaufswagen lag, konnte ich den Kauf am Ende doch noch abschließen.
Das ist der besagte Bot:
 

Der3Geist

always feed the fish

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.041
Ort
Hessen
Quake 1 auf der XBox One X in 4K

Für nen 10'er im XBox Store durch das rewards programm für Lau bekommen.

Ich hätte mir damals nie Träumen lassen, Quake 1 jemals in 4K auf einem Riesen Fernseher spielen zu Können, aber es ist einfach Genial.
Für mich einfach nur eine Schöne erinnerung an einen tollen Lebensabschnitt und auch heute noch einer der Besten Shooter der Geschichte.

Kein CoD oder irgendein anderer Shooter kann das Wasser reichen.
Secrets sind wirklich Secrets und man kann auch heute noch irgendwo Runterfallen.

Spiele die einem nicht alles Vorkauen gibt es leider zu genüge und man bekommt das Gefühl die Spieler von Heute müssen davor beschützt werden durch Level begrenzungen oder sonstigen scheiss.
Fette Blinkende Texte "Return to Combat Zone" oder diese Faxen gibt es in Quake alles nicht.

Mit einem USb Keyboard lässt sich Quake wohl auch auf der XBox Spielen, nur die Maus wird wohl nicht erkannt.
Darum muss man wohl "noch" mit Pad Spielen.

Für mich ein Spiel mit 10 von 10 Punkten !

*Edit*

Übrigens hat die Neue Version einen Coop Modus und viele andere Tolle Extras.
Alle Mission Packs und es gibt die PC und XBox Version mit im Preis.
(Mein PC schafft es leider nicht, oder zumindest Lande ich nach dem Titelbild wieder auf dem Desktop)
 

Alexiell

It's only the rain

Registriert
16 Apr. 2018
Beiträge
2.060
Ort
Auf der Durchreise
Parallel zur Gamescom wurden überall mal wieder einiges an Demos rausgehauen, und ich hab hier und da mal reingeschaut.

Out of Line ist ein 2D Puzzle-Platformer, der aussieht, wie ein gemaltes Gemälde. Also schlicht echt toll.
Man spielt ein junges (Roboter?) Kind, bewaffnet mit einem Speer. Selbiger fungiert aber nicht als Waffe, sondern vielmehr als Universaltool. Zwar können wir springen, uns aber nicht an Kanten hochziehen. Also wird der Speer in die Wand geworfen, um eine extra Stufe zu schaffen. Oder Äste zu zerbrechen oder entfernte Schalter zu aktivieren oder oder oder.
Ab und an bekommt man für ein Puzzle auch weitere Speere gereicht. Allerdings haben die einen Timer eingebaut und lösen sich nach einer Weile auf. Tragen können wir dabei immer nur einen. Sobald ein Speer aufgehoben wird, wird dieser auch benutzt - auf den eigenen permanenten Speer kann man nicht einfach so wechseln. Also ist es nicht nur wichtig, alles in gutem Timing zu machen, sondern in welcher Reihenfolge man welchen Speer benutzt ist auch nicht ganz unwichtig.

Gespielt werden kann mit Controller, dabei zielt man dann mit dem rechten Analogstick. Zwar geht alles super von der Hand, das Finetuning empfand ich aber zuweilen als etwas schwierig beim Zielen. Das geht natürlich deuchtlich besser mit der Maus.
Hier habe ich dann aber Probleme damit, den Charakter komplett mit der linken Hand allein zu steuern, wobei die Maus seine Blickrichtung vorgibt. Das hat schon bei anderen Spielen meine Finger überfordert. Dann doch lieber Gamepad.

Die Demo ist ca eine halbe Stunde lang und verschafft einen guten Eindruck. Timing basierte Rätsel mag ich nicht übermäßig gerne, aber die unterschiedlichen Ideen haben mir durchaus gefallen, sowie die hübsche Optik. Die Vollversion ist schon draußen.


Ein weiterer Puzzle Platformer ist Tandem: A Tale of Shadows, der Ende Oktober erscheinen soll.
Optisch empfinde ich alles recht gewöhnungsbedürftig. Da ist ein ganz merkwürdiger puppenhafter Look, und durch die Perspektive sieht alles erstmal recht verwirrend aus. Das Gameplay konnte mich aber total überzeugen.

Man spielt parallel ein junges Mädchen und einen magischen Teddybären, zwischen denen man hin und her wechseln kann und sich gegenseitig helfen muss, die Hindernisse im Level zu überwinden. ZB stellt sich der Bär auf einen Schalter, damit eine Tür für das Mädchen aufgeht.
Das besondere daran ist, dass beide sich zwar im selben Raum aufhalten, aber völlig unterschiedliche Gravitation besitzen.
Wir schauen direkt von oben auf das Mädl herunter und können sie in alle Richtungen über den Boden laufen lassen.
Der Bär hingegen steht quasi an der Wand einige Meter über ihr, und mit ihm können wir uns nur in 2D von links nach rechts bewegen, wie bei einem Platformer. Zugleich scheint er sich auch ein wenig in einer anderen Dimension zu befinden, und Schatten, die in der echten Welt geworfen werden, kann er als Platform nutzen. So müssen wir öfters mit dem Mädl geschickt das Licht der Umgebung manipulieren.

Das ganze ist anfänglich etwas verwirrend, und auch die harte TopDown Ansicht auf das Mädchen können manches nicht so gut erkennen lassen, aber dann wird daraus ein echt spaßiges Puzzle Spiel.
Die Demo lässt einen die ersten Level spielen, die alle sehr kurz sind und Stück für Stück die ganzen Mechaniken einführen. Das letzte Kapitel führt dann sogar Gegner ein - natürlich sind es Spinnen, denn es müssen immer Spinnen sein... - und damit eine leichte Stealth Mechanik. Die Spinnen patroullieren auf festen Routen, und erblicken sie das Mädchen, ist diese so gut wie tot. Also muss man hinter ihrem Rücken ungesehen hindurchlaufen oder ihnen die Sicht mit Objekten versperren.

Leider ist mir die Demo ständig abgestürzt. Durch die Kürze der Level ist mir nie groß Fortschritt verloren gegangen, nervig war es aber natürlich trotzdem. Ich hoffe, das wird mit der Zeit noch gefixt.
 

Seedy

A.C.I.D

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
22.425
Bloodhunt.
Ist halt nen Battleroyal, aber durchs Kletten kommt ne coole 3D Komponente dazu und ist halt FTP
 

Italia_90

NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
739
Chivalry II.
Ganz witziges Mittelelter-Gekloppe mit leider etwas wenig Content an Modi und Maps.
 

DandG

Such da fuq

Registriert
14 Juni 2016
Beiträge
2.028
Ort
In mein Haus.
Tales of Arise.

Bin aber noch weit am Anfang, finde es schade das die Menüführung miserabel ist.
Andere Games bekommen es besser hin (bezüglich Einstellungen).


Spiel zuruckgegeben.
Mich nervt so vieles daran.
1) Maus lockt in der auswahl (zb. überspringen)
2) Nervige und nicht überspringbare tutorials
3) Zwang bei kämpfen irgendwelche skills zu nutzen
4) Karten zu klein
5) zu viele ladepausen
6) Kamera macht was sie will
7) Wieso kann ich nicht jemand anderes im kampf steuern? (denke da liegt der fehler eher bei mir)

um ein paar zu nennen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Seedy

A.C.I.D

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
22.425
gamedec 20 Euro auf gog.

Man spielt nen detektiv der fälle in virtual realitys lösen muss.
Ist ganz cool, vor allem da man halt spiele in spielen spielt.
 

Losty

RB Leipzig Neider
Teammitglied

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
2.933
Tja da mein Beitrag von gestern verschwunden ist weise ich nochmal darauf hin, dass ich gerade Kena: Bridge of Spirits spiele 😎
Bisher zwar erst knapp 1 Stunde aber dieses Spiel ist so unfassbar schön, dass ich allein dafür schon gerne eine 3080 geholt habe.
 

sasuke_91

Die kleine Hilfe

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
1.710
Oh, nice. Was hast du für deine 3080 gezahlt? Einen humanen Preis?

Kena sieht wirklich sehr gut aus. Werde mir das Spiel wahrscheinlich früher oder später zulegen.
 

Fhynn

Wird jetzt vernünftig.

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
12.692
Ich habe mir mal gerade New World gegönnt. Keine Ahnung ob es meins ist, habe zugegeben nur ein halbes Gameplay Video geguckt, aber MMO war immer meins und es sah jetzt nicht so krüppelig aus. Queue ist mir egal, ich suche mir einen leeren Server und go, habe eh nur am WE Zeit zum da zu daddeln. Mal gucken ob es als "mal ab und an" taugt.

Habe jahrelang Zeit in WoW gestopft mit Ziel Top10 des Servers (gut, hat nie richtig geklappt^^) und ohne Raidzwang wäre es wohl immer noch meins. Schauen wir mal wie NW ist. Mit Leuten quatschen und nebenbei Blümchen sammeln (überspitzt) wäre schon mega ;D
 

Alexiell

It's only the rain

Registriert
16 Apr. 2018
Beiträge
2.060
Ort
Auf der Durchreise
Nochmal 2 Demos:

Dr. Livingstone, I Presume ist ein First Person Adventure im Escape the Room Stil.
Um herauszufinden, was mit dem guten Dr. passiert ist, rätseln wir uns durch sein Heim, das vollgestopft ist mit exotischem Kram seiner vielen Reisen. Wie für Escape the Room typisch gibt es diverse Mechanismen, ab und an Items einzusammeln, und man muss sich selbst zusammen reimen, welcher Hinweis zu was gehört, und wie ein Rätsel gedacht ist. Ziel ist immer, in den nächsten Raum zu kommen.
Die Demo umfasst das erste Zimmer und gibt einen ganz guten Eindruck, der rein von den Rätseln her gar nicht so verkehrt ist. Es gibt etwas zu viele leere Schubladen und unnützer Tinnef, und mich haben die penetrant aufpoppenden Tutorial Videos etwas gestört, aber das typische Puzzle-Feeling kommt gut rüber.

Das ganz große Problem ist die Steuerung.
Grundsätzlich klassich mit WASD + Maus und dem auch schon bekannten Gimmick, dass man Türen und Schubladen mit passender Mausbewegung öffnet. Ähnlich dreht man auch Kurbeln und Schlüssel, oder bewegt sonstige Hebel rauf und runter.
Leider ist die Mausempfindlichkeit bei allem viel zu niedrig. Selbst mit dem Slider auf Maximum muss man ordentlich Meter auf dem Tisch zurücklegen, damit sich auf dem Bildschirm etwas bewegt. Das macht wirklich alles zu einem richtigen Krampf.
In der Nahansicht tendieren Items widerum dazu, etwas zu fummelig zu sein.
Obendrauf kommt noch das klassiche Problem von niedrigem FOV. Und erhöht man selbiges mit dem Slider, kommt am Bildschirmrand ein verstärkter Fischaugen-Effekt zum tragen, der nicht viel angenehmer ist.
Alles an der Steuerung schreit förmlich danach, eigentlich für Konsole und Controller programmiert worden zu sein. Umso überraschter war ich darüber, dass das Spiel PC exklusiv ist und nichtmal Gamepads unterstützt.
Im übrigen wurde die kritisierte Steuerung schon einmal gepatcht und lässt dennoch weiter so zu wünschen übrig.
Was wirklich schade ist, denn ansonsten machte es einen durchaus interessanten Eindruck.


Spindle ist ein 2D Action-Adventure im Pixellook und Isoperspektive und schlicht ein totaler Zelda-Klon. Optik, Sound, die Schlüssel im Dungeon, angreifende Hühner - alles schreit nach "besser gut geklaut als schlecht selbst gemacht".
Dabei bringt es aber auch eigene Ideen ein: ein Begleiterschwein. Man selbst spielt den Tod und macht einen ersten kleinen Zelda-Dungeon mit Bossfight. Danach ist die Demo im Prinzip schon zu Ende, man darf aber noch weiter die kleine Map erkunden und bekommt die Fähigkeit freigeschaltet, auf das Schwein zu wechseln.
Mit dem kann man sich dann in kleine Löcher reingraben und Kirby-artig Dinge einsaugen und ausspucken.
Gestört hat mich etwas, dass nicht immer deutlich wird, ob man mit jemandem sprechen kann und durch welche Tür man in ein Haus gehen kann. Und alles an Gegnern und Kisten resetet sich sofort, wenn du den Bildschirm verlässt. Das empfand ich als etwas nervig. Es hat seine Gründe, das die Zelda Reihe dieses Hardcore Respawnen mit der Zeit abgemildert hat. Die Steuerung fühlt sich leicht floaty an, und auch mit den Hitboxen hatte ich etwas Probleme. Es scheint ein sehr schmaler Grad zu sein zwischen zu weit vom Gegner weg sein und nicht treffen, und zu dicht zu sein und Berührungsschaden zu bekommen.
Obwohl der Pixellook an sich sehr charmant ist, empfand ich ihn an manchen Stellen als etwas zu einfach und detailarm. Oft handelt es sich um eine einfarbige Fläche, was etwas sehr langweilig und simpel wirken kann.
Die Demo ist recht kurz, lässt aber ein paar tolle Ideen durchblitzen.
 

Fhynn

Wird jetzt vernünftig.

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
12.692
20211010211605_1.jpg

Macht schon Laune, sieht gut aus und wenn es im Endgame ein bisschen an DAoC rankommt wäre schon top ;D
 

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
21.441
Ort
Trollenhagen
Ich habe die Tage Demon's Souls nochmal auf meiner PS3 die Ehre gegeben, diesmal aber die US-Version. Warum? Dafür gibt es eine weitere Möglichkeit, sich die Platintrophäe zu gönnen.

Und weil das so schön war, hab ich mir noch die Asia-Version besorgt und fange damit heute an.

Triple-Platin also für Demon's Souls, den Pionier der Soulsgames. 😁

Macht auch einfach Laune, selbst nach all den Jahren. Auch, wenn es schade ist, dass die Server für Multiplayer down sind.
 

MSX

Retro-Nerd-Hippie

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
14.239
Ort
v01d
@Troll: Das ist glaub das einzige Spiel, bei dem es mich ärgert, dass es nur auf der Playstation rausgekommen ist.
 

sasuke_91

Die kleine Hilfe

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
1.710
Werde auf jeden Fall irgendwann das Remake auf der PS5 spielen. Demon's Souls war mein erstes Souls Spiel und fand es damals extrem gut. Würde Troll aber auch zustimmen und sagen, dass Bloodborne nochmal eine Ecke besser ist.
Muss zugegebenermaßen immer noch Dark Souls 2 und 3 sowie Sekiro spielen, obwohl ich alle Spiele zu Hause liegen habe.

Momentan vertreibe ich mir die Zeit eher mit Monster Hunter World. Habe es zum Release gekauft, 30h gespielt und dann aus irgendeinem Grund nicht mehr angefasst. Das Spiel ist aber echt super.
 

Alexiell

It's only the rain

Registriert
16 Apr. 2018
Beiträge
2.060
Ort
Auf der Durchreise
Für Freunde des kostenlosen Grusels für Zwischendurch eignet sich .
Im Grunde ist das ganze ein Hörbuch mit visueller Unterstützung. Man bekommt Lovecrafts Kurzgeschichte Dagon vorgelesen, wobei man sich immer in Egosicht in einer dazu passenden Szene befindet.
Umherlaufen ist nicht, aber ein wenig umschauen. Zoomt man rein, kann man an manchen Stellen ein Symbol aufleuchten sehen, hinter dem sich diverse Trivia zur Geschichte und zum Autor selbst verstecken. Den Interessantheitsgrad empfand ich dabei als etwas schwankend, und die Suche selbst danach als etwas störend in Hinblick auf Pacing und Atmosphäre. Rückblickend hätte ich mir das lieber für einen zweiten Durchlauf aufbewahrt, danach zu suchen.
Die Grafik ist auf sehr realistisch getrimmt und wirklich sehr stimmungsvoll. Zwar sieht man schnell, dass eher mit einfachen Mitteln gearbeitet wurde, das tut dem ganzen aber keinen Abbruch. Auch der Sprecher, bzw Vorleser, macht seinen Job richtig gut.
Eine ruhige Vorleserunde dauert ca 30 Minuten. Im übrigen auch VR tauglich.

Jetzt auch auf GOG erhältlich!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben