• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Was lest ihr gerade?

m6rley

Mit glied

Registriert
16 Dez. 2014
Beiträge
173
Albrecht Müller - Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst
Die Erkenntnisse sind jetzt nicht wirklich neu für mich, aber es ist doch gut sich immer mal wieder in Erinnerung zu rufen wie Medien und Politik versuchen zu manipulieren. Mit 140 Seiten inklusive Quellenverzeichnis auch wirklich schnell durchgelesen.

Edward Snowden - Permanent Record
Da bin ich erst bei Seite ~50 und er erzählt noch über seine Kindheit. Sehr spannend und ein angenehmer Erzählstil.
 

Steev

(ツ)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
29.568
Ort
Hannover
Ich habe ein Jugendbuch gelesen im Stile von Indiana Jones

Geoffrey McSkimming - Cairo Jim und der versunkene Sarkophag



Ich wollte was ohne Mord und Totschlag, etwas harmloses und hier hat man ein schönes Abenteuer. An 3 Tagen durchgelesen. 186 Seiten.

Gegen Cairo Jim, Held dieser skurrilen australischen Abenteuer-Reihe, ist Indiana Jones ein Waisenknabe
 

sumsar

Neu angemeldet

Registriert
28 Juni 2021
Beiträge
8
Vladimir Kaminer - Salve Papa!

Nach dem ersten Drittel lese ich es nun auch zu ende. Ist aber nicht so doll wie andere Bücher von ihm.
 

Steev

(ツ)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
29.568
Ort
Hannover
Cairo Jim und die verschwundene Stadt. Noch nicht komplett glesen, aber stehe bei Seite 167 von 189 Kapitel 13 von 16.

Es packt mich nicht so wie obiger Teil. Packen ist auch ein falscher Ausdruck, denn es ist ja ein Jugendroman. Allerdings bin ich gerade genau auf der Suche nach solchen Romanen, die einfach schön und harmlos sind, vllt. mit einer Abenteuer-Geschichte.

Geoffrey McSkimming gilt laut Google als der männliche Agatha Christie und so ist es, der zwar übersetzte, aber englische Humor, der hier sehr schön ist und ja einfach witzig.

Eigentlich wollte ich erst posten, wenn ich zu Ende gelesen habe, aber die letzten Seiten schaffe ich dann auch noch, wie gesagt Bilder im Kopf eher Fehlanzeige.

 

Steev

(ツ)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
29.568
Ort
Hannover
Habe es jetzt durch, bzw die letzten Seiten nur noch überflogen. Nicht so gut, aber ma sehen was der nächste bringt.
Ich bin auch wein wenig stolz auf mich, dass ich überhaupt wieder Bücher zu Ende lese.

Als nächstes: Henry Fortuin - die Nacht des dunklen Mondes.
 

Chegwidden

Hat sich hochgeschlafen-
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
20.019
Ort
Dortmund
Ich habe das Buch vom Doppeldaumenmann gelesen.
Vorsicht vor dem Abwasserclown!
Der anonyme Verfasser twittert/e schon länger sarkastisch-liebevolle-selbtironische Episoden aus seinem Leben.
Und aus seinem Leben als Familienvater, Ehemann und Nachbarn des Engelberts.
Nicht so sanft und korrekt, wie es sich in der heutigen sprachlich-politisch korrekten Zeit scheinbar gehört, sondern ehrlich-lustig.

Auch wenn ich die kürzeren Twittergeschichten schon lange verfolge, musste ich bei den durchaus längeren Kapiteln des Buches oft laut losprusten.
Alleine der Satz: Ich halte mich nur an die Gesetze, weil es im Gefängnis kein Pay-TV gibt! ist in meinem Wortschatz verankert.

Von mir eine absolute Lese- und besonders Verschenkempfehlung für alle. Ob mit Partner*in, Kindern oder lästig-perfekten Nachbarn oder ohne.
 

Steev

(ツ)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
29.568
Ort
Hannover
Henry Fortuin - die Nacht des dunklen Mondes. ..... Leider doch wie der der Titel wohl auch schon sagt dunkel und düster. Habe ich bis Seite 100 ca., Dann aber nicht weiter.
 

dakingmitch

NGBler

Registriert
29 Nov. 2015
Beiträge
79
Habe "Per Anhalter durch die Galaxis" zu Weihnachten bekommen und habe mir die anderen 4 Teile auch zugelegt
- Per Anhalter durch die Galaxis
- Das Restaurant am Ende des Universums
- Das Leben, das Universum und der ganze Rest
- Macht's gut und danke für den Fisch
- Einmal Rupert und zurück

Bin grade beim dritten Band und finde es immer noch unterhaltsam. Man kann oft gar nicht so schräg und irrsinnig denken, wie es am Ende kommt.

Nebenbei lese ich "Wie wir die Klimakatastrophe verhindern" von Bill Gates. Sind schon interessante Fakten dabei und es ist sehr einfach, verständlich geschrieben. Manchmal ein bisschen zu oberflächlich. Das ist wohl aber beabsichtigt, da ein großes Publikum angesprochen werden soll. Er denkt aber in großen Dimensionen, auf politischer Ebene. Welche Organisation, Länder, Verbände usw. müssen was tun um auf 0 Emissionen zu kommen und das am besten noch in diesem Jahrhundert. Man kann von ihm halten was man will und sicher geben sich andere Menschen mit weniger Kapital genau so viel Mühe etwas zu bewirken. Dennoch investiert er sehr viel Geld in Start-Ups und Organisationen um unsere und vor allem das Leben der Ärmeren zu verbessern. Fakt ist, dass er damit auch Geld verdienen will, sonst hat er auch er irgendwann nichts mehr zum (re)investieren. Die Doku "Der Mensch Bill Gates", die es bei Netflix zu sehen gibt, finde ich nicht sonderlich gut aber sie gibt einen Einblick auf ihn und sein "Tagesgeschäft".
 

propagandhi

Mitten im Ruhrgebiet

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
769

@dakingmitch

Wenn dir Per Anhalter durch die Galaxis gefällt, (oder auch nur Teile) dann kann ich dir nur wärmstens empfehlen.
Realer/ernster Hintergrund und Douglas Adams in Höchstform.

 

KaPiTN

Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
26.507
Unterschreibe ich sofort.

Kann man immer wieder lesen.
 

୨indeed⪑

ᕙ(◕ਊ◕)ᕗ

Registriert
18 Okt. 2021
Beiträge
342
Der elektronische Mönch hatte ich mal von ihm, aber nie gelesen, wie geht das überhaupt, also lesen, ist das sowas wie SMS? und wo kommen die überhaupt her? :D
 
Oben