• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Vodafone CalbleMAX1000 Niemals die Downloadrate

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.105
nur echt fraglich was das verursacht hat,
Steht meist im Ereignisprotokoll.
was kann man einstellen bzw. wo das die internetgeschwindigkeit gedeckelt ist. noch net gehört sowas.
Man kann alles mögliche kaputtoptimieren, da muss man nix deckeln.
lief ja nichts anderes paralell was den speed verbraucht hat
Drosseln reicht (oder Fehler generieren), da muss man nix verbrauchen.
 

Popopirat

NGBler

Registriert
2 Jan. 2014
Beiträge
170
Ort
Stuttgart
  • Thread Starter Thread Starter
  • #23
sollte es wider vorkommen und ich die ursache kenne gebe ich wieder bescheid. bis jetzt tuts
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
4.043
Ort
ja
Lass einfach Optimierungstools weg. Besser nachfragen und kurz mal was selbst einrichten. Gegen VPN spricht ja nichts, wenn es dann auch Sinn macht. Dann aber bitte nicht NordVPN oder Konsorten. :)
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.105
In solchen Fällen nicht.
Spezifisch vlt. nicht, aber in den unmöglichsten Fällen findet man da bspw. disk-io-fehler, die man in solchen Fällen natürlich nicht aufm Schirm hat. Oder anderweitig kaputte hardware, die sowas auch direkt oder indirekt verursachen kann.
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
4.043
Ort
ja
Auch dann nimmt man besser den Ressourcenmonitor. ;)
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
4.043
Ort
ja
Grundsätzlich stellt sich zuerst die Frage, wofür der VPN-Dienst dienen soll. Für Anonymität kann er nicht sorgen, denn du gibst deine Daten einem Dritten. Für welches Szenario soll er also genutzt werden?
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
4.043
Ort
ja
Du gibst nach deinem ISP also erst einem Dritten deine Daten um über diesen auf dein Onlinebanking zuzugreifen? Diesen Gedanken würde ich mal grundlegend überdenken und dann wegschmeißen. Wundert mich auch etwas, dass das Onlinenbanking per VPN funktioniert. Sollte es eigentlich aus Sicherheitsgründen nicht.

Das muss ich wohl korrigieren. Offensichtlich denken Banken da etwas anders. Wundert mich dennoch und ist absolut nicht ratsam.
 

Popopirat

NGBler

Registriert
2 Jan. 2014
Beiträge
170
Ort
Stuttgart
  • Thread Starter Thread Starter
  • #31
Für was sollte man als Privatperson den ein VPN Dienst nutzen wenn nicht als Anonymität
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
4.043
Ort
ja
Gar nicht. Denn Anonymität gibt er dir nicht. Dafür war VPN auch nie gedacht. Ein VPN ist dafür gedacht, sich sicher mit einem fremden Netzwerk zu verbinden.

Anonymität ist das Schlagwort, wo mit hausieren gegangen wird. Die Frage ist doch: wo bist du dann anonym? Du gibst nur einem mehr deine Daten.

Wenn du anonym unterwegs sein willst, nutze das TOR-Netzwerk. Aber selbst das kann durch Honeypots komplett in die Hose gehen.
 

PLanB

NGBler

Registriert
29 Juli 2013
Beiträge
200
Für was sollte man als Privatperson den ein VPN Dienst nutzen wenn nicht als Anonymität
Das ist schon arg witzig. Die Verbindung zwischen dir und deiner Bank ist eh auf Protokollebene Ssl verschlüsselt.

Durch vpn verhinderst du im bestenfall dass Vodafone die Metadaten erhält dass du deren Seite besuchst.
Stattdessen gibst du diese Daten Nord vpn. Ist das besser? Ich würde das Gegenteil behaupten.

Vpn ist dafür gedacht sich in ein privates Netz zu wählen was erstmal nicht das eigene ist. Früher waren auch offene unverschlüsselte wlans und Seiten ohne ssl ein Thema. Das ist aber auch schon jahre her und gilt nur noch in Ausnahmefällen.
Bleibt noch illegale downloads in der Hoffnung dass mit der Nordvpn ip Vllt nicht direkt verfolgt wird weil Ausland.
Im Zweifelsfall geben die aber die Daten dann genauso schnell raus.

Ergo - nicht so viel Werbung auf YouTube glauben und den quatsch sein lassen.
 

Popopirat

NGBler

Registriert
2 Jan. 2014
Beiträge
170
Ort
Stuttgart
  • Thread Starter Thread Starter
  • #34
oje und wieder was gelernt, naja wenn der Account abläuft weis ich es besser
 

Registriert
6 Feb. 2015
Beiträge
345
Früher waren auch offene unverschlüsselte wlans und Seiten ohne ssl ein Thema. Das ist aber auch schon jahre her und gilt nur noch in Ausnahmefällen.
Das wäre der einzige Punkt bei dem ich sage, dass Dienste wie NordVPN für Laien einen guten Dienst leisten.

Wenn man sich in ein fremdes netzwerk (ob WLAN oder nicht ist egal) einloggt, kann man nicht wissen, welcher DNS genutzt wird. Falls dieser DNS deine Anfragen nicht an einen normalen DNS weiterleitet, sondern die Domain meinebank.de auf eine andere IP, z.B. im selben Netzwerk auflöst und dahiner verbirgt sich eine Scam-Seite, ist ein MITM-Angriff recht easy.
Aber auch hier ist NordVPN nicht unbedingt notwendig, indem man einfach seinen eigenen DNS einträgt
 

musv

Bekannter NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
3.320
Ort
/dev/null
leider ganau deswegen habe ich es gemacht, online Banking usw.
Den Punkt hab ich nicht verstanden. Was hat VPN mit Online-Banking zu tun?

Wenn du mehr Sicherheit beim Online-Banking haben willst, solltest du an anderen Stellen ansetzen.

Nr. 1 wäre wohl dafür zu sorgen, das du kein kompromitiertes System nutzt. Das dürfte am einfachsten zu erreichen sein, wenn du ein aktuelles Live-System nutzt, da readonly. Und der zweite Punkt wäre dann ein Browser, der private Fenster unterstützt, so dass keine Cookies oder andere Browserdaten im Cache liegen.

Das ist dann natürlich eine Gratwanderung zwischen Sicherheit und Bequemlichkeit.

VPN ist dann sinnvoll, wenn du entfernte Rechner in Dein Heimnetzwerk einbinden willst. Da nützt Dir aber NordVPN nichts. Ich hab mir auch mal überlegt, ob ich mir einen VPN-Dienst hol, um wieder Torrent zu nutzen. Aber da bleibt dennoch eine gewisse Unsicherheit. Ich würde wohl dafür dann eher einen Server anonym mieten, der nicht in meiner Wohnung steht.
 

Ungesund

Feiner Herr

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
1.868
Ort
Achterbahn
Zusätzlich zu den genannten Verwendungsszenarios für Privatleute: So VPN Anbieter sind schon nice wenn man Streaming Dienste mit Region-Lock verwendet. Da kann man dann auf alles zugreifen was die so anbieten, und bekommt nichts vorenthalten. Aber ging auch nur smooth solange das nicht all zu viele Nutzer genutzt haben... denke inzwischen werden VPN Nutzer da eher drangsaliert als dass es die Streaming-Erfahrung bereichert...
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
4.043
Ort
ja
Wirkliche VPN-Nutzer können gar nicht drangsaliert werden. VPN ist für andere Dinge gedacht als sich Leistungen zu erschleichen. Was btw. recht heikel ist, denn in dem Fall hat ein dritter deine Daten.

Streamingdienste werden so ziemlich alle VPN geblockt haben. Und wenn das nicht fruchtet, gibt es andere Maßnahmen wie Mac-Erkennunung (würde ich als Streamingdienst so lösen).
 

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.343
Ort
in der Zukunft
Man darf aber als Kunde der meisten Dienste sowohl mehrere Wohnsitze auf der Welt haben als auch in den Urlaub fahren und dort jeweils z.b. mit dem Laptop schauen.

Auch darf eine andere Person im Haushalt irgendwo hin Reisen.

Die mac deines clients kommt auf Netzwerkebene nicht bis zum Anbieter. Diese könnte man maximal über den Client auslesen. So mancher Dienst läuft aber auch rein um Browser da kommt man an solche Infos auch eher nicht.
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.304
Ort
mal hier mal da
Es ist halt immer ein hin und her zwischen Anbieter und Nutzer. Meistens sitzen den Streaming-Anbietern auch die Rechteinhaber im Nacken, weil sie nicht wollen, dass die Leute halt anderso schauen. Sky ist in Deutschland beispielsweise da wild hinterher, weil die eben die Exklusivrechte kaufen und dann wollen das die Leute bei denen schauen und dann ist es denen natürlich ein Dorn im Auge, wenn die Leute das dann eben "anderswo" schauen.

Österreich war recht schnell im blockieren von VPN-Diensten um Fremdschauern die Formel 1 vorzuenthalten. Die Schweiz hat erst später losgelegt. Da kam der Druck wohl erst später. Aber teilweise vergrault man mit der Scheiße dann auch die zahlende Kundschaft.
 
Oben