• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

[Windows 10] VNC client

Trash

NGBler

Registriert
17 März 2021
Beiträge
44
Hi leute,

ich benutze regelmaessig vncviewer auf linux. Das ist ganz gut auf die Schnelle aber jetzt suche ich noch einen VNC client Programm fuer Windows 10. Ich habe schon einige per googeln gefunden und wollte hier nochmal nachfragen welche ihr so benutzt, bevor ich mich durch alle muehsam durchteste.

Gibts ein VNC Prog. das sich genau so handle laesst wie wenn man auf dem server ist?

Bei vncviewer ist zbsp etwas das mich stoert, dass man da nicht ein Terminalfenster per ctrl+alt+t oeffnen kann.

Gruesse
 

Steev

Bekannter NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
28.076
Ich nutze . Ist zwar kein VNC, aber ebenfalls Fernwartungssoftware. (Basierte ursprünglich auf VNC). Ich bin sehr zufrieden damit, weil es rund läuft.

RealVNC ist allerdings auch für Windows nutzbar, von daher, wenn du es ohnehin schon nutzt, dann auch dort.

- Für den PC, den du steuern willst.

- Für den PC, von dem du aus steuern willst.
 

Dr. M.

Weltmaschinenfahrer

Registriert
30 Juli 2018
Beiträge
144
Ich benutze hier TigerVNC. Der Client laeuft auf diversen OS inklusive Windows und Linux, fuer die Serverseite gibt's mit Xvnc einen Server, der einen virtuellen Desktop bereitstellt. Sowohl Client als auch Server unterstuetzen diverse Erweiterungen wie z.B. das dynamische Anpassen der Bildschirmgroesse ohne Reconnect.

Ein paar Quirks gibt's immer, insbesondere mit dem Handling der Zwischenablagen - uebliche Linux-Desktops haben zwei (einmal "Primary" - Text markieren und per Mittelklick einfuegen, einmal "Clipboard" - klassisch Ctrl-C/-V), Windows nur eine. Was da drin landet ist manchmal etwas zufaellig wie mir scheint.
Ausserdem wird in der Defaultkonfig F8 benutzt um das Popup-Menu einzublenden und steht dann nicht mehr anderweitig zur Verfuegung - aergerlich wenn da eine haeufig benutzte Funktion der IDE drauf liegt. Kann man aber aendern.
Allgemein musst du bei Shortcuts natuerlich darauf achten, dass sie sich nicht mit dem Hostsystem beissen. Also Ctrl-Alt-Del ist nicht ideal :)
 

Metal_Warrior

Defender of Freedom
Teammitglied

Registriert
10 Aug. 2013
Beiträge
6.672
Ort
/dev/mapper/home
@Trash: Wenn es nicht über VNC, sondern über RDP laufen kann (was bei Windows sowieso der bevorzugte Weg sein sollte), ist Remmina mein Favourit. Das kann man so einstellen, dass alle Tastatureingaben gefangen werden. Zumindest ist mir keine aufgefallen, die mich zurück auf den Linux-Host gebracht hätte, wenn ich mal (selten, zugegeben) damit gearbeitet hab und diese Option an hatte.

Teamviewer ist die dümmste Empfehlung, die ich in dem Zusammenhang kenne. Ein dauerhafter Login für die Jungs von Teamviewer, ganz ohne dass sie ein Passwort eingeben müssen. Und für alle anderen mit lächerlichen Sicherheitsmechanismen geschützt. Wann immer man ein System kompromittiert sehen will - so gehts!
Das Ding heißt nicht TEAMviewer, weil man damit ne virtuelle Konsole ins Internet stellt, sondern weil man sich ALS TEAM da was angucken kann. Gemeinsam auf einer Kiste, der Remote-Typ plus der Typ, der lokal dran sitzt. Und dafür reichen die Sicherheitsmaßnahmen auch. Nicht für ne Dauer-Eintrittskarte.
 
Oben