• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Suche Empfehlung für "Offline Katalog"

hoerge

Aktiver NGBler

Registriert
14 Jan. 2020
Beiträge
305
Hy,

was ich vorhabe:

Ich möchte einen "Katalog" für mein Pflanzenhobby erstellen.

Was grundsätzlich funktionieren würde wäre ein CMS wie z.B. Drupal.
Das bietet natürlich mehr als ich brauche,aber um das offline nutzen zu können bräuchte ich ja sowas wie Xampp.
Xampp taugt mir,aber das wäre dann zu kompliziert um den Katalog dann mit anderen zu teilen.

Ich möchte das Ding offline nutzen da ich auch "gefundene" Bilder und Texte einbinden will.
Ich könnte zwar ne Website mit Passwortschutz erstellen,aber vielleicht geht das ja auch anders.

Auf der Suche nach "Offline CMS" bin ich über "Zeta Producer" gestolpert.
Vermutlich erfüllt das meine Wünsche,aber irgendwie kommuniziert das Ding schon nach Hause,incl. ätzender PopUps.

Weiter Gedanken sind z.B.

- Wiki Software (keine Ahnung davon),
- Datenbank (wobei das Dateiformat dann gut teilbar sein soll),
- irgendwas mit pdf

Und da sind wir auch schon bei meiner Frage.

Wie würdet Ihr das machen?

Viele Grüße
 

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.345
Ort
in der Zukunft
Schöne Geschichte.
aber "was" du eigentlich machen willst / suchst kommt im Text leider irgendwie nicht vor.

Was stellst du dir unter "Katalog" vor.
 

hoerge

Aktiver NGBler

Registriert
14 Jan. 2020
Beiträge
305
  • Thread Starter Thread Starter
  • #3
Hy,

im Grunde genommen eine hübsch anzusehende Datenbank.

- Pflanzenfamilie (Philodendren,Anthurien usw.) mit Texten,Bildern und Verlinkungen
- - Unterkategorien (das wäre dann z.B. der Pflanzenname)
--- Unterunterkategoriem wie z.B. Wuchsform,Nährstoffbedarf usw.

- Eigene Texte und Bilder zu Themen wie z.B. Substrate,Technik usw.

Das alles mit Möglichkeiten hin und her zu verlinken.

Access oder Excel könnten das,aber mit Access kenne ich mich nicht aus (ist vermutlich auch schlecht teilbar),und bei meinem Wissensstand miit Excel find ich das zu nervig.

Ein optisch sehr ansprechendes Beispiel wäre z.B. eine Website wie z.B. Plnts.com,die ich sehr geil finde.
Das ganze Shopgedöns brauche ich aber nicht.

Vielen Dank schon mal und Viele Grüße.
 

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.345
Ort
in der Zukunft
Access ist genau das was mir auf anhieb in den Kopf geschossen ist.
Die Einstiegshürde ist dort eigentlich relativ gering.

Jeder der Office hat kann das auch öffnen und ausführen (man kann z.B. auch konfigurieren das beim öffnen der Acess-DB direkt eine Oberfläche startet und man von den dahinterliegenden Datenfeldern nichts sieht.
Offline ist aber halt offline - teilen ist da dann immer mit Aufwand verbunden.
Bei irgendwelchen Webseiten müsste man dann schon fast die ganze Web-Umgebung mit Datenbankserver zu anderen Leuten schicken.

Sonst wohl sowas wie Ninox Datenbank aber das ist nicht so ganz günstig.
Oder das Airtable | Everyone's app platform
 

Registriert
3 Aug. 2014
Beiträge
28.280
Hallo @hoerge ,

zu 80% könnte sqStorage - auch wenn der Name anders klingt, für dein Vorhaben interessant sein.
Überordner als Beispiel die Wachsform, dann eine (Haupt)Kategorie und beliebige Unterkategorien für jeden (Pflanzen-)Eintrag sind möglich. Auch das Bilder hinuzfügen ist enthalten und auch die Optionen eigene Kurztexte in Form von, selbst erstellbaren, Textfeldern abzuspeichern, lassen sich damit schon jetzt realisieren.

Du kannst dir das Projekt gerne mal genauer ansehen und damit arbeiten, in einer Live Demo - diese wird einmal täglich zurückgesetzt lässt sich aber in nahezu vollem Umfang nutzen. Diese findest du hier auf sqStorage.net wenn du zu "Online-Live-Demo" herunterscrollst - dort stehen auch die Logindaten für die Demo - ich empfehle dir den Zugang als "User" dafür.

Wenn du dazu eine Frage hast, frag ruhig.. :)
 

hoerge

Aktiver NGBler

Registriert
14 Jan. 2020
Beiträge
305
  • Thread Starter Thread Starter
  • #7
Hy,

erst einmal Vielen Dank für Eure Antworten,ich werde mir das alles anschauen,bzw.Airtable hab ich mir schon angeschaut.
Wenn ich es richtig verstanden habe speichert Airtable alle eingepflegten Daten auf deren Server,das wäre dann nichts.

Über sqStorage bin ich hier im Forum schon gestolpert,wollte ich mir eh mal ansehen.

Vermutlich habe ich das aber gar nicht so gut rüber gebracht was mir als "Katalog" vorschwebt,also eine "Datei" in der man mit Freude rumblättern / schmökern kann.

Na mal sehen...

Viele Grüße
 

Steev

:-)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
34.522
Ort
192.168.0.160
sqStorage ist im Grunde sowas wie 1 Datei. Natürlich stecken da viele Programm-Dateien hinter, man selbst als User benötigt aber nur den 1nen Login. Du bastelst dann noch dazu, was fehlt.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.108
Access ist genau das was mir auf anhieb in den Kopf geschossen ist.
Die Einstiegshürde ist dort eigentlich relativ gering.
sehe ich nicht so. Access ist unbestritten eine eierlegende Wollmilchsau, aber Bedienung und Erstellung von DBs ist halt Schema Access oder Schema MS.
Wenn man sich nicht drauf einlässt und/oder neu ist, dann ist das eher semi. Mit spezialisierteren Anwendungen wie bspw. sqs kommt man da schneller und mit weniger Hürden ans Ziel.
Ist dann halt keine "Datei", irgendeinen Tod stirbt man immer.
 

Steev

:-)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
34.522
Ort
192.168.0.160
Es ist ja auch nachwievor möglich sqS als Offline zu benutzen und nicht im Web. Alle Dateien dazu sind verfügbar. Jetzt kannst du auch optisch einiges ändern und Wörter abändern. Wie z.B. das sqStorage Logo durch ein Pflanze oder sowas. Die Überschriften & Schlagwörter lassen sich auch ändern.
 
  • Haha
Reaktionen: one

musv

Bekannter NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
3.323
Ort
/dev/null
@hoerge Du hast Dir die Antwort schon selbst gegeben:
  • Eine Art Katalog
  • Bilder + Text
Ein Blog (Drupal, Wordpress) ist aufgund der Indizierung eher zweifelhaft. Access ist nur eine Datenbank (nein, eigentlich ist es keine richtige).

Was du willst, ist ein Mediawiki. Du kannst Artikel inkl. Bilder erstellen. Die Bilder kannst du verwalten. Über [[category:Unkraut]] kannst du einen oder mehrere Oberbegriffe hinzfügen, in deren Auflistung dann die Artikel erscheinen.

Die Mediawiki-Software ist in so ziemlich allen normalen Distributionen enthalten. Dazu brauchst du dann noch 'ne Datenbank (vorzugsweise MariaDB, PostgreSQL geht aber auch) und einen Webserver (Apache oder Nginx). Auf den meisten Fertig-NAS-Systemen (Qnap, Synology) dürfte die Installation auch nicht sonderlich schwierig sein.

Bei mir auf Arbeit ist der Chef leider religiöser Anhänger einer bestimmten Firma. Aus dem Grund haben wir als Doku-System derzeit noch OneNote (befindet sich in Ablösung). Das hat relativ geringe Einstiegshürden, funktioniert auch offline. Allerdings stößt ab einer bestimmten Größe die Suchfunktion schnell an ihre Grenzen. Auch die Erstellung eines Menüs geht nur über ein kostenpflichtiges Addon und ist dann auch statisch. Und exportieren klappt damit auch nicht. Willst du was Zukunftssicheres, ist OneNote nicht empfehlenswert.
 

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.345
Ort
in der Zukunft
Allerdings stößt ab einer bestimmten Größe die Suchfunktion schnell an ihre Grenzen.
Dafür kann man innerhalb von Bildern/Screenshots nach dortigem Inhalt über die Suche suchen. Das ist cool 😇. Und unglaublich aber war, die uwp App ist angekündigt und die Klassik wird weiter entwickelt...

Aber ich stimme dir zu, die Doku in Firmen würde ich was anderes verwenden.

Mediawiki finde ich eine gute Idee.
Nur portabel ist es nicht ganz so einfach... Alles in einem wird es aber eher nicht geben außer man nimmt eine extra blumenhobby Anwendung die portabel lauffähig ist
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.108
habe ich mal vor Urzeiten für irgendwas verwendet, weiss aber nicht mehr ob's an der Software gescheitert war oder ich da nur halbherzig Tests gemacht habe.
In meiner Erinnerung war das recht ok.
 

Fhynn

Wird jetzt vernünftig.

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
12.812
ZIM? Ist eine Art rudimentäre OneNote, aber Offline und klappt ganz gut. Portable ist es auch, suche gibt's und bisschen mit Addons pimpen geht ebenfalls.
 

hoerge

Aktiver NGBler

Registriert
14 Jan. 2020
Beiträge
305
  • Thread Starter Thread Starter
  • #19
Hy,

ich wollte mal Feedback geben.

Ich hab mir all Eure Vorschläge mehr oder weniger intensiv angeschaut,vielen Dank dafür.

Am tauglichsten fand ich "TiddlyWiki",das werde ich bestimmt mal für irgendwas benutzen.

Letztendlich habe ich nun doch eine Website mit Drupal und Zugangsschutz gebastelt,einfach deshalb weil ich da schon "genug" Vorwissen hatte.

Viele Grüße.
 
Oben