• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Solargenerator & Solarpanel

Steev

:-)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
32.948
Ort
192.168.0.160
Hey,
wir überlegen uns ein Solargenerator & die Solarpanel dazu anzuschaffen.
Wir wollen damit mehrere Tage Dinge wie
  • ein Kühlschrank
  • Handys
  • Elektroheizung
  • Licht
  • Kochplatte
  • Waschmaschine Kurzwaschgang
betreiben.
Kennt sich hier jemand mit sowas aus und weiß da um einen Rat? Budget liegt so bei 6000€.
Worauf gilt es zu achten? Können meine aufgeführten Geräte überhaupt damit betrieben werden?

Ich bin für Tipps dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.259
Ort
in der Zukunft

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.259
Ort
in der Zukunft
das ist schon bei max. 40° und abgerundet für eine A+++ Machine - wird also durchaus hin kommen da die wenigsten eine solche Machine haben.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
3.929
Elektroheizung mit Solarpanel - kommt drauf an, wie klein das Kämmerchen ist und wie gross die Panels. Also 20m² Panels und 5-max 10m² grosses Kämmerchen sollte preislich passen.
Edit: Achja, das Kämmerchen sollte möglichst keine Aussenwände haben...
 

shamrock

Vorgartenspießerrassist

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.578
Wenn auch geheizt werden soll, dann sollte man direkt in eine Kombination aus Solarthermie und Photovoltaik investieren. Allerdings ist dies keine Kleinigkeit, nicht nur finanziell sondern auch vom Platz her. Stichwort: Dachfläche... ;)
 

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.259
Ort
in der Zukunft
Kannst du kaufen,
Was du damit betreiben kannst habe ich dir oben aufgelistet.

Finde es in übrigen auch nerfig das man fragen stellt. Mehrere Leute Antworten und dann keinerlei Feedback zu den Antworten kommt bzw. Diese ignoriert werden.
 

Steev

:-)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
32.948
Ort
192.168.0.160
  • Thread Starter Thread Starter
  • #11
Nein, ich ignoriere das nicht. Ich bin nur noch nicht dazu gekommen das zu bewerten.

Zu deinem ersten Tipp: Es ist wohl realistisch gesehen richtig gut, nur das übersteigt unser Budget (edit: ...deutlich).

  • Es ist ein Keller a 20m² (Aussenwände nur bedingt etwas oberhalb)
  • ja kurzwaschgang (15 minuten 20 oder 30 grad)
  • mini kühlschrank (halbe höhe eines "normalen")
  • eine Elektroheizung (diese hier)
Solarthermie und Photovoltaik hat mir shamrock per PN erklärt, super Sache, wird überlegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.259
Ort
in der Zukunft
Mit dem dir 2500€ kannst du dann rund 1-2h die Heizung laufen lassen.
Oder
zumindest eine Woche den Kühlschrank (je nachdem wie hochwertig der ist).
 

Steev

:-)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
32.948
Ort
192.168.0.160
  • Thread Starter Thread Starter
  • #13
Vllt. für den ein oder anderen nicht, für mich klingt das positiv. Vllt. geht ja sogar dann meine Rechnung auf und für 5000€ bekomme ich 3-4 Stunden? Aber wie gesagt, Dr., dein Tipp liegt bei über 10k und wirbt damit für die Industrie geschaffen zu sein. Na mal sehen.
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.510
Sehe hier gerade einige Denkfehler. Bei Notstrom muss man umdenken. Wenn Du eine Heizung brauchst, brauchst Du keinen Kühlschrank. Dann ist es draußen sehr wahrscheinlich kalt genug, um die Lebensmittel einfach nach draußen zu packen. Klar ist das nicht so bequem aber Notstrom kommt von "Not" und Not ist halt nicht bequem. Auch ist es so, wenn der Strom weg ist, dass früher oder später sehr wahrscheinlich auch das Mobilfunknetz zusammenbrechen wird. Also brauchst Du auch keine Handys laden.

Bitte beachte auch unbedingt, dass an diesen Stromgeneratoren laut VDE 0100-410 ohne weitere Schutzmaßnahmen immer nur ein einziges Elektrogerät zeitgleich betrieben werden darf. Dass hier eine Schuko-Steckdose am Erzeuger montiert ist, sagt überhaupt nichts über einen Schutz aus. Du musst hier also selbst für Deine Sicherheit sorgen:
DGUV Information 203-032: Auswahl und Betrieb von Stromerzeugern auf Bau- und Montagestellen, 5 Betrieb
Mobile Stromerzeuger | Bender GmbH & Co. KG

Kurz umschrieben (ausführlich siehe Artikel): Es gibt bei diesen Stromerzeugern keinen Schutz durch RCD, da es sich um ein IT-Netz handelt. Hat ein Elektrogerät einen Fehler, passiert erstmal gar nichts. Das fällt nicht mal auf. Hat ein zweites Elektrogerät einen Fehler und ein Mensch kommt (aus irgendeinem Grund) zwischen die beiden Pole des Stromerzeugers, so wird dieser gebraten bis er durch ist. Die einzige Schutzmaßnahme, die irgendwann mal auslösen wird, ist die mit mehreren Ampere ausgelegte Sicherung des Wechselrichters.

Einfach eine Verteilerleiste an den Wechselrichter anzuschließen und den Strom im Haus weiter zu verteilen, ist verboten und auch aus gutem Grund eine sehr schlechte Idee. Ich vermute von Deiner Beschreibung her, dass Du das vor hattest. Man muss jedes zusätzliche Elektrogerät entweder mit einem Trenntrafo oder einem eigenen RCD absichern. Alternativ kann man auch einen Pol des Erzeugers erden und das Netz von IT- in ein TN-Netz verwandeln und mit einem RCD absichern. Das muss dann aber eine Elektrofachkraft machen.

Weitere Informationen dazu, gerade zu den oben verlinkten Produkten in Verbindung mit einer Verteilungsanlage, findet man hier unter anderem in diesem Video und auch in den anderen lehrreichen Videos des Kanals:


Gerade wenn man mehrere Geräte an einem solchen Gerät betreiben möchte und es auch z. B. zeitgleich mit dem Stromnetz verbinden und laden möchte (quasi USV-Betrieb), wird es richtig problematisch.
 

Steev

:-)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
32.948
Ort
192.168.0.160
  • Thread Starter Thread Starter
  • #15
Kurzer comment bevor ich deinen Beitrag weiter lese. Logo Kühlschrank wird nicht benötigt, es geht ja auch jetzt um den Winter, Heizung aber wohl schon....
 

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.259
Ort
in der Zukunft
Vllt. für den ein oder anderen nicht, für mich klingt das positiv. Vllt. geht ja sogar dann meine Rechnung auf und für 5000€ bekomme ich 3-4 Stunden? Aber wie gesagt, Dr., dein Tipp liegt bei über 10k und wirbt damit für die Industrie geschaffen zu sein. Na mal sehen.
Du hast aber mehrere Tage geschrieben.
Und mit 1-2h heizen wird der 20qm Raum nicht nachhaltig warm. Da kann man auch in der Zeit in der Nähe der Heizung aufhalten.

Meine Lösung war nur auf deine Anforderungen zugeschnitten, ich musste von einer ganzen Wohnung ausgehen...
So oder so sind dann aber immer noch kein kochen oder schon gar nicht mehrere Tage abgedeckt.
 

Steev

:-)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
32.948
Ort
192.168.0.160
  • Thread Starter Thread Starter
  • #17
Nein, wahrscheinlich nicht. Ich würde es jetzt nach euren Aussagen reduzieren, auf
  • E-Heizung (eben die)
  • Kochplatte
  • Licht
  • Handy
  • kurzwaschgang
Wenn da nichts möglich ist in unserem Budget, dann Pech für Eugene.
 

shamrock

Vorgartenspießerrassist

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.578
Steev, ich schrieb dir vor einer Woche eine PN, in der ich dir erklärt habe, warum es nicht so funktioniert, wie du es gern haben wolltest. Aber spam ruhig weiter. So verlierst du noch deine letzten Freunde durch deine Ignoranz...

Edit: und besorge dir mal ein Physik Buch...
 
Zuletzt bearbeitet:

Steev

:-)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
32.948
Ort
192.168.0.160
  • Thread Starter Thread Starter
  • #19
Es übersteigt unser Budget um längen was du und auch Future vorschlägt. Wenn alles andere wenig Sinn ergibt, Danke ich für eure Antworten, dann gilt es aber das ganze zu lassen.


Wir haben dieses Video hier entdeckt:


und meine Frau sagt, es reduziert sich alles auf

  • Kochplatte
  • und Minikühlschrank

Mehr Strom nicht

Dazu noch der Link aus dem Kanal Powerstations
 
Zuletzt bearbeitet:

shamrock

Vorgartenspießerrassist

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.578
So, nochmal: dieses Panel im Video hat eine Leistung von etwa 400W. Eine kleine Kochplatte benötigt aber schon 500W...

Der Tipp mit dem Physik Buch war durchaus ernst gemeint... :rolleyes:
 
Reaktionen: one
Oben