• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

richtig gut scannen - irgendwie bekomme ich es nicht hin

roose

oftmals hilfsbedürftig

Registriert
23 Aug. 2013
Beiträge
237
hallo ihr lieben!

welche einstellungen wählt ihr (windows fax und scan) um richtig gut und orginalgetreu zu scannen?

zum einen für fotos und zum anderen für dokumente.

bei mir sieht das alles immer irgendwie verwaschen aus.:confused::buh:

ich habe einen 60€ oder 70€ led scanner von canon lide 110 - ist es am ende so das man einen richtig teuren scanner braucht um gute scans zu erstellen?


ich freue mich auf eure kompetenten antworten!
 

gelöschter Benutzer

Guest

G
Welche Einstellungen nutzt du denn?

Also ich nutze immer GIMP, scanne da mit 600dpi und skaliere das dann runter. In GIMP selbst kannst du dann ja die Bearbeitungen durchführen.

Verwaschen aussehen ist aber normal, weil du eben ein analoges Bild digitalisierst.
 

Xerebus

Trollfinder

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
95
Lad doch mal ein bild hoch.
Verwaschen ist sehr weitläufig.
Vielleicht ist auch der scanner nicht mehr der beste. Normalerweise reicht da ein billigteil aus um eine befriedigende qualität für die meisten zu bekommen.
 

The_Emperor



Registriert
17 Juli 2013
Beiträge
2.778
Hab auch einen Canon ScanLide (Modell 210), bekomme aber mit 300 DPI über den integrierten Scan-Manager von Windows 7 saubere Bilder. Ich scanne direkt ohne Nachbearbeitung in's JPG-Format. Meistens zwar nur S/W-Dokumente, die sind aber alle gestochen scharf. Vielleicht ist der Scanner-Arm locker? Wäre von der Logik her die einzige Erklärung die mir einfällt.
 

musv

Bekannter NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
3.253
Ort
/dev/null
Hab zwar kein Windows, dafür aber einen Canon Lide 200. Ich nutz ebenfalls Gimp, was selbst aber kein Scan-Modul hat. Gimp startet zumindest unter Linux XSane als Scan-Programm. Was unter Windows gestartet wird, weiß ich nicht.

Bei Xsane stell ich normalerweise ein:
  • 300 dpi für Texte und Bilder, die schnell gehen müssen. 300 dpi ist auch die Standard-Druck-Auflösung, bei der ein DinA4 auf dem Bildschirm auch ein DinA4 auf dem Drucker wird, ohne dass skaliert werden muss.
  • 2400 dpi, wenn's besonders gut werden muss, z.B. für Passfotos. Das muss dann natürlich hinterher noch skaliert werden.

Die unbearbeiteten 300 dpi reichen eigentlich aus, um eine Kopie zu erzeugen, die sich nicht groß vom Ergebnis eines normalen Kopierers unterscheidet.

ich habe einen 60€ oder 70€ led scanner von canon lide 110 - ist es am ende so das man einen richtig teuren scanner braucht um gute scans zu erstellen?
Definitiv nicht. Der Lide 110 kann bis max. 2400x4800 dpi. Das ist wesentlich mehr als du jemals benötigen wirst.
 

Boesmann

Aszendent Stör

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
521
Ich betreibe auch einen Canon Lide (einen ganz alten) unter Linux.
Für Dokumente sind 150 dpi völlig ausreichend, das Ergebnis ist besser als bei vielen Kopierern. Für Fotos nehme ich mindestens 300 dpi, je nachdem was ich danach damit machen will auch mehr.
 

roose

oftmals hilfsbedürftig

Registriert
23 Aug. 2013
Beiträge
237
  • Thread Starter Thread Starter
  • #8
danke für die vielen antworten:T, sorry das ich sooo lange gebraucht habe um zu reagieren.

hier die einstellungen:
fax und scan.JPG

ein gescanntes prospekt um zu verdeutlichen was ich meine:
prospekt.jpeg

einer eine idee wie ich das ergebnis verbessern kann?
 

gelöschter Benutzer

Guest

G
Haha, schon mal die Vorlage angeschaut? Du kannst ja nicht mehr Auflösung scannen, als da vorhanden ist. Diese Broschüren sind meistens richtig schlecht gedruckt.

Laut Wikipedia liegt die Rasterweite beim Zeitungsdruck bei 40l/cm, das wären ca. 100dpi. Du scannst mit der dreifachen Auflösung, da sieht man logischerweise die Punkte des Druckers ;-)
 

Boesmann

Aszendent Stör

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
521
Verbesserungsvorschläge:
- Die Vorlage lag nicht glatt auf dem Scanner auf, Vorlage bzw. Scannerklappe beim Scan mit einem Buch o.Ä. beschweren
- Was phre4k sagt stimmt. Du kannst aber hinterher mit Gaußschem Weichzeichner drübergehen, evtl. wird es dadurch etwas besser
 

roose

oftmals hilfsbedürftig

Registriert
23 Aug. 2013
Beiträge
237
  • Thread Starter Thread Starter
  • #11
@Boesmann:

Gaußschem Weichzeichner
habe ich schonmal im zusammenhang mit adobe photoshop gehört.
ich persönlich fand adobe photoshop sehr komplex und nur was für bildbearbeitungsprofis.:buh:
gibts diesen
Gaußschem Weichzeichner
auch in einem einfach zu bedienenden programm, oder ist dass vielleicht schon in einem windowsprogramm involviert?

ps: ich habe jetzt das erste dokument, was mir in die hand gekommen ist gescannt; wollte nicht unbedingt ein privates dokument von mir hochladen;).
 

gelöschter Benutzer

Guest

G
Dann versuch es doch mal mit GIMP oder Paint.net. Die sind bestimmt nicht so komplex wie Photoshop. Auf jeden Fall gibt es viele Tutorials – und der Weichzeichner ist nicht wirklich das schwerste Tool.
 

roose

oftmals hilfsbedürftig

Registriert
23 Aug. 2013
Beiträge
237
  • Thread Starter Thread Starter
  • #13
Dann versuch es doch mal mit GIMP oder Paint.net. Die sind bestimmt nicht so komplex wie Photoshop. Auf jeden Fall gibt es viele Tutorials – und der Weichzeichner ist nicht wirklich das schwerste Tool.

komplett nutzbar als freeware oder bezahl bzw. shareware?
 

gelöschter Benutzer

Guest

G
Also jetzt stellst du dich schon ein wenig arg an. Die von dir gewünschten Informationen findest du auf den von mir verlinkten Seiten.
 
Oben