• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

[Tablet] PDF Dateien vom Win/Linux PC auf Ipad übertragen

FLXX

Neu angemeldet

Registriert
4 Juli 2018
Beiträge
10
Ort
Deutschland
EDIT:
Das ipad hat ist ein Ipad 3 und hat IOS 9.3.5
(== Sharing-Apps für IOS 11 gehn also nicht)

Hallo.

ich hab ein Ipad von einer Freundin geliehen bekommen und darf das für ein Seminar nutzen.
Nun möchte ich einige wissenschaftliche PDFs auf das Ipad transferieren, um sie da zu lesen.
Ich habe einen Windows 7 Laptop und auch ein Linux Mint Laptop. (wobei die besagten PDFs derzeit noch auf dem Win7-Firmen-Laptop liegen)
Jetzt müßten diese PDFs also am besten ohne Umweg über den Mint-Laptop direkt auf das ipad.
Wie kann ich das am besten drahtlos, iphonelos und unter Umgehung der amerikanischen icloud (mit itunes, etc.) anstellen?
Eine ipad/Apple-fähige Festplatte / USB-Stick mit Lightning-Anschluß habe ich nicht.
und ich möchte (kann/darf) diese PDFs auch nicht in die icloud blasen. (vertraulich)
Einen Server möchte ich auf dem Win7-Laptop aber auch nicht einrichten - das wäre etwas unsicher.
Bluetooth und mein WLAN hätt ich noch anzubieten.

Jetzt hab ich schon über eine Stunde Videos geschaut, wo drin erklärt wird, wie ich mit Itunes Bilder und mp3 ganz einfach vom Mac auf ipad, vom Ipad auf Windows PC, vom iphone auf ipad und soweiter laden kann.
youtube versteht mich nicht.

Ich brauch aber Win7/Linux ---> Ipad.
und ohne clouds. Wenn geht drahtlos, ohne Hardwarekauf.
Wenn das nicht so riskant wäre, würd ich ja einen Server[xmapp] auf Win7 einrichten.
oder nen guten alten FTP Server - aber Safari leitet ja jede URL (mit Dateinamen) nach Hause weiter. [OK, die könnte ich umbenennen - bleibt nur das Sicherheitsproblem mit dem Server ansich]

Ahhh Apple .... die wollen alles so einfach. Aber ich sollte/darf die PDFs besser nicht ins internet lassen.
Da muß es doch noch einen anderen Weg geben, ohne daß ich auf ihre Kosten wie wild Apps aus dem Store installiere und an dem ipad-System herummanipuliere.

Außerdem bräuchte ich bei der Gelegenheit noch einen kostenlosen, aber vertrauenswürdigen PDF Reader. (Editieren, Anstreichen nicht notwendig; Lesen + Zoomen reicht)
(auf dem Win-Rechner ist Sumatra, auf Linux Calibre vorhanden)
im Appstore sind ja unübersichtlich tausende inapp-Kauf-Apps. :(

Auf nem Samsung Tab wäre das mit Android sicher weniger problematisch: USB-Kabel rein, Dateien mit nem Dateinmanager raufschieben, fertig.
OK, PDF Anzeige-Apps - gibt's da vorinstalliert sicher nur PolarisOffice PDF Betrachter. Und mehr - datenhungrige kosten/lose natürlich im playstore.
Naja, ändert nix. Hab hier nur das ipad.

Also es gibt für ipad die kostenlose App "phone drive" - die nutzt glaub ich eine eigen oder andere cloud-Anbieter. Das ist inakzeptabel, da ich nicht weiß, wo die PDF-Daten landen.

Es muß doch einen Weg geben, die Dateien auf diese dämliche Schachtel zu kriegen ...
AhhhhhhhhhhHHH!!! ...


Ich sag schon mal Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ungesund

Feiner Herr

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
1.868
Ort
Achterbahn
Lad die pdfs z.b. Bei box.com oder einem anderen anbieter hoch, und lad sie von da in die Books app. Dann sind die lokal gespeichert und anschaubar.
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.566
Was SnoopyBG sagt. Kennwortgeschützte ZIP per Email. Dann kann auch keiner im Netz so einfach mitlesen.
 

Zoldan

NGBler

Registriert
13 Okt. 2013
Beiträge
174
@FLXX

Wenn sich dein Notebook und das iPad im selben Wlan befindet (wovon ich mal ausgehe), dann könntest Du auch so ein Tool wie "Dell Mobile Connect" verwenden. Damit hättest Du dann ungefähr dieselben Features, als wenn Du ein MacBook mit deinen iPad gekoppelt hättest und kannst so recht einfach Dateien/Dokumente zwischen den Windows Notebook und dem iPad drahtlos austauschen.
 

FLXX

Neu angemeldet

Registriert
4 Juli 2018
Beiträge
10
Ort
Deutschland
  • Thread Starter Thread Starter
  • #6
ganz herzlichen Dank an alle

@Zoldan danke - aber ....
ein Traum würde wahr ....

leider ... ich hatte es befürchtet - das Ding setzt Windows 10 voraus.
(auf dem Firmen-Laptop ist win7; auf dem anderen Linux Mint 19
d.h. den Firmenlaptop darf ich nicht verändern)

wäre auch zu schön gewesen, wenn es (durch M$) wahr(möglich) gewesen wäre ...
dennoch, ganz herzlichen Dank
 

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.345
Ort
in der Zukunft
Wenn du mindestens ios13 hast, Kauf dir so einen Adapter
https://www.ebay.de/itm/153461277183 und kopiere es einfach per usb Stick drauf.


OK lesen hilft... Du dann geht wohl nur der Weg über Linux und eine passende Alternative zu iTunes. Das ist einiges an Arbeit aber so ist das halt.
 

der

gesperrt

Registriert
8 Dez. 2018
Beiträge
1.062
Altes ios, altes Windows, kann man machen im kommerziellen Umfeld...
 

Zoldan

NGBler

Registriert
13 Okt. 2013
Beiträge
174
@FLXX

Sehr lange dürfte da aber kein Windows 7 mehr drauf installiert sein, auf dem Firmen-Notebook. Der Support läuft sehr zeitnah aus. Hast Du denn einen lokalen Admin, um überhaupt etwas installieren zu können?
 

der

gesperrt

Registriert
8 Dez. 2018
Beiträge
1.062
Achso, und cloud ist böse, veraltete OS nicht?
Mit der IT Abteilung würde ich mal reden.
Hört sich nach öffentlichem Dienst an :)
 

musv

Bekannter NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
3.325
Ort
/dev/null
Ich würde das bei Google-Drive hochladen.

Browser öffnen, bei Google anmelden, Dateien im Browser hochladen und auf dem iPad per Browser wieder runterladen.

Wenn es die NSA jetzt nicht in Sekundenbruchteilen knacken darf, kannst du ja noch die PDFs vorher in ein rar-Archiv oder ein anderes Packformat packen, womit das iPad zurechtkommt.
 

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.345
Ort
in der Zukunft
Die "Zeit" ist irrelevant... die Analyse der Dateien passiert beim hochladen bevor man sie sieht.
"Geheime" oder wichtige Daten nicht in die Cloud zu legen finde ich durchaus gerechtfertigt. Es gab in der Vergangenheit durchaus komische "Zufälle" von Patentklau. Und selbst wenn nicht, gibt es vor allem nach dem die Gesetzesgrundlage für viele Datenabflüsse in die USA gestoppt wurde echt auch rechtliche Probleme solche Daten in solche eine Cloud zu legen.
Im Zweifel hängt da nicht nur der Job dran sondern die gesamte Karriere / das gesamte Leben (Wegen Anklagen im Anschluss).

Das ganze gut verschlüsselt in ein Archiv ist sicher keine blöde Idee.
Ob es dann ein rar für iOS gibt - und für so eine alte Version ist die nächste Frage.

Allgemein finde ich es aber spannend das für alle der einfachste Weg ist die Daten über den halben Globus zu schicken um sie 5cm durch den Raum im gleichen Zimmer zu bewegen.

Ich würde schlicht vorschlagen den Laptop mit zu nehmen statt so ein altes iPad.
Die Generation ist ja auch nicht gerade leicht ...
 

FLXX

Neu angemeldet

Registriert
4 Juli 2018
Beiträge
10
Ort
Deutschland
  • Thread Starter Thread Starter
  • #13
Guten Morgen

Danke nochmal (an alle)

ja, es handelt sich bei den Dokumenten nicht um streng geheime Formeln oder Dokumente.
Aber das sind teilweise firmeninterne Verträge, die besser nicht in andere Hände geraten sollten.
Sind halt Handels-Interna zwischen zwei Firmen.
Geht halt andere Firmen nix an.

"Du" willst ja in der Bahn auch nicht, daß einer über die Schulter Deine WA-Nachrichten mitliest, sondern nur der Marc Zockerbalg das darf.

Klar, da sitzt jetzt bei Äppel kein Steve Wozniak der da einzeln reinschaut, welche Dateien ich bei icloud, googelDrive, MSOneDrive, etc. hochgeladen hab,
sondern da wird sicherlich ein Algorithmus die Dateien analysieren (PDFs lesen) vorsortieren und bei interessantem Inhalt an einen menschlichen Operator zur Ansicht weiterleiten.

So, meine bisherigen Erfolge mit verschlüsselten ZIP Dateien:
also ich hab ein blabla.pdf in eine passwortgeschütztes (mehr ist es eigentlich nicht; Dank Phil Katz) ZIP gepackt, nochmal gepackt (damit der usrpüngliche Dateiname im Archiv nicht mehr sichtbar ist ). Auf meinen eigenen Server geladen, Äppel im Safari meinen Servernamen/IP brav mitgeteilt (naaaain, die schauen kein zweites Mal vorbei. nööööö)
egal.
Also ich hab die Zipdatei hinten an meine Url gehängt (also http://meinserver.deX/verzeichnis/bla.zip) und -
was kommt:
Tja und was kommt?
Jetzt wird es interessant: Safari kann die Datei nicht laden.
OK, nicht öffnen, - leuchtet ein - ist a) ein ZIP, b) obendrein noch veschlüsselt - aber LADEN könnte es die doch.
nochmal hingeschaut, Tippfehler ausgeschlossen -

Ha, also nochmal was simples probiert:
Nur ne Textdatei raufgeladen, an die URL drangehängt. Wird angezeigt.
ZIP - will er weder herunterladen (noch öffnen - OK, versteh ich.).
(Linux, Windows würden einfach bei Eingabe in der Adresszeile die Datei herunterladen und ggf. bei Firefox interner Verknüpfung irgendwas damit machen)
Das Ipad will nicht laden/speichern. Will nur anzeigen. **gnarf**
Also hab ich die PDF schließlich ungepackt für alle äppel Admins sichtbar raufgeladen, mein Serververzeichnis ganz freigegeben und
http://meinserver.deX/verzeichnis/ aufgerufen -
und siehe da, die PDF wird geöffnet. Es wird angeboten, die ibooks hinzuzufügen.
Kann man machen. Juhu.
und gleich ein Backup in der iclaud. "Falls mir mein PDF mal verloren geht."
(passiert ja täglich. Kaum hat man seine PDF, isse weg, is klar.. Äppel. Is mir zwar ohne cloud und Backup am WindozzPC noch nie passiert, aber könnte ja am Profigerät passieren.)

mhh, aber genau das möchte ich mit meinen interna-PDF nicht machen.

Jaa, also hab ich heute rumtelefoniert und von nem Freund einen Lightning<->USB Stecker vorbeigebracht bekommen.
gleich drangesteckt, Windows hat den Treiber gesucht. Auf dem Ipad den Zugriff erteilt.
und versucht, die PDF in das apple001 Verzeichnis Apple Ipad > internal Storage > DCIM zu schieben (kopieren).
(in dem Verzeichnis befinden sich nur ein paar (7) von mir selbst damit gemachte Fotos)

Es erscheint im Windowsrechner ein Fenster mit Fortschrittsbalken. Der verschwindet wieder.
Und nix passiert weiter.
Also mit dem Kabel kann ich da auch nix draufladen.
grrrr...
Mit nem Android tablet hätte man diese Probleme sicherlich nicht :/ USB dran, raufschieben, fertig. Danke Äppel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben